BL 2013/14 #02 Eintracht Frankfurt – FC Bayern

Spiel: Eintracht Frankfurt – FC Bayern
Wettbewerb: Bundesliga
Historie: Spiele gegen Frankfurt

Saison 2012/13, 06.04.2013
Eintracht Frankfurt – FC Bayern 0:1 (0:0)

Dantes Schüssel und Schweinis Hacke

Der FC Bayern ist Deutscher Meister 2012/13! Rekord-früh. Rekord-dominant. Wir sind es aus eigener Kraft geworden und der Sieg in Frankfurt war der letzte Mosaikstein. Dazu gratulieren wir den Spielern, den Verantwortlichen, allen, die an diesem grandiosen Erfolg ihren Anteil haben und nicht zuletzt uns selbst, den Fans, die schließlich auch daran beteiligt waren. Was muss ich dann aber im Nachgang lesen? Ja, irgendwie ist das schon toll, was die Bayern da geleistet haben, Glückwunsch, aber feiern, noch nicht einmal richtig feiern können die doofen Bazis!

Saison 2010/11, 23.04.2011
Eintracht Frankfurt – FC Bayern 1:1 (0:0)

Die hessische Bestie bleibt unbesiegt oder Nein, wir sind selber schuld

Spielberichte direkt nach Abpfiff sind so eine Sache bei mir. Gut, weil man sie dann aus dem Kopf hat. Schlecht, weil diese dann eher emotional gefärbt sind. Nun. Es ist wie es ist. Ich bin wie immer spät dran. Andererseits ist das ja inzwischen regelmäßig so und Zeit zum Nachdenken hat man so auch noch. Gut. Auf diese Weise sieht man das alles viel differenzierter. Ich verzichte auf Tiraden gegen die Frankfurter Eintracht, auch wenn dieses Spiel ein Rückfall in längst vergangen geglaubte Zeiten war.

Saison 2009/10, 20.03.2010
Eintracht Frankfurt – FC Bayern 2:1 (0:1)

Das war ja alles absehbar, oder?

Ehrlich gesagt ist mein emotionaler Zustand rund um das Ende des gestrigen Gastspiels des FC Bayern in Frankfurt nicht zitierfähig. Komischerweise ging es kurz danach schon wieder. Vielleicht lag es an den immer platter werdenden Allgemeinplätzen der sog. Sport-Journalisten bei Dienstleistern wie z.B. Sky. Nach dem dritten Satz fiel Studio-Moderator Dieter Nickles nichts Besseres ein, als einen Zusammenhang zu konstruieren zwischen dem nächsten Gegner in der Championsleague und den späten Toren der Eintracht.

Klick zum Ende der Kommentarliste

45 Gedanken zu „BL 2013/14 #02 Eintracht Frankfurt – FC Bayern

  1. Frankfurt. Es gibt ja so ein bis ein paar mehr Vereine, mit denen ich gar nicht warm werde. EIntracht Frankfurt gehört dazu. Vielleicht weil sie Auswärts-Angstgegner waren und ich schon jahrelang Fan war, bis wir dort zum ersten Mal gewonnen haben. In letzter Zeit leistet Veh da gute Arbeit und als Aufsteiger direkt in die internationalen Ränge – Respekt.
    In der letzten Saison war es unser Meisterspiel mit Zauberhacke.
    Ich erwarte wieder ein schweres, knappes Match, die werden ihre Lehren aus dem Berlindebakel gezogen haben.
    Bin gespannt, ob Götze schon mal reinschnuppert…
    Aber morgen guck ich erst mal, wie die Stimmung andernorts so ist 😉

  2. Öhm…
    Die Eintracht Angstgegner?
    Meine Assoziation ist da eher Tor-des-Jahrzehnts-Fänger:

  3. @platoche,
    allerdings. Dieses Traumtor (1989) führte zum ersten Sieg (1:0, DFB-Pokal) in Ffm seit ca 18 Jahren (wettbewerbsübergreifend) – und damit zum ersten meines Fan-Lebens nach vielen harten Jahren ;-). Kurz danach klappte das gleich nochmal in der BL, seither immer mal wieder, aber trotzdem: Nirgends haben wir eine so schlechte Bilanz wie in Frankfurt, notfalls auch dank Trap’s Wechselkünsten (11freunde.de/artikel/frankfurt-bayern-1995-trapattoni-und-der-wechselfehler).
    Daran sollte Pep mal arbeiten. Also pack ma’s!

  4. Wird heute eine verdammt enge Kiste in Frankfurt. Mein Tipp: Götze erzielt in der Nachspielzeit den 2:1 Siegtreffer!!

    Und der BVB wird sich verdammt schwer tun gegn die Braunschweiger. Aber für drei Punkte wird es für die Borussia wohl reichen. Ansonsten sehe ich schwarz im Kampf um einen Platz in der Euroleague. Oder wie lautete noch einmal das Saisonziel der schwachgelben? 😉

  5. Hm, seltsames Spiel. Teilweise offensiv echt schön, dann aber hinten wieder zu anfällig. Vor allem bei Kontern sind wir zu anfällig.

    Weiß jemand was über die Pfiffe gegen Dante?

  6. @Hrumsch:

    Laut Kommentator wegen des Handspiels aus dem letzten Aufeinandertreffen, das Dante nicht zugegeben hat.

  7. Jo, hab ich dann auch gehört. Verständlich.

    Ziemlich schlechtes Spiel jetzt…

  8. Hauptsache 3 Punkte sag ich mal. Miese Chancenverwertung, dazu hinten wie 2011. Glück gehabt.

  9. Letztes Jahr war es in Frankfurt auch eine Zitterpartie am Ende, das passiert nunmal, wenn man versucht, immer den Ball ins Tor zu tragen.
    Trotzdem kann man bei dem Auftaktprogramm mit 6 Punkten zufrieden sein.

  10. 2/2 mit neuem Trainer gelangen übrigens zuletzt in der ersten Hitzfeld-Saison. So lange das Ergebnis stimmt, während sich das Team noch einspielen muss, ist alles ok.

  11. Tabellenführer nach 2 Spielem, 6 Punkte, das für einen Neustart wirklich nicht schlecht. Morgen rechne ich aber mit einem klaren Sieg für die Biene Maja.
    Unser Spiel wie in den letzten Wochen hinten noch etwas anfällig, vorne teilweise sehr schön aber noch nicht ganz rundlaufend und effizient. Aber ich sehe das Team auf einem guten Weg.
    Heute in Stuttgart ein Bundesligaspiel bei 2/3 gefülltem Stadion erlebt. Kannte ich gar nicht mehr…
    Und dann noch ziemlich mäßiger Fussball… Kannte ich auch nicht mehr 😉

  12. @severus

    Und wenn man den Artikel zu Ende liest, weiss man auch warum…

  13. Mund abputzen. Weiter geht’s. Muss ehrlich sagen nach den beiden Spielen 6 Punkte ist schon ordentlich. Wenn auch ohne Glanz. Wie oben schon angemerkt, das klappt auch nicht immer am Start mit neuen Trainern und schon gar nicht gegen die beiden.
    Nächste Woche ist Goetze noch ein bisschen weiter und Thiago und Javi sind auch ausgeschlafen. Netter Nebenkriegsschauplatz Hr Sammer!
    Bin mal gespannt wie die falsche 9 Situation weitergeht, wenn Mario weiter so knipst.

  14. Ja, wird spannend. Nach den Sammeraussagen sind Thiago und Martínez wohl in der nächsten Partie Stammkräfte. Ich rechne auch noch mit Robben. Dann müssen schon drei weichen.
    Wen trifft es? Pause für Müller? Unser Kraftwürfel und Dante?

  15. Der BVB spielt übrigens auch einen ziemlichen Stiefel und das auch schon gegen Augsburg.

  16. Ja, schade für Augsburg. Ein Fehlpass in der eigenen Offensivaktion und kurz die Ordnung verloren.
    Vorher mit viel Aufwand und Glück die null gehalten.
    Ist immer ein harter Schlag für die Mannschaft, die soviel gegeben hat. Unabhängig davon das der BVB der Gegner war.

  17. Oha ! Stimmungsboykott beim Heimspiel der Schwarz-Gelben, weil die Polizei die Ultras gefilzt hat, die in den letzten Spielen Ärger gemacht haben. Dummheit ist doch ansteckend. Muss wohl beim Scharmützel in London übertragen worden sein.

  18. @Lucimar: Wieso? Ich will gar keine weitergehende Freiheit für die Vollpfosten in der Südkurve. Wer „koan Neuer“ fordert (oder es duldet), Pyros zündet und sich für den heimlichen, eigentlichen Souverän in der AA hält, darf froh sein, wenn er überhaupt reinkommt. Und keine Forderungen stellen…

  19. ach, jiggaman, wenn doch alles so einfach wäre…inzwischen gibt es durchaus nachdenkliche stimmen aus der ecke, die du da verteufelst.

    im Gegenzug könnte man auch sagen, wer Fußballfans terrorexperten als Verhandlungspartner schickt; wer ein simples gemüt als völlig ahnungslosen fanbeauftragten installiert, wer sich einem echten Dialog mit allen betroffenen verweigert wie die chinesische KP – der muss sich nicht wundern, dass er tote hose in der arena erntet.

    seit jahren warte ich darauf, dass ich unsere vereinsführung mal mit dem „normalfan“ befasst, der in der 80. zum Auto hastet, in der 30. pfeift, wenn der fc bayern noch nicht führt und ansonsten das bräsige tribünenlebens als kundennummer führt. denen sagt keiner, wie sie sich aufführen sollen. tja, sind halt die besseren Konsumenten – und der stimmung genauso abträglich wie die boykotteure der Südkurve.

    ohne Kompromisse beiderseits wird es nicht gehen. herrn salewskis neue kurve mit neuen leuten und neuen Liedern dürfte zur Meisterschaft 2029 fertig sein…

  20. ich hab unterschrieben, weil ich @rotweiss zustimmen kann. So wie bisher kanns nicht weiterzugehen und das Heft des Handelns hat der FCB in der Hand. Vielleicht klappts ja vor 2029, aber vermutlich nur, wenn sich alle Seiten bewegen. Erschreckend finde ich die tiefen Gräben innerhalb der Fanszene, den „Aufschrei“ der jeweils „anderen“, wenn sich einer mal positioniert. Da brauchen wir die Schwarzgelben ja gar nicht mehr…

  21. Mir fehlt Zeit & Kraft über all diese Dinge ausführlich zu bloggen. In meinem Kopf & meinem Herzen bewegt sich diesbzgl. jede Menge.

    Im Prinzip bin ich – auch wenn ich nicht immer Ultra-Fan war/bin – bei @rotweiss.

    Mehr als diesen Link kann ich gerade nicht beisteuern zur Diskussion. Eine Zusammenfassung eines gestrigen Treffens. Lest und schüttelt selber. Eure Köpfe.

    http://www.miasanrot.de/fanclu.....ustration/

  22. …bin ich auch nicht, paule – als Mittfünfziger steh ich irgendwo dazwischen. erbärmlich unsere vereinsführung, die offenbar als Motto hat: einfach gar ned ignorieren. ich versteh die Kids, die sich sagen: dann machen wir eben gar nix mehr. nur noch auswärts.

    gibt es keinen spieler, einen Bayern wie lahm, müller, schweinsteiger, der vermitteln könnte? die merken das doch auch – und das macht auch denen keinen spaß, garantiert nicht! mein Gott, ist das alles eine Sch… – und das bei einem der topvereine der welt in einem der schönsten Stadien. zum heulen!

  23. @Rotweiss:
    Glaubst du denn,dass die Spieler Bock haben sich mit den Fans auseinanderzusetzen, wenn sie sehen wie einer von ihnen (Neuer) behandelt wird?

  24. @ antikas: natürlich nicht. deswegen sag ich doch: ich steh genau dazwischen. die koan neuer-aktion war wohl auch der schlimmste dorn im fleisch des vereins neben der Hoeneß-beshimpfung wg. 1859-hilfe. das haben die bosse den Ultras nicht vergessen.
    kann ich sogar verstehen…

    aber nun wäre die zeit, langsam mal die gräben zuzuschütten und aufeinander zuzugehen. dazu müssten sich die oberen halt auch mal ins direkte Gespräche mit den schmuddelkindern begeben. nochmal: ohne kompromisse beiderseits wird es nicht gehen.

  25. Ironischerweise könnte am ehesten noch Neuer selbst vermitteln. Er ist derjenige, der aufgrund seiner Vergangenheit die Fans/ Ultras versteht.

  26. @rotweiss, wow, Danke und Respekt!

    Ich hab das ja auch schon geschrieben, beispielsweise diese „koan Neuer“ Aktion war einfach nur schlimm und über jedes Ziel hinaus. Abgesehen davon, dass sie inhaltlich einfach nur Müll war, holt sie die „Ultras“ immer wieder, zu jeder Zeit ein und wird als Argument gegen die Sinnhaftigkeit eines Dialoges verwendet. Jetzt sind wir an einem Punkt, an dem sogar die SCHICKERIA selbst erkannt hat, dass sie Fehler einräumen und auf die „Fans“ zugehen muss…..das hat sie getan und man sollte das einfach zumindest anerkennen und nicht immer wieder mit den gleichen Argumenten im Keim ersticken…….wenn ich dann halt sehe, dass bei einer Veranstaltung mit Club Nr. 12, SCHICKERIA etc. kein handlungsbevollmächtigter Vertreter des Vereins anwesend ist und das in der derzeitigen Situation, dann möchte ich nur noch schreien/verzweifeln.

    Wie „rotweiss“ so schön geschrieben hat, ohne Kompromisse beiderseits wird es nicht gehen………wenn der FC Bayern dazu tatsächlich nicht mehr bereit ist, dann soll er das aber auch endlich offen und ehrlich so sagen und nicht rumeiern.

    Sorry, das ist jetzt unsachlich, wenn ich aber an Samstag denke, daran, dass uns 8.000 Franken im eigenen Stadion in Grund und Boden singen, unseren Präsidenten ohne Gegenwehr beleidigen können, dass die Haupttribüne um 17:05 Uhr und die Gegengerade um 17:10 nur noch halb gefüllt sein werden, dass an Stimmung von Seiten der Bayernfans eine versuchte La Ola Welle und mehrmals ein „steht auf….“ zu Buche steht, bei 0:0 zur Halbzeit gepfiffen wird, dann könnt ich kotzen, aber dann soll es wohl so sein, dann bin ich gespannt auf die „neuen Leute“ und die „neue Kurve“………

  27. adhoc-Meldung vom C12-Vorstand:
    Der Vorstand des FC Bayern teilt mit: Auswärtsdauerkarte für Pokal und CL wird mit sofortiger Wirkung wieder eingeführt, freie Blockwahl in der Südkurve soll getestet werden. Weitere Vorschläge der Fanszene zur Verbesserung der Stimmung sollen in den nächsten Wochen oder Monaten auf Umsetzbarkeit geprüft werden.

    … ja ist denn heut scho Weihnachten?

  28. ui. das klingt ja fast als gäbe es Licht am Ende des Tunnels.
    Bis die nächte Pyro-Fakel auswärts gezündet wir. Da bin ich mir leider sicher…Das müssen die Süd-Kurvler als erstes unterbinden. Sonst hilft auch kein offener Brief mehr.

  29. KHR macht schon wieder auf dicke Hose. Unsouverän, großk…ig und unfähig, auf Kritik angemessen zu reagieren.

    „Ich habe derzeit das Gefühl, dass einige fast schon verzweifelt versuchen, uns am Zeug zu flicken. Wir stehen rundum mit der Note 1+ da, sportlich wie wirtschaftlich, und das scheint nicht allen zu gefallen und wir sollten aufhören, uns für die sehr guten Leistungen zu rechtfertigen“

    Nein. Rundum mit Note 1+ nicht. Die hier angesprochenen Fanproblematiken und die Steuergeschichten verdrängt man.
    Er reagiert immer ziemlich dünnhäutig und humorbefreit. Einfach mal nicht auf Äußerungen Externer zu reagieren wäre die bessere Option gewesen.

  30. Naja, sportlich und wirtschaftlich trifft das mMn schon zu. Fanszene und Uli H. kann ich bei keiner der beiden Kategorien einordnen. Ich denke, KHR meint die Presse, die vergeblich das Haar in der Suppe sucht und Guardiola in seine Aufstellung reinreden will.

    Die Meldung seitens des Vereins freut mich sehr. Wäre toll, wenn dieser Nebenkriegsschauplatz vorbei wäre.

  31. Der C12-Napto hat auf Twitter gesagt, dass man sich aufVereinsseite wohl bewusst ist, dass das mit den Pyros nicht komplett aufhören wird.

  32. klingt ja nach hoffnungsschimmer, was man beim Club nr 12 lesen kann. aber, liebe ultrafreunde (ich weiß, der c12 ist KEINE ausschließliche ultravereinigung) – ein totaler verzicht auf pyro wäre mal ein Signal, das es der vereinsführung erschweren würde, weiter stur zu bleiben. also auch auswärts. brennt die dinger doch an der bavaria oder aufm acker ab…

    gespannt bin ich auf tests, wie man eine freie Südkurven-platzwahl hinkriegen will. letztlich habe ich den eindruck, auch die Chefs haben kapiert, wie viel miese PR die Diskussion nach dem supportmäßig deprimierenden gladbachspiel gebracht hat. darf man träumen? eine brodelnde Arena am samstag gegen den glubb und nix da von wegen „franken singen uns an die wand“, gell ultramuc?! 🙂

  33. @rotweiss, anscheinend muss man einfach nur mit dem schlimmsten rechnen und schon passiert etwas sehr unerwartetes und erfreuliches…..

    Ohne das ich jetzt gleich abheben will, aber vielleicht ist dieses Spiel am Samstag dann nicht nur kein Fiasko gegen singende Franken, sondern auch ein Startschuss in eine bessere Zukunft der Südkurve, zu einem konstruktiven Dialog auf Augenhöhe, mein Gott, wär des schön!

  34. Da ich momentan auf Reisen bin nur kurz:

    #Spiel
    Konnte nur Konfi in einer Sportsbar schauen. Sah für mich aber ab Min. 30 etwas arg lässig und mit viel Glück am Ende. Aber immerhin stimmen die Ergebnisse. Der Rest wird auch noch.

    #KHR
    Tut das was er tun muss:seinen (/unseren) Verein gegen Angriffe von aussen verteidigen und hat nichts anderes als Recht. Reden ist in dem Fall Gold.

    #Südkurve
    Na klingt doch erstmal nicht schlecht. Jetzt haben die Fans die Möglichkeit zu zeigen, dass sie es wert sind.

    So, Spiel am Sa. werde ich leider auch noch verpassen aber da brennt nix an.

  35. @Frankyy

    Kalle macht alles genau richtig. Ich kann jedes Wort unterschreiben. War schon lange mal wieder an der Zeit, ein paar Leuten verbal übers Maul zu fahren.

    Völler und vor allem Bruchhagen sollen einfach mal die Schnauze halten.

    Genau wie Herr Veh und Herr Streich, die mit ihrem immer gleichen Gesabbel, dass die pösen Schiris die pösen Payern immer pevorzugen (vor allem wenn es gegen ihre Rumpeltruppen geht), einfach nur noch restlos zum Kotzen sind.

    Und wenn wir als bester und reichster Verein Europas (wenn nicht der Welt) nicht mit 1+ dastehen – wie hätten wirs denn gern, hm?

    Manchen kann man es anscheinend nie recht machen…

  36. recht so, @twd,
    chleudert die purchen zu poden, vor allem diesen pruchhagen 🙂

  37. Recht haben – ja … nur darum gehts hier in D immer.
    Geschickte, positiv imagebildende Kommunikation geht anders.
    Davon kann man nicht genug haben.

  38. Recht hat er der Kalle.
    Wie die Presse, vor allem sky momentan versucht, die Sensation (dass der FCB ein Spiel verliert) herbeizureden ist ja fast schon peinlich. Das nicht gegebene Tor von Alex Meier als Beispiel: Nur im Standbild mit eingefügter Linie konnte man erkennen, das der große Zeh von Boa noch hinter Meier war. Schon stürzen sie sich drauf. Auf der Gegenseite bei Robbens Abseitstor gabs nicht mal eine vernünftige Zeitlupe. Super das Interview mit Meier danach: Wieso ist ihnen das Tor aberkannt worden? Waren sie mit der Hand dran? Weil Abseits wars ja eindeutig nicht.
    Dieser Reporterarsch weiß wahrscheinlich nicht mal was abseits ist, aber er hat Befehl so zu fragen.
    Bayern wird auch diese Saison mal ein Spiel verlieren, wie auch alle Saisonen vorher. Die Medien (nicht der FCB) bauschen das jetzt schon auf als wär das eine Weltsensation. Die ARD wird um 20.15 Uhr einen Brennpunkt platzieren.
    Irgendwie ärgere ich mich darüber gar nicht mehr, sondern amüsiere ich mich noch über die Dummheit des Teils der Menschheit, die diesen Müll glaubt und nachplappert.
    Ärgern tu ich mich nur über die Bayern-Fans, die jetzt schimpfen und maulen weil wir so schlecht spielen, nur 3-1 gegen Gladbach, nur 1-0 in Frankfurt. Und die hatten sogar Torchancen. Wow. Alles unter 7-0 ist scheiße. Die sollen sich mal die Ergebnisse von letzter Saison anschauen, da haben wir auch mal ein Spiel knapp und sogar manchmal mt etwas Glück gewonnen.

  39. @wohlfarth

    Genau so siehts aus.

    Zum Thema Stimmung: in der WO war ein Interview mit Kalle, in dem er anscheinend die Friedenspfeife in bezug auf die Ultras auspackt.

    Könnte also sein, dass jetzt mal wieder geredet wird – und sogar miteinander.

  40. schön wär’s, wenn bald miteinander geredet würde. für morgen wünsch ich mir ein lautes „süd,süd,südkurve“ aus allen ecken des Stadions als beweis, das wir diesen stimmungskern brauchen.

    und wir brauchen ihn: ohne pyro, ohne beleidigungen der eigenen vereinsführung und eigener spieler (gegner beleidigen ist ok 🙂 und gehört zur folklore), ohne bescheuerte kloppereien auf irgendwelchen parkplätzen, ohne gewalt (auch wenn ich weiß, das die in muc wahrlich nicht das Hauptproblem ist). nur mit fantasie, kreativität, Witz, lautstärke und leidenschaft. ich hab so einen in der familie – ich weiß, wie sehr die leiden unter der momentanen Situation.

    ceterum censeo: ohne Kompromisse beiderseits wird’s nicht gehen. hab ich glaub ich schon mal geschrieben…die hoffnung stirbt zuletzt…

  41. Ende

Kommentare sind geschlossen.