Schafft die B-Elf die Wende gegen den CL-Qualifikanten?

Sattelmeier – Alaba, Van Buyten, Breno, Contento – Robben, Schweinsteiger, Van Bommel, Ribéry – Klose, Olic

Diese Mannschaft spielt schon mal nicht gegen Hannover, den aktuellen Tabellendritten der Bundesliga.

Eher diese hier:

Butt – Lahm, Demichelis, Badstuber, Braafheid – Altintop, Kroos, Timoshchuk (Ottl), Pranjic – Müller, Gomez

Ist das jetzt gut oder schlecht?

Abgesehen von Demichelis, Braafheid und Pranjic sehe ich tatsächlich kaum Unsicherheitsfaktoren. Auf dem Papier. Wie all das dann aber am Samstag aussieht, wenn Hannover vielleicht in Führung geht?

Die Abwehr stellt sich von selbst auf. Mehr geht nicht. Außer vielleicht noch Herr Haas. Vorne Müller und Gomez. Das letzte Aufgebot. Vielleicht mit einem platzenden Gomez-Knoten? Kein Spiel zu früh.

Und das Mittelfeld?

Timoshchuk und Pranjic als Doppelsechs? Reicht das gegen Hannover? Muss es.

Ähnlich wie ich dies im verspätet gehörten Fehlpass-Podcast vernahm, würde ich Timoshchuk durchaus als ernsthafte Option sehen. Allein aufgrund seiner Berufseinstellung und seiner grundlegenden Fähigkeiten. Zeig es uns, Anatoliy!

Insofern van Gaal weiter sturköpfig an seinem System festhalten will, können wir ja alternativ davon ausgehen, dass auch diese Startelf eingespielt ist, oder habe ich da was falsch mitbekommen?

Wie auch immer, Samstag Abend um 17:30 sind wir schlauer.

Nur der FCB!

Klick zum Ende der Kommentarliste

85 Gedanken zu “Schafft die B-Elf die Wende gegen den CL-Qualifikanten?

  1. Hat Ottl unter Magath nicht auch mal Innenverteidiger gespielt?
    Ihn würde ich Demichelis noch vorziehen, nachdem Haas (verletzt?) anscheinend nicht zur Verfügung steht.
    Wenn Tymoshchuk jetzt nicht von Anfang an spielt, wann dann? Er hat seine Chance verdient!

    Wie dem auch sei: Ich denke auch, daß die Notelf Hannover schlagen muss, das ebenfalls Verletzungsprobleme hat.

  2. Servus,
    Demichelis angeblich nur Bank…für ihn wohl Timoschtschuk als Innenverteidiger.

    Nach den letzten Leistungen unseres Michos nur konsequent…Timoschtschuk hat eigentlich immer stabil gespielt, nicht überwältigend, aber stabil, im Gegensatz zu Micho halt.

  3. 17.30h?! Ist da schon die Nachspielzeit einkalkuliert, die der Schiri immer gibt, so lange bis die Bayern doch noch ein Tor machen? 😉

  4. Micho spielt wohl nicht und das ist ja auch richtig so. Die Mannschaft sollte in der Lage sein die 3 Pkt. gegen die Hannoveraner einzufahren. Danach sieht man ja wieviele Spieler uns nächste Woche wieder zur Verfügung stehen.

    Timo wird sich hoffentlich beweisen und eine passabele Leistung bieten.

  5. Wenn Micho nicht spielt, spielen wir dann also mit Ottl und Pranjic auf der Doppel-6?

    Und hat jemand Infos darüber, ob Kroos endlich mal auf die 10 darf, oder wird da lieber Müller hingestellt?

  6. Vielleicht versucht er es auch mit Braafheid als IV und Pranjic auf links.
    Dann wäre Altintop auf rechts und Ottl+Tymo auf der 6. Kroos als 10 und Müller als 2. Stürmer.

    Fragen über Fragen. In Kürze wissen wir mehr.

    Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen: Jawoll, es ist gut! Meine Meinung. Die Wahrheit wissen wir erst hinterher, aber die Truppe wird das Ding heute schaukeln. Wannimmer die Voraussetzungen schlechter nicht sein könnten, ist es Zeit, ein Zeichen zu setzen.

    Btw, gehen die Dusel-Dortmunder und die Euphorie darum nur mir langsam auf den Sack?

  7. @ Ribben:

    Gib den Dortmundern mal noch ein paar Wochen, dann landen die auch wieder auf dem Boden. Direkt neben den Mainzern.

  8. Für alle, die es noch nicht kennen, auf Zeitonline beim Länderspielblog zum Kasachen-Spiel gesehen, zum Thema Gomez-Bashing:

    „Tor vom Gomez, jetzt übertreiben sie aber bei der Wettmafia!“

    „Kennedy-Mord, 9/11, das Gomez-Tor. Ereignisse, bei denen jeder weiß, wie und wo er sie erlebt hat.“

    Jetzt muss (!!) Gomez die Witzeleien beenden.

    Aber schade um solche Sprüche wär’s dann allerdings auch 😉

  9. Ich finde Mainz und Dortmund zur Zeit noch sehr erfrischend in ihrer Spielweise. Wie gut Mainz bisher ihre limitierten Mittel nutzt und was der BVB aus seiner U23 rausholt ist schon respektabel, ein paar clevere Transfers waren bei beiden Mannschaften auch dabei. Und das unten gefeuert und oben gefeiert wird, war schon immer so. „Fußball ist Tagesgeschäft“ sagt der Titan dazu.

    By the way, hatte gestern nur die 1. HZ gesehen, aber der Hummels…also jedesmal wenn ich den sehe, spielt der richtig stark. Sehr reife Ausstrahlung, gutes Stellungsspiel, abgeklärte Zweikampfführung – alles schön und gut. Aber was mich am meisten beeindruckt, ist, wie gut der auch am Spielaufbau beteiligt ist. Seine Torgefährlichkeit bei Standards ist dann noch die Kirsche oben drauf. Ist mir ein völliges Rätsel, warum Löw den ständig übergeht. Der beste deutsche Innenverteidiger mMn. Und der Verein, der den mal abgegeben hat, gehört geprügelt.

  10. Bei Hummels ist es ein Hoffnungsschimmer, das er ja selbst äußert das er sich immer noch als Münchener fühlt und nicht abgeneigt wäre mal zurückzukehren. Am besten soll er nicht zu lange damit warten.

  11. moin,
    komisch, bin ich der einzige der subotic lieber nehmen würde als hummels? 😉

    egal, zur heutigen „verletztenmisere“:

    wir jammern trotz der für unsere verhältnisse derben ausfälle immer noch auf hohem niveau!
    schaut euch mal an, WER da alles auf dem platz steht!
    bis auf ottl ALLES nationalspieler!
    also, keine ausreden !!!
    und, mal im ernst: hannover muss man zuhaus auch mit dieser „not“elf schlagen…
    da gibts nix anderes 🙂

    ich erwarte ein glasklares 2:1 nach 0:1 zur pause *hahaha

  12. @vonboedefeld
    bei denen, die auf dem Platz stehen schon klar. Nur was, wenn
    – sich noch einer verletzt
    – wir aufgrund des Spielstandes taktisch irgendwas verändern müssen

    Außerdem hat und wird die Mannschaft so nie wieder zusammenspielen. Bei Ottl, Tymo, Braafheid fehlt darüberhinaus eine Menge Spielpraxis. Viele von denen, die heute spielen haben im Grunde NICHT das Vertrauen des Trainers und sollen es dann direkt beweisen.

    Ich denke zwar auch, dass es gut geht, aber die rosarote Brille geht mir noch ab.

  13. @vanboedefeld Kann es sein, dass Du den (ständig treffenden) Subotic von vor zwei Jahren im Gedächtnis hast? Subotic ist gut, keine Frage, nur hat der sich kaum weiterentwickelt. Hummels dagegen schon und ist mMn jetzt der klar bessere. Außerdem zwar angeblich in Bergisch-Gladbach geboren, aber seit dem 7. Lebensjahr für Bayern spielend. Daher, selbst wenn Subotic gleich stark wäre, würde ich doch immer Hummels vorziehen.

  14. Woher nehmt Ihr Euren Optimismus? Die Mannschaft ist nach wie vor verunsichert, hat das Pech bisher erfolgreich im Abo bestellt und obendrein noch immer nicht wieder körperlich ganz fit. Dazu kommt jetzt auch noch der Mangel an Alternativen und die Notwendigkeit, Spieler einzusetzen, die wenig Spielpraxis haben und bisher kaum das Vertrauen des Trainers hatten. Ich WILL auch auch einen Sieg glauben, doch Hannover kommt mit breiter Brust. Und wir haben nun gar keinen Spieler mehr auf dem Platz, der Verantwortung übernehmen will und kann (nein, auch nicht Lahm, der lieber durch Interviews als durch Führungsqualitäten auffällt).

  15. @koo
    genau daher nehme ich meinen Optimismus! Alle Vorzeichen stehen GEGEN uns….

  16. Ich sage, wir hauen Hannover-Messe 4:0 (in Worten vier null) aus der Arena.

    Gomez macht drei Dinger.

    Alles sieht schlecht für uns aus, Und das ist ausnahmsweise mal ein Vorteil.

    Zum einen hat kein Spieler Druck. Jeder kann nur gewinnen. Auf der Bank sitzt keiner, der nach zwei Fehlpässen reinkommen wird, also kann man etwas wagen.

    Auch das Publikum wird eher milde sein und Fehler verzeihen, wenn gekämpft wird, denn wir pfeifen personell wirklich aus dem letzten Loch. Alle werden heute zusammenrücken und die Reihen schliessen, das ist ein wohlbekannter psychologischer Effekt.

    Und Hannover hat so ein großes Maul…das ist noch keinem gut bekommen bei uns 😉

  17. @ Ribben:
    Okay, das kann man gelten lassen 😉

    Aber es gibt auch Saisons, in denen der Druck zur Lähmung der Mannschaft geführt hat. Diese Saison könnte wieder so eine werden. Haben wir zwar lange nicht mehr erlebt, aber wenn die nächsten drei Spiele nicht mind. 7 Punkte bedeuten, dann müssen wir uns an die aktuelle Tabellenregion für eine laaange Zeit gewöhnen.

    Also, auf geht´s Bayern, kämpfen und siegen (egal wie).

  18. @jennifer 8: Das ist wahr. Wer die Schnauze aufgerissen hat,ist in der Vergangenheit meist mit gesenkten Köpfen vom Platz geschlichen.

  19. Leute, Leute. Das ist ein Heimspiel gegen das verletzungsgeschwächte Hannover. Ich kann nicht erkennen, wo da Vorzeichen gegen Bayern stehen oder kein Druck da wäre oder das Publikum milde sein würde. Da spielt der deutsche Meister gegen einen Abstiegskandidaten – zu Hause! Das wird ein klares 4:0 weil der Qualitätsunterschied so riesig ist. Das würde man auch mit 9 Spielern gewinnen. Und falls nicht, ist Holland in Not (von bajuwarischen Klagen überzogen).

  20. Soll das ein Witz sein? Die Fifa ehrt die medizinische Abteilung der Holländer und die wollen die Urkunde gleich nach München weiterschicken. Tja, da kann der Mull ja einpacken.

  21. Naja, wie der „deutsche Meister“ haben wir schon lange nicht mehr gespielt. Das Argument ist im Grunde sowieso keines, da Erfolge von gestern noch nie die Qualität von heute ausgedrückt haben.

    Also Tymo als IV, sonst alles wie erwartet: Ottl und Pranjic auf der 6 und Müller mit Handschuhen…

  22. Glück gehabt, Ya Konan läuft alleine auf das Tor und wird wegen Abseits zurück gepfiffen. War aber mMn keins, da in der eigenen Hälfte gestartet.

  23. Wenn man sich Pranjic und Ottl so anschaut, dann vermisst man doch Schweinsteigers Ballsicherheit. Gleichwohl gefällt mir wie Pranjic konsequent mitgeht bei Ballbesitz.
    Und wenn Toni Kroos nicht den nächsten Freistoß treten darf, dann mach‘ ich ’nen Aufstand.

  24. Hoffentlich wird das nicht (wie bis jetzt) Not gegen Elend. Die „2. Besetzung“ sollte so eine Chance dankbar annehmen und nutzen.

  25. Da hat aber jemand bei Mainz gut aufgepasst. Beängstigend, wie Hannover unsere IV schon am eigenen 16-er unter Druck setzt, so dass Lahm den Ball nur noch ins Aus friemeln kann.

  26. Warum brettert Altintop für die Türkei die Kirsche bloß regelmäßig wahlweise volley in den Winkel oder an die Latte und bei uns den den ruhenden Ball 20m übers Tor….?

    So langsam muss Kroos doch mal treten dürfen, diese stümperhaften Versuche hab ich satt.

  27. Mein Gott, Gomez macht den Torero! So sehr hab ich mich selten für einen Spieler gefreut… und wie er lacht 🙂

  28. Unglaublich, nach unserer derzeitigen Statistik hat Hannover 53 % Ballbesitz und trotzdem führen wir.

  29. Ich bin den Tränen nahe 😉

    Ne, war mir klar das Gomez irgendwann trifft, wenn er konsequent spielt. Altintop hätte fast wieder einmal zuviel den Ball gestreichelt aber die Flanke hat gepasst. Klasse Tor!

    Das erste Führungstor seit WOB, oder? Rom mal ausgenommen.

  30. Und es werden endlich mal lange Pässe gespielt, und keine Alibi-Kurzpass-Stafetten zelebriert.

    Ach ja: Mario Gomez, Fussballgott

  31. @Korsakoff: In Hoffenheim lagen wir auch 0:1 zurück.

    Wünsche mir vor der Pause noch ein Kroos-Tor.

  32. @korsakoff
    36-Sek.-Ibisevic? Du erinnerst Dich?

    @Paulianer
    Grade kurz vorher habe ich mir schon gedacht, das erste Spiel seit Urzeiten, in dem wir nicht gefühlte 99% Ballbesitz haben.

    Herr im Himmel, Tymo….

  33. Braafheid mit einem Flankenlauf? Was ist denn jetzt los?
    „Guter Eckball“ – wann hab ich denn das zuletzt von einem Kommentator über Bayern gehört?

  34. Mein Halbzeitfazit:
    Die Mannschaft ist nach wie vor tot. Ich hatte gedacht, die fighten um jeden Ball, aber wenn einer den Ball verliert, dann reklamieren die zwei oder drei umstehenden Bayern ein Foul statt mal den Kollegen zu unterstützen.
    Und hat man eigentlich mal kapiert, dass inzwischen viele Gegner Druck auf die IV beim Spielaufbau machen? Das passiert jetzt schon seit vielen Spielen. Da muss man doch mal eine Lösung finden, die nicht nur in langen Bällen besteht (wie z. B. schnelle Pässe). Hat van Gaal das noch nicht erkannt?

    Wenn es denn ginge, müssten Altintop, Müller und Braafheid sofort vom Platz. Altintop wg. permanenten Versuchs zur Schönspielerei mit gepaarter Ineffektivität sowie eklatanten Stellungsfehlern (Lahm sieht dadurch des Öfteren richtig schlecht aus)
    Müller wg. Übereifrigkeit und übergoßem Egoismus. Der will einfach mit dem Kopf durch die Wand.
    Und Braafheid wg. technischer Unzulänglichkeiten und Schlampigkeit. Jedes Mal, wenn der am Ball ist, bekommt man es mit der Angst. Gerade, wenn er mal vorne ist, weil er dann einfach nicht schnurstracks zurück laufen will (oder kann?).

    Ausblick: Das wird eine Zitterpartie, weil Hannover bisher viel zu ängstlich war. Wenn die mehr Mut hätten, könnten die uns ziemlich ärgern. Und bei uns gibt es zahlreiche Probleme im Spielaufbau und beim Einsatzwillen. Wenigstens stimmt (bisher) unsere Chancenverwertung.

  35. Wenn jemand eine schöne Flankenvorlage zum einzigen Tor gibt, wäre Ineffektivität nicht meine bevorzugte Beschreibung.

  36. Timoschtschuk übrigens bisher souverän… zumindest ist er mir nicht negativ aufgefallen. Es ist zwar „nur“ Hannover, aber es ist schon lange her, dass ich mal nicht ständig Angstzustände ausstehen musste, wenn die Gegner die Mittellinie überquert haben…

  37. Philipp Lahm fehlt jegliche Präsenz, Ottl beweist bislang nicht, warum er einen neuen Vertrag bekommen sollte und was Hamit Altintop spielt, ist einfach nur peinlich, wenn man weiß, was er zu leisten imstande ist.

  38. Es scheint, als hätten sich mit Schweinsteigers Einwechslung plötzlich alle wieder dran erinnert, wie das mit dem Ballbesitz funktioniert. Gefällt mir wieder sehr gut. Aber ein zweites Tor wärs noch…

  39. Ottl ist viel zu hölzern und grobmotorisch.
    Butt verunsichert.
    Altintop halbherzig.
    Kroos schlampig.
    Müller zu verkrampft.
    Lahm pfeifft aus dem letzten Loch und
    Braafheid ein Man nfür die 2.

    Bei Pranjic klappt auch bei weitem nicht alles, aber der Junge beißt wenigstens.

    Tymo und Gomez die besten Bayern. Und bisweilen auch Badstuber.

    Ich hoffe wir bekommen das Ding irgendwie über die Zeit….

    Aber wenn es läuft wie die letzten Wochen macht Schlaudraff das 1:1.

  40. Es läuft nicht wie sonst:

    Handspiel Gomez wird nicht geahndet, Rumms, 2:0 🙂

  41. Mein Gott ist der Lahm durch. Rückpass übers halbe Feld auf Butt.

    Wenigstens hat der VfB offenbar einen Aufbaugegner gefunden.
    Oder auch nicht…

  42. Und die Mainzer Popstars hat auch das Glück verlassen…

    Wer hat eigentlich den Dreierpack vorhergesagt?
    Ah, Jennifer8 wars, habs jetzt gefunden. Hut ab!

  43. Mich wundert, wie schlecht Müller hier wegkommt. War doch über weite Strecken eine sehr engagierte Leistung. Klar, manchmal ein bisschen eigensinnig und dass nicht immer alles gelingt ist klar, aber m.E. besonders in der zweiten Halbzeit der aktivste Spieler bei den Bayern.

  44. Badstuber mit einer Wahnsinnspartie, genau wie Tymoschtschuk.
    Und Gomez war auch ganz gut:-)
    Bin gespannt wie vG darauf reagiert wenn die Verletzten zurück kommen.

  45. Müller fand ich auch gut. Bin ja schon froh, wenn mal jemand was riskiert und Lücken reißt. Demgegenüber fand ich Kroos sehr schwach. Erstaunt hat mich Tymo – der kann so ruhig öfter mal IV spielen. Und für Gomez freut es mich sehr, er hat das wirklich verdient.

  46. Den Jubel über den Hamburger Sieg in Mainz kann ich nicht nachvollziehen. Denn die sehe ich langfristig sehr viel gefährlicher und waren heute richtig gut. Könnte am Freitag ein nettes nächstes Spiel mit zwei selbstbewussten Mannschaften werden.
    Das mit Gomez hat sich in den vergangenen Spielen schon abgezeichnet. Mal sehen, wie der Meistertrainer das handelt, wenn Klose und Olic wieder gesund sind.

  47. Fazit:
    Das 3:0 ist zu hoch. Der Sieg war insgesamt verdient, doch es waren wieder viele Fehler im Spiel, so dass das 3:0 am Ende über vieles hinwegtäuscht. Aber immerhin werden die drei Tore Gomez richtig gut tun. Hoffentlich erinnert sich Herr van Gaal jetzt, dass es in der letzten Saison auch Gomez war, der ihm die Saison überhaupt erst gerettet hat. Also mal ein bisschen mehr Vertrauen bitte!

    Am meisten enttäuscht bin ich von Lahm. Warum macht der das ganze Spiel nix nach vorne und beim Stand von 2:0 taucht er auf einmal andauernd vorne auf und rennt dort wie ein Irrer über den Flügel? Mit Intelligenz hat das mal so gar nichts zu tun. Gerade dann kann man doch mal Kräfte sparen – erst recht, wenn man so überspielt ist wie der Philip.

    Besonders überzeugt hat mich Schweinsteiger. Wie der den Ball behauptet und das Spiel sortiert ist schon beeindruckend. Er ist einfach ein eminent wichtiger Spieler. Gut, dass wenigstens er wieder da ist.

    Jetzt bleibt es abzuwarten, wer in der Woche vielleicht wieder zurückkehrt. Btw.: Wie sind denn die Prognosen für Ribery?

  48. Ich hatte zwar keine unerschütterliche Gewissheit, dass Gomez ein gutes Spiel hinlegen würde, aber geahnt habe ich es schon.
    Nicht umsonst habe ich mich über sein Törchen bei der N11 so sehr gefreut. Schließlich ist unser Gomez von seiner Psyche wohl mehr abhängig als irgendein anderer Spieler beim FCB.
    Uns -und vor allem ihm selbst- konnte doch wirklich nichts besseres passieren als ein Erfolg im Trikot mit dem Adler auf der Brust.
    Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass neben Klose noch ein anderer Roter einen Zwillingsbruder hat, der Fußball spielt?

    Fand Kroos bemerkenswert unsicher. Trotzdem sind wir von ihm momentan absolut abhängig. (Ich erinnere an seine Torvorlage und an den Pass vor der gomez’schen Großchance…)

    Was aber für mich persönlich an diesem Abend herausstand, war folgendes: Mit Schweinsteigers Einwechslung kam unglaublich viel Stabilität in unser Spiel. Er spielte so souverän wie die letzte Saison.

    Ich lege mich fest. Gewinnen wir das nächste Spiel, dann werden wir auch Meister.

  49. Da stand der anclub doch endlich mal wieder ein wenig Kopf.
    Die Hoffnung muss jetzt nur da sein, das LvG auch gomez weiterspielen lassen wird und nicht wieder Klose allein den Vorzug gibt.

    Es war noch kein klasse Spiel aber der Kampf war ja oft da.
    Finde aber auch das sich Ottl und Braafheid nicht unbedingt Chancen ausrechnen können, wenn die verletzten wieder fit sind. Da hätte ich mir lieber in HZ 2 gewünscht das Knasmüller oder Jüllich für Ottl gekommen wären.

  50. Wenn ich es richtig sehe, haben wir heute übrigens nicht nur beim zweiten Tor Glück mit dem Schiri gehabt: Müller stand vor seiner Flanke, die zum 3:0 führte, nämlich im Abseits:

    youtube.com/watch?v=YGgFgkUUzcI

    Egal, so was braucht’s halt auch mal.

  51. Der Felix Magath wird von den Schiedsrichtern auch mächtig verschaukelt. Nach diesem Spiel kann er sich nämlich noch nicht mal mehr darüber beschweren, dass sie sein Team benachteiligen würden. Gemein.

    Wie lange haben wir eigentlich nicht mehr in Hamburg gewonnen?

  52. @Lizas Welt
    glaube weder das 2:0 noch das 3:0 waren entscheidend, insofern….

    @Liza
    ich weiß es nicht aber gefühlt war für mich der letzte Sieg als sich Giovane Elber beim Tor so schwer verletzt hat. Dürfte 10 Jahre her sein. Vielleicht weiß es jemand genau.

    Auch witzig, dass Holtby nach der ersten Niederlage Andy Brehme zitiert („Schei*e am Fuß“). Und natürlich bin ich heute erstmal zufrieden, dass Mainz verloren hat. Um Hamburg kümmern wir uns später. Freitag wäre die Gelegenheit.

    So, jetzt ein Sieg am Dienstag und die Wende ist da!

  53. Muss gestehen, dass ich mich selten so für einen Spieler freute der nicht MEINEM Club angehört, wie heute für Mario Gomez…

    Shame on me… 😉

  54. @ Ribben:
    Heute haben wir gegen harmlose 96er gewonnen, Cluj ist im Moment auch nicht in guter Verfassung und zudem Vertreter einer nicht sehr starken Liga. Insofern wäre ein Sieg am Dienstag m. E. noch nicht die Wende. Ein Sieg gegen des HSV am Freitag wäre ein Gradmesser, ob die Wende gelungen ist – doch auch nur, wenn danach das nächste Ligaspiel (gegen Freiburg) ebenfalls gewonnen wird.

    @Liza:
    Der letzte Sieg in Hamburg war am 25.11.2006 ein 2:1. Danach folgten ein Unentschieden und zwei Niederlagen (jeweils 0:1) in HH.

  55. Die Wende seh ich auch noch nicht. Aber ein erster Schritt ist getan. Hauptsache gewonnen, wie ist doch egal. Das die Mannschaft nicht mit breiter Brust auf dem Feld stehen würde, war doch klar. Deshalb würde ich mit Kritik an den Spielern sparen….

    Warum wird Jennifer8 eigentlich so gelobt. Mit dem Ergebnis lag sie doch falsch. ;o)

  56. @koo: Dass wir vom Potential her eigentlich jeden schlagen müssten, dürfte allen klar sein.
    Insofern ist eine Wende dann erreicht, wenn in den Köpfen der Spieler dieser gewisse Schalter umgelegt wird: Hoppla, wir könn’s ja doch.
    Und ich denke, dass genau das heute passiert ist.

  57. Mann ist der Schweinsteiger stark.
    Der hat wirklich mehr Einfluss auf das gesamte Bayernspiel als jeder andere momentan.

    War Kroos wirklich so schlecht ? Fand ich gar nicht und bei seinem Lupfer war mir warm ums Herz nach dem Treffer !

    Auf gehts Gomez – Jetzt 7 Spiele in 3 Wochen das wäre wirklich der bestmögliche Zeitpunkt sich ein für alle Mal zu beweisen und zurückzumelden.

    Hat er eigentlich Gelb bekommen fürs Trikot ausziehen ? 🙂

  58. @Bonehead

    Wg. falsch getippt mach ich jetzt mal den Magath: der Schiri ist schuld! (nicht gegebener Elfer an Müller). Alles eine große Verschwörung! Genau! 😉

  59. Die Bayern haben heute das Spiel in einer Art gewonnen, die sehr untypisch war in der Spielauffassung des Louis van Gaal. Nämlich nicht durch möglichst permanenten Ballbesitz, sondern meist durch weite Schläge nach vorne, um dann durch Ballbehauptung der offensiven Kräfte (sehr oft Gomez) den Angriff zum Abschluss zu bringen.

    Diese Umstellung des Spielsystems hat heute gegriffen.

    Davon hat auch und vor allem Gomez profitiert. Das war analog zum damaligen VfB Stuttgart, als Gomez dort seine herausragenden Qualitäten, basierend auf so einem System demonstriert hat.

    Ständig wird heutzutage doch von der systemischen Flexibilität einer Mannschaft gesprochen, die van Gaal aber bisher stets mit dem Verweis auf die Durchsetzung der eigenen Dominanz abgelehnt hat.

    Heute hat er offensichtlich, vielleicht auch aufgrund der Verletzungsmisere, anders spielen lassen. Und siehe da, es hat funktioniert.

    Eventuell lernt sogar van Gaal noch was dazu. Und will nicht nur seinen Sturkopf durchsetzten.

    Wer nicht lernfähig ist, geht über kurz oder lang unter. Spielphilosophie hin oder her. Ob Barca, Ajax, Twente. Die alten Griechen wussten es schon vor dem Fußball. Panta reh (alles fließt).

    Lassen wir uns überraschen über die auf die künftig auf den Gegner ausgerichteten, flexiblen Spielsysteme des Louis van Gaal. Es könnte ja sein, dass er was von Tuchel gelernt hat 😉

  60. @koo
    Stimmt schon. Nur wann genau die Wende dann eingeläutet wurde, weiß man eh erst hinterher. Ich hoffe jedenfalls, dass es jetzt passiert.

    Ansonsten kann ich den Ausführungen von @tafelrunde nur zustimmen.

    Atypischer Fußball, fernab von Dauerschleifen-Ballgeschiebe. Wenn auch nicht alles ging, aber es wurde mal lang und unkompliziert nach vorn gespielt und Hannover hat uns die Räume gelassen.

    Kroos war wirklich schwach, wenn man bedenkt was er drauf hat. Er ist zwar stark in der Ballannahme und -behauptung aber seine Pässe waren bis auf einige sensationelle Ausnahmen gar nix. Auch bei Ballverlusten hat mir das entschlossene Nachsetzen gefehlt. Der Heber auf Gomez war auch unnötig und musste erst von Gomez verarbeitet werden. Ein Flachpass wäre im Normalfall besser gewesen.

    Am schlimmsten fand ich dennoch den Auftritt von Altintop. Nie hat die Bezeichnung „angezogene Handbremse“ so gepasst wie hier. Klar, die Flanke vor dem 1:0, ok, aber es war wirklich die einzige brauchbare Aktion. Einmal wollte er von halbrechts quer auf den freien Gomez legen. Der Ball wäre fast verhungert. Genauso einmal alleine vorm Tor, als er ihn mit dem Außenrist vorbeilegen wollte. Der Ball hätte nicht mal die Linie überquert.

    Bezeichnend sein Freistoß ganz am Anfang. Total unmotiviert und unkonzentriert 20m übers Tor. Da hat man schon am läppischen Anlauf gesehen, dass das nix wird.

    Müller könnte man ein wenig kritisieren, muss man aber nicht. Er ist zumindest immer mit 100% dabei und hat immer 2-3 Aktionen, die das Spiel entscheiden können. Das ist schon Meckern auf hohem Niveau.

    Außer Gomez hat mit Tymoschtschuk am besten gefallen. Sehr saubere, sachliche und abgeklärte Vorstellung. Und das auf der ungewohnten Position ohne Spielpraxis. Da ziehe ich wirklich meinen Hut. So ausgefallen seine Sonderwünsche bei Vertragsverhandlungen auch gewesen sein mögen, so sehr Profi ist er dann aber auch. Respekt!

    Da Micho überhaupt nicht berücksichtigt wurde, gehe ich spätestens jetzt, von einem Abgang im Winter aus, wenn Breno fit und Tymo eine ersnthafte Alternative auf der IV-Position ist.

  61. @Ribben: Dafür muss Tymo aber auch erstmal bleiben. Ich bin aber auch der Meinung das wir da einen ganz hervorragenden Fussballer in unseren Reihen haben ,den man unbedingt halten sollte

  62. @Jennifer8
    Na, dann kann ich es ja mal durchgehen lassen. 😉
    Damit neige ich nun auch mein Haupt in Demut…

  63. Wer mir hier noch zu gut wegkommt ist der Herr Lahm. Wenn Altintop gespielt hat, als wäre seine persönliche Handbremse angezogen, dann war Lahm die angezogene Handbremse der Mannschaft.

    Er hat sich ohnehin schon relativ selten vorne mit eingeschaltet, was noch am schwachen Altintop liegen kann, aber wenn er dann mal vorne war und nicht direkt Flanken konnte, weil ein Gegner vor ihm stand, dann kam immer der weite Rückpass an die Mittellinie zum 6-er oder zum IV.

    Ich verlange ja garnicht, dass er da vorne dann den Ribéry oder Robben gibt und aufs Tor dribbelt, aber ein bißchen was könnte man doch probieren. Ne Körpertäuschung und doch noch flanken oder mal in einen Zweikampf gehen. Stattdessen spielt er die mit Abstand meisten Pässe nach hinten.

    Früher war er dazu wenigstens defensiv saustark, aber auch das war gestern nicht so. Auch da hatte er einige Stellungsfehler drin.

    Vermutlich ist er einfach etwas überspielt, zumal er ja alle Spiele auch immer über volle 90 geht. Gäbs nen BachUp hätt ich ihm mal ne Pause gegönnt…

  64. @Antikas: pflichte dir bei, der Tymo ist bei uns bisher unter wert behandlet worden. Der hat gestern im spielaufbau deutlich mehr gebracht, als das eigentlich stammpersonal in dieser saison.

    Einzelkritik ist wohl nicht angebracht. Hauptsache gewonnen.

    Nur so viel dazu:
    – Kroos zentral wieder besser als auf dem flügel- obwohl er allgemein ehr schlampig war. Potenzial ist da, mal sehen was daraus wird.
    – Ich muß mal Butt kritisieren: Schläfrig beim Hanke schuß (wie schon in der letzten saison- siehe manchester)- angeblich die meisten ballkontakte in Hz1- aber grauenhafte zuspiele nach vorne. Das kann er mMn überhaupt nicht. Nach dieser saison sollte eine neue(r) Lösung gefunden sein.
    -Altintop: aus ihm werde ich nicht schlau. das mit der handbremse bei den vorrednern passt. Er hätte ne auswechslung redlich verdient.
    -Lahm wohl der schwächste Bayern spieler. Dem hätte die „schweinsteiger Länderspiel pause“wohl mehr als gut getan.

  65. Zu Lahm:
    Den fand ich auch sehr schwach. Er war GARANTIERT NICHT der Spieler, der wie ein Kapitän agierte. Ansonsten möchte ich noch einmal wiederholen, was ich schon gesagt habe: Warum arbeitet er nach dem 2:0 mehr nach vorne als zuvor, als wir solche Aktionen eigentlich gebraucht hätten? Aus meiner Sicht ist es schlicht unintelligent, sich am Ende einer Partie so auszupowern, wenn es nicht mehr notwendig ist und er ohne überspielt wirkt.

    Altintop hat sich eine weitere Vertragsverlängerung nun wirklich nicht verdient. Eine Flanke im Spiel, die dann zum Tor führt, reicht nicht (zumal er sekundenlang völlig unbedrängt war und bis zur Flanke auch blieb – er konnte so zweimal die Sohle auf den Ball stellen). Er hat zu wenig Zweikämpfe gesucht und zu wenige gewonnen, wollte zu sehr zaubern und hat nicht einmal solide gearbeitet.

    Müller ist in der Tat immer wieder für einige Aktionen gut. Doch leider wirkt auch er überspielt. Außerdem haben die Gegenspieler spätestens seit der WM kapiert, dass er im 1-gegen-1 stark ist. Somit stehen nun auch mehr Gegenspieler um ihn herum. Er musss sein Spiel also auch etwas um stellen, und noch mehr den Pass zum Mitspieler suchen. Im Moment wirkt es oftmals so, als wollte er mit dem Kopf durch die Wand. Aber der Mann ist jund und auch lernfähig. Er bräuchte nur auch mal zwei Wochen Pause.

    Kroos hatte viel Schatten und etwas Licht. Er hat zu häufig den Sicherheitspass zurück gewählt. Viele Vorwärtspässe von außen diagonal in die Mitte waren dagegen ungenau und auch des Öfteren zu kurz. Der ist wohl tatsächlich verunsichert durch die vielen Ein- und Auswechslungen.

    Besonders gefreut hat mich die Leistung der IV. Der Gegner war zwar nicht sonderlich stark und gefährlich und die beiden wurden nicht zu sehr gefordert. Aber Tymoshchuk hat vieles gut gemacht und Badstuber war mal wieder stark. Allein seine Zweikampfbilanz…

    Schweinsteiger ist aber bei allem Respekt vor Robben und Ribery der wichtigste Mann für die Struktur der Mannschaft und des Spiels. Nachdem er da war, kam sofort die Dominanz. Besonders gut gefallen hat mir, wie er die Bälle verteilt hat. Die Pässe von der Mitte auf den Flügel waren richtig gut. Wenn da jetzt Robben und Ribery stünden, dann wäre mir nicht bange um die Zukunft. Doch da müssen wir leider noch Geduld haben. Hoffentlich kommt wenigstens Ribery schnell zurück.

  66. @tafelrunde: Panta rhei.
    Aber ich möchte anzweifeln, ob ausgerechnet die Griechen den Satz in die Welt des Fußballs übertragen haben.
    Schließlich sind sie DAS Land der Liberos. Immer noch.

  67. Hier mal eine Zusammenstellung der Verletztenliste mit Art und Zeitpunkt der Verletzung sowie voraussichtlicher Rückkehr. Danach lichtet sich das Lazarett in der kommenden Woche bereits ein wenig (van Buyten, Olic und van Bommel), Ende Oktober doch schon mehr (Klose, Ribery, Alaba und Contento). Leider liegen dazwischen u.a. die Spiele gegen den HSV (Liga) und Bremen (Pokal).

    Ivica Olic:
    Nasenbeinbruch am 9.10. – Rückkehr nach ca. 10 Tagen (bereits für Cluj am 19.10. angekündigt)

    Daniel van Buyten:
    Rückenbeschwerden seit dem 12.10. – Rückkehr nach ca. 1 Woche (bereits für Cluj am 19.10. angekündigt)

    Mark van Bommel:
    Faszienriss im Knie am 12.10 – Rückkehr nach ca. 10 Tagen

    Miroslav Klose:
    Muskelfaserriss am 12.10. – Rückkehr nach ca. 2 Wochen

    Franck Ribery:
    Außenbandriss am Sprunggelenk am 21.09. – Rückkehr nach ca. 1 Monat

    Diego Contento:
    Leistenverletzung seit dem 25.09. (?) – Rückkehr nach 4 bis 6 Wochen

    David Alaba:
    doppelter Außenbandriss im rechten Sprunggelenk am 17.09. – Rückkehr nach ca. 6 Wochen

    Arjen Robben:
    Muskelriss im Juli – 6 Monate bis zur Rückkehr

    Breno:
    Kreuzbandriss im März – ins Training zurückgekehrt, nun Leistenprobleme – Rückkehr in der Winterpause

    Rouven Sattelmeier:
    Abriss der Bizepssehne am 08.10. – Rückkehr nach ca. 3 Monaten

  68. Wie schreibt Johan so schön über Lahm: „Lahm decided the match when he moved up during a German counter attack, regaining a ball lost by Müller and then immediately setting up Özil one on one with the goal keeper. There’s few other players in world football that can grasp evolving situations as quickly as Lahm.“

    Aber er ist ja nicht der einzige Nationalspieler, der im Verein schlechter spielt.

  69. Pingback: Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  70. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.