Mal kein Gerücht: Willkommen Marcell!

Na das mit der Hoeneß-Pk, auf der alle Neuzugänge des FC Bayern gesammelt präsentiert werden sollen, hat ja schon mal super geklappt:

Seit ein paar Tagen war es schon mehr als ein Gerücht, jetzt ist es amtlich. Marcell Jansen wird zukünftig für den FC Bayern spielen.

Eine Überraschung ist es demnach ebenfalls nicht mehr.

Für mich war Jansen immer mein defensiver Wunschkandidat. Warum? Weil er links spielt, auf der Lahm-Position. Und der braucht nach den letzten Saison ja nun wirklich mal Feuer unter dem Hintern!

Für Lahm gibt es jetzt noch drei Optionen:

1. Er spielt endlich wieder besser.

2. Er wechselt nach rechts und tritt gegen Sagnol an (was auch dem wiederum Beine machen würde).

oder

3. Er wechselt den Verein.

Alles Optionen, die mir Spaß machen würden… 😉

Aber zurück zu Jansen: Alles was ich bisher von ihm gesehen habe, sei es in der Nationalmannschaft oder bei Gladbach (in den Spielen gegen uns), war durchweg nicht wirklich schlecht. Er hat Zug nach vorne, ist flexibel und dabei offensiv variabler als z.B. ein Lahm, der die immer gleichen Dribblings anbietet, die seit der WM jeder Abwehrspieler in Europa kennt. Davon abgesehen ist Jansen ziemlich schnell, noch eine Eigenschaft, die Lahm in den letzten 12 Monaten abhanden gekommen ist.

Nein, diese Verpflichtung macht für mich mehr als Sinn. Herzlich willkommen in München, Marcell Jansen.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Mal kein Gerücht: Willkommen Marcell!

  1. Ja gut, dass es so schnell geht, dass ich mich wieder zu Wort melde dachte ich auch nicht. 😉

    Aber auch freue mich über MJ. Lahm sollte auf Rechts wechseln und so langsam Gas geben, damit auch ein Sagnol so nach und nach ausgemustert werden kann. Das würde Spaß machen!

  2. An dem Jungen werdet ihr sicher noch eure Freude haben. Er ist nicht nur ein guter Fußballer, sondern charakterlich voll in Ordnung, hat (bisher) die Bodenhaftung nicht verloren und ist ein potentieller Führungsspieler (in ein paar Jahren).

    Außerdem kann er nicht nur linker Verteidiger sondern genauso gut linkes Mittelfeld, also vor Lahm spielen.

  3. …und er ist GRÖSSER als Lahm, wenn das mal nicht beruhigend ist…

  4. Das Jansen genauso gut im linken Mittelfeld spielen kann finde ich nicht. Ansonsten denke ich, das es ein Zweikampf zwischen Sagnol und Janssen werden wird. Lahm halte ich für grundsätzlich besser als die Beiden. Aber wie Oliver schon schreibt, auch in diesem Fall macht das Sinn, von daher ist das sicher eine gute Verpflichtung für die Bayern.

  5. @Torsten: Wie jetzt? Jansen ist doch Linksfuß, oder? Und musste Lahm in der NM nicht mal nach rechts ausweichen, weil Jansen auf links spielte??

  6. @Oliver: Ja, das meine ich ernst. Man muss natürlich relativieren. In Gladbach war er ein potentieller Führungsspieler. Bei Bayern ist das natürlich ne andere Schlagzahl. Dass sein Abgang in Gladbach nicht glücklich verlief, kann ich ihm nicht vorwerfen, sondern nur unserer sportlichen Führung, dass man mit ihm als zentralen Akteur nicht frühzeitig klare Gespräche geführt hat. Er hat sich auf jeden Fall bis zum Schluss korrekt verhalten und sich als einer der wenigen den Arsch aufgerissen. Und er hat die Missstände angesprochen, was ich von einem Spieler wie ihm erwarten muss, auch wenn er sich dadurch keine Freunde macht.

    Man hat gesehen, dass er ein ganz anderes Spielverständnis hat als seine Mitspieler. Das kam oft nicht glücklich rüber, weil er Mitspieler auf dem Platz angefahren hat, wenn der Pass in den Rücken statt in den Lauf kam. In der Mannschaft hatte er deswegen einen schwierigen Stand, weil er offensichtlich Verantwortung übernehmen wollte, aber wohl nicht das Standing hatte, weil er erst vor zwei Jahren aus der eigenen Jugend gekommen ist.

    Mich würde es nicht wundern, wenn er sich auf Anhieb durchsetzen kann. Und zu dem weiteren Kommentar: Natürlich ist er auf dem linekn Verteidiger am besten aufgehoben, weil er dort seine Fähigkeiten optimal ausspielen kann. Aber im linken Mittelfeld büßt er nicht viel ein. Kommt aber immer stark auf die Ausrichtung der gesamten Mannschaft an, wie das linke Mittelfeld dort gespielt werden soll.

  7. Danke. Eine Einschätzung von jemandem, der den Spieler über Jahre permanent gesehen hat, ist immer mehr wert, als 2 Spiele pro Saison… 😉

    Ansonsten stimme ich Dir – auch wenn sich das jetzt komisch anhört – Jansen war zu gut für Gladbach. Die ganze Saison hat man es ja probiert und er wollte wohl auch. Sich gegen den Abstieg stemmen. Aber was die Borussia in den letzten Spiel abgeliefert hat, hat die Einstellung der Bayern in vielen Spielen noch unterboten.

    Deine Jansen-Spiel-Beschreibungen treffen den Nagel imho auf den Kopf.

  8. Ende