Wunderbarer Robben-Irrtum oder Murmeltiertag in Weiß-Blau

Ich bin spät dran. Aber ich bin auch entschuldigt. Man wird schließlich nicht alle Tage 40 und wenn das erste Wiesn-Heimspiel gegen Leverkusen an meinem Geburtstag selbst und die Feierlichkeiten am Standard-Tag des Berichtswesens stattfinden kann ich mich auch nicht teilen.

Nun gut, was lange währt…

Überhaupt wurde im Rahmen dieses Spiels manches gut. Vor allem, was den Sportskameraden Robben betrifft. Sollte er doch tatsächlich wieder spiel fit sein? Ich konnte es mir vor dem Spiel so gar nicht vorstellen, dachte vielmehr weiterhin an ein zweites Badstuber-Schicksal, welches man von Seiten des Vereins einfach nur nicht öffentlich zugeben wollen will, weil gerade diese Personalie viel zu heikel ist.

Alles falsch. Auch meine Einschätzung. Zumindest für die Minuten, die derArjen uns beglückte, sah das alles ganz nett aus.

Ob es so weiter geht, oder er bald einen Rückfall erleidet? Wer weiß das schon.

Unter wundervoll weiß-blauem Himmel zauberte Herr Roben durchaus schon wieder so einige Dinge auf den Münchner Rasen. Zukunftsmusik, ob wir – wie auch von mir schon befürchtet – irgendwann ein Problem mit seiner Einstellung zum wie geschmiert laufenden Don-Jupp-Kollektiv der letzten Wochen bekommen.

Jedem Bayern-Fan sollte das nach diesem Spiel erst einmal egal sein. Nach einem Spiel, dass uns wieder einen Schritt nach vorne brachte. Und einen weiteren – möglichen – Konkurrenten um den Titel auf Distanz hielt.

Wenn Herr Dutt nach dem Spiel schon zufrieden damit ist, dass man sich nur drei Tore gefangen hat, dann ist das auch eine Aussage. Und wenn dies der ManCity-Trainer am späten Dienstagabend ebenfalls sagt, bin ich mehr als glücklich.

Denn Manchester, da sind sich ja nun wirklich alle einig, wird jetzt endlich mal dieser ominöse starke Gegner werden. Oder?

Es bleibt spannend. Denn irgendwann müssen wir das ja mal heraus finden. Ob es an uns oder am Gegner liegt, dass wir ein dominantes Spiel nach dem anderen abliefern.

Abwarten. Schon wieder.

Was gibt es zum Spiel gegen den aktuellen Vizemeister selbst zu sagen?

Harmlos. Also Bayer. Zu träge, zu einfallslos. Könnte man meinen. Aber vielleicht ist unsere Abwehr einfach nur richtig gut, weil das gesamte Team auch hier wieder total mitgearbeitet hat.

Klar war ein Gomez diesmal blass. Und ja, Herr Schweinsteiger hat in den letzten Spieler immer erst ein paar schlafmützige Minuten, bis er sich zu seiner aktuellen Klasse aufschwingt.

Da wirkt vieles schon fast arrogant. Wenn man sieht, mit welcher Lässigkeit man mit dem Gegner spielt. Oder irgendwann einfach ganz auf Stürmer auf dem Platz verzichtet.

Welch‘ ein Unterschied zur letzten Saison. Derlei ging damals zumeist schief und auch die Ausstrahlung war eine ganz andere, weshalb es die meisten Gegner vielleicht heuer gar nicht erst versuchen uns in Gefahr zu bringen.

Fragen über Fragen.

Nicht klug von Leverkusen war es sicherlich ferner, einen derart unerfahrenen Spieler gegen Ribéry in Topform spielen zu lassen. Andererseits gab es ja wohl kaum Alternativen.

Mit dieser Einstellung hätte es Bayer aber selbst in Top-Besetzung schwer gehabt.

Kurzum. Wieder drei Punkte mehr auf dem Weg des Wartens auf den Einbruch. Ein Rekord nach dem anderen wird gebrochen – es gab schon wesentlich schlechtere Saisonstarts.

Jetzt wieder Championsleague.

Und ein echter Härtetest.

Ob die Abwehr wirklich so sattelfest ist. Ob die Herren Schweinsteiger, Timoschtschuk und Gustavo wirklich so dicht halten. Und ob unsere Abteilung Attacke auch gegen die Milliardäre aus England was zaubert.

Ich würd‘ es mir wünschen.

Noch was vergessen?

Eigentlich nicht. Denn ich bin zufrieden. Und das will schon was heißen.

In diesem Sinne: Auf geht’s, Ihr Roten!

Zum letzten CL-Heimspiel dieser Gruppenphase, das ich nicht live sehen werde…

Klick zum Ende der Kommentarliste

79 Gedanken zu “Wunderbarer Robben-Irrtum oder Murmeltiertag in Weiß-Blau

  1. Von mir auch noch nachträglich alles Gute!

    Ich habe aktuell nur eine Befürchtung. Erfahrungsgemäß hat eine Mannschaft selbst in einer guten Saison irgendwann eine schlechte Phase. In der Meisterschaft lässt sich das noch am leichtesten verkraften, da man idealerweise bis dahin schon ein paar Punkte Vorsprung hat, aber in den Pokal-Wettbewerben kann das schon ziemlich tödlich sein. Wäre sehr bitter, wenn man eine großartige Hinrunde hinlegt und dann z. B. wieder das CL-Achtelfinale „verhühnert“ (TM by M. Reif). Aber gut, dann wird sich entscheiden, ob wir es nur mit einer guten oder sogar einer großen Mannschaft beim FCB im Jahr 2011/12 zu tun haben.
    Jetzt gilt’s natürlich erst mal, den Grundstein für das Erreichen der CL-KO-Runde zu legen.

  2. die inselaffen sind auf dem festland schon immer nur die hälfte wert gewesen. sollten wir gewinnen, wirds halt darauf geschoben…

  3. Glückwunsch auch von mir Paule, da bist du ja wie ich auch in diesem Jahr bei der 4 angekommen.

    Und das Spiel war ja einfach nur wieder richtig klasse, wenn jetzt mal gegen eine bessere Truppe der Gegner nahezu keine Chance im Spiel gehabt hat.
    Und war ich auch endlich mal wieder in München vor Ort dabei, bei unserem Niederrheiner-Oktoberfest-WE.

    Mal sehen wie es morgen kommt und auch wie das Team nach dem CL Spiel am WE die Partie gegen Hoffenheim gestaltet.

  4. Glückwünsche aus Frankfurt Oder von einem Löwenfan, der die 40 schon hinter sich hat.

    Ich schaue gerade ein Tape vom Doppelpass und bin schlicht erschüttert von diesem Populisten Waldemar Hartmann. Der faselt wirklich, als habe er mindestens drei Weizen intus. Schwadroniert ohne jede Ahnung vom Sachverhalt und Jura über den Fall Breno. Nur mal zur Erinnerung und ohne etwas zu unterstellen: Auf vorsätzliche schwere Brandstiftung – und das ist der Anklagepunkt – droht eine mehrjährige Gefängnisstrafe, und wenn Breno in Brasilien ist, gibt es kein Auslieferungs-Abkommen. Ich kenne den Sachverhalt nicht, aber immer und ohne den Ansatzpunkt eines Beweises zu unterstellen, dass Richter und Staatsanwälte aus reiner Geltungssucht derlei Entscheidungen treffen, ist einfach erbärmlich.
    Noch absurder ist der Vorwurf von Christian Witt, dass der Staatsanwalt Breno Breno nannte und nicht bei seinem richtigen Namen. Und wie berichtet Focus? Steht da in der Überschrift der richtige Name? Fall Breno, heißt die Überschrift.
    Wie gesagt, ich weiß nicht, ob die Entscheidung richtig war, aber diese dumpfe Justiz-Schelte ist einfach nur peinlich. Und was Hoeneß betrifft, war der Ausbruch eher kontraproduktiv.

  5. Zum Fall Breno:

    Hat Euer Trainer nicht immer gefordert, die Spieler sollen brennen? 😉
    An Brennos Stelle würde ich so die Verteidigung aufbauen …

    Und vielleicht hat Hoeneß auch noch ein paar Ratschläge für die Justiz in Sachen Eurobonds und was uns da sonst noch blühen wird. Mannomann, manchmal gehen mit dem Ulli einfach die Gäule durch. Mein Beileid. Aber für morgen drücke ich euch die Daumen (was wohl gar nicht nötig sein wird).

  6. „Ich schaue gerade ein Tape vom Doppelpass und bin schlicht erschüttert […]“

    Ich bin auch erschüttert – aber über den Umstand, dass sich jemand den Kram sogar aufzeichnet. 😉

    @Alex44: Das war jetzt der zweite „die Spieler sollen brennen“-Witz. Findest Du das nicht ein bisschen arg plump?

  7. @Gunnar: „Gute Witze darf man zweimal erzählen.“ (Otto Waalkes) Und manche Vereine dürfen gern zweimal hintereinander Meister werden. 😉

  8. Alle Gute Paule nachträglich !! Auf die nächsten 40 !
    Weiter, immer weiter :-).

    @ Alexander44 : Das machen wir doch gerne, zweimal hintereinander Meister zu werden, also 2012 und 2013 ;-).

  9. Mal was ganz anderes: viel mehr als hier wird die Partie gegen ManCity von den englischen Medien stark durch den Gegensatz ‚Neureich vs. Alter Adel‘ aufgeladen.

    Wobei die Bayern hier gar nicht gut wegkommen: schon lange saugt der alte Tyrann die BuLi aus, und möchte nun auch noch über per Financial Fair Play die Dominanz in Europa erreichen.

    Dagegen ist ManCity der sympathische, junge Aufsteiger, dessen Weg insbesondere ein Rummenigge am liebsten im Konferenzzimmer stoppen möchte …

    Interessante Sichtweise.

  10. @Frankfurter Löwe:
    „Noch absurder ist der Vorwurf von Christian Witt, dass der Staatsanwalt Breno Breno nannte und nicht bei seinem richtigen Namen. Und wie berichtet Focus? Steht da in der Überschrift der richtige Name? Fall Breno, heißt die Überschrift.“

    Ist natürlich Quatsch:
    1. Der Focus ist kein Staatsorgan sondern ein (noch dazu nicht sonderlich gutes) Medium das Schlagzeilen verkaufen will.
    2. Der Fall eines bekannten Wettermoderators vor kurzem wurde von keinem Anwalt (in dem Fall auch nicht in der Presse): „Fall Jörg“ genannt

    Ich finde schon, dass ein Staatsanwalt hier den richtigen Namen verwenden sollte. Denn auch dieses Benutzen seines bekannten „Fußballernamens“ nährt den Verdacht des sich mit-einem-Promi-profilieren-wollens.

  11. „Und ob unsere Abteilung Attacke auch gegen die Milliardäre aus England was zaubert.“
    Bei den Citizens kommen die Milliardäre immer noch aus den Vereinigten Arabischen Emiraten 😉
    Davon ab: wirklich unglaublich wie schnell es im Fußball geht. Sollte Badstuber heute Abend nicht auflaufen können, werden sich einige von uns gehörig ärgern (und bei eventuellen Abwehrschwächen auch darauf verweisen). Das klang vor einigen Monaten noch ganz anders.
    Wobei ich mich in dem Zusammenhang ans 2te Halbfinalspiel gegen Lyon erinnere. Habe das Spiel in einer Kneipe verfolgt, wo mehrere euphorisierte Bayern“fans“ nach Olics Toren den sofortigen Gomezverkauf (und üblere Sache bezüglich seiner Person) forderten.

  12. ManCity hat sicherlich einige teure und inzwischen auch beneidenswerte Namen versammelt, allerdings haben sie immer noch mit dem typischen Neureichen-Fehler zu kämpfen, sich vor allem Offensivspieler zu leisten. Defensiv sind sie zwar auch mittlerweile gut, aber eben nicht überragend bestückt. Wenn wir daher unser Ballbesitzspiel dem Gegner aufzwingen können, bin ich für heute abend optimistisch, dass ManCity überfordert sein wird. Für unsere Abwehr wird das jedoch ein Spiel am Leistungslimit – worauf sich der in den vergangenen Wochen arg beschäftigungslose Herr Neuer vielleicht sogar freuen wird.

  13. Schade, das Badstuber ausfällt. Andererseits hat vB zwar nicht die schnellsten Beine, aber dafür genug Erfahrung.

    Ich bin voller Vorfreude auf heute Abend. Was für ein Kracher!!! Herrlich.

    Und die Krönung wäre es, wenn Neuer uns den Sieg festhalten würde.

  14. Zumindest die Lufthoheit werde wir heute besitzen. Fraglich bleibt, wie die beiden gegen Aguero klarkommen. Es wurde ja gemunkelt, dass er zu gunsten eines weiteren 6ers in die Spitze rückt und Dzeko draußen bleibt.

    Aber im Idealfall kommt der gar nicht so oft an den Ball, da Gustl im Vorfeld schon alles abräumt. Der dürfte wieder in die Startformation rutschen und Gomez sollte etwas fitter sein als am Samstag. Mit Robben rechne ich erstmal noch nicht. Er wird sicher je nach Spielstand eingewechselt. Olic ist ja auch wieder im Kader, wie man liest.

    Sehr dem Ganzen doch einigermaßen gelassen entgegen. Mal abwarten, wie es dann heute Abend ist…

  15. Komisch, ich sehe niemals einem Spiel gelassen entgegen. Bin jedesmal aufs neue aufgeregt…auch, wenn wir mal so gut drauf sind wie zur Zeit. Gelassenheit kommt bei mir erst ab einem gewissen Vorsprung auf, sei es im Spiel oder in der Tabelle.

    @Paule
    Auch von mir meinen nachträglichen. Da haben wir ja dasselbe Baujahr. 🙂
    Wie wäre es mal mit einer Umfrage zum Durchschnittsalter der Breitnigge-Leser analog zur Entfernungsumfrage? Oder gab’s das schonmal?

  16. @bonehead: Das mit der fehlenden Gelassenheit kann ich nur unterstreichen. Kommt meist erst mit dem Schlusspfiff in Hörweite bei 3-Tore-Vorsprung (bin vermutlich Barcelona ’99 geschädigt … ;-( ). Deshalb wächst auch gerade die Anspannung deutlich an.

    @paule: Auch wenn zu spät – Congratulations, mögen die Bayern diesen runden Geburtstag vollständig rundmachen, indem sie heute Abend einfach mit ihrer Serie weitermachen!

  17. @paule: Sorry, ich wünsche Dir auch alles Gute!!!

    @bonehead: Umfrage mit Alter würde mich auch interessieren. Dann hätten wir Entfernung, Alter , Mitgliedsnummer…richtig?

    Ich bin positiv aufgeregt- freue mich schon die ganzen Tage auf das Spiel.

    PS: Im Gegensatz zum Meister spielen wir gegen einen echten Brocken aus England…auch wenn man im schwachgelben Lager das Auftaktspiel als Punktgewinn feiert…

  18. So, mit der Gelassenheit ist es auch bei mir mittlerweile vorbei.

    ManCity also mit dem kompletten Programm: Nasri, Dzeko, Aguero
    Bei uns wie erwartet Gustl für Tymo.

    Wenn wir nach dem Spiel auch wieder der Meinung sind, das war noch kein echter Prüfstein, wäre ich wohl zufrieden.

    Auf gehts!

    Ach ja, @paule, vor lauter Aufregung: herzlichen Glückwunsch!
    Ich habe noch 3 Jahre bis zum 40. 😉

  19. Gibts in der CL auch eine „Wahre Tabelle“, falls ja, liegen wir seit der 1. Minute 0:1 hinten….mann, mann, mann, Jerome..

  20. Wenn das kein Elfer gegen Silva war, dann weiß ich auch nicht. Fällt übrigens auch unter Bayerndusel … 😉

  21. Und Neapel nimmt Villareal auseinander. Die solltet ihr nicht auf die leichte Schulter nehmen.

  22. Eigentlich habe ich nach 20 Minuten ein ganz gutes Gefühl gehabt. Mittlerweile lasse ich mich von der Nervosität der HR-info-Kommentatoren anstecken. Trotzdem, das Spiel wogt hin und her. Ist doch auch mal ganz nett. Und die besseren Chancen hatten bisher die Bayern. Neuer gefällt mir sehr gut. Neapel führt schon 2:0.

  23. Ich wollte es noch schreiben:
    Was mir Hoffnung macht, ist der ENGLISCHE Torwart bei ManCity…;)

  24. @Alexander44: Ist klar.
    Weil ja auch nur der FCB mal Glück bei Elfmeterentscheidungen hat…..

    So bekloppte Stammtischparolen werden auch mit nem Smiley dahinter nicht besser.

  25. Mal von den grenzwertigen „Nicht-Elfer-Entscheidungen“ abgesehen. Any Torschance von ManCity? Eben.
    Der Reif wieder wie das Fähnchen im Wind.

    Und mit den Elfern hat es sich nach Kompany gg. Ribéry jetzt schon fast ausgeglichen…

  26. Kompany und Dzeko haben zuviel Wrestling geguckt, gut, dass der Torero bei der richtigen Sportart ist 🙂

  27. Der Reif spinnt doch- sorry. Oder um im offiziellen BvB Sprachgebrauch zu bleiben: A***loch, Blinder, Korintenkacker.

    Was, bitte schön, hat er erwartet? Das Bayern eine Mannschaft an die Wand spielt, die in einem Jahr mehr Geld für Spieler investiert, als Griechenland Pensionen für seine Beamten zahlt? Oder wo für einen Mann soviel gezahlt wird, wie BL Krösus Bayern für ALLE Neuzugänge zusammen???

    HIlfe sag ich da nur. Dumm nur, für die Trolle, das das Ergebniss nicht zu seiner Sicht vom Spiel passt.

    Müller gefällt mir bisher nicht- hilft auch hinten recht wenig. Ribery setzt sich wohl zu sehr unter druck. Und Boateng mit dem schwächsten spiel bei uns bisher- aber egal- ick freu mir über die Gomez Buden!!!

  28. Grüße aus Chicago. Irgendwie befremdlich… sämtliche September-Spiele nur „gehört“ (weil in Alberta, British Columbia und den Staaten unterwegs)… und das meist zu „nachtschlafender“ Zeit; besser als gar nix, dank 90elf!

    Naja, lieber von 3 Punkten und null Gegentoren hören, als 3 Gegentore und null Punkte sehen 😉 Die Rockies sind übrigens genauso schön anzusehen wie die Bayen-Spiele der aktuellen Saison… One of a kind!
    Trotzdem freu ich mich wieder auf mein(e) Bayern… In ein paar Stunden steht der Sprung über den großen Teich an… Und wer weiß, wenns in der zweiten Halbzeit gut ewiterläuft, bekomm ich morgen in London ein paar enttäuschte blaue Scheichklubfans zu sehen…

  29. @Antikas: Was das mit Stammtischparole zu tun hat, weiß ich nicht. Das waren klare Fouls von Boateng, was denn sonst? Ändert nichts daran, dass ManCitys Torwart `ne Katastrophe ist.

  30. Radio-Kommentar in der 18. Minute: „Gomes ist völlig abgemeldet. Nichts zu sehen von dem Bayern-Stürmer.“ Und dann kommt er… . Sehr gute Schluss-Viertelstunde der Roten.

  31. @Sky-Gucker:
    Da lob ich mir doch meinen vermutlich russischen Livestream, da versteh ich nix, aber das Bild ist super :top:

  32. … die Abwehr von ManCity ist nicht titelreif.
    Mit Robbery gibts da noch mehr Buden …

  33. @faulerbeamter
    hoffen wir auf enttäuschte Scheichs und einen guten Flug. Der FCB bewegt halt überall auf der Welt 😉

    @vadder
    Zustimmung. Gegen Lev hat er uns noch in den Olymp gequatscht und jetzt „zittern“ wir bei jedem Ballkontakt von ManC über der Mittellinie. So ein Horst!

    Nochmal: Ich habe nicht eine „Torchance“ von ManC gesehen. So what? Sicher ist das jetzt endlich mal ein Kaliber. Kunststück mit 1 Mrd Invest. FFP welcome! Bin mal gespannt wie die das hinbekommen bei den Gehältern.

    So, jetzt hinten so konzentriert weiterspielen (Rafinha saustark) und dann ist haben wir schon viel gekonnt.

  34. @Ribben: ManCity muss sich um FFP keine Sorgen machen, weil notfalls die Scheich-Gelder als Sponsoring-Einnahmen durch die Scheich-Airline geschleust werden. Ganz blöd sind die ja auch nicht. Spannend wird’s erst, wenn sich einer der Mäzene mal zurückziehen sollte und ein Großverein oder Möchtegern-Großverein dann im Nirwana endet.

  35. lt. den freunden vom englischen tv (stream) streitet mancini gerade mit dzeko, der über seine auswechslung meckert UND tevez, der sich weigert, sich aufzuwärmen…

    ..legionärstruppe halt!

  36. Ribery mit einem wieder mal überragendem Spiel, ganz stark am Ball und kaum zu trennen. Ich kann Ribben nur zustimmen: Ich habe bisher keine herausgespielte Chance für City gesehen.
    Wir machen ein richtig geiles Spiel und gewinnen die entscheidenen Zweikämpfe und lassen den Ball sicher lauen. Wenn wir jetzt nicht überheblich werden, haben wir dem Gegener den Zahn gezogen. Und zwar ohne betäubung, so dass es richtig weh tut.

  37. Sich hinzustellen,und zwei nicht gegebene Elfmeter als Bayerndusel zu kategorisieren, ist für mich eine klassische Stammtischparole.
    Was denn sonst?
    In solche Sätze schwingt nämlich immer der Vorwurf der Allgemeingültigkeit.

  38. Und ManU verdaddelt in 2 Minuten eine 2-0 Führung gegen Basel…die Premier League ist momentan auch nicht gerade das ganz Gelbe vom Ei…
    hat man ja schon beim desolaten Auftritt von Arsenal in Doofmund gesehen 🙂

  39. @Liza
    KHR hat es doch vorhin nochmal erklärt: Es werden nur 15 Mios als „Scheich-Zuschuß“ anerkannt. Also da müssen sie sich was anderes einfallen lassen.

    Mittlerweile habe ich das Gefühl, das wir die Kiste im Griff haben. Wenn Robben noch kommt macht er noch ne Bude.

  40. Also die Körpersprache der ManCity-Spieler ist katastrophal. Lustlos, laufvoll, lethargisch. Ein Möchtegern-Spitzenteam, das sich durch einen 0:2-Rückstand so demotivieren lässt? Also bitte. So wird das mit dem Premier League-Titel aber sicher nichts, von der CL gar nicht zu reden.

    Wir spielen das hier souverän runter, tun aber gut daran, nicht zu lässig zu werden, denn ein Anschlusstreffer ist immer gefährlich, insbesondere bei einem Team, das unter seinen Möglichkeiten spielt.

  41. @wishmountain
    Dann hoffen wir mal, dass eine Wurzelbehandlung für unsere Patienten noch lange, lange auf sich warten lässt und uns Barcelona nicht wieder ein Gebiss verpasst.
    Also im Training schön zähneputzen, ab und zu Zahnstein entfernen lassen, damit sich nicht zu viel ablagert und dann hoffentlich in der K.o.-Runde kraftvoll zubeissen, damit wir nicht wieder wie die Corega-Tabs-Truppe dastehen, sondern die Gegner auf Granit beissen lassen 😉

  42. @Ribben: 1. Bin kein Sky-Gucker, hab also nix mitgekiegt.
    2. Wir bekommen von der Telekom doch mehr als 15 Millionen im Jahr, oder? Warum soll ManCity dann von Etihad oder sonstwem nicht mehr als 15 Mios erhalten dürfen?
    Wie auch immer: Der Einfallsreichtum der Anwälte und Unternehmensberater wird größer sein als die Regulierungskraft des FFP, dessen bin ich mir sicher!

  43. @Liza
    bin kein Experte, aber Sponsoring dürfte doch anders bewertet werten als Mäzenatentum. Sei´s drum, werden wir alle abwarten müssen, wie es sich entwickelt bzw. sanktioniert wird.

    So, die 2. HZ spielen wir extrem sauber runter. Da brennt Nullkommanull an. Mancinis Wechsel kommen uns zugute. Also da passiert nix mehr.

    Schweinsteiger übrigens überragend!

  44. @Ribben: Genau. Also gibt der Scheich ManCity nicht mehr direkt das Geld, um Verluste auszugleichen, sondern Firma XY aus Abu Dhabi schließt einen Kooperationsvertrag mit ManCity, in dessen Rahmen ManCity Betrag X bekommt, der als Sponsoring verbucht wird, so dass Verluste gar nicht erst entstehen.
    Und das ist noch die simple Variante.
    Mehr dazu hier bei handelsblatt.com/sport/fussball/nachrichten/uefa-zieht-harten-finanzkurs-durch/4589158.html?p4589158=all

  45. So, jetzt hoffe ich, dass sie Ribery nicht so lange getreten haben, dass er verletzt ausfällt.
    Und das mit der Bewährungsprobe war auch wieder nix, da Manchester weniger auf´s Tor geschossen hat als Leverhausen.
    Die konnten ja auch nix.
    Komische Welt, aber ich liebe es 😉

  46. @Liza
    nein, das wäre zu einfach und das wird (hoffentlich) auch die UEFA so schon betrachtet haben. Der Sponsoring-Betrag muss ja auch im Verhältnis zu den Mittel der jew. Firma stehen usw. Den Link werde ich mir morgen mal durchlesen.

    Heute überwiegt erstmal der Eindruck, endlich einer „guten“ Mannschaft auch mal einen souveränen und im Grunde ungefährdeten Sieg abgetrotzt zu haben. Sehr starke 2. HZ. Und wieder kein Gegentor. Jetzt gehen in Sachen „schwache Gegner“ langsam die Argumente aus.

    Hoffe das laufintensive Spiel (Schweinsteiger, Ribéry, Kroos) hinterlässt nicht zuviel Spuren. Aber andererseits haben wir genung Jungs auf der Bank. Allen voran ein Robben, der heute glaube ich nicht so glücklich war, aber da muss er durch! Dafür ist Ribéry in einer sensationellen Form. Wahnsinn!

  47. Tut mir Leid, aber das Hart-Gebashe verstehe ich jetzt gar nicht. Okay, das erste Tor kann er mit Glück verhindern, aber wie er den Müller-Nachschuss gehalten hat, war sagenhaft. Was kann er dafür, dass seine Abwehr schläft und auch nnoch den zweitern Nachschuss zulässt. Und wer ihm bei 2:0 eine Mitschuld gibt, hat von Fußball keine Ahnung. Kopfball aus sechs Metern sensationell gehalten, und wieder schläft die Abwehr.

    Davon ab. City in den ersten 20 Minuten besser, mindestens ein Elfer nicht gegeben, und dann waren sie nicht mehr gesehen.

    Insgesamt reife Bayern-Leistung, und schon wieder kein Gegentor.

  48. Zum Hart-Gebashe, aus dem Guardian (der wohl mit eine der besten Sport/Fußballrubriken in Europa hat):

    Zum ersten Tor:
    „Yet it was easy to sympathise with Joe Hart, the City goalkeeper. Both goals stemmed from rebounds after some SPLENDID SAVES from Hart and it was perhaps typical of City in this period that a Bayern player should be first to the loose ball on every occasion.

    The first goal was particularly tough on Hart after he had managed to get a hand to Franck Ribéry’s 20-yard effort. Hart was up in a flash to keep out Thomas Müller’s rebound with an even better save from point-blank range. He deserved better than the ball dropping to Gomez, who gave him no chance.“

    Zum zweiten Tor:
    „Hart, again, was BLAMELESS as Toni Kroos swung a free-kick into the penalty area and Daniel van Buyten flashed a header goalwards. The ball was kept out brilliantly at Hart’s near post but Gomez followed up to double the lead. The players in blue scarcely reacted.“

    Den zweiten kann man schon um den Pfosten wickeln, aber beides keine Torwartpatzer, zumal Hart in meinen Augen ein Guter ist.
    Das hat mich heute am Spiel am meisten gefreut: die Sicherheit die Neuer ausgestrahlt hat. Ist schön, dieses sichere Gefühl wieder zu haben, dass ein Durchbruch kein Tor bedeutet.

  49. Wenn wir jetzt keine anderen Probleme haben als die, ob unsere Treffer haltbar waren oder nicht, war es wohl ein guter Abend…gute Nacht!

    P.S. Den ersten darf er trotzdem nicht so nach vorne klatschen. *besserwissermodusaus*

    P.P.S.
    ManCity stehen wohl unruhigere Tage bevor, der Guardian bestätigt das ja auch, was beniti oben schon schrieb: Arbeitsverweigerung von Tevez und ein angepi… Dzeko nach seiner Auswechslung im Streit mit dem italienischen Trainer. Herrlich 🙂

  50. Ich Wahnsinniger war doch nicht in einer Kneipe das Spiel gucken… Ich warte sehnlichst auf den Spielbericht – der immer schön von den Kommentatoren vorweg genommen wird. Danke!

  51. Begeisterung !

    Danke FCB ! – Danke Ribery !

    Vor ca. 2 Monaten habe ich hier geschrieben, dass der FCB evtl. ohne Robbery sogar besser wäre, da Sie (damals) unter ihren Möglichkeiten spielten und meiner damaligen Meinung nach alleine durch ihre Anwesenheit die anderen Spieler daran hinderten auch einmal etwas Offensiv- und Kreativverantwortung zu übernehmen.

    RIBERY – Was für eine Leistung zur Zeit und welche Spielfreude !

    Danke dem FCB dafür, zu beweisen, dass Teamgeist, Wille und der richtige Spirit immer noch wichtiger ist als Namen, Transfersummen und „Söldnertum“

    Ich bin beileibe kein Ultra und sehe den modernen kommerziellen Fussball ganz realistisch aber dass City nach dem guten Beginn, nach ca. 30 Minuten so lustlos auftritt und in der 2. HZ fast zusammenbricht lässt mich wirklich hoffen und an eine Nachhaltigkeit im Fußball glauben.

    Ich will jetzt mich jetzt nicht nach guter alter Waldemar Hartmann Manier (mit 3 Weizen im Kopf) völlig euphorisiert um Kopf und Kragen schreiben – aber ich bin begeistert.

    Nach den hohen Erwartungen war ich zu Beginn doch etwas enttäuscht und hatte schon echte Befürchtungen. Auch wenn MC auch nicht wirklich zwingend war, waren sie doch besser. Doch kamen die Tore zum rechten Zeitpunkt und unser Team hatte das HERZ nicht aufzugeben.

    Die „Wechsel“ der Engländer waren in der Tat „unchlaublich“ – versteht das jmd ?

    Können wir jeden schlagen ?

    Nach den ersten 25 Minuten sicher nicht – und wenn einer der Elfer gegeben wird oder ein anderes Tor fällt, kann das natürlich auch ganz anders laufen.
    Aber trotzdem – ALLE vermeintlichen „Standortbestimmungen“ wurden bisher so souverän genommen, dass ich am liebsten Morgen gegen Barca spielen würde um endlich zu wissen, wo wir wirklich stehen 🙂

    Danke Jupp ! – Denn Taktik und Aufstellung hin oder her – der Teamgeist und die Einstellung ist eine Frage der Kaderzusammenstellung (z.B. das Weglassen von Stinkstiefeln und seien sie noch so gut) und des Trainers.

    Und nochmal weil es so schön war:

    RIBERYYYYY !

  52. Ahhh, der Frrooooonnck – kein Wunder, dass er noch ein Frustfoul abbekommen hat, im Mannschaftsbus von City müssen sie vermutlich noch die Knoten aus den Beinen machen.

    Gomez heute wie Inzaghi in seinen besten/schlimmsten Zeiten. Nicht besonders spektakulär, aber einfach den richtigen Riecher, wo er stehen muss. Und drin isser. Unbezahlbar.

    Zweite HZ war ganz großes Kino, das Spiel kontrolliert vom allerfeinsten.

  53. So, am Morgen danach wieder etwas nüchtern…

    ManCity hat sicher stark begonnen, aber wie Ribben schon schreibt, haben die wirklich brenzligen Szenen vor unserem Kasten gefehlt. Uns hat am Anfang der Zugriff gefehlt, da hat zB Müller nicht hinten mitgeholfen. Die ersten 20 minuten zumindest. Aguero und Silva waren pausenlos unterwegs, was ja grundsätzlich, von der individuellen Klasse ganz zu schweigen, schwer zu verteidigen ist. Der gustl hat sich dann aber reingebissen, und Aguero war spätestens nach dem Frustfoul an Schweinsteiger aus dem Spiel.

    Silva hat sich dann oft als Aushilfs-RAV zeigen müssen, um Riberys Kreise einzudämmen. Dadurch war er weitgehend aus dem Spiel.

    Die Abwehr von MC hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Speziell die Außenverteidiger. Körperlich sind ja alle 4 richtige „Knaten“- was Ribery und Gomez des öfteren zu spüren bekamen.

    Ich glaube auch, das Bayern sich erstmal an das PL Tempo von Mancity gewönen mußte. Irgendwie war das für mich wie die Spiel gegen ManU, als die auch immer die erste halbe Stunde so abgegangen sind- aber am Ende wir den Erfolg hatten.

    Ich wage noch eine provokante These: Die Früchte, die Don Jupp jetzt erntet, sind zum Teil von Van Gaal gesäht worden. Sicher hat der Holländer einige Fehler gemacht, der größte sicherlich- immer auf seine Meinung zu pochen, aber die grundsätzliche Spielanlage, das, was als nicht zeitgemäß bezeichnet wurde, gepaart mit dem Pressing und der kollektiven Defensivarbeit, war der Schlüssel für den Sieg gestern.

  54. @Vadder: das wird hier keiner bestreiten. Schon allein, dass er Müller zum regulären Neuzugang geadelt und dann mit einer Spielgarantie versehen hat. Es fehlte aber eben der Teil Jupp, der den Verein befriedet und der Teil, der mal auf den Gegner schaut und den zweiten teil einer modernen Spielanlage üben lässt – die Defensive.

    Musste gestern immer mal wieder an das Rückspiel gegen Inter in der letzten Saison denken, wo unsere Bayern so dermaßen konfus und hiflos nach vorne gerannt sind. Selbst in den ersten 20Minuten, wo ein unerträglicher Reif die Citizens ja schon im Olymp sah, war zu erkennen, wie die Mannschaft um Ruhe und Ordnung bemüht war.

    Und die haben sie ja auch bekommen. Ganz ganz starke Leistung, über 90Minuten.

  55. …man kann wohl wirklich froh sein, im stadion und nicht vor sky gewesen zu sein, wenn man eure bemerkungen zu marcel reif liest. was hat er denn zum schluss gesagt?

    eins würde mich noch interessieren: waren die zwei aktionen von boateng tatsächlich elfferreif? vor allem der zweite umfaller des hellblauen angreifers wurde von der gesamten südkurve herzlich ausgelacht, weil er wie eine ganz plumpe schwalbe aussah. und was mit riberys abflug im city-strafraum in HZ 1? auch der sah vor ort aus wie lächerliches bauerntheater…

  56. @ rotweiss
    kann man alle geben, kann man auch alle nicht geben. Konsequent.
    Wären sie allerdings gegeben worden, wäre es ein anderes Spiel geworden…
    Gomez stand beim 2. Tor m.E. auch im Abseits

    Anyway – Wir haben halt momentan auch erzwungenes Glück.
    Spannend war zu sehen, wie die Mannschaft sich nach einer knappen halben Stunde auf solch ein aggressives, offensiv starkes Team erst einstellen musste. Und das hat Sie sehr gut hinbekommen. ManCity verlor mehr und mehr die Lust am Hinterherrennen und an der Defensivarbeit allgemein.

    Interessant wird es auch mal zu sehen, wie die Mannschaft bei Rückstand reagiert.

    Neuer besitzt eine sehr beruhigende und souveräne Ausstrahlung. Bei van Buyten versuchen die Mitspieler ihn derart zu unterstützen, dass er nicht in diese 1:1 Dribblingsituationen kommt, da passte Boateng auf.
    Kopfballstark ist er ja.
    Rafinha kann mit dem Ball umghehen, das ist bei unserem System ebenfalls wichtig.
    Schweinsteiger nähert sich WM-Form Weltklasse, treibt sich wenns sein muss im Offensiv- oder Defensiv-Bereich herum.
    Und bei Ribery geht einem das Fußballerherz auf.

  57. @rotweiss #61:
    Reif sagte ca. bei Minute 70 – 75 (also als City sich schon komplett aufgegeben hat und nur noch um das dritte Tor gebettelt hat), dass die Bayern sich langsam das 2:0 verdienen. Reif war gestern richtig nervig.

    Was mich auch sehr freut, ist, dass unsere Standards endlich wieder richtig gefährlich sind. Vor allem die aus dem Halbfeld auf’s Tor getreten, meistens kurz auf van Buyten. Das war gestern ein ums andere Mal sehr brenzlig für City.
    Gegen Hoffenheim wird dann wohl ein bisschen rotiert, das Spiel war sehr intensiv.

  58. Gerade die Kommentare durchgelesen und eine richtige „Lobhudelei“ auf Schweinsteiger habe ich wohl verpasst.
    Für diese Leistung muss man ihm doch ein riesen Kompliment machen. Oder ist das schon selbstverständlich.
    Als wir in den ersten 15 Minuten massiv unter Druck standen und keiner seine Position auf dem Platz so richtig gefunden hatte, wollte er jeden Ball haben. Sehr beeindruckend. Er hat das Spiel an sich gerissen und Bälle behauptet. Das Tempo kontrolliert und Ruhe ausgestrahlt.
    All das, was ihm früher vorgeworfen wurde nicht zu tun.
    Er war der „Leader“ auf dem Platz.
    Sicher muss man die Leistung von RIB hervorheben. Aber Schweinsteiger darf auch hier mal kräftig applaudiert werden.

  59. Die ersten 20 Min habe ich nur gedacht: uiuiui! Allerdings war mir schon klar, dass wir nur keinen rein kriegen dürfen, denn über 90 Minuten schafft das kein Team der Welt, so ein Tempo zu gehen. Nach 30 Min haben wir uns immer mehr gelöst und dann – wie immer bislang – zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Die 2. HZ war eine Demonstration! Defensiv überragend und vorne immer in der Lage zuzulegen. Ribbery und BS: Weltklasse. Gibt keine andere Bezeichnung.
    Interessant wird jetzt, wie wir es schaffen nach diesem ersten Highlight der Saison den Schalter umzulegen auf Alltag in Hoffenheim. Wenn das auch noch klappt, dann… weiß ich auch nicht mehr.
    Zu den Elfern: Boateng hat es gut erklärt: der erste war einer, der zweite eher nicht. Wäre interessant gewesen, wie es dann läuft, aber „hätte hätte Fahrradkette“ wie Stromberg sagt.
    War ein schöner Abend!

  60. Die erste Aktion von Boateng war für mich ein klarer Elfer, da gibt’s für mich nichts dran zu deuteln. Da haben wir Glück gehabt. Die anderen beiden Aktionen (von Boateng und gegen Ribéry) waren eher keine.
    Aber davon ab: Nach schwachem Start haben wir ins Spiel gefunden, eiskalt die Tore gemacht und in der zweiten Halbzeit derart klar dominiert, dass ich zeitweise fassungslos war. Man könnte es aber auch als Arbeitsverweigerung von Man City sehen – dann wären wir wieder bei der Diskussion, wann denn ein wirklich starker Gegner kommt 🙂

  61. @Raptor
    siehe #49
    Aber stimmt, zur „Lobhudelei“ fehlen noch ein paar andere Stimmen. Ich jedenfalls fand ihn gestern weltklasse. Wie er den Ball behauptet und keinen Zweikampf gescheut hat. Lange war er nicht mehr so stark. Und ein Tor muss er eigtl. auch machen.

    #Elfer
    Ja, kann man alle 3 geben. Die ersten beiden waren verdammt schwer zu sehen. Bei der ersten Aktion hätte der Gegner auch weggerutscht sein können, bei dem Haken, den er geschlagen hat. Boateng trifft ihn nur um Haaresbreite unten am Fuß. Mit bloßem Auge sicher nicht zu sehen. Hätte er gepfiffen und es wäre tatsächlich nur ein Ausrutscher gewesen, macht er sich lächerlich.

    Bei der 2. Situation dachte ich in Echtzeit, dass Boateng den Ball noch leicht wegspitzelt. Gut, in der Zeitlupe sieht man dann, dass er den Ball nicht trifft. Muss man eigtl. geben, allerdings genaus wie den gg. Ribéry. Das war dann ausgleichende Gerechtigkeit. Wie wäre das Spiel gelaufen? Müssig…

    Die Abseitssituation vom Gomez war für den Assi fast unmöglich zu sehen.
    1. Sieht er nicht, WER den Ball verlängert, da van Buyten genau auf der gegenüberliegenden Seite köpft und mind. 10 Mann noch zwischen ihm und Assi stehen. Auch Gomez steht dann am kurzen Pfosten, mit ca. 5-6 Spielern fast auf einer Linie. ich sag mal „im Zweifel für den Stürmer“. Wird ja immer gefordert, hier wars halt dann (evtl.) mal so.

  62. Ergänzung zu #68: im Vorbericht auf selber Seite auch die vom Vadder geforderte Anerkennung der vanGaalschen Vorleistungen.

  63. Wenn wir die ersten 35 Minuten einmal außen vor lassen,wo Man City mindestens ebenbürtig war, zeitweise sogar dominiert hat und und gut und gerne zwei Elfer hätte bekommen können (dann würden wir heute sicherlich über maximal ein 2:2 reden), war alles danach wirklich schwer beeindruckend. Diese Dominanz und Spielfreude ist wirklich wunderbarst anzuschauen. Wie von Zauberhand sind nun auch unsere Topspieler Ribery, Lahm, Schweini wieder auf Topniveau und geben den anderen (van Buyten, Rafinha, Gustl) sehr viel Sicherheit und Selbstvertrauen.

    Momentan ist alles wie aus einem Guss. Und selbst ein eigentlich schwach spielender Gomez macht seine Tore – mehr oder weniger aus dem Nichts. So langsam muss ich meine tiefe Skepsis ihm gegenüber wohl doch ablegen und ihm zugestehen, dass er in die Kategorie Makaay einzuordnen ist (spielerisch schwach, aber dafür präsent und instinktiv veranlagt).

    Dass LvG maßgeblich zu dieser Spielweise beigetragen hat, unterstütze ich ebenfalls. Don Jupp hat jetzt an den richtigen Stellschrauben (u.a. Lahm auf links, mitspielender Torwart, Rotation) gedreht und seine Empathie eingebracht.

    Bleibt abzuwarten, ob wir nicht zu früh in Form sind. Aber dieser Flow wird uns sehr weit tragen!

    Ach und diesen Richards müssen wir im Auge behalten!

  64. … in den Fußballforen sehen viele der englischen Fußballfans die Bayern auf einer Stufe mit Barca, Real und Manu.
    Soweit würde ich nicht gehen, da brauchts noch ein bis zwei Saisons mit weiteren punktuellen Verstärkungen. IV!!! Die Bayern brauchen Spiele gegen Inter, Arsenal, AC Milan, Lyon oder Chelsea oder den og., dann würde man mehr wissen.
    In der CL-Final Saison 2009/2010 haben wir offensiv ähnlich gut gespielt, nur haben wir hinten immer wieder schnell Tore gefangen (Manu zuhause und in Manchester, in Florenz, auch gegen Juventus war der erste Schuss gleich im Tor) Das Problem wurde in der letzten BL Saison noch größer, dazu erstarrte nach und nach auch unser Mittelfeld bzw. die Offensive. Dann die Verletzungen und LvG mangelnde Fähigkeit auf veränderte Spielweisen der Gegner taktisch richtig reagieren zu können. Das beschränkte sich dann auf die Einwechslung von van Buyten und hohe Bälle.

    Der Charakter der Mannschaft stimmt, da rennt momentan jeder für jeden.
    Ich glaube, da haben sich einige wirklich viel vorgenommen …

  65. @Flinsi:
    was die Einschätzung von Gomez angeht, muss ich widersprechen. Gestern hat er abgesehen von den Toren wirklich nicht überragend gespielt. Ich würde das aber auch noch etwas an der Verletzungspause festmachen.
    Was ihn aber von Makaay unterscheidet: defensiv einer der besten Stürmer der Welt (auch wenn es komisch klingt). Was der an Wegen geht und nach hinten mitarbeitet, klasse.
    Und spielerisch: hey, er ist kein Messi, aber er hat sich da deutlich verbessert und fügt sich sehr gut ein. Abgesehen davon macht er auch außerhalb des Platzes einen sympathischen und geerdeten Eindruck. Der weiß halt auch, dass es anders laufen kann…

  66. Der Sieg geht völlig in Ordnung (trotz der/des nicht gegebenen Elfers), zudem spielerisch in HZ2 herausragend. Das hat richtig Spaß gemacht zuzugucken. Und in der der derzeitigen Verfassung würde BM auch gegen ManchesterUnited seine Buden machen (Basel hat´s ja vorgemacht), da wäre ich nicht bange. Beeindruckend war gestern noch Real Madrid. Das erste Tor war eine grandiose Kombination. Wäre jedenfalls ein sehr interessante Paarung fürs 8V.
    Ob´s gegen Barca und das Tiki-Taka reicht, bezweifle ich nach wie vor, aber reicht ja völlig, wenn BM erst in zwei, drei Jahren nach den Sternen greift.
    Und mich würde natürlich interessieren, ob BM auch nach einem Rückstand zurückkommen würde. Bisher gab´s die Situation nur einmal gegen Gladbach und das war halt das erste Saisonspiel, würde ich also nicht überbewerten.

  67. @Flinsi: Zur Stellschraube Lahm auf links geb ich dir 100% Recht, gerade weil es Ribery so viel stärker macht. Ich finde, dass Lahm wieder auf links spielt, ist mit einer der wichtigsten Gründe, warum Ribery gerade wieder so aufblüht. Die beiden verstehen sich einfach blind und Ribery macht noch mehr als Robben von der Unterstützung (überlaufen lassen und Zusammenspiel) durch einen Außenverteidiger gebrauch.
    Zu Richards: der ist doch jetzt nicht wirklich ein Unbekannter im Weltfußball, zumal der noch Jahre Vertrag hat. Find es nur immer wieder amüsant, wenn dieser Typ Außenverteidiger (Marke Bodybuilder) auf unsere Zwerge (Rafinha/Lahm) trifft. Die Differenz von Richards Oberarm zu Lahms Brustumfang dürfte nicht gerade hoch sein.

  68. Pingback: FCB, 1860 und Haching im „BLOGlichtgewitter“ (38) « BLOGpunkt Sport

  69. Pingback: Robben kommt zurück. Schon wieder. - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  70. Pingback: Mit Gökhan Inler hat die ganze Scheiße angefangen - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  71. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.