Klassischer Auftakt

Der Spielplan ist draussen. So schnell hätte ich damit noch gar nicht gerechnet.

Wie auch immer. Der FC Bayern spielt als Meister das Eröffnungsspiel gegen den Hamburger SV. Nordderby.

Find‘ ich prima.

Vor allem weil wir dann hoffentlich endlich mal klar machen, dass die letzten Ergebnisse der Hanseaten gegen uns nur ein Ausrutscher waren.

Auf der anderen Seite: Es ist der Klinsi-Auftakt, da wird die Euphorie wahrscheinlich auf dem höchsten Punkt sein. Ebenso wie die Fallhöhe und ein Ribéry ist dann wohl auch noch nicht wieder dabei.

Es sei denn Klinsi hat in seinem Team auch noch einen Wunderheiler mit aufgenommen…

Was sonst noch?

Naja. Die weiteren Spiele sind ebenfalls nicht ohne.

In Dortmund, gegen Berlin, in Köln und gegen Werder.

Obwohl. Eigentlich auch wieder nicht soo problematisch. Hertha ist immer wieder ein gern gesehener Gast und am dritten Spieltag wird die Euphorie in Köln ohnehin imho schon wieder merklich abgekühlt sein (zumindestens hoffentlich). Und Werder? Nun. In diesem Jahr wird’s dann wohl eher keine Jagdszenen wie im Vorjahr geben. Vor allem nicht in München.

Zusammengefasst hätte der Auftakt für den FCB schlimmer kommen können. Ich freu‘ mich weiter ungetrübt.

P.S. Und ’ne Meisterfeier gegen den VfB oder in Hoffenheim ist doch ebenfalls nicht schlecht, oder?

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Klassischer Auftakt

  1. Letzte Saison hat es uns auch gutgetan, die starken Mannschaften gleich zu Beginn zu haben.

  2. Der Spielplan ist super!

    Wie in der letzten Saison die harten Brocken Hamburg und Bremen am Anfang. Wie in der letzten Saison in der Rückrunde mehr Heimspiele als Auswärtsspiele. Und ein Heimspiel zum Schluss. Fein!

    Übrigens: Kucke mir immer die Trainingsvideos auf eyep-tv.de an. Das macht richtig Laune, wenn man Klinsi in Schiri-Manier zwischen den Spielern herumturnen sieht, total konzentriert und begeistert bei der Sache und dann dieses flotte Kurzpaßspiel („Ball nicht stoppen, direkt weiter passen“) trainieren lässt. Freu mich tierisch auf die neue Saison. Die ersten BuLi-Spiele und das Pokalspiel ohne Ribery werden wir auch so gewinnen.

  3. Die ersten BuLi-Spiele und das Pokalspiel ohne Ribery werden wir auch so gewinnen.

    Ich halte das nur mal kurz fest, ja?

  4. @ Conti: lustigerweise sind wir rein statistisch sogar besser ohne Ribery. Hab ich neulich irgendwo gelesen. Vonwegen mehr Tore und mehr Siege. Tjoooo

  5. @Conti: Was glaubst Du, was ich von euch alles festgehalten habe. Sagt man es dann, ist gleich wieder jeder bei euch eingeschnappt… 😉

    Das ist eben das tolle am Fußball: Man weiß es vorher nicht. Umso größer die Genugtuung oder die Schmach, wenn man das Ergebnis dann vorliegen hat – was gibt es Spannenderes?!

  6. Ich werds mir merken, falls ich mal wieder eingeschnappt sein sollte 🙂

    Ich sag nur: „Fußball ist wie Schach – nur ohne Würfel.“ 😉

  7. Ja, ich hab das schon ernst gemeint:

    Die Heimspiele gegen Hamburg und Hertha und das Auswärtsspiel in Dortmund werden wir auch ohne Ribery gewinnen. Punkt.

    Wir werden fantastische Bayern sehen in der neuen Saison; da ist dermaßen frischer Schwung drin im Verein – da wird eine Euphorie entstehen, Ihr werdet es schon sehen.

  8. Neee, neee, neee! So geht das nicht! Mehr Granteln bitte! Da hat mich letztes Jahr der Saisonauftakt schon enttäuscht mit Traumfußball gegen Hansa und die grünweißen Klopper – das muss dieses Jahr bitte anders werden!

    Ich will meckern! Und mich an der Medienschlammschlacht Klinsi-BLÖD erfreuen!

    Außerdem: die größten Erfolge gab’s beim FCB immer, wenn die Saison aber so was von falsch gelaufen ist! Zur Erinnerung: Lyon (Kaiserrede!), Rekordzahl an verlorenen Spielen (u.a. in Rostock) und trotzdem Meister, Pokalpleite in Magdeburg…

  9. Soso: Nordderby.
    Ich war ja in Geometrie (!) immer schlecht, aber dass Ihr im Norden der Republik beheimatet seid, dass ist mir nun wirklich neu. *rofl*

  10. Ende