Robben kommt zurück. Schon wieder.

Beim BVB hatte man ja nach dem letzten Spiel der Bayern angeblich keine Angst mehr.

Und weil man dies von Seiten des FCB so nicht in Ordnung findet tauchen nun in dieser Länderspielpause auf einmal die Gerüchte auf, dass Herr Robben aka Glasknochen aka Schambeinchen aka weiche Leiste womöglich gegen den sog. deutschen Meister in den Kader zurückkehren könnte.

Ich persönlich glaube das ja erst, wenn ich es sehe, von daher gibt es im Grunde (noch) keinen Grund schwachgelbe Nervösität aufkommen zu lassen.

Aber stören würde es mich nicht, wenn unser Lieblingsholländer ein solches Comeback hinlegen würde, oder?

Abwarten.

Bis zum 19.11. kann man als Spieler noch über viele Grashalme stolpern oder sich Bänder zerren, die wir heute noch gar nicht kennen…

Klick zum Ende der Kommentarliste

31 Gedanken zu “Robben kommt zurück. Schon wieder.

  1. Zum deinem letzten Satz: Meine Rede!

    Vielleicht kommt es durch eine weitere Fehlbehandlung unseres vereinseigenen Quacksalbers MW zum Schamhaarriss. Dann winkt die Sportinvalidität!

    Oder zu Schweißfüßen! Halbes Jahr Pause…

    Fußpilz, Gürtelneurose, Akne Funghi.

    Irgendwelche Mediziner unter uns?

    Und gibt es eigentlich so etwas wie Fremdhypochondrie? Im Fall Robben, nach all diesen Verletzungen, bestimmt.

  2. @ralla „Fremdhypochondrie“ 🙂 danke dafür! Das wird mein Wort des Jahres.

  3. @ralla: Tatsächlich würde es mir sogar reichen, wenn er eingewechselt wird, das entscheidende Tor gegen den BVB macht und dann wieder bis zur Winterpause abtaucht. Damit rechne(te) ich ja so oder so. Also ihn dieses Jahr nicht mehr auf dem Platz zu sehen… 😉

  4. Wie vergesslich man doch wird.
    So ist Fussball doch ein sehr schnelllebiges Geschäft und keiner scheint zu glauben das Robben dieser Mannschaft in Normalform irgendwie weiterhelfen kann. Vielleicht ist man aber auch nur müde, immer wieder „Gute Besserung“ zu wünschen.
    Es ist schon verwunderlich, daß vor einem Jahr noch jeder Reha Tag von Robben in der Presse veröffentlicht wurde und man im Moment (abgesehen von der aktuellen Säbelrasselstatusmeldung) schon in der Praxis von Dr.MW anrufen muss um einen Gesundheitszustand zu erfahren.

    Insgesamt finde ich die Tendenz einen Robben als überflüssig anzusehen schon ziemlich unfair, da er doch immerhin die Chance bekommen sollte sich in dieses Team einzufinden und da brauchen wir ihn dieser Tage mehr denn je.
    Sicherlich hat Robben als Teamplayer nicht unbedingt überzeugt, allerdings wurde er in der Vergangenheit auch durch ein durchnittliches Auftreten des restlichen Teams in diese Ausnahmerrolle gedrängt.

    Also ich wünsche mir eine baldige Rückkehr von Robben, obwohl ich glaube das, daß Team selber das gar nicht will.

  5. Genauso ist es. Einen Robben, gesund und in Normalform, werden wir immer benötigen. Und den Grund, dass er als Teamspieler vielleicht nicht so wahrgenommen wird bzw. mehr Einzelaktion als andere abzieht, hat Icke zutreffend genannt. Da haben sich doch einige in der Vergangenheit zu sehr auf unseren Holländer verlassen, frei nach dem Motto : Jetzt geben wir ihm halt den Ball, es ist bequem und er fängt schon was mit an.

  6. Diese Teamplayer-Debatte wird in meinen Augen überbewertet.
    Aus meiner Sicht, müssen die nicht jeden Abend zusammen weg gehen. Da wird es eh kleine Gruppen geben und wie bei einer Ansammlung von Leuten üblich, mag man einen mehr und den anderen weniger.
    Wichtig ist allerdings der professionelle Umgang. Das ist Hochleistungssport und kein Freizeitgekicke.
    Will ssagen – und da spreche ich aus eigener Erfahrung -, wenn Du so einen Ausnahemkönner in der Truppe hast, dann musst Du weder ständig mit ihm kuscheln, noch best friend sein, wenn er die Spiele für Dich und die Mannschaft gewinnt, reicht das für diese Zweckgemeinschaft vollkommen aus. Dessen muss sich auch jeder bewusst sein.
    Und es ist ja nicht so, dass es deswegen gleich ein zerstrittener Haufen sein muss, nur weil einer (oder ein paar) eben abseits des Platzes ihren eigenen Weg gehen.

    So, und jetzt hoffe ich einfach mal auf 30 Minuten gegen den BVB, die dann vlt. die entscheidenden werden. Wie „schön“, das Länderspielpause ist…

  7. Robben wird gegen den BVB noch nicht zum Einsatz kommen, weil es bei dem nie gefährdeten 2:0 einfach nicht nötig sein wird. Dennoch bin ich hoch erfreut, sobald er mit hinreichender Fitneß zur Verfügung steht. Müller kann schon mal eine Verschnaufpause gebrauchen, das was er momentan zeigt, ist ein Robben in Normalform allemal zu leisten imstande.

  8. Was die Verletzungsanfälligkeit von Robben angeht, so war das bei seinen früheren Vereinen nicht anders. Man kann also nicht davon ausgehen, dass das beim FCB anders laufen sollte. Wenn er spielen kann, ist er ein Top-Offensivspieler. Ein Dauerbrenner wird er wohl erst im nächsten Leben werden. Da die Saison bisher sehr gut verläuft, ist es mal ganz spannend zu beobachten, wie sich das Team mit den jetzigen Kaderproblemen schlägt. Nur auf die Dauer sollte natürlich auch wieder eine Besserung eintreten. Von Alaba halte ich große Stücke. Auch wenn er mir auf dem Flügel besser gefällt. Bei Timo kriege ich jedesmal hektische Flecken im Gesicht. Das Match gegen Dortmund wird ein heißer Tanz. Aber da wir in den wichtigen Spielen bisher immer gute Leistungen gezeigt haben (Einstellung und Konzentration), erwarte ich einen Sieg. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass wir in der Rückrunde die harten Gegner alle auswärts haben. Deshalb wird es meines Erachtens noch eine sehr spannende Saison werden.

  9. Laut Fcb.tv ist es nicht sicher, ob Robben noch in diesem Jahr oder zum Beginn der Rückrunde zurückkehrt. Spekulieren darf man natürlich weiterhin…..

  10. soviel dazu:

    Robben bricht erneut das Training ab

    Am Donnerstag sah alles noch so gut aus. Arjen Robben (27) war erstmals wieder voll aktiv beim Mannschaftstraining und machte beim Üben mit den Kollegen alles mit. Doch am heutigen Freitag erfolgte bei der Vormittagsschicht der Rückschlag: Robben verließ vorzeitig den Trainingsplatz.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....ng-ab.html

  11. OMG… jetzt bin ich aufgrund Paules Blogeintrag auf die kicker-Seite gegangen.
    Meldung:
    Robben bricht erneut das Training ab – Bundesliga – kicker online

    Vielleicht wird es ja was in der 2.ten HZ im CL-Finale

  12. Habe es auch eben gelesen. Vor der Verletzung ist eben nach der Verletzung. Ich frage mich, wie Mutter Natur solche Körper erschaffen kann. Rein evolutionstechnisch wäre Robben in der Nahrungskette wohl noch unter Maulwürfen anzusiedeln.

  13. Verstehe auch den Druck nicht. Wenn er fit ist, sitzt er docheh auf der Bank. Akutell wirklich fehlen tut auch der Arjen doch eh nicht oder?

  14. Mal ehrlich: Hat wirklich jemand geglaubt, das Robben nach einer OP einfach so 2 Runden um den Platz läuft, danach 4 Stunden Trainiert und schmerzfrei ist? Und dann ne Woche später spielfit?

    Gegen Bochum im Pokal ist er wohl wieder dabei….

    @Tineff: Er fehlt ganz sicher einem Team nicht: Den schwachgelben aus der Partnerstadt von Gelsenkirchen….Ihr habt sicher nichts dagegen, wenn Robben nicht spielt…oder?

  15. Das Gerede, Robben mangelnde Teamfähigkeit vorzuwerfen ist sowas von heuchlerisch. Erst darf er der Mannschaft eine ganze Saison lang den A… retten, bzw. selbigen bis ins CL- und Pokalfinale tragen, um ihm dann später, als der Rest des „Teams“ endlich auch ohne ihn was mit dem Ball anfangen kann, zuviel Eigensinnigkeit vorzuwerfen. Gehts noch?

    Das ist für mich der beste Spieler, den die Bundesliga hat. Robben ist ein Genie, daran gibts wohl keinen Zweifel. Leider zu selten zu sehen. Aufgrund seiner kräftezehrenden Spielweise (wer schon mal zwanzig Sprints hintereinander gemacht hat – und angeblich trainiert er auch so wie er spielt – weiß was ich meine) und seines maroden Körpers.

    Ich sehne den Tag herbei, an dem er wieder spielen kann. Und dann hoffe ich auf eine schöne egoistische Einzelaktion, die zum CL-Sieg führt!

  16. Danke @ Franck.
    Ich erwarte sehnlichst den Tag, an dem Robben wieder in Topform spielt.
    Schön zu sehen, dass das Team auch ohne ihn funktioniert. Das ist natürlich wichtig. Umso besser sollte es mit ihm laufen.

  17. Erinnert mich irgendwie an Reinhold Mathy, wobei es bei dem eher noch der BurnOut war, zumindest hätte er, was das Talent betrifft, ein ganz großer werden sollen.

    http://www.vollspann.de/incomi.....34871.html

    Ok, Robben ist momentan ein großer, aber ob er jemals in bleibender kollektiver Erinnerung bleibt oder in 20 Jahren nur noch den statistikkundigen Bayernfans im Gedächtnis geblieben ist, wird die Zeit zeigen.

    Tragisch ist es auf jeden Fall, Riesentalent und dann Sehnen reißfest wie durchgescheuerte Schnürsenkel und Muskeln so haltbar wie ’ne vom Regen durchgeweichte Papiertüte. Reißt immer kurz bevor man die Tür aufgeschlossen hat.

  18. @-11-Freunde-sollt-ihr-sein-Diskussion: Das hat der Philipp doch auch Anfang der Saison gesagt. Ganz unromantisch. Freunde gibts im Fußballgeschäft (so gut wie) nicht, das sind jeweils Interessengemeinschaften, die professionell (gibt ja auch ein wenig Geld dafür) miteinander arbeiten (ja arbeiten, nicht spielen) sollen.

    Ist wie bei allen andern Arbeitnehmern auch, da gibts Leute mit denen man im Büro (oder wo man halt arbeitet) gut klar kommt und welche mit denen man nicht so klar kommt. Aber mit allen muss man gut zusammenarbeiten. Und selbst, wenn Robben in der Mannschaft verhasst wäre, wüsste jeder Spieler, dass er einfach eine große Hilfe ist, um die Ziele zu erreichen, die man selbst ganz egoistisch erreichen will. Also arbeitet man gut zusammen.

    Zumal auch die Zahlen gegen einen übertriebenen Egoismus sprechen. Durch seine ständige ausgestrahlte Torgefahr, kann er dann auch einen Gomez mal einfacher anspielen, weil die Verteidiger viel stärker auf ihn draufgehen, als bei einem „der ja eh nicht selbst abschließt“ und somit Lücken Platz hinter diesen verteidigern ensteht: Also Zahlen: letzte BL-Saison: 14 Spiele: 12 Tore 10 Vorlagen. Sieht nicht besonders egoistisch aus. Aber überirdisch effektiv. Er ist damit auf Platz 5(!) in der Scorer Liste mit 14(!) Spielen. Die anderen in der Region der Liste haben mindestens 25 Spiele, meistens sogar über 30.

  19. Sehe ich ähnlich wie Made oder Franck. Robben hat zwar oft Verletzungspausen gehabt, im Gegensatz zu Ribery, der immer wieder mit sich selbst zu kämpfen hatte, fand Arjen bisher eigentlich immer ziemlich schnell zurück zu einer für ihn zumindest passablen Form. Und eine passable Form Robbens stellt diesen einige Kilometer oberhalb aller anderen momentanen Bundesligaspieler. Hoffen wir also doch einfach dass es endlich mal zu dem dauerhaften Problem kommt, dass wir 5 Topspieler für 4 Positionen haben (jup, Kroos spielt sehr gut bisher, hatte ihn in meinem letzten Beitrag anno Spieltag 4 oder so noch kritisiert). Obs für oder Dortmund schon reicht, wird nichts weiter als eine Momentaufnahme sein. „Sechs Punkte“ Spiel oder nicht.

  20. Deutschland spielt mit

    3-4-2-1
    oder 3-4-1-1-1

    ganz komische Kiste. Gomez ist Kapitän, außerdem vom FCB von Beginn spielen Bastuber, Boateng und Kroos.

  21. Und Mehmet hat grade Rensing als Kandidat für die NM-Torhüter-Position genannt. Ich glaube der verwechselt den 11.11. mit dem 1.4. …

    Nur 4 Bayern in der Startelf. Das stimmt mich nicht gerade traurig. Die Reise ist ohnehin genauso anstrengend wie überflüssig, aber egal. Es ist wie´s ist. Hinzu kommt einer bei Ukraine, aber der hat eh erstmal Pause, wenn er wieder zu Hause ist.
    Mal sehen, was Götzil heute so anstellt.

  22. Was für ein Spiel…
    Ist noch jemand froh darüber, dass wir links hinten Lahm haben? Dass Boateng bei uns nicht zwingend außen spielen muss? Dass wir rechts vorne mit Müller nen gescheiten Spieler haben?

  23. Geiles Ding vom Toni, leckomio!
    Bin sehr froh, dass ein paar Bayern geschont werden, die Ukrainer nehmen das Spiel scheinbar sehr ernst und es ist durchaus intensiv.

  24. @q
    Jo.
    Davon ab sind weder Träsch noch Aogo in meinen Augen Nationalspieler. Oder haben ihre Leistungen national wie in der NM irgendwelche Rechtfertigungen ergeben, die ich übersehen hätte? Das ist eigentlich noch nichtmal die 2. Reihe.
    Götze und Hummels wie immer im weißen Trikot unterirdisch und Özil auch nicht besser. Gomez bekommt keinen Ball, was aber am wenigsten an ihm selbst liegt. Kroos ist bemüht. Offenbar auch, nicht auf der 6 spielen zu müssen. Turnt für die Position zu offensiv rum. Das Tor war klasse, wünschte so einen würde er öfter mal auspacken. Badstuber/Boateng auch nicht ruhmreich. Badstuber vor dem ersten Tor irgendwie „komisch“ im gegn. 16er und Boateng mit einigen Fehlern.
    In Summe ist das heute nix. Aber besser so, als eine täuschende Frühform.

  25. @tafelrunde

    In der zweiten Halbzeit dann doch nicht mehr… 😉
    Aber fast hätte es gepasst.

  26. Die letzte Manschaft, die sich nach eigenen Eckbällen so stümperhaft hat auskontern lassen war die Thekentruppe der Trinkhalle Marianne Blech. Und das gleich im Dutzendpack.

    F/K pathetic.

  27. Bin ja mal gespannt, wie Deutschland gegen die Niederlande spielen wird. Angeblich ja ein super wichtiges Spiel, da es das letzte des Jahres ist und es ein Prestigeduell sein soll. Hört sich ja toll an, wahrscheinlich spielt wieder die halbe Mannschaft durch…

  28. Pingback: Mit Gökhan Inler hat die ganze Scheiße angefangen - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  29. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.