Ach Leute, der Fußball ist so schnelllebig.

Unfassbar wie schnell so was geht.

Vor Wochenfrist war noch alles in Sack und Asche und jetzt hat der FC Bayern sogar schon eine kleine Serie gestartet.

Neben der Tatsache, dass uns zwar das Boulevard schon aus der Championsleague und in das Bundesliga-Mittelmaß geschrieben hatte, wir aber nun wieder leben. Und immer noch tanzen. Auf allen Hochzeiten.

Herrlich, wie schwer es nun wieder den üblichen Verdächtigen fällt, das Haar in der Suppe zu finden und man sie dabei von Spiel zu Spiel mit immer größerer Begeisterung beobachten kann.

Selbstverständlich ist noch längst nicht wieder alles Gold was glänzt, das ist mir völlig klar. Aber es ging um Siege, um Punkte. Um all dem Wirbelsturm rund um van Gaal den Wind zu entziehen.

Nicht mehr und nicht weniger.

Schlimm genug, dass der FC Bayern in dieser Saison mehrmals schon Siege weggeschenkt und Chancen vergeben hat.

Jetzt endlich wurde die Lässigkeit der Konkurrenz mal wieder bestraft. Geglaubt habe ich es tatsächlich erst mit dem Abpfiff in Hannover. Mein Grinsen beim Betrachten der Tabelle werd‘ ich seitdem nicht mehr los. Plötzlich steht die graue Maus FCB wieder vor einem Team wie dem HSV, der ja zwischendurch schon für den Erfinder des modernen Fußballs gehalten wurde.

Eine Momentaufnahme. Aber trotzdem nicht weniger wichtig.

Das Spiel ist schnell erzählt.

Die Bayern dominierten. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Aber nur wenige Male legten sie eine derartige Effizienz an den Tag. In fast allen Mannschaftsteilen. Vor allem aber im Sturm. Und im Mittelfeld stand selbst ein Schweinsteiger den meisten Aktionen nicht allzu sehr im Weg. Immerhin.

Ansonsten Chancen herausspielen, Chancen nutzen, Spiel gewinnen, nach Hause fahren. Punkt.

So machen das andere schließlich auch. Und so haben das die Bayern in der Vergangenheit genauso gehandhabt.

Und jetzt gegen Gladbach. Heimspiel.

Da passt es ganz gut, dass eventuell Robben wieder spielen kann. Einen Spieler, den wir mehr als gebrauchen können, denkt man daran, dass wir jetzt nur noch gegen unterklassige Mannschaften mit 10-Mann-Defensiv-Riegel spielen werden.

Mit der neuen Effizienz ist mir aber inzwischen nicht mehr bange vor diesen letzten drei Spielen in der Liga.

Was die Championsleague betrifft reden wir natürlich von einem ganz anderen Spiel. Aber schaden können uns solche Spieler auf dem Platz bestimmt nicht. Gegen keinen Gegner.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Ach Leute, der Fußball ist so schnelllebig.

  1. Grundsätzlich volle Zustimmung, auch ich war Sonntag abend endlich mal wieder richtig gut gelaunt nach nem Bayernspiel.
    In Bezug auf Schweinsteiger muss ich Dir aber wiedersprechen:

    Schweinsteiger war gestern und auch in den letzten Wochen echt nicht der schlechteste. Aus meiner Sicht hat er vielleicht wirklich seine Position gefunden. Er spielt inzwischen die 6, und ich finde es beeindruckend, wie oft er richtig steht und wieviele Ballgewinne dadurch zustandekommen (vgl. 2-0). Zudem ist er zweikampfstark und hat glaube ich bis zur 70 min keinen Fehlpass gespielt. Dass er kein Zauberer ist und auch nicht mehr wird, ist klar. Er ist aber auch immer mal für nen richtig guten Pass von hinten raus gut.

  2. @faulerbeamter
    Vielen Dank für das Angebot, aber am Freitag gegen Gladbach habe ich endlich mal wieder eine Karte für 126-129 bekommen und stehe somit „richtig“.

    Ansonsten habe ich von der JHV und vom Spiel in Hannover nicht viel mitbekommen, da ich von Freitag bis heute Abend in Hamburg war. Ha ha, und schon stehen wir in der Tabelle vor dem HSV. 😉 Wobei man sagen muss, dass deren Verletzungspech ja nun wirklich heftig ist.

  3. Naja, ich würde mal den Ball lieber noch etwas flacher halten. Es gab heuer schon ein paar Spiele, zuletzt das Pokalspiel in Frankfurt, bei dem wir auch schon den Beginn eines goldenen Zeitalters ausgerufen haben. Ergebnis ist bekannt. Freuen wir uns mal ganz dezent über den Sieg, hoffen auf möglichst vier weitere bis Winterpause (vor allem in Turin) und dann spucke ich auch gerne wieder große Töne.

    Meine persönliche Anekdote des Hannover-Spiels: ca. 10 Minuten vor Ende sagte ich zum TV, als erst die Auswechselspieler und dann van Gaal im Bild war: „komm, jetzt bring den Baumjohann und sag ihm, der soll dem Gomez noch einen auflegen“.
    Kann mich nicht erinnern, wann sowas das letzte mal funktioniert hat. 🙂

  4. Also bitte Paule, „Und im Mittelfeld stand selbst ein Schweinsteiger den meisten Aktionen nicht allzu sehr im Weg. Immerhin.“?
    Schweini war gestern einer der besten Akteure auf dem Platz, auch wenn ich ihn selber immer kritisch betrachte, scheint das Spiel auf der 6 SEIN Spiel zu sein: sehr zweikampfstark gestern, und nach vorne oft gut die Bälle verteilt.
    Kritik an seinem Spiel ist in der Vergangenheit oft angebracht gewesen, aber dann muss man ihn nach guten Spielen auch loben können.

  5. Dazu kann ich eine Anektdote beisteuern: Ich hatte heute mal wieder richtig Lust in der Firma mit den Kollegen über Fusball zu sprechen 😉 Da passiert doch allen Ernstes Folgendes: ein Kollege, Anhänger eines Vereins für Bewegungsspiele in Stuttgart, erklärt mir, dass der FCB derzeit in einer viel tieferen Krise steckt als der VfB! Begründung: für einen FCB, der mit diesem Kader und diesem Anspruch unterwegs ist, sei der vierte Platz in Relation eine viel größere Katastrophe als ein Abstiegsplatz für den VfB! Ich spare mir weitere Ausführungen, aber dass ist eine ganz neue Relativitätstheorie. Jetzt schaue ich nochmals genussvoll auf die Tabelle, grins mir eins und freue mich auf ein schönes Heimspiel gegen Gladbach mit einem Dreier für uns. Irgendwie habe ich das Gefühl vG und die Mannschaft haben gemeinsam einen Weihnachtsmarkt besucht, gemeinsam einen Glühwein genommen und sich unter Erwachsenen mal ausgesprochen – oder wie erklärt ihr euch den Auftritt in Hannover? Ich hatte nie den Eindruck, dass da was anbrennt. Die Mannschaft hat meiner Meinung nach von Anfang an gezeigt, dass sie den Sieg wirklich will. Ich fand’s einfach mal wieder richtig großartig und freue mich auf mehr! Jetzt noch mit Robben? Bitte, lass es Freitag werden!

  6. Also auch wenn sich die Wogen a bisserl geglättet haben sind wir schon noch weit von einer Normalität entfernt. Das Spiel wurde zwar deutlich schneller im Bezug nach vorne, man traut sich auch wieder mehr, man ist aber immer noch schlecht organisiert und nicht kreativ wenns nach vorne geht.

    Außerdem sind unsere Außen in der 4er-Kette einfach brutal schwach zur Zeit. Hüben wie drüben.

    Zumindest hat man mit Schweinsteiger jetzt endlich eine vernünftige Füllung der Doppel6 und seit er da spielt blüht er auch förmlich auf. So darfs gerne weitergehen und wenn Robben jetzt endlich noch käme…. *hach*

    Aber einer war beim kollektiven Besäufnis wohl nicht dabei. Der Luca. Also so gern ich ihn mag und so sehr sympathisch er mir auch war – immerhin ziert er mein aktuelles Trikot – das Verhalten geht gar nicht mehr.
    Nicht nur diese selten dummen Interviews irgendwo in Italien. Nein.
    Auch das Verhalten als er am Wochenende im Kader war ging gar nicht. Lässig, unaufgeregt, provozierend gleichgültig. Zu spät zum Aufwärmen, nur spaßig beim aufwärmen. Sorry ne. So ein verhalten gehört sich nicht als Profi, vor allem dann nicht wenn man knapp 10 Mio Brutto einstreicht. Da erwarte ich mir schon ein anderes Verhalten.

    Da man aber wohl nicht einen Preisverfall provozieren will wird das Theater wohl mehr oder weniger runtergespielt. Ansonsten bin ich sofort dabei wenn er wieder auf der Tribüne sitzt und nehm als Alternative an Amateurspieler mit.

    Denn das geht nicht.

  7. @Rantus
    Bin zu Luca ganz Deiner Meinung. Mit diesem Verhalten hat er meine Sympathien auch verspielt.

    Interessant, hüstel, finde ich übrigens auch immer, wie Ribery auf der Tribüne „lebhaft“ am Spiel teilnimmt. Während der Vorstand um ihn rum bei einem Tor aufspringt und jubelt, sieht FR immer aus, als ob er noch gar nicht gemerkt hat, dass er in einem Stadion sitzt, in dem gerade ein Spiel stattfindet. Mir kommt jedesmal die Galle hoch, wenn ich ihn dort so apathisch sitzen sehe. Das passt doch auch gar nicht zu seiner sonst so lebhaften Art?!

  8. Jedem seinen ausgleichenden Punkt. 😉

    Hoffentlich muss ich ihn nicht mehr lange da oben sitzen sehen. Mir gefällt er besser wenn er läuft. 😉

  9. @Totila @atze: Das war ein Lob. Positiver bekomm‘ ich das für Schweini nicht hin… 😉

    @TheBigEasy: Kommentar im falschen Beitrag?

  10. Luca Toni ist eben ein Söldner und so muss man ihn auch behandeln. Er bringt seine Leistung nicht, also weg mit ihm. Spieler, die sich in anderer Form mit dem Verein identifizieren, haben auch eine andere Form der Behandlung verdient.

    Schweinsteiger war am Sonntag richtig gut. Die Position liegt ihm und man merkt, dass er mit Effenberg gespielt hat. Ich finde er spielt die Rolle ähnlich und sollte unbedingt hier bleiben. Nur die Standards sollte man ihn nicht treten lassen. Das waren ja wieder ein paar Ecken, also ehrlich.

    Olic und Gomez sind die richtige Mischung und werden uns noch viel Spaß bereiten. Auch Pranjic fand ich nicht verkehrt, aber ich fürchte, dass es nicht für viel mehr reicht als für eine Rolle als Backup hinter Ribéry.

    Wenn wir alle verbleibenden Spiele noch gewinnen, stehen wir im AF der CL und auf Platz 3. Das wäre wirklich stark und ehrlich: Wer hätte gedacht, dass wir uns zu diesem Zeitpunkt so sehr darüber freuen würden?

  11. @Rantus: hast schon recht, immer auf dem teppich bleiben. Es war ja „nur“ hannover. Und die auch noch mit dem enke schock.

    Jetzt gilt es dran zu bleiben, am besten die Gladbacher aus der AA schießen. Juve wird ein anderes kaliber. da muß jeder 100 % zeigen. Ich sehe unsere Chancen ehr negativ. Es sei denn, Robbery wären einsatzbereit und einigermaßen fitt. Ich glaube da aber nicht so ganz dran.

    Juve wird sicher anders auftreten als im Hinspiel. Die manschaft hat zwar nicht mehr viel mit dem Glanz früherer Top teams gemein, aber sie sind (und bleiben) italiener. Taktisch geschickt, defensiv eine Bank. Buffon kommt dann auch noch dazu. Und dann noch ein genie streich von dem Diego??

  12. @vadder: Juve ist momentan schlimm in der Krise, und die Medien geben Diego die Schuld daran. Die kann man packen…..

  13. ddie Möglichkeit ist bestimmt groß Juve zu packen, wir dürfen nur hoffen das sich nicht mit einem Sieg gegen uns aus der Krise holen……aber das schaffen die Bayern schon.

  14. Pingback: Irgendwas passt da nicht ins Bild. - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  15. Ende