Ich habe ein Problem oder Ich suche eine Vertretung

Heute bekam ich Post. Vom FC Bayern. Die Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Und jetzt habe ich ein Problem. Weil ich mal was gesagt habe und weil ich das jetzt wohl nicht einlösen kann.

Was habe ich gesagt?

Im Rahmen der Entlassung unseres Ex-Trainer van Gaal. Beziehungsweise vor allem rund um die Bekanntgabe des vorzeitigen Vertragsendes und der gleichzeitigen Weiterbeschäftigung bis zum Saisonende.

Es geht um diese Frage:

Welche Auffassung über die strategische Ausrichtung des Klubs hat denn der Vorstand des FC Bayern?

Nun, wenn ich ehrlich bin, finde ich jetzt den entsprechenden Link nicht mehr, aber es gab eine Diskussion deren Vision mir damals recht smart erschien, dass ich diese Frage(n) vielleicht konkret und direkt auf der Jahreshauptversammlung stellen sollte. Nur wenige Meter von unserem Präsidenten entfernt. Vom Rednerpult.

Soviel zur Theorie.

Jetzt liegt die Einladung auf dem Tisch.

Fakt ist aber ferner, dass ich es – in zähen Verhandlungen mit dem Familienrat – geschafft habe, die gekauften Championsleague-Karten gegen Villareal auch nutzen zu dürfen und somit ohnehin vom 22. bis 23.11. in München sein werde.

Im Vorfeld hatte ich sogar mal mit einem Aufenthalt vom 19. bis 23.11. geliebäugelt (ohne mir ernsthaft Hoffnungen auf Karten für das Heimspiel gegen den BVB gemacht zu haben).

Mit der Jahreshauptversammlung am 18.11. hätte aber dieser Plan viel mehr Sinn gemacht (und weniger Verhandlungen mit dem Familienrat erfordert).

Es ist wie es ist und ich werde an der JHV nicht teilnehmen können.

Nun mein Anliegen:

Wer kann diese Frage(n) an meiner Stelle an den Verein, den Vorstand, den Präsidenten stellen?

Auch gerne im eigenen Namen, denn eigentlich geht es uns Bayern-Fans hier ja wirklich nur um die Antwort!

Etwaige Bewerber bzw. Redner werden auf meinem Blog, in meinen Kanälen wohlwollend geehrt und erwähnt.

Klick zum Ende der Kommentarliste

14 Gedanken zu “Ich habe ein Problem oder Ich suche eine Vertretung

  1. @David: 1974. Schon klar. Tatsächlich war meine Frage, meine Anliegen aber eher ernst gemeint…

    Jemand von Euch auf der JHV anwesend? Und mit Drang an die Öffentlichkeit?! 😉

  2. „in zähen Verhandlungen mit dem Familienrat“

    Sehr schön. Geht mir bei jedem geplanten Stadionbesuch ähnlich. Leider verliere ich oft. 😉

    Ich sage mir jedes Jahr: „Irgendwann gehst Du da hin, vlt. schon im nächsten Jahr.“

    Ich habe es auch noch nie geschafft. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

  3. Weder anwesend, noch Öffentlichkeitsdrang.

    Schade, dass Dir da was im Weg steht. Sowas erlebt man wahrscheinlich nicht allzu häufig…

  4. @paule: Was heißt „Einladung“?? Einladung zur JHV oder Einladung (von wem auch immer) da was zu sagen?

    Ich bekomme evtl. Karten gegen schwachgelb und hatte mit einem Besuch bei der JHV geliebäugelt- Pläne aber nicht konkretisiert. Wäre auch mein erster Beusch dort….und dann gleich „jehova“ sagen?? =O)

  5. @Hrumsch @Vadder: Die Einladung bekommt jedes Mitglied jedes Jahr. Automatisch. Ginge also nächstes Jahr auch noch. Allerdings wäre die Frage dann wohl schon veraltet.

    Andererseits… Nö, bestimmt nicht. 😉

  6. Achso ok. Dachte es ist eine Einladung direkt ans Pult! Mit Ankündigung à la „Und nun der doppelte Mann. Halb Breitner halb Rumenigge… Breitnigge!“ (das Ganze wird von diesem berühmten Ringsprecher vorgetragen, der jetzt für diesen Planeten Werbung macht…)

    Aber so kann man das bestimmt noch nächstes Jahr machen.

  7. Rummenigge und Strategie, echt ein Brüller. Zumal er ja dann Ziele definieren müsste (damit ist nicht gemeint „Arena bezahlen“ und „Meister werden“) sondern langfristige Ziele, mehr Antworten auf die Frage „wohin soll die Marke FCB“.
    Ich vermute er kennt nicht mal den Unterschied zwischen Strategie und Ziel.
    Und wenn man die „strategischen Massnahmen“ der letzten Zeit analysiert (zB. Ausschaltung interner Kritik/Konflikte durch Menschen wie Nerlinger und Heynckes in sportlicher Verantwortung) geht es ihm wohl primär um seine eigene Egopflege in einem angenehmen Umfeld; dazu passt ja auch seine angebliche FIFA und DFL/DFB-Kritik, wobei er dann immer schön zurückrudert und ausser Gelaber und leeren Drohungen nichts passiert.

  8. @Ribben: Meine Frau hat mir Karten für VfB Stuttgart gegen irgendwen (nicht FCB!) angeboten… Kostenlos. Und umsonst: Ich habe dankend abgelehnt mit den Worten: „Wenn ich mir schon bei jedem Streit anhören darf, daß ich soundsooft meine Zeit in Fußballstadien statt mit der Familie verbringe, nutze ich lieber die Gelegenheit und fahre zum FC Bayern oder meinem Heimatverein, NICHT jedoch zum VfB“ 😉 Aber: Ich schaffe es in dieser Saison noch in die Allianz-Arena… ;o) Und am letzten Spieltag nach Köln…

  9. @paule: Ach, jetzt plötzlich darf das „No go“-Thema Philosophie und Strategie wieder diskutiert werden?!? Sehr löblich finde ich das, nur ich befürchte, dass diese Frage auf der Hauptversammlung versanden wird;-(

    Die Antwort kenne ich schon jetzt: „Unsere Strategie ist das „Mia san mia“! Wir treten also auf und neben dem Platz mit ganz breiter Brust auf und wollen die Mannschaft jedes Jahr stetig weiter entwickeln, um national als auch international immer ganz vorne dabei sein zu können.“

    Insofern müsste man die Frage so formulieren, dass faktisch KEINE Strategie in der Öffentlichkeit propagiert wird! Man versteckt sich immer hinter dem schwammigen „Mia san mia“! Gleichzeitig müsste der Fragesteller auch die Vorteile einer Strategie aufzeigen können.

    Ehrlicherweise muss man sagen, dass auf unserem Niveau eigentlich nur Barcelona dank Cruyff eine übergeordnete Strategie eingepflanzt bekommen hat. Sonst ist da leider auch kein weiters positives Beispiel in Sicht.

    Unter diesem Blickwinkel betrachtet, ist die Strategiediskussion Jammern auf verdammt hohem Niveau.

  10. Ein jeder mit der Mitgliedschaft darf doch in jedem Jahr zur JHV erscheinen. Und wer gerne was sagen möchte wird in der Regel doch nicht daran gehindert. Das alles fällt doch dann immer unter dem letzten Tagesordnungspunkt Verschiedenes.

  11. @Flinsi

    Stimmt schon, wasDu zum Thema „Strategie“ in Bezug auf Barca sagst.

    Allerdings war auch im damaligen thread eher der Konsens, dass man eben nicht Barca kopieren sollte, sondern der FCB sich selbst langfristig ein eigenes Konzept gibt, anstatt nach Erfolgen immer 1-2 „Ruhejahre“ einzulegen und zu hoffen, dass die Mannschaft auch so ausreicht, um dann wieder monstruös das „Festgeldkonto“zu bemühen …
    (By the way: Die verkaufenden Vereine wissen doch auch, dass es dann „presssiert“ und erhöhen dann entsprechend die Preise…)

    Sei es über den Mix aus Einkäufen & Jugendarbeit oder eben andersgeartet.

    ManU ist da auch ein gutes Beispiel, da SAF es immer wieder schafft, um ein bestehendes Gerüst seine Mannschaft auch mit weniger bekannten neuen Spielern „neu zu erfinden“…

    Und auch JH hat recht, wenn er 1-2 neue Stars jährlich fordert: Dann ist nach einem Titel im Jahr danach keiner „satt“ und sich seines Stammplatzes sicher…

    @paule

    Ich weiss nicht, ob solch eine Frage auf Eurer JHV beantwortet würde – ausser natürlich mit pseudo-politiker-Worthülsen…

    Das sind unangenehme Fragen, denen man von Vorstandsseite sehr souverän ausweichen kann, da die Gegenwart im Fussball viel zu sehr die (selbst allernächste) Vergangenheit überstrahlt…

  12. @Conejero: Es geht dabei ja nicht um die Antwort. Schließlich ist das eine Suggestivfrage. Ich will/wollte die Frage aber trotzdem gestellt haben…

  13. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.