Schicksalsspiel, Folge 2: Arminia Bielefeld

Das Thema geht doch weiter, oder?

Denn was passiert, wenn die Bayern auf der Alm Punkte lassen? Eben. Klinsmanns Kopf wird gefordert.

Also Schicksalsspiel. Er nennt das ja eher Endspiel. Wie auch immer. Gewinnen müssen wir ohnehin. Für uns. Für den Verein. Für die Meisterschaft.

Und eigentlich müssen wir die Arminen auch weghauen. Vom Papier her.

Zumal ja den Bielefeldern ihr Bayern-Schreck fehlt. Ups, dachte ich spontan – Wichniarek verletzt?

Nein. Jonas Kamper. Aha. Und der ist „Bayern-Schreck“?

Weil er den letzten Siegtreffer für Arminia gegen Bayern geschossen hat?

Na dann.

Bei den Bayern fehlen aber auch jede Menge Spieler!

Allerdings plagen den Bayern-Trainer vor der Partie arge Personalsorgen. So fallen neben Miroslav Klose und Massimo Oddo auch Lukas Podolski, Zé Roberto und Breno wegen muskulärer Probleme aus. Zudem fehlt auch Michael Rensing wegen einer Sehnenverletzung im Finger.

Uiuiui.

Typischer FCBayern.de-Vorbericht. Alles tootal dramatisch. Aber mal im Ernst: Wer war von dieser Liste ein Kandidat für die Startelf? Zé Roberto. Und wer noch? Eben.

Die „Verletzung“ von Rensing kommt Klinsmann ebenfalls ganz gelegen, oder?

„Sehnenverletzung im Finger“

Im Mittelfinger? 😉

Nein. Frei nach Gerland: „Alles nur Gelaber“ – es muss gewonnen werden. Nicht mehr und nicht weniger.

Und wenn Bayer endlich mal aus der Krise findet (ausgerechnet in Wolfsburg?)[1], könnte es Samstag abend… ach ne, ich sag’s besser nicht…

[1] Wäre nur recht und billig, nachdem sie ihr einzig gutes Spiel in diesem Jahr gegen uns im Pokal gemacht haben…

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Schicksalsspiel, Folge 2: Arminia Bielefeld

  1. Ich dachte auch zuerst dass Wichniarek gemeint sei, aber so kann man sich täuschen. 😉

    Es bleibt einfach nur zu hoffen, dass wir in Bielefeld einen Dreier einfahren und Leverkusen zumindest einen Punkt aus Wolfsburg mit nach Hause nimmt. Dann ist deren Siegesserie erst einmal gerissen und es könnte der eine oder andere Fehler folgen.

  2. Wenn ich mich recht erinnere, dann hatten wir gerade in Bielefeld schon zahlreiche wegweisende Spiele. Und da Leverkusen in Wolfsburg gewinnen wird, könnte sich in der Tat morgen das Blatt zu unseren Gunsten wenden.
    Wünsche mir im übrigen eine Aufstellung mit Toni als einziger Spitze, dann Ribery/Schweini/Sosa im OM und vB als einziger DM. Und könnte jemand unserer Defensive mitteilen, dass Bielefeld vollkommen überraschend auf schnelle Konter setzen wird?

  3. eurosport schreibt:
    „Die Frontzeck-Elf holte zu Hause ligaweit die wenigsten Siege (zwei) und ist mit zwölf Punkten das schwächste Heimteam der Liga…“

    Mir schwant was, was sich hoffentlich nicht bewahrheiten wird, aber das (siehe eurosport) schreit ja schon fast wieder danach, das…

  4. Ich nehme mal an, dass die Überschriften für die restlichen Saisonspiele auch schon feststehen?

  5. Uff, naja, wieder so ein „superknapper sackhaaresbreite am griff ins klo vorbei“ sieg…
    Hab echt gezittert, Glück, das sich meine Befürchtung nicht bewahrheitet hat!
    Wolfsburg 2:1, ich leg mich heute fest: Felix und Wolfsburg, die packens, besser als Hoffenheim is‘ das!
    Wenn ich mich am Ende der Saison zugunsten FCB revidieren muss, macht mir das natürlich überhaupt nix aus….

  6. Ein schöner Sieg für den FC Bayern, den deutschen Fußball und die Gerechtigkeit in der Welt. Ich freue mich für Euch!

    Weiter so, Jungs!

    Grüße

    Annabelle

  7. Das war eines dieser Drecksackspiele. Diese Spiele wo du nur verlieren kannst, nix zu gewinnen hast, nicht glänzen kannst, keine 2cm Raum hast und dich durchbeißen musst.
    Und das haben die Jungs heute gemacht.

    Verdammt knapp die Kiste und ich bin soweit, dass ich sage, gut, dass es so knapp war, denn solche 1:0-Siege sind können eine Initialzündung sein. Nicht schön, aber schön erfolgreich.

    Bissig war man von Beginn an. Endlich war auch mal wieder Forechecking sichtbar und der Kampf wurde gleich angenommen. Tat wirklich gut zu sehen, dass da Leben im Team ist.
    Die Bielefelder machten die Räume zu, suchten ihr heil in Kontern und beschränkten sich auf körperliche Präsenz.
    Irre, dass der Bielefelder für den Faustschlag gegen Micho nicht Rot sieht. Muss man sich so mal auf der Zunge zergehen lassen. Da war das von Carlos Eduardo letzte Woche harmlos dagegen. Etwas später dann auch noch ein Schlag gegen Toni und doch blieb er 90 Minuten auf dem Platz. Soviel Glück und guten Willen seitens der Schiris muss man erstmal haben.

    Und darum, man möge es mir verzeihen, sowie wegen der ständig provozierenden Anhänger etc, wäre ich froh wenn Bielefeld ab in die 2te Liga ginge. Ich pack das Pack nicht. Sorry.

    Ansonsten kann man die Chancenauswertung bemängeln. Toni mehrfach, Altintop klarer als man eigentlich sein dürfte. Meine Güte. Da lies man wieder was liegen, aber 1x Toni reichte ja auch. Gott sei Dank.
    Hätten wir dann, bzw. die Neverkusner, etwas mehr Glück gehabt mit dem Schiedsrichter dort hätte Bayer 2:1 gewonnen und wir wären Punktgleich. Hätte, wäre, wenn.
    Wär meine Oma ein Bus könnte sie hupen.
    Half nix, seis drum. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben, mit innerer Genugtuung wie wir gewonnen haben und bin gespannt auf einen heißen heißen Endspurt.

    Ach ja. Meine Güte war ich froh, dass ein Butt im Tor stand. Das ist jetzt gar nix gegen Rensing, aber bei einem Butt fühle ich mich bereits als Zuschauer sicherer wenns gegen solche Gegner geht. Wenn einer da ist, der den Strafraum beherrscht, der weiß wann er rauskommen kann und wann nicht und wenn derjenige dann noch solche Reflexe zeigt wie in der 15. Minute dann Halleluja.
    Ist jetzt auch nicht nur ein persönlicher Eindruck, denn mit Kumpels diskutierten wir dies lange beim Spiel heute und irgendwie hatten alle den gleichen Eindruck.
    Ich dachte da auch gleich an den Auftritt der Hanseaten in Manchester als ein Rost hinten eine solche Ruhe ausstrahlte, dass diese selbst vor dem Fernseher zu spüren war. Das Spiel, plus den Spielverlauf, kann man zwar nicht vergleichen, doch vielleicht weiß jemand wie ichs meine.

    Einzelkritik spar ich mir heute. Haben alle schön gekämpft, wenngleich auch nicht geglänzt. Muss ja auch wirklich nicht immer sein.
    Trotzdem möchte ich nochmal betonen, dass mir Sosa sogar bei einigermaßen schlechteren Spielen von ihm immer besser gefällt. Wenn ich mir das Spiel heute so vor Augen rufe ist der aktuell deutlichst besser drauf als ein Schweinsteiger oder ein Altintop. Das Pflänzchen Hoffnung in mir bezüglich des kleinen Goldjungen blüht also weiter. 🙂
    Auf gehts Jose Ernesto. Zeig allen warum ich im Training bereits mehrfach mit offenem Mund deiner Ballbehandlung zugeschaut habe.

  8. Tja, schade. Schade, schade, dass Leverkusen nicht wenigstens einen Punkt aus Wolfsburg entführen konnte. Macht aber nix, um so spannender bleibt es. Ich vermute jetzt fast, dass die Entscheidung erst am letzten Spieltag fallen wird. Vielleicht sogar in einem „echten“ Finale Bayern vs. VfB. Das wäre ja ein richtiger Hammer.

    Finde auch, dass der Sieg in Bielefeld heute so in Ordnung geht. Hätten ein bis zwei Tore mehr sein können, aber die Leistung hat gestimmt. Bin trotzdem nach wie vor der Meinung, dass wir mit zwei echten Spitzen auftreten sollten. Aufgrund der personellen Situation bleibt da wohl nur die Variante Toni/Müller. Am besten gleich gegen Schalke ausprobieren.

  9. @TheBigEasy
    Einsatzmässig war das wirklich ok heute, spielerisch, na ja, aber gegen Bayern spielen die halt alle nur auf Zerstören bedacht…
    Ja, Toni mit Müller will ich auch sehen! Aber auch weiter den Sosa!

    Wolfsburg hat heute Glück gehabt, bei Kroos Tor hab ich schon gedacht, jetzt könnte was klappen….

  10. …mal wieder einer dieser Lichtblicke. Ähnlich den Spielen gegen Hannover oder Lissabon. Endlich mal ein gesch***enes 1:0 mit der Brechstange gegen eine Betonabwehr. Normalerweise würde ich sagen: So wird man Meister…

    Aber in so einer Saison..? Aber ich hab mich immernin ertappt, sofort zu schauen, wie Wolfsburg gespielt hat, und spüre langsam diese Spannung von 2000 und 2001 wiederkommen. Und die hat – ehrlich gesagt – acht Jahre gefehlt.

    Also ein schöner Sieg gestern…

  11. also wenn ich mir den doppelpass anschaue dann wird mir irgendwie schlecht. da sitzt so ein daemon von einer zeitung, der einfach nur schlimme dinge sagt, undifferenziert, nicht sachlich und polemisch, aber die leute lassen in ausreden, in was fuer einer schlimmen welt wir doch leben, wenn solche menschen etwas zu sagen haben

  12. @ vermieter:

    Genau das war auch mein Gedanke. Der redet schlicht genau so, wie seine Zeitung schreibt. Schmierfink und Schmierlappen in einer Person.

  13. Meister wird man nicht mit einem Hackespitze-4:0 gegen Frankfurt, sondern eben mit einem 1:0 in Bielefeld, das nach einem Eckball gefallen ist, der nach mehrmaliger grafischer Nachmessung der Regie wegen Abseits so nicht hätte stattfinden dürfen – in Schönheit gestorben ist auch tot!

    Meister kann man leider auch mit einem dreckigen 2:1 in der 95. Minute werden.
    Schlauer als zuvor sind wir nach dem Spieltag auch nicht.

    @Rantus
    Sosa ist imo an Schweinsteiger und Altintop vorbei, einen der beiden wird der FCB wohl verkaufen dürfen. Endlich setzt er seine Trainingsleistungen im Spiel um: Spielintelligenz, Ballbehandlung, das hat uns auf rechts gefehlt! Nach der ersten halben Stunde hat er gestern zwar nachgelassen, aber würde der für Schalke, Hamurg oder Bremen spielen, wär’s dem Kommentator in dieser halben Stunde gekommen… die Erkenntnis (was sonst? ;-), dass sich Jose Ernesto weiterentwickelt hat.

  14. und Müller trifft. Zum 15. Mal. Hoffentlich bekommt der mal seine chance auch in der BL.

    Zum Spiel: habe leider nur die Zusammenfassung auf FCB.TV, aber da sah das doch alles gar nicht so schlecht aus? Riesenchancen Altintop und Toni. Schön rausgespielt. Altes manko dieser saison= Verwertung.

    Oder was meint ihr zum Spiel?

  15. Hast du sauber zusammengefasst. Bis auf die Chancenverwertung sah das schon nach Fussball aus. Und jetzt gegen Schalke nachlegen.

  16. Gegen schalke habe ich mehr Schiss als zB gegen die Schläger truppe des Dietmar H.

    Weiß nicht warum. wiedererstarktes Königsblau???

  17. Ich versteh grad auch nicht warum unser Restprogramm immer als so leicht dargestellt wird.
    Grade Schalke und Stuttgart sind ja nun wahrlich keine Laufkundschaft.

  18. Schalke, Stuttgart, Hoffenheim, Leverkusen…..
    Wirklich leicht erscheint mir das nicht.
    Außerdem mit einem Auswärtsauftritt in Cottbus wo wir ja standardmäßig stets „geglänzt“ haben.
    Pfff. Ich nenne so was happig.

    Ich sehe da das Programm der Wölfe mit „nur“ 3 Brocken etwas schwerer.

    Das leichteste Restprogramm hat auf dem Papier in meinen Augen der HSV. Dort ist noch Werder und die Hertha, vielleicht noch der BVB.

    So oder so. Wird knackig, wird eng. Ich geb da keine Tipps mehr ab. Hab ich diese Saison schon lange aufgehört…

  19. Also Schalke hatte mit Cottbus ja nun wirklich leichtes Spiel, und haben „nur“ vier Tore gemacht. So richtig angst machen mir die Schalker nicht. Wenn Bayern am Samstag gegen Schalke siegt, sind wir auf dem Weg zur nächsten Meisterschaft – da leg‘ ich mich fest. Allerdings wird’s ein Kopf-an-Kopf-Rennen von Wolfsburg, Bayern und dem HSV. Stuttgart und „Bär“lin räume ich keine allzu großen Chancen mehr ein. Wenn uns mal am Schluss nicht ein paar Törchen fehlen… dann würde sich die mangelhafte Torausbeute dieser Saison bitter rächen.

  20. Pingback: Das konnte eigentlich gar nicht schiefgehen - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  21. Ende