Rheinischer Herr Rossi oder Keine Mitleidspunkte

Vor dem Spiel gegen die rheinische Fortuna aus Düsseldorf beschäftigte sich die versammelte Fan-Gemeinde im Grunde nur mit der Höhe des Sieges unseres FC Bayern. Zu deutlich war das Hinspiel ausgegangen, zu dominant waren die Bayern in der bisherigen Rückrunde.

Am Ende des Tages war der 3:2-Sieg der Münchner mehr als verdient, die Fortunen durften sich aber phasenweise berechtigte Hoffnungen auf einen Punktgewinn oder gar Sieg in München machen. Wer in unserer Arena zweimal führt darf das. Wer 20% all unserer Gegentore erzielt hat erst Recht.

Die andere Seite der Medaille ist die Tatsache, dass Fortuna im gesamten Spiel nur vier (im Vergleich zum FCB: 26) Torschüsse zustande brachte und auch ansonsten mit der eigenen Defensivarbeit recht ausgelastet war. Ferner muss schon extrem viel zusammen passen, dass man heuer gegen die Bayern „etwas holt“. Eine eigene Top-Leistung und eine schwächere des FC Bayern. Letzeres geschah nicht. Die Münchner ließen sich von den Rückständen nicht sonderlich beeindrucken und spielten einfach weiter auf ein Tor. Ein Unterschied zu vergangenen Zeiten und zum Heimspiel gegen Leverkusen, als wir einfach alle Tore erzielten, selbst die beiden für den Gegner.

Weshalb es gegen die Rheinländer bis zum Schluss spannend blieb? Weil die Fortuna eine brutale Chancenverwertung an den Tag legte und die Bayern exakt gegenteilig agierten. Live konnte ich das Spiel leider – aus Gründen – nicht verfolgen, von daher nur aufgezeichnet. Dieser Umstand ermöglichte mir aber Notizen, die ich mir ansonsten während eines Spiels nicht mache(n kann).

Ich habe mehr als ein halbes Dutzend 100%-tiger Torchancen gezählt. Nicht viel weniger herausragende Glanztaten des Düsseldorfer Torhüters. Wie so oft durfte sich einer unser Gegner – in einem engen Spiel – bei seinem Mann zwischen den Pfosten bedanken. Herr Giefer ist imho ein entscheidender Faktor bei Fortuna. Geht dieser – gerüchteweise – zur neuen Saison nach Gelsenkirchen, sehe ich schwarz für eine dritte erstklassige Saison seiner Kollegen.

Es stört ferner nicht, wenn eigene Spieler in einem Spiel in München ihre ersten Bundesliga-Tore erzielen. Davon erzählen sie noch ihren Enkeln. Zu dumm, wenn einzelne Heynckes-Kicker (Boateng) es ihnen nachmachen (sic!).

Nein, aus meiner Sicht kann Fortuna mit Spiel und Ergebnis zufrieden sein. Es sollte nicht sein und da spielte auch Glück keine Rolle. Nicht mit dieser Dominanz, diesen Chancen, diesem Spiel des FC Bayern. Und seit wann vergeben wir in der Bundesliga Mitleidspunkte? Fortuna ist – meiner Meinung nach – stark genug, auch aus eigener Kraft den Abstieg und sogar die Relegation zu vermeiden. Punkt.

Zurück zum FC Bayern.

Machen wir es kurz. Die Herren Boateng und Gustavo sind sehr gute Spieler. Spieler, die uns helfen, die den Kader breiter machen. Aber die Klasse von Spielern wie Dante oder Martinez haben sie leider – zur Zeit – nicht. Dies soll kein Vorwurf sein, es ist lediglich eine Feststellung.

Ob wir mit der Achse Dante / Martinez zwei Gegentore kassiert hätten? Wer weiß das schon. Ich glaube das zwar, aber sicher ist es nicht. Müller, Mandzukic, Ribery und Co. hätten auch einfach besser zielen können, dann müssten wir uns diese Frage nicht stellen.

Apropos Müller.

Erneut musste ich an mich halten, sein Spiel nicht brutal zu kritisieren. Seine defensive Rolle innerhalb der Konfusion rund um den Rückstand. Seine Chancenverwertung. Puh. Ein Thomas Müller wäre aber nicht der Müller, wenn er nicht im Umkehrschluss solch ein 1:1 kurz vor der Pause erzielen würde. Für Müller gilt, was für nur ganz wenige Spieler in der Bundesliga oder auch beim FC Bayern gilt: Weiter, einfach immer nur weiter spielen (lassen). Der Typ ist einfach Weltklasse. Auch als Spieler.

Sonstige Bewertungen unserer Lieblinge erschließt sich mir kaum (noch). Es war Luft nach oben, es war ein Arbeitssieg, ein Sieg des Willens. Wir müssen keine 20 Punkte Vorsprung in der Liga haben und dann auch noch jedes Spiel mit Brillianz und zweistellig für uns entscheiden. Es reicht, wenn wir unseren Gegner zumindest die Illusion lassen, sie könnten gegen uns Erfolg haben. 😉

Jetzt bereiten wir uns mental total auf Arsenal vor. Danach auf die Revanche (wie das klingt, vor allem, da es fast nur diese eine Revanche-Notwendigkeit in der gesamten Saison gibt) gegen Leverkusen vor. Danach!

Ich werde live vor Ort in München sein. Und in Leverkusen auch. Wollen wir hoffen, dass ich ein Glücksbringer, dass ich für 180 Minuten Herr Rossi sein kann.

Auf geht’s, Ihr Roten!

Klick zum Ende der Kommentarliste

220 Gedanken zu „Rheinischer Herr Rossi oder Keine Mitleidspunkte

  1. Das Abwehrverhalten erinnerte teilweise schon sehr stark an die zweite van Gaal Saison, bei dem das defensive Mittelfeld und die Innenverteidigung immer brutal überrumpelt wurden. Umso besser ist die Situation jetzt allerdings, dass das Team daraus resultierende Rückstände scheinbar mental super wegstecken kann. Fast schon wie Monster.
    Auch bei Müller gebe ich Dir recht, aber nur beim 1:0 Gegentor. Da hat man gesehen, dass er kein Verteidiger ist. Seine Chancenverwertung war, wie beim ganzen Team, nicht gut. Aber sonst ist sie zum einen besser, zum anderen ist seine Spielweise ungemein wichtig. Auch im Bezug auf die Rolle von Philipp Lahm. Dazu ein Auszug von whoscored.com:

    „The latter is of course Bayern Munich’s Philipp Lahm, who has established himself amongst the world’s elite players on either the left or right flank. With the emergence of David Alaba on the left, Lahm has started at right-back 24 times in the Bundesliga this season. Ahead of him in midfield this season has predominantly been Thomas Müller, who he is inclined to move into central positions, and Lahm has reaped the benefits of Müller’s movement, using the space he leaves behind him to get forward at every opportunity. That has resulted in a haul of 9 assists for the Germany and Bayern captain this term; a tally that only playmakers Andrés Iniesta (13), Marek Hamsik (11), Dimitri Payet (10) and Francesco Totti (10) have bettered of all players in Europe’s top 5 leagues, none of whom play in the same division as Lahm. The only Bundesliga players than can match his total are teammates Müller and Franck Ribery, as well as Hannover’s Szabolcs Huszti, all of whom play on the wing.

    That Lahm has not added to his assist tally with goals should not take away from the credit he is due for his performances this season. Many remember him for his wonderful goal that opened the scoring at the 2006 World Cup, but playing on the right he is unable to cut in onto his favoured foot, and the goals have dried up accordingly. Not to worry for Bayern, though. Top of the Bundesliga with 67 goals in 25 games, they should hardly be worried that Lahm is not scoring.“

  2. 20% aller Gegentore klingt schon lustig. Noch lustiger wirds, wenn man bedenkt, dass wir für 23% der Düsseldorfer Gegentore verantwortlich waren.

  3. Sehe ich ähnlich mit Müller. Er mag nicht in jedem Spiel mit brillanten Aktionen auffallen, aber am Ende des Tages steht er auf dem Matchblatt. Als Torschütze oder Vorbereiter. Solche Spieler sind m.E. immens wichtig.

  4. Das mit Müller ist so eine Sache. Da treibt er einen 43 Minuten lang in den Wahnsinn mit seinen Stolperbällen, Ballverlusten und merkwürdigen Pässen, und dann macht er das wichtige 1:1 kurz vor der Pause. Er ist eben in keinerlei Hinsicht berechenbar. Das treibt so manches Mal die Gegner in den Wahnsinn. Und so manches Mal auch die eigenen Fans. Ich mag ihn dennoch sehr, weil er eben auch eine echte Type und obendrein sehr sympathisch ist.

  5. @koo
    sehe ich ganz genauso. Das Problem wird allerdings kommen, wenn er eben das entscheidende/wichtige Tor dann nicht mehr macht. Aktuell braucht er zuviele Chancen, bis die Kirsche drin ist. Die wirst Du irgendwann im CL-1/4- oder 1/2-Finale nicht mehr bekommen. Da ist es eben nur eine oder zwei. Wir brauchen nicht drumrum reden, dass es ein super-Typ ist, allerdings überwiegt bei mir fast etwas die Zeit, in der er mich wahnsinnig macht.

    Und wenn dann zB ein Robben auf der Bank sitzt, wird es nicht einfacher für DJ. Drauf lassen, in der Hoffnung, dass die Müller’sche Regel greift oder durch einen ballsichereren Spieler austauschen?

    Hoffen wir mal, dass er wieder zu alter Effizienz zurückfindet und wieder schneller trifft. Das ist entspannender für alle. Allein er bolzt ja auch nicht mit Absicht die Kugel aus 3m übers Tor, das ist einfach ein Schuß Konzentration, der da fehlt.

    So, heute heisst es ganz entspannt die 2 Partien verfolgen. Vermutlich werde ich mehr Barca sehen als Schalke aber interessant sind für mich beide Spiele. Ich rechne im Grunde mit einem Ausscheiden Barcas (wäre nur konsequent) und einem Weiterkommen von Schalke. In jedem Fall wird es ein spannender Abend.

  6. @ Ribben:
    Ja, etwas mehr Effizienz wäre schön. Allerdings bekommt er manchmal aufgrund seiner Spielweise auch Chancen, die andere gar nicht gehabt hätten. Da gibt es nur also zwei Lösungen: Entweder er nutzt seine Chancen besser oder er erarbeitet sich noch mehr Chancen. Dann darf er gerne seine Quote beibehalten. 😉 Aber mal ganz im Ernst: Er gefällt mir diese Saison wieder deutlich besser als im Vorjahr. Wenn er noch ein wenig an seinen Flanken arbeiten würde (so wie es Lahm offensichtlich in den vergangenen Wochen getan hat), dann wäre er noch stärker. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, wenn man zudem noch einen Robben auf der Bank hat. Da tut mir Don Jupp manchmal richtig leid, weil es schwierig ist, die richtige Entscheidung zu treffen: Wann bringe ich Robben für Müller? Schon zur Halbzeit? Ist nicht ganz leicht, wenn man so einen unberechenbaren Spieler im Team hat.

  7. Toller Artikel. Ich denke auch, dass man das Spiel einfach als Arbeitssieg abstempeln muss, so hoch die Erwartungen im Vorfeld auch waren. Zum Glück zeigt dieses Spiel, dass die Qualität unserer Mannschaft diese Saison einfach stimmt – so ist sie auch in der Lage einmal solche Spiele zu gewinnen.

    Zu Müller muss ich sagen: Er ist einfach ein klasse Typ – sowohl menschlich, als auch auf dem Platz. Es ist schon fast sein Markenzeichen, dass er im einen Moment den Ball beinahe verstolpert, um dann im nächsten Moment vor dem Tor aufzutauchen und den Ball kaltschnäuzig und eiskalt darin zu versenken. Ich mag ihn einfach.

    Viele Grüße vom FCB-Blog bayernfreunde.de
    Simon 😉

  8. Tja, wir lernen: Rückspiel abwarten. Und wir lernen auch: Barca muss nicht sein, Gala da schon eher. Lass die Spanier im VF mal schön ’nen Classico spielen. Wir rächen (hoffentlich) Schalke und die Bienchen dürfen sich gern mal Paris oder Turin angucken.

  9. Barca nach wie vor über Hin- und Rückspiel kaum zu schlagen. Die kann man meiner Meinung nach fast nur an einem guten (Final-)Abend knacken.
    Aber morgen erst mal Arsenal ohne Wilshere und den Prinz eintüten.

  10. Barca weiterhin dabei – finde ich großartig. Auch wenn das bedeutet, dass der Titel wohl nur über Barcelona geht.

    @Paul: „Herr Giefer ist imho ein entscheidender Faktor bei Fortuna. Geht dieser – gerüchteweise – zur neuen Saison nach Gelsenkirchen, sehe ich schwarz für eine dritte erstklassige Saison seiner Kollegen.“

    Sorry, aber das ist jetzt gerade mal die erste erstklassige Saison für die Düsseldorfer nach vielen Jahren Abstinenz …

  11. @Alexander: „Sorry, aber das ist jetzt gerade mal die erste erstklassige Saison für die Düsseldorfer nach vielen Jahren Abstinenz …“

    Da bin ich beim ersten Lesen auch gestolpert. Ist aber richtig so.
    dieses Jahr = erstes Jahr (7 Punkte Platz zum Relegationsplatz)
    nächstes Jahr = zweites Jahr
    => ohne Giefer schlechte Aussichten auf das darauf folgende dritte Jahr

  12. @Alexander44: Was ist daran unklar? Imho steigt die Fortuna heuer nicht ab. Ergo wird sie diese und nächste Saison „erstklassig“ (BL) spielen. Ohne Giefer wirds imho aber schwer den Klassenerhalt in der nächsten Saison und somit eine dritte Spielzeit zu erreichen… 😉

  13. Wie man gestern wieder gesehen hat: It ain’t over, till the fat lady sings.
    Die fette Lady mag die höchsten Töne wohl nicht mehr so perfekt treffen, wie noch vor ein paar Jahren. Aber sie singt. Auch wenn der Abgesang auf Spiegel online mir gestern etwas anderes weismachen wollte.
    Drum muss es heute abend heißen: Volle Konzentration. Ein Titel ist bereits fix, DFB-Pokal ist vernachlässigbar. Die Motivation muss jetzt voll uns ganz auf der Königsklasse liegen. Dann kann auch ein möglicher Viertelfinalgegner Dortmund, Barca oder Real heißen.

  14. Echte (An)Spannung will bei mir nicht aufkommen. Auch nicht hilfreich, dass Arsenal die Partie schon mehr oder minder abgeschrieben zu haben scheint.

    Es wird eine bessere B-Elf erwartet – sicher ohne Wilshere, Podolski, Sagna und Szczesny, vielleicht sogar ohne Cazorla und Walcott.

    Was soll man davon halten? Nicht mal ignorieren, und einfach den Bayernstiefel spielen, dann ist’s auch wurscht. Für mich wäre es schön zu sehen, wenn das Spiel konzentriert angegangen und taktisch erstickt werden würden. Wir brauchen sicher keinen Shootout!

  15. Bin noch ziemlich beeindruckt vom Barca-Spiel gestern. Was die da ab Minute 1 gezeigt haben, war dermaßen state-of-the-art im Weltfußball, dass man nur anerkennend gratulieren kann. Meine Güte, da hat Thomas Müller schon recht, wenn er sagt, dass keine Mannschaft gerne gegen die spielen möchte.

    Ich glaube, dass wir gegen Barca in 2 Spielen keine Chance haben. Und in einem Finale auch nur dann, wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fällt.

    Das Losglück am Freitag wird diesmal sehr sehr wichtig sein.

  16. wir sind der FC Bayern, Mia san Mia! Wir brauchen vor keinem Angst zu haben, laßt Sie nur kommen!

  17. Jetzt haben uns zweimal irgendwelche Maurer Barca im Halbfinale aus dem Weg geräumt, und wir haben die Chance nicht nutzen können. Wäre doch ne hübsche Ironie der Geschichte, wenn wir diesmal über Barca zum Titel kämen – hätte ich jedenfalls nichts dagegen 😉 Gegen Barca würde ich uns momentan ne 25%-Chance geben. Klar war die Vorstellung gestern beeindruckend, aber: Wenn Milan seine Hundertprozentige reinmacht statt an den Pfosten, steht’s 1:1 und Barcelona fehlen drei Tore. Und wenn beim 2:0 zu Recht Abseits gegeben wird, schaut’s auch anders aus … will sagen: Natürlich kann man auch Barca rausschmeißen, es muss halt viel passen.
    Wegen heute Abend mache ich mir keine Sorgen. Das verschleudern wir nicht mehr, nicht mit der Konzentration, die die Truppe dieses Jahr bisher gezeigt hat. @Paule: Viel Spaß im Stadion!

  18. @Made & Paul:
    Ihr habt natürlich Recht! Sorry an die Fortuna-Düsseldorf-Fans (denen ich eine dritte Saison in Liga 1 von Herzen gönne).

  19. Ich sehe das nicht ganz so klar. Wenn der Sonntagsschuß in der 5. Minute nicht sitzt, wird es ggf. eine zähe Angelegenheit.
    Wenn der Pfostentreffer von Milan drin ist, fliegt Barca raus.
    Hätte, hätte, schon klar, aber trotz aller Überlegenheit: Milan war gestern schwach, speziell Tor 2 und 3 kann man deutlich besser verteidigen.
    Barca war nach dem 2:0 wie im Rausch, kaum vergleichbar mit den letzten Auftritten in CL und der Liga.

    Ich sage auch: Lasst sie doch erstmal kommen. Sie sind längst nicht mehr unschlagbar, auch wenn sie sicher der dickste Brocken sind neben Real. Was solls? Gegen sie kann man auch irgendwie nur gewinnen (wenn man nicht grade 4:0 untergeht 😉 ). A propos, da ist ja noch eine Rechnung offen…

    Aber irgendwie hätte ein Viertelfinale gegen Gala-Drogba auch einen gewissen Charme.

    Mir ist der Gegner auch vollkommen egal, solange er nicht aus Spanien oder Deutschland kommt (mal unterstellt, das Malaga heute rausfliegt).

  20. Möchte Ribben beipflichten.

    Barca hat auch gestern, nachdem der AC Betonwerke Milan ergebnisbedingt nach vorne spielen musste, Chancen zugelassen.

    Die sind bestimmt nicht unbesiegbar, Real hat es ja auch schon zweimal gezeigt.

    Allerdings würde ich Barca schon eher unseren Freunden aus Dortmund wünschen. Dann gäbe es wenigstens nicht schon wieder Urheberrechtsdiskussionen.

    Ich fürchte eigentlich am meisten, daß uns die bisher gesammelten gelben Karten das eine oder andere Spiel nicht in Bestbesetzung antreten lassen werden. Das wäre in einem möglichen Viertel- oder Halbfinale schmerzhaft.

    Aber erst mal heute weiterkommen.

  21. Tolles Interview mit „Xaver“ in der heutigen SZ:

    Wieso wählten Sie den FC Bayern?

    Für mich war klar: Wenn ich Bilbao verlasse, kann ich nur zu einem der besten Vereine gehen, die es gibt. Es gab auch Interesse von Real Madrid, vom FC Barcelona und dem ein oder anderen Team aus England. Sie haben mir zum Teil höher dotierte Verträge angeboten. Aber ab dem Moment, als mir mein Berater sagte, Bayern wolle mich holen, sagte ich zum ihm: Mach es! Für mich ist das der beste Klub, den es gibt.

  22. ja, wir werden wahrscheinlich weiterkommen, aber irgendwie sieht das heute abend nach einem müden Kick aus. Gute Voraussetzungen für ein tolles CL-Spiel gehen anders

  23. (#161160) Ribben sagte am 13. März 2013 um 10:10 :

    „Wenn der Sonntagsschuß in der 5. Minute nicht sitzt, wird es ggf. eine zähe Angelegenheit.“
    Wieso Sonntagsschuss? So eine Bude macht Messi nicht nur einmal.

    „Wenn der Pfostentreffer von Milan drin ist, fliegt Barca raus.“
    Wieso? Dann gewinnen sie halt 4:1. 😉
    Und ganz im Ernst: Barca hatte genügend weitere Hochkaräter, um das Spiel vorzeitig noch deutlicher ausfallen zu lassen (Messi-Kopfball etc.).

    „Hätte, hätte, schon klar, aber trotz aller Überlegenheit: Milan war gestern schwach, speziell Tor 2 und 3 kann man deutlich besser verteidigen.
    Barca war nach dem 2:0 wie im Rausch, kaum vergleichbar mit den letzten Auftritten in CL und der Liga.“
    Ob Milan sooo schwach war, weiß ich nicht. Ich habe Barca eher sooooo stark gesehen. Außerdem war Barca besser in Mailand als Milan in Barcelona. Insofern geht das Weiterkommen völlig in Ordnung.

    Und nun drücke ich euch für die Freitagsauslosung ganz feste die Daumen, damit ihr euch bei Barca für die damalige 4-0-Demontage revanchieren könnt … 😉

  24. Also ich weiß nicht. Mir ist die aktuelle CL-Berichterstattung zuviel Schwarz-Weiß.
    Barca wurde vor dem Spiel völlig heruntergeschrieben, obwohl sie in Mailand so schlecht gar nicht waren. Das war vor 3 Wochen offensiv zwar wenig und für deren Verhältnisse insgesamt eher schwach, aber Milan hatte doch auch kaum Chancen. Hätte genauso gut 0:0 ausgehen können.

    Jetzt sind sie dagegen zurück, als die Übermannschaft schlechthin, gegen die keiner auch nur den Hauch einer Chance hat.
    Aber hätte Milan annähernd eine Chancenverwertung wie im Hinspiel gehabt (oder wie Chelsea letzte Saison) wäre Mailand weitergekommen und jeder Journalist hätte weiterhin von Barca-Krise gefaselt.
    Anstrengend irgendwie.

    Jetzt freue ich mich erstmal auf das Spiel heute Abend. Hoffe auf ein sicheres 1:0 ohne gelbe Karten.

  25. (#161193) Alexander44 sagte am 13. März 2013 um 13:14:

    „Wieso Sonntagsschuss? So eine Bude macht Messi nicht nur einmal.“
    Gibt ja auch mehr Sonntage als einen.

    „Wieso? Dann gewinnen sie halt 4:1.“
    Nein, 3:1 da das 2:0 nicht fällt.

    „Ob Milan sooo schwach war, weiß ich nicht“
    Ich schon. 🙂

  26. Ich sehe es wie Gaunt. Zu viel Schwarz-Weiß-Malerei. Aber es war schon beeindruckend, was Barcelona gezeigt hat. Und der Trainerstab hat mit der Hereinnahme von Villa gut reagiert.

    Für mich sind Barca, Bayern und Real klare Favoriten. Da entscheidet die Tagesform. Dortmund knapp dahinter, der Rest ist (gefährlicher) Außenseiter.

  27. (#161211) Ribben sagte am 13. März 2013 um 15:45 :

    „“Wieso Sonntagsschuss? So eine Bude macht Messi nicht nur einmal.”
    Gibt ja auch mehr Sonntage als einen.“

    Aber haben die nicht an einem Dienstag gespielt? 😉

  28. „Und damit geben wir ab an Bela Rethy“ …
    Neeeeeein, meine Ohren bluten jetzt schon.
    Jetzt muss eine gute Leistung her, um den Abend zu retten.

  29. Ach nööööö!
    FvTuT bei sky und Bela Rethy beim ZDF?
    Also Stadionton only heute…

  30. und wieder Alaba…

    Immerhin kommen jetzt alle die gedacht haben es wird langweilig auf ihre Kosten.

  31. Wir sind im MF noch überhaupt nicht anwesend. Haben wir eigentlich schon einen Zweikampf gewonnen? Das ist noch mehr lari-fari als am Samstag. Mein mieses Gefühl hat bisher nicht getrogen… : /

    Ach ja, und wer uns diese Stollen angedreht hat, den sollte man mal entspannt in den Senkel stellen…

  32. Alaba hat pech- Gustl dagegen schläft noch…

    Für die Transferliste iim Sommer vormerken : back up für Schweinsteiger

    @ Jennifer: sign

  33. Wär Arsenal nicht so limitiert, hätten wir heute richtige Probleme…

    Nee Leute, so geht das nicht in der CL. Wenn man dieses Gewürge nimmt, braucht keiner mehr auch nur an Wembley zu DENKEN!

  34. Hat der Tiger heute ne Kappe mit dem Logo der St. Pauli nachrichten auf, oder warum muss er das Logo abkleben?

    Haben wir den blauen wieder ein paar Euros gestundet, oder warum sind die edelfans nicht da?

    Hoffentlich bricht sich der robben auf der linken Seite nicht die Haxen……

  35. Beim besten Willen – aber Robben auf links ist suboptimal. Weshalb er auch immer auf rechts auftaucht.

    Und warum er jetzt nicht abspielt, wird wohl immer sein Geheimnis bleiben…

  36. Schönes vom 11 Freunde Ticker

    Wieder Robben. Allein gegen Arsenal. Allein aber auch gegen Müller, der mit wachsendem Hass registriert, dass er, obwohl stets besser postiert, keinen Ball bekommt. Aber geil, wie er sich aufregt, als hätte man ihn beim Oktoberfest an der Losbude beschissen.

  37. Ja wie gut BS31 ist merkt man vor allem wenn er nicht da ist. Ist schon schlimm zu sehen nach gestern.

  38. Düsseldorf reloaded.

    Der gleiche Dreck wie Samstag. Nur ohne Chancen.

    Und wetten, daß der zweite Schuss von Arsenal drin sein wird?

  39. Also bitte, so schlecht ist das Spiel jetzt auch nicht. Selbst nach dem frühen Rückstand spielt die Mannschaft das bisher sehr souverän runter. Wir dominieren zwar nicht und werden nicht wirklich zwingend, aber in dieser Konstellation hat die Mannschaft auch noch nicht wirklich oft gespielt. Kommt mal runter.

  40. Unsere Inspirationsabteilung Ribéry und Schweini fehlt. Aber wie.
    Kroos nicht energisch genug. Für Robben ist’s zu glatt. Na ja, gleich kommt Tymo um das Ergebnis abzusichern… 😉

  41. @ande

    In dieser Konstellation? Nur weil Gustavo und Robben drin sind und Ribery und Schweinsteiger raus?

    Im MF herrscht ein schwarzes Loch, wir verlieren gefühlt jeden Zweikampf.

    Und laufen ist anscheinend auch verboten, so oft wie Dante nicht weiß, wen er denn mal anspielen darf.

    Nee, das ist ne Einstellungssache heute…

  42. @Jennifer
    Zweikampfbilanz dürfte ausgeglichen sein.

    Gelaufen wird auch, nicht soviel wie zu besten Zeiten, aber Einsatz ist schon da. Müller und Robben gehen immer schnell mit zurück, stören. Rosicky kein Faktor.

    Einstellungssache? Ja! Da bin ich bei Dir!
    Die ultmative Konzentration ist schon seit dem Pokal-VF weg. Ärgerlich. Ich hatte gehofft es geht nur mir so…

  43. Die letzten 3 Torschüsse spielübergreifend waren alle drin. Erinnert mich stark an vergangene Zeiten.

    Sonst fand ichs nicht sooo schlecht. Aber die Chancen fehlen natürlich. Wer am meisten fehlt ist Franck, Punkt. Unersetzbar zur Zeit…

  44. Ganz traurig was Gustavo und Robben abliefern. Beide sitzen zurecht sonst auf der Bank. Schweinsteiger und Ribery fehlen dafuer an allen Ecken. Und Alaba scheint ueberspielt. Zudem ganz schlimme Flanken bisher von beiden Seiten. Zum Glueck ist Arsenal bisher auch reichlich harmlos. Hoffentlich bleibt das so.

  45. Kroos fand ich sehr stark, sehr präsent, über ihn läuft die gesamte Offensive. In den ersten Minuten fehlte vielleicht die richtige Konzentration, aber nach dem Gegentor war das doch sehr routiniert gespielt in Anbetracht dessen, dass wir noch zwei Tore Vorsprung haben. Dass nicht so viele Chancen rausspringen, ist klar, wenn der Fokus auf der Defensive liegt. Da kann uns der ZDF-Kommentator noch so schlecht reden, das ist eine ordentliche Leistung bislang.

  46. Man oh man, jetzt hat hoffentlich auch der Letzte begriffen, wie wertvoll ein Bastian Schweinsteiger ist.

  47. @jennifer:
    Du hast natürlich auch recht, aber ich ärgerte mich über gleich 3 deiner Aussagen:
    „mein schlechtes Gefühl bestätigt sich“
    „wenn der Gegner nicht so schlecht wäre, hätten wir Probleme“
    „sie haben zwar erst einen Torschuß, aber der zweite ist bestimmt drin“

    Sorry, aber bei so einem Grundpessimismus bekomme ich Blitzherpes 😉

  48. Seit wann wird eigentlich eure Mannschaft vom Publikum ausgepfiffen? Echte Unterstützung sieht anders aus.

    Ansonsten …

    (#161280) vadder sagte am 13. März 2013 um 21:25 :

    „Wieder Robben. Allein gegen Arsenal. Allein aber auch gegen Müller, der mit wachsendem Hass registriert, dass er, obwohl stets besser postiert, keinen Ball bekommt. Aber geil, wie er sich aufregt, als hätte man ihn beim Oktoberfest an der Losbude beschissen.“

    Danke für den Ticker, vadder, habe sehr gelacht! 😉

  49. @ande

    Hast ja recht…ist aber auch echt zum Mäusemelken, wenn man so ein komisches Gefühl hat und prompt geht es nach drei Minuten los… : /

  50. Gustavo…ohne Worte…

    Und wenn das eben kein Abseits war, dann können wir uns bedanken…

  51. KEIN Abseits. Aber man muss ja auch mal Glück haben … und in Malaga treten sich die Spieler gegenseitig vom Platz …

  52. Hat den schon einer rausgehauen?

    Wenn die Fußballfans den Papst wählen dürften, wäre es sicher schon lange ein Argentinier….

    Robben alleine Vorm Tor- vorbei…. Oh weh… Wenn heute noch mehr solche Szenen kommen, schreit Fvtut mit einem jeeeeeetzt den Ball ins Tor..,

  53. Lt. 11Freunde satte zwei Meter…damit wäre das Glück für heute wohl gründlich durch…

    Mei, Robben spielt aber auch unglücklich heute…

  54. Mittlerweile haben wir auch die Chancenverwertung von Düsseldorf erreicht…

    Ganz schlimm heute. Das einzige was für uns läuft ist die Zeit.

    Alaba rutscht immernoch munter aus, sieht das denn keiner ???

  55. @vadder: Argentinien hat wieder eine Hand Gottes 🙂

    jetzt haben wir wenigstens einige Chancen. Viel besser als in HZ 1 !

  56. Ist das LvG da auf der Bank oder ist die miese Luft hier drin? Mei, mei, mei

  57. Ich wage den Blick in die Glaskugel: der Robben wird unter Pep nicht alt bei uns…. Kann’s nicht erklären, ist nur ein Gefühl…
    Und Gomez macht heute ne Bude….

    Müller und Robben verstellen sich gegenseitig den Raum- sammer fallen sicher vor Zorn noch die schamhaare aus. Hoffentlich fällt keins mehr für Arsenal…

    @ badenbayer: auch gut!

  58. @vadder

    Seh ich auch so mit Robben. Auch wenn es mich nicht happy macht.

    In der Abwehr ist heute mal wieder tri-tra-trullala…

  59. Gustl spielt im pokalendspielmodus. Läuft Paule schon auf Twitter Amok, oder kommentiert der nur die papstwahl?

    Don Jupp rührt Beton an- bei Tymo wird sogar die Frisur mit Zement vor jedem Spiel in Form gebracht! Anders ginge der style nicht.

    Und Martínez gesperrt- 1 a…

  60. Das ist heute alles nur der Masterplan um die Wettquoten wieder nach oben zu treiben.

  61. Puh. Also mit Gewinnen wird das nix mehr. Hoffentlich fällt keins mehr bei uns – sind ja jetzt schon im Tymo-Modus. Und Javi ist schon mal gegen den BVB gesperrt. Na ganz toll. Jemand ein Upgrade für Gustavo 1.0, von seinem 1.5-Modus vom Beginn der Saison ist ja nix mehr übrig.

  62. Martínez gesperrt. Es läuft heut nicht.

    Edit: Tor, Rudelbildung. Ich Fass es nicht. Und jetzt werden wir richtig unsicher sein. Nerven bewahren !

  63. Na endlich! Ein Bayernspieler schießt ein Tor! Roque Santa Cruz bringt Malaga 2:0 in Führung. Und ein Spiel ohne Martinez im VF dürfte euch nicht schmecken, oder?

  64. @ gaunt: schaust du das Spiel im Café King? Oder woher weißt du das?

    Sorry, aber das ist lächerlich. Aber bei uns zählt ja nur die bl Heuer, gell?

  65. (#161318) gaunt sagte am 13. März 2013 um 22:23 :

    „Das ist heute alles nur der Masterplan um die Wettquoten wieder nach oben zu treiben.“

    Was gibt es denn für ein 0:3?

  66. Ach Du super-scheisse. 7 Minuten kein Tor kassieren oder wir sind die Deppen von Europa.

  67. Juchuuu…

    Aber wir sind ja schon Triple-Sieger…

    Sorry Ande, aber ich kenn meinen Verein…

    Edit: Wie kann man gegen eine solch limitierte Truppe eigentlich so mies spielen und verlieren?

  68. Ich sehe nur wenige Spieler, die wirklich Biss haben. Dante, van Buyten, Martinez und Mueller. Der Rest ergibt sich. Peinlich, dass der Rest sich nicht mal bemueht, sich zu wehren. Tolle Einstellung, die Herren. Und unser Kapitaen taucht wie ueblich auch ab, wenn er gefordert ist.

  69. Wenn wir weiterkommen sollten, dann haben wir uns in jedem Fall einen prima Sack Gelber Karten abgeholt.

    3 Minuten. Man erspare mir ein 0:3 oder eine Verlängerung.

  70. Wie Rethy der Ar* das gesamte Spiel in HZ2 zerredet.
    „Wird es reichen für die Bayern?“
    Nach meiner Rechnung, muss Arsenal noch einen machen, nicht wir.

    EDIT:
    Lippenlesen bei Müller (zu Robben) nach Schlußpfiff:
    „Scheiß drauf, ist okay.“

  71. Der Arteta müsste doch eigentlich gesperrt sein – was ein Unsympath.

  72. Mund abputzen und fertig. Nennen wir es den vielbeschworenen Dämpfer zur rechten Zeit. Die Buchmacher dürfen jetzt mal die Quoten neu berechnen. In der Form und ohne Javi wird das VF kein Selbstläufer. Trotz Schweini und Ribery – sofern die auch fit sind.

  73. Fast am eigenen Unvermögen gescheitert, leck oh mio…

    Blaues Auge, jetzt endlich wieder Spannung aufbauen.

  74. Ich hoffe, das das heute unser Lyon 2013 war. Ansonsten gibt es nicht viel positives zu berichten, außer das es doch noch gereicht hat. Blaues Auge…

    Don Jupp ist fertig- hoffentlich gibt er das weiter- in aller Härte! Kopfwäschen. Für Alle!

    Und der Gomez sieht aus- wie der sterbende Gallier…man man man

  75. Hurra, wir sind durch.

    Mit einer peinlichen, unterirdischen Leistung, die an dunkelste Grinser und Gegentor-Louis-Zeiten erinnerte…

  76. @jennifer:
    Klar, wir haben uns nicht mit Ruhm bekleckert, aber ohne einen … Badstuber, Boateng, Schweinsteiger, Ribery eine Runde weiter. Und eine Niederlage ändert nichts an der Größe dieser Mannschaft.
    Wir sind jetzt keine schlechtere Truppe als vor dem Spiel, genausowenig wie Barcelona nach dem Hinspiel gegen Milan keine Spitzenmannschaft mehr war.

  77. Boah, immerhin haben alle nach dem Abpfiff genau so geguckt wie sie gespielt haben. *kopfschüttel*

  78. So ein Dreck Gustavo wird wohl wieder spielen Der ist echt eine Bedrohung fuer uns Immerhin sind Ribery und Schweinsteiger wohl wieder zurueck. Doch wir brauchen anscheinend einen weiteren 6er.

  79. Alter…

    @Liza
    richtig. Vlt hilfts uns. Ist eigtl. Malaga jetzt Favorit…?

    Mr. Sammer, schreiten Sie zur Tat!

    Was noch schlimmer ist als das Spiel ist das Blech, das gleich wieder aus des Kaisers Mundwerk kommt…

  80. Wie sich das alles so dreht.
    Nach den Achtelfinal-Hinspielen waren wir der ultimative Top-Favorit auf den CL-Sieg, jetzt wird’s eh Barca oder vielleicht noch Real oder ansonsten der BVB.
    Passt scho!
    Hofentlich was draus gelernt. Ohne 100%-Einstellung gewinnst Du auf dem Niveau kein Spiel.

  81. @ande

    Diese Mannschaft ist groß, wenn sie große Titel gewonnen hat.

    Bis jetzt haben wir noch GAR NIX gewonnen. Außer dem VF gegen Hiernase.

    Und da bin ich bei Sammer – das schreiben wir besser nicht aufs Briefpapier… 😉

  82. Robben im Interview „Wake up call“. vllt wirklich zur rechten Zeit, um in Zukunft wieder 100 % da zu sein.

    Allerdings mache ich mir sorgen ums Selbstbewusstsein. In den letzten Spielen spürte man nie Schwächen aber heute war wieder diese Hasenfuß Hühnerhaufenstimmung. Na ja weiter, vllt hilfst ja.

  83. Sorry, aber das war leider ziemlich erbärmlich gegen diese Arsenal-Truppe. Und man hat gesehen, dass auch Bayern noch Positionen zum Nachbessern hat. Sehr witzig auch Neuer beim 1:0. Der Ball wird vier Meter rechts von ihm aus einem Meter ins Tor gedroschen und Neuer reißt noch alibimäßig die Arme hoch.

    @(#161349) Jennifer8 sagte am 13. März 2013 um 22:42 :

    „@ande: Diese Mannschaft ist groß, wenn sie große Titel gewonnen hat.“

    Was ist denn ein großer Titel? Zählen Meisterschaft und Pokal schon nicht mehr? Die Meisterschaft in der Art und Weise ist doch bedenkenswert genug!

  84. @ alex44: haben wir diese titel schon gewonnen? Wäre mir neu.

    Sammer Modus aus

  85. Das Spiel hat alte, gerade verheilte Wunden wieder aufgerissen. Ich hatte nicht gedacht, dass der FC Bayern 2013 zu solch einem Spiel fähig ist. Robben zurück in alten Mustern. Egoismus pur. Ich hoffe der ist im Sommer weg. Hab diesen dauerverletzten Egoisten gründlich satt. Ich denke mal die deutsche Meisterschaft können wir nicht mehr verspielen, aber alle anderen Titel sind jetzt erstmal weit, weit weg.
    Scheiße bin ich bedient.

  86. Na? Immer noch „mia san mia“ und „sollen sie kommen“ und „wer ist schon Barca“???

    Gala, Malaga oder BVB im 1/4-Finale oder Feierabend.

  87. Doch die Mannschaft ist die größte Deutschlands aber ganz ganz oben in Europa wird die Luft halt dünn und mit Halbgas und ohne ein Quäntchen Glück geht’s auf dem Niveau dann nicht mehr.
    Wir können immer noch jeden schlagen aber nicht so und nur wenn alles stimmt. Und wenn wir nicht in Rückstand fallen.

  88. Offen gestanden bin ich etwas fassungslos ob der Tymo-Einwechslung.
    Und selbst das funktioniert ja nicht.
    Wir kriegen das offenbar mental nicht auf die Reihe. Ohne Ribéry funktioniert Alaba auch nicht wirklich. Die Qualität der Chancen war auch eher mies.
    Ich weiß auch nicht, warum jetzt wieder über die Einstellung, und ja, „die hatten nur 3 Chancen“ gelabert wird. Kenn ich alles.

  89. @gaut: Haargenau. Diese Superlative (bzw. Extreme im Negativen) nach einzelnen Spielen sind das Problem.
    @jennifer: Muss dir (leider, leider) schon wieder Recht geben.
    Einigen wir uns versöhnlich darauf, dass Paule ab sofort Stadionverbot hat 😉

  90. @alex44
    Du wirkst so angefressen? Normal klingst du souveräner.
    Positionen zum Nachbessern findest Du immer, wenn die Mannschaft ein schlechteres Spiel abgeliefert hat. An sich sind die Alternativen bei uns m.E. ausreichend.
    Ich wünsch‘ mir weiterhin Dortmund im Viertelfinale. Auch ohne Martinez.

  91. So, komm, Mund abputzen und vor allem Aufwachen und weitermachen.

    Das ist halt die Kehrseite der Medaille, wenn du in der Bundesliga machen kannst was du willst und alles gewinnst. Das ist etwas trügerisch. Genau wie das Ergebnis in London. Und das alles führt halt in Zusammenspiel mit dem Tor in der 2. Minute zu so einem Kick. Wenn es 10 Minuten 0:0 steht passiert gar nix und so wirds ein Selbstläufer nach hinten.

    Sollen sie doch ihre Favoriten haben, BVB von mir aus, weil sie Donezk daheim geschlagen haben, egal. Wir waren immer am besten, wenn nicht in der Favoritenrolle waren.

    Und ja, @Franck
    immernoch: Sollen sie kommen! Du glaubst doch nicht, dass es gegen Barca Probleme mit der Einstellung gibt? Von daher: Wer jetzt wegen einem verdammten Spiel Panik macht soll das tun. Ich mach nicht mit. Im Viertelfinale werden die Karten neu gemischt und es fängt wieder bei 0:0 an. So what?

  92. 23:5 Torschüsse, einfach nur mies, dass wir zur Zeit unsere Dinger nicht machen.
    Bin immer noch ordentlich bedient, hoffentlich war das der letzte Warnschuss. Mit 80% Einstellung gewinnt man in der Liga viellwicht, aber nicht in der CL, gegen kein Team.
    Und die Festung Allianz Arena war auch schon mal stabiler.

    Tief durchatmen und jetzt gegen Leverkusen eine ordentliche Reaktion.

  93. @Ribben:
    Die Einstellung wird sicher stimmen gegen Barca. Aber ob das reicht? Ich verwehr mich einfach nur gegen ein Selbstbewusstsein, was sich auf einen Durchmarsch in der Buli stützt. In der CL war das weniger souverän bisher. Ich glaube, dass die Mannschaft sich steigern kann. Aber Schritt für Schritt. Also bitte via Galatasaray und Juve ins Finale gegen Barca.

  94. @ Ribben,
    im Prinzip bin ich bei dir, aber schon gegen Hoffenheim, Ddorf und jetzt gegen die Arsenal B- Mannschaft wars kein souveräner Auftritt. Und das sind keine Übermannschaften. Mir scheint, als haben wir das Momentum ein bischen verloren. Wir sollten in Leverkusen tunlichst punkten. Für die Selbstsicherheit.

  95. (#161360) gaunt sagte am 13. März 2013 um 22:56 :

    „@alex44
    Du wirkst so angefressen? Normal klingst du souveräner.“

    Wieso sollte ich angefressen sein? Höchstens, weil ich mir ein attraktiveres Spiel erhofft hatte. Und das war´s nun mal nicht. Spannend, ja, wegen der Arsenal-Tore. Aber gut? Nee. Das Barca-Spiel hingegen hat mich richtig in die Glotze gesaugt. Und auch auf die Gefahr hin, dass auch der BVB gegen die nichts groß wird ausrichten können – ich will einfach, dass so ein Fußball, wie Barca ihn spielt, Erfolg hat und habe denen richtig die Daumen gedrückt. Wenn schon ausscheiden, dann gegen Barca – und nicht gegen Gala oder Malaga!

  96. @frankyy
    Ich kann’s natürlich nur aus meiner Perspektive sehen:
    Aber nach dem Pokal-VF gegen DO war auch bei mir (erstmals in dieser Saison) die Luft raus.
    Vorher bei Arsenal gewonnen (CL-VF-Einzug innerlich schon verbucht), dann den BVB dominiert und ins Pokal-HF eingezogen (Pokalsieg innerlich schon verbucht), außerdem in der BuLi einen Riesenvorsprung (Meisterschaft innerlich schon verbucht).

    Ich glaube die Leistung in den letzten Spiele bedeutet nicht so viel.
    Für mich als Fan zumindest ist die nächste CL-Runde und auch das Pokal-HF gegen Wolfsburg wieder extrem wichtig.
    Ich hoffe mal die Mannschaft sieht das auch so!

  97. Ja hallo? Habt ihr gedacht wir marschieren ohne „Krise“ durch die Serie? Dann wären wir die erste Mannschaft. Ja und Herrgott, jetzt bin ich mal bei den Optimisten, wenn wir unsere „Krise“ in der aktuellen Phase nehmen, was solls?

    Erste Niederlage seit 23 Pflichtspielen. Was solls, es hat doch gereicht? Genau genommen haben wir dieses Jahr erst 3 Niederlagen. Weiss nicht, ob wir das schon jemals geschafft haben. Ende März sind wir in der Buli durch, Anfang April ist Viertelfinale und die Konzentration wieder da, da werden JH und MS schon für sorgen.

    @Franck
    ob es reicht weiss keiner, aber wie soll man denn in so ein Spiel gehen, wenn nicht mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen? Ein Schuss Demut ok, aber doch deswegen nicht chancenlos. Und wenn wir jetzt alle bibbern, dass hoffentlich nicht Barca kommt, dann bringt das doch auch nix. Es sind noch 8 Mannschaften dabei, davon 4 die eher zu den Favs gehören und 4 Aussenseiter. Komme es wie es mag, wir werden uns auf jeden Fall wieder steigern. IN London war doch die Welt noch in Ordnung. Und weil wir jetzt ein Spiel verkackt haben und trotzdem weiter sind, kann ja nicht alles schlecht sein.

  98. Souveräner kann man nicht ins CL-Viertelfinale einziehen! Ganz Europa hat gestern gesehen, wie abartig perfide wir zu unseren Gegnern sein können:-) Auch positiver Nebenaspekt: Selbst Gala sollte jetzt bei den Buchmachern noch vor uns Favorit auf den Titel sein. Der ganze Druck ist nun weg. Das nenne ich mal clever gemacht!

    Im Ernst: Der Trend SCHEINT sich ins Negative zu wenden. Aber eins habe auch ich mittlerweile gelernt: Fußball ist unberechenbar! Deswegen schön abwarten, wie wir uns am Samtag in Leverkusen präsentieren. Bis auf Lahm hat gestern keiner eine gute Leistung gebracht und das kann nach dem bisherigen Saisonverlauf nur mit der Psyche oder mit Überspieltheit zu tun zu haben. Beides lässt sich gut heilen. Insofern: Keep cool!

  99. Mal das Spiel aus Stadionperspektive kommentiert :
    Ein Beginn, wie er dümmer nicht hätte sein können. Alaba rutscht aus, zwei Gunners frei, Tor. Und genau dieser Auftakt hat das Spiel, so wie es sich gestern entwickelt hat, erst möglich gemacht. Ich gebe den Vorschreibern recht, Arsenals 1b-Team hätte geschlagen werden können, ja sogar müssen.
    Was in den letzten Spielen auffällt : Es fehlt zu Beginn die Konzentration, die Präsenz auf dem Platz, das mia san mia. Schläfrig zu Beginn und erst nach gewisser Anlaufzeit kommt der Motor auf Touren. Es scheint tatsächlich so ne kleine Delle im Leistungsbild der Mannschaft zu geben. Aber ist das ein Wunder, nachdem man monatelang wirklich auf sehr hohem Niveau gespielt hat ?
    Was halt auffällt in den letzten Spielen : Effizienz zeigt nur der Gegner, selbst braucht man gefühlte hundert Chancen, um zu treffen. Das ist mMn im Moment das Hauptproblem : Effizienz und Wachsamkeit.

    Ich hatte dennoch gestern auch nach dem 0:2 keine Ängste, dass ein Inter reloaded ins Haus bzw. in die Allianz Arena steht. Dafür war Arsenal insgesamt zu harmlos. Selber hätte man insbesondere in der zweiten Halbzeit die bis zum Strafraum gut herausgespielten Kombinationen besser zu Ende bringen müssen. Ein Tor und die (vermeintliche) Spannung wäre weggefallen.

    Eines wurde für mich gestern deutlich : Ohne BS als Stratege und FR als anarchisches Moment ist die europäische Luft noch dünner als sie es eh schon ist. Robben bemüht, eifrig, ja. JM und LG habe ich im zentralen Mittelfeld nicht so schlecht gesehen, es sind etliche Angriffsversuche der Gunners doch im Ansatz bereits unterbunden worden. Aber insgesamt passt die Kombination nicht so sehr. Alaba fehlt Ribery, Lahm für mich noch des Beste im Team, zusammen mit van Buyten und Martinez. Müller hatte bis auf den genialen Hackenpass einen gebrauchten Tag. Kroos war zwar sehr präsent, aber zu oft hat er beim Spielaufbau die falsche Lösung gefunden. Schnell, wenn langsam angebracht war und umgekehrt.

    Fazit : Nur mit der absoluten Bestbesetzung und in Topform könnte es europäisch für ganz oben reichen. Alles in Schutt und Asche zu reden nach der gestrigen Vorstellung halte ich aber für vollständig übertrieben. Auch die andere europäische Konkurrenz hat ihre Schwankungen, sogar Barca.

  100. Nachdem ich beim Achtelfinale gar nicht so schlecht lag mit meiner Prognose hier mal das CL-Viertelfinale:

    FC Bayern München – Paris St. Germain
    FC Malaga – FC Barcelona
    Juventus Turin – Borussia Dortmund
    Galatasaray – Real Madrid

    [Anmerkung Jupp Heynckes: Spieler des FC Bayern dürfen an dieser Stelle zum Zwecke der Motivationserhaltung nicht weiterlesen. Zuwiderhandlungen werden mit einer Zwangsausleihe nach Hoffenheim bestraft.]

    Halbfinale dann:
    Bayern – Real
    Juve – Barcelona

    Finale:
    Bayern-Barca

  101. So soll es sein Liza. Der neue Papst soll es es ganz oben mal so bestellen 🙂

  102. Auch wenn wir ja offensichtlich nun doch das Finale bereits erreicht haben…
    Heute Morgen beim Aufwachen hatte ich eine ganz furchtbar schlechte Laune. Eine Wir-sind-ausgeschieden-schlechte Laune. So fühlt es sich für mich tatsächlich an.
    Und wenn ich genau überlege, liegt es wahrscheinlich daran, dass der gestrige Abend der Rückfall in frühere Fußball-Abende war. London war nicht stärker, nur effizienter. Wie Chelsea, Inter, Real, … damals. Uli hat schon Recht, seit drei Wochen spielen wir wieder diesen Dreck. Haben mehr Ballbesitz, eigentlich auch mehr Chancen – deutlich mehr Chancen, aber gurken uns gegen (sorry Nordköln und Hoffenheim) deutlich schlechtere Mannschaften zu einem knappen Sieg, der immer gern als Bayerndusel beschrieben wird. Gegen bessere (als solche will ich Arsenal mal sehen) reicht es dann nicht (immer).
    Gerne hätte ich das im Präteritum geschrieben, aber seit dem 28.02. ist es doch wieder genauso. Die Anspannung bei den Spielern scheint weg zu sein. BulI – abhakt, DFB-Pokal – BvB-Trauma besiegt also abgehakt, Champions League – nach unsicherer Gruppenphase als Gruppensieger qualifiziert und in London gewonnen also abgehakt.
    Wenn das das neue „mia san mia“ ist…
    Bin da bei Paule, mir waren die Spiele ohne große Nervosität in letzter Zeit lieber.
    Also, zusammenreißen, Bayer schlagen und konzentriert auf das VF vorbereiten. Zum Glück kommen ja zum Saisonende noch ein paar Hochkaräter in der BuLi, könnte vielleicht von Vorteil sein.

  103. Ich bin mir sicher, dass die Motivation und Konzentration im VF wieder da ist.

  104. Ich denke auch, dass die Konzentration in den nächsten KO-Spielen wieder da sein wird.
    Nach dem Hinspielsieg in London und dem Pokalspiel gegen Dortmund war die Luft erstmal raus. Aber das wird wieder werden, wenn man jetzt im Verein nicht anfängt große Unruhe zu verbreiten sondern ruhig weiterarbeitet.
    Hilfreich wäre dafür eine „Wir zeigen’s euch“-Einstellung und ein „zu Null-Sieg“ in Leverkusen.

  105. Die einzig adäquate Reaktion ist ein Sieg in Leverkusen.
    Motivationsgründe?
    1. Heimniederlage letztes Jahr
    2. Selbstsicherheit zurückgewinnen
    3. Es den Medien-Heinis zeigen

    Wir werden sehen, ob die Mannschaft sich das zu Herzen nimmt.
    Oder ob es ihr egal ist.
    Oder ob sie das Potenzial nicht abrufen kann, obwohl sie will.

  106. Das Spiel lief gestern natürlich so schlecht wie nur möglich – frühes Gegentor, dann 80 Minuten der 0:0-Verwaltungsfußball, den die Mannschaft vor dem Spiel schon verinnerlicht hatte, und dann doch noch das 2:0 und totale Nervosität. Dennoch: sowas hatte sich abgezeichnet nach den Spielen gegen Hoffenheim und Dü-Dorf, und jetzt ist es besser als in zwei Wochen. Jetzt noch Lverkusen und dann Länderspielpause zur richtigen Zeit. Die Saison erinnert ein wenig an 98/99, und auch da hatte das Team einen Hänger in dieser Phase.
    Die wievielte Gelbe für Lahm war das eigentlich. Droht eine Sperre?
    Alaba hat eine kleine Minikrise, die geht mit den Länderspielen vorbei. Fazit: wenn schon Niederlage, dann war der Zeitpunkt wenigstens optimal. Und im Viertelfinale wär’s auch dann mit 0:0 losgegangen, wenn wir gestern 5:0 gewonnen hätten. Aber unsere und Gegners Chancenverwertung muß sich auf jeden Fall ändern…

  107. (#161473) Liza weissagte am 14. März 2013 um 09:07 :

    „Halbfinale dann:
    Bayern – Real
    Juve – Barcelona

    Finale:
    Bayern-Barca“

    Okay. Aber dann bitte am Ende auch wieder mal ein sattes 0:4 ! 😉

  108. @JP
    Das war Lahms zweite gelbe Karte im Wettbewerb.
    Somit sind aktuell Dante und Lahm gefährdet und würden bei der nächsten gelben gesperrt.

  109. @gaunt: Damit ist die Marschroute fürs VF ja wohl klar: Hinspiel (gegen PSG, steht ja laut unserem Blog-eigenen Nostradamus schon fest 😉 ) 4:0 gewinnen, Dante und Lahm holen sich für Ballwegschlagen und Meckern ne Gelbe ab um fürs HF wieder bereit zu sein, und im Rückspiel zittern wir uns mit einer 0:3 Niederlage (Chancenverhältnis 25:3) weiter.

  110. Zitat UH:“Mir ist wurscht, gegen wen wir spielen. Wenn wir gut spielen, können wir jeden schlagen. Wenn wir so wie heute spielen, gewinnen wir gegen keinen.“

    so ist es !

  111. Die gestrige Leistung war schwach, wir haben verdient verloren. Das kommt davon, wenn es zu gut läuft. In der Liga marschieren wir von einem zum nächste Rekord auf den Meistertitel zu. Im Pokal sind wir auch schon fast am Ziel. Wir werden von den Medien hoch gejubelt. Das erzeugt Selbstzufriedenheit, Selbstüberschätzung und wir werden bequem und nachlässig – fahrig. Die Konzentration und Spannung geht verloren. Wir glauben es geht alles einfach so weiter. Nur, für den Erfolg muss man immer hart arbeiten, erst recht wenn es richtig gut läuft. Die Niederlage kam zur rechten Zeit und holt uns wieder auf den Boden zurück. In Leverkusen kann die Mannschaft zeigen, dass sie daraus gelernt hat.

  112. @Alex: Wenn wir wieder mit Lell und Breno in der Abwehr auflaufen müssen, kann es auch durchaus höher als 0:4 werden.

    Nur so als Nebenbemerkung: Du scheinst, wie oben schon jemand notierte, in der Tat giftiger als sonst zu sein. Ich gehe mal davon aus, das liegt am Brummschädel, den man bekommt, wenn man zulange durchs Fernglas schauen muss, oder? 😉

  113. (#161501) badenbayer sagte am 14. März 2013 um 13:39 :

    Zitat UH:”Mir ist wurscht, gegen wen wir spielen. Wenn wir gut spielen, können wir jeden schlagen. Wenn wir so wie heute spielen, gewinnen wir gegen keinen.” so ist es !

    Der Spruch könnte aber auch von Real, Barca, ManUnited, Chelsea, Liverpool, Atletico, Leverkusen, den Bienen und zig anderen Mannschaften stammen. Und nach dem gestrigen Spiel selbst von Arsenal. 😉

  114. (#161505) Liza sagte am 14. März 2013 um 14:24 :

    „@Alex: Wenn wir wieder mit Lell und Breno in der Abwehr auflaufen müssen, kann es auch durchaus höher als 0:4 werden.“

    Dann bemüht euch doch mal um diese Knaten! Dante könnt ihr dann gerne an uns verticken … 😉

    „Nur so als Nebenbemerkung: Du scheinst, wie oben schon jemand notierte, in der Tat giftiger als sonst zu sein. Ich gehe mal davon aus, das liegt am Brummschädel, den man bekommt, wenn man zulange durchs Fernglas schauen muss, oder? ;-)“

    Richtig giftig sieht bei mir anders aus. Giftig auch. Mir kommt das überhaupt nicht so vor, dass ich giftig wäre, und es gibt auch keinen Grund dazu. Die Bayern spielen in der BL den absolut besten Fußball (auch wenn ich einige Spiele als überlegen und gleichzeitig langweilig empfand) – wieso sollte man da giftig sein? Ich finde, die Bayern haben sich da nach längerer Zeit (in der BL!) eine Menge Respekt erspielt, das muss man einfach anerkennen. Und was das Fernglas angeht, vielleicht solllte man die BL-Tabelle mal grafisch neu aufbereiten, damit klarer wird, wie weit die Bayern vom zweiten Platz entfernt sind. Also ähnlich wie beim Segeln, wo aufgrund der Erdkrümmung weit enteilte Boote nicht mehr zu sehen sind bzw. maximal die Mastspitze.

    In dem Sinne: Ahoi! & dass der Klabautermann morgen die richtigen Paarungen zieht (keine deutsch-deutschen oder spanisch-spanischen Duelle vor dem Halbfinale)!

  115. Um mal was Positives beizusteuern: Mir gefällt, das Mannschaft und Umfeld nichts schönfärbt, sondern die eigene Leistung recht kritisch sieht. Schon mal ein Schritt. Ansonsten zeigt sich aber auch, dass gerade international das Trio Kroo-gus-tinez (noch) nicht die optimale Lösung ist, wobei ich Kroos gestern noch als den stärksten der Drei gesehen habe. Vielleicht ein Ansatzpunkt für die Transferaktivitäten. Wir haben aktuell drei primär defensiv starke 6er. Nachdem Tymo wohl geht, brauchen wir da Ersatz. Und der darf IMO gern offensiver ausgerichtet sein.

  116. @Alex44:
    „In dem Sinne: Ahoi! & dass der Klabautermann morgen die richtigen Paarungen zieht (keine deutsch-deutschen oder spanisch-spanischen Duelle vor dem Halbfinale)!“

    Aus der Mathematik folgt daraus, dass es dann mindestens ein deutsch-spanisches Duell geben muss. Die Bienen in Barca?

  117. @rautiainen: Wie ich schon sagte: Lieber gegen Barca rausfliegen als gegen Malaga. Und: Lieber einen großen Abgang mit Gegenwehr als den Popo voll zu bekommen wie damals Leverkusen … 😉

  118. Besser ist allerdings gegen Malaga weiterkommen als gegen Barca rausfliegen.
    Naja, morgen sind wir schlauer. Ich rechne ohnehin nicht damit, dass wir noch viel weiter kommen, denn wann stand schon zuletzt eine Mannschaft in 4 Jahren 3 mal im Finale? Das hat nicht mal Barca geschafft.
    Ein deutsches Duell wäre bescheiden, aber ist auch relativ unwahrscheinlich. Also, lassen wir es auf uns zukommen.

    Viel wichtiger ist für mich die Reaktion der Mannschaft am Samstag Abend, aber dazu kommen wir wohl später noch. Außerdem bin ich auf Paules Bericht gespannt, wenn er seinen Schlaf nachgeholt hat.

    Was mir etwas komisch vorkam ist KHRs Antwort auf die Frage, ob er JH das Angebot auch noch mal persönlich unterbreitet hat: „nein“. Gute Freunde werden die sicher nicht mehr…

  119. Wer sich über den FCB lustig macht, der soll jetzt noch zu Inter-Tottenham reinschauen. Tottenham hat das Hinspiel mit 3:0 zuhause gewonnen, jetzt sind wir in der Verlängerung… 😉

  120. @Südoberfranke: Im Prinzip stimme ich dir zu, aus der gleichen Perspektive. 😉 Allerdings gehen unsere Meinungen nach dem 0:2 auseinander, ich hab da schon befürchtet dass wir uns ordentlich zum Deppen machen, aber zumindest das Zeit runterspielen an der Eckfahne können wir, haben wir ja in Hoffenheim schon gezeigt. Auswirkungen auf meine Laune hatte das Ergebnis an sich keine, trübte aber initial etwas die Freude übers weiterkommen, aber am Ende interessiert das keine alte Sau mehr – wer, außer Bayern-Fans, weiß denn noch wie unser Weg ins Finale 2010 war oder dass wir nach grottigem 0:1 in Basel letzte Saison daheim 7:0 gewonnen haben? Bin schon gespannt was morgen bei der Auslosung rauskommt…

  121. Die Niederlage war nur die letzte Konsequenz aus der bisherigen Championslegue- Saison. Die Bayern waren nicht wirklich überragend wenn man mal von der 1. Halbzeit in London absieht. In der Bundesliga sind wir das Maß aller Dinge. Auch wenn die Spiele gegen Dortmund äußerst knapp waren und auch gut und gerne an Dortmund hätten gehen können. Also gibt es in Deutschland zwei Mannschaften von europäischem Niveau, aber danach kommt gaaanz lange nichts mehr. Das hat uns die Euroleague gezeigt. Also wie schon gesagt 2 Teams auf europäischem Niveau, aber mehr auch nicht. Und die Bundesliga als stärkste europäische Liga zu sehen halte ich für einen Witz. Und Bayern als die zukünftige Macht in Europa zu sehen ist genau so ein Witz. Kaum spielen wir gegen einen Verein von hohem europäischem Niveau können wir unsere Chancenverwertung in die Tonne kloppen. In Sachen Kaltschnäutzigkeit sind uns noch viele Mannschaften ein gutes Stück voraus.
    Ok genug gegrantelt aber ich bin immer noch total angefressen.
    Mein schlimmster Alptraum: Dortmind gewinnt die Championleague und wir können uns unsere Meisterschaft mit weiß ich wieviel aufgestellten Rekorden absolut in die Haare schmieren, weil davon spricht dann keiner mehr.

  122. Selber merkt man immer als letzter dass man giftig ist. Dein abwechselndes geschleime und geflame nervt irgendwie. Entscheid dich doch mal…

  123. @Der Bärliner

    Mmmh, Bayern ist also keine Macht in Europa? Die letzten drei Jahre zweimal im Finale, dabei in Madrid bestanden, in Manchester bestanden, letzte Saison ne Todesgruppe überlebt, dabei den amtierenden englischen Meister (ManCity) abgeschossen. Ich glaube du hast irgendwas verpasst! 🙂

    „Kaum spielen wir gegen einen Verein von hohem europäischem Niveau können wir unsere Chancenverwertung in die Tonne kloppen“

    Naja, wenigstens spielen wir uns Chancen raus, zur Zeit haperts nur halt an der Verwertung, vielleicht ein Zeichen, wie schon hier diskutiert, mangelnder Konzentration? Wird auch wieder werden, da bin ich mir sicher. Bei normaler Chancenverwertung geht des Spiel mindestens 2:2, oder sogar 4:2 für uns aus, und alle feiern uns groß.

    „In Sachen Kaltschnäutzigkeit sind uns noch viele Mannschaften ein gutes Stück voraus.“

    Soviele Mannschaften sind nicht mehr übrig, wir stehen unter den letzten Acht in Europa. Ist vielleicht auch Tagesform abhängig, siehe Barca gegen Chelsea letztes Jahr im Halbfinale, war nicht sehr kaltschnäuzig von der besten Mannschaft des Universums 🙂

    „Mein schlimmster Alptraum: Dortmind gewinnt die Championleague und wir können uns unsere Meisterschaft mit weiß ich wieviel aufgestellten Rekorden absolut in die Haare schmieren, weil davon spricht dann keiner mehr.“

    Warum in die Haare schmieren? Diese Einstellung werde ich wohl nie verstehen…sollen die Dortmunder halt die ChampionsLeague gewinnen, wenn sie es verdient haben, dann werde ich einmal kurz anerkennend nicken, und dann wieder die Meisterschaft feiern, hoffentlich mit Autokorso und großer Feier am Marienplatz. Wenn diverse Medien dann nur über Dortmund berichten, ja warum sollte dies unsere Freude über den Meistertitel stören?!
    By the way, solche Spiele gibt es halt mal, Einstellung bei 90% weil Auswärtsspiel hoch gewonnen, Gegner macht seine zwei Torschüsse rein, schon schaut des Ergebnis halt blöd aus. Daraus muss man doch kein Drama machen, des kommt in einer Saison was weiß ich wie oft vor…und sich davon die Laune so verderben lassen? Also ich freue mich übers weiterkommen, und hoffe einfach mal, dass die Mannschaft was draus gelernt hat.

  124. @maddin86: Ohne eventuelle Gefahren verkennen zu wollen – weitestgehende Zustimung! Natürlich ist das ein Spiel von HÄTTE und KÖNNTE und WENN, aber trotzdem gilt, die Chancen waren da. Wäre das nicht der Fall gewesen, wäre es deutlich schlimmer. Das nur 90 % der nötigen Einstellung vorhanden waren ist nicht prickelnd, aber wenn man bedenkt wie die Mannschaft bisher wie eine gut geölte Maschine durch die Saison sieht. Immer noch: Respekt! Bisher wurde auf jede der zwei (!) bisherigen Niederlagen die passende Antwort gegeben. Übrigens beides ähnlich gestaltete Niederlagen: Eigene Chancen werden nicht genutzt, der Gegner sieht da besser aus (Borisov und L’kusen).
    Ohne Zweifel ist das Abwehrverhalten gegen Arsenal und auch gegen D’dorf zu bemängeln, ist Gustavo zwei Klassen schlechter als BS oder JM (vor allem, wen er nicht konzentriert ist!). Aber, wie maddin sagte, nutzen die Bayern ihre Chancen gegen D’dorf genauso konsequent wie D’dorf eben, dann geht das Spiel 8:2 aus (Minimum). Und gegen Arsenal geht es eben 2:2 aus. Punkt.
    Was mir gar nicht gefällt sind die überzogenen Reaktionen der FCB-Altmeister UH und FB, die rein nach Ergebnis die Hauptaussagen treffen („seit 3 Wochen schönen Dreck“ – ja nee ist klar, gegen den BVB war es schon richtig mies das Spiel (ist ja erst 2 Wochen her). Vor knapp einer Woche hatte die Mannschaft noch Charakter weil sie es gegen D’dorf gedreht hat – und jetzt??).
    Vgl. #146 „Der Bärliner“: „… Auch wenn die Spiele gegen Dortmund äußerst knapp waren und auch gut und gerne an Dortmund hätten gehen können. … “
    Das Pokalspiel knapp und hätte auch gut und gerne an D’mund gehen könne? Ja, ne is klar.

    Nicht falsch verstehen, das Spiel gegen Arsenal kann nicht zufrieden stellen, aber nach einem schlechten bzw. nicht gutem Spiel alles in Frage und die Mannschaft an den Pranger zu stellen und gleich wieder Horrorszenarien zu entwerfen – das geht mir einfach zu weit. Lasst Die Mannschaft in L’kusen mal Reaktion zeigen. Sollte da nix kommen und man 0:3 untergehen, dann ist da wohl ein Problem vorhanden. Allein, ich glaube nicht, dass das passieren wird.

    Auf geht’s ihr Roten – Richtung Ostertitel!!!

  125. Nach Niederlagen oder schwächeren Spielen ist hier immer mehr los. Halt viel einfacher zu meckern als zu loben. Ist ja alles so selbstverständlich.
    Fürs Phrasenschwein: Im Nachhinein ist man immer schlauer!
    Ist nunmal Championsleaque nach der Gruppenphase. Da braucht auch unser Kader die Spieler die auf diesem Niveau den Unterschied machen. Und selbst mit diesen sind solche Partien keine Selbstläufer. Barca musste auch was zeigen, dass macht es doch so interessant. Ich traue dem Kader den Titel zu. Dreckspiele gab es immer wieder und gehören wohl auch dazu.

  126. Ich sollte mir besser angewöhnen, nach Niederlagen hier nicht mehr reinzuschauen. Das ist ja grauenhaft.
    Die erste Niederlage seit einem halben Jahr (!), und plötzlich sind wir nicht mehr reif für Europa? Und die Mannschaft, die wir diese Saison zweimal geschlagen haben und in der Liga meilenweit distanziert haben, soll bessere Chancen auf einen CL-Titel haben und Alptraumgegner sein? Ist nicht euer Ernst…

    Ich zitiere mal Jennifer8 nach dem Arsenal-Hinspiel:
    „… Und außer Barca machen wir die alle lang…
    …Sorry, aber wo sollen denn Arsenal drei Tore schießen? Wir haben ab der 30. bis zur 70. nachgelassen. Nur – es hat trotzdem LOCKER gereicht… “

    Und nach dem Rückspiel:
    „…Aber wir sind ja schon Triple-Sieger…
    …Sorry Ande, aber ich kenn meinen Verein…
    …Diese Mannschaft ist groß, wenn sie große Titel gewonnen hat. Bis jetzt haben wir noch GAR NIX gewonnen. Außer dem VF gegen Hiernase…“

    Gut zu wissen, wen man hier ernst nehmen kann, und wen nicht.

  127. Naja, die Emotionen gehören doch auch dazu. Wenn das beim Fußball nicht mehr geht, dann ist es wirklich Mathematik.
    Wenn man kritikfähig bleibt und auch zurückrudern kann, wenn es mal übers Ziel hinaus geht, alles OK.
    Beim Fußball finden sich ja für jede Position Argumente. Mehr oder weniger stark, aber es gibt sie.

  128. @finanzbeamter

    Nett, daß Du wenigstens den Mumm hast, mich direkt zu kritisieren, anstatt es wie andere zu tun, die es von hintenrum machen. Diverse Bienchen-Trolle haben das ja schon versucht 🙂

    Schön auch, daß Du mich nicht ernst nimmst.

    Nur – warum gibst Du dir solche Mühe, mich hier zu diffamieren, indem Du zwei Zitate von mir raussuchst und eins davon aus dem Zusammenhang reisst? Nichts besseres zu tun?

    Du solltest in die Politik gehen – da können sie Wortverdreher wie Dich gebrauchen.

    Und jetzt mal ganz langsam zum Mitschreiben: wir brauchen uns vor niemandem fürchten. Vor niemandem.

    Nur – in der Verfassung vom Mittwoch gewinnen wir auch gegen niemanden. Gegen keinen CL-Teilnehmer, und auch nicht gegen Leverkusen und auch nicht gegen Wolfsburg.

    Das sieht ein gewisser Uli H. im übrigen genau so.

    Das ist meine Meinung. Wenn die Dir nicht passt, ist das Dein Problem und nicht meins.

    Und mehr sag ich dazu nicht, da ich unserem Gastgeber nicht auf den Senkel gehen will.

  129. Ich denke nicht, dass die Kritik nach dem Arsenal-Spiel hier ungerechtfertigt ist. Das hat auch nichts mit „… viel einfacher zu meckern als zu loben…“ zu tun.
    Nach dem Pokalspiel gegen den BvB waren es nur ein, zwei, die noch ein Haar in der Suppe gesucht haben. Die Spiele davor waren es vielleicht auch noch ein, zwei mehr. Aber eigentlich wurden da einzelne (PL besonders) Spieler, auf hohem Niveau, kritisiert.
    Das Problem jetzt ist aber doch, dass seit dem Pokalspiel eben die Qualität deutlich nachgelassen hat. Ein Spiel wie gegen Hoffenheim oder Nordköln mit der Einstellung vor dem Pokalspiel wäre schlicht eindeutiger pro Bayern ausgegangen, ohne Zittern bis zum Abpfiff. Und der Höhepunkt dieser Nachlässigkeit war eben nun mal Mittwoch gegen Arsenal. Wenn man dann nicht kritisieren darf, auch das die Mannschaft offensichtlich wieder in alte, als überwunden vermutete Tugenden zurückfällt, wann denn bitte dann? Nachdem das Pokalhalbfinale („…war ja erst die vierte (oder fünfte) Niederlage diese Saison…“) oder die Viertelfinal-Partien der Championsleague vergeigt wurden?
    Nö! Sehe ich nicht so! Klar, wir sind weiter, und mit noch ’ner Nacht drüber geschlafen habe auch ich das begriffen. Hat sich auch schon gestern im Laufe des Tages angedeutet.
    Aber Sch…, wo war denn diese formidable Defensive? Wo ist unser Wunder-Mario II? Vielleicht nehmen sie eine kleine Auszeit. Dann gut, habe ich nichts dagegen. Besser jetzt als im April oder Mai. Aber dann bin ich auch wieder bereit zu loben – oder zu kritisieren, dass nicht alles Weltklasse ist… (Ironie-Modus aus)
    Manchmal scheint der eine oder andere Ph… Bayernspieler schließlich auch hier mitzulesen. Seit dem „Lahm-Bashing“, dass keine seiner Flanken ankommen und er eh eigentlich nur den sicheren Pass hintenrum spielt, hat er sich enorm gesteigert. Aus meiner Sicht seit dem Länderspiel gegen Franck konstant sehr gute Leistung (von kleinen Fehlern, wie vor dem 0:1 Mittwoch, abgesehen) von unserem Kapitän.
    So, jetzt geh ich in den Tunnel, mich auf die Auslosung vorbereiten. Worstcase aus meiner Sicht natürlich erst Heimspiel gegen Barca. Zweites Badcase, zuerst Heimspiel gegen BvB, aber mehr wegen meiner Nerven bei den Vorberichten und den Kommentaren hier…
    Alles andere denke ich, machbar!

  130. @Jennifer
    Immer feste druff. Dabei könntest Du ja durchaus mal zugeben, dass sich gewisse Widersprüche in Deinen Aussagen eingeschlichen haben. Finanzbeamter und ich sind sicher nicht die Einzigen, denen das aufgefallen ist. Mich haben sie schon ein bisschen gewundert. Und dann so eine genderuntypische Testosteron-Reaktion Deinerseits, nun ja.

    Dieses Arsenal-Spiel war doch eher förderlich. Wir sind in der europäischen Öffentlichkeit (zumindest in den englischen und französischen Zeitungen, die ich lese) nicht mehr Favorit. Gut so! Lass uns doch jetzt gegen Galatasaray weiter rumkraddeln, dann mit einem geschenkten Elfmeter gegen die Unaussprechlichen durchs Halbfinale schlüpfen, so dass wir endlich als Außenseiter in Wembley gegen Barca antreten – und gewinnen!

  131. @ Jennifer:
    Verdrehen tu ich garnix. Ich hab dich wortwörtlich zitiert.
    Und aus dem Zusammenhang hab ich auch nix gerissen. Nach dem Hinspielsieg war alles super, nach der Rückspielniederlage alles scheiße, so dein Tenor.
    Und wo bitte diffamiere ich dich? Weißt du überhaupt, was das Wort bedeutet?

    Nichtsdestotrotz: Deiner Zusammenfassung kann ich voll und ganz zustimmen. Am Ende des Tages zählt, was aufm Platz passiert. Und in den nächsten CL-Spielen werden wir ein andere Vorstellung sehen.

    Nach dem Hinspiel meinte ich übrigens, dass wir mit weniger Glück auch 3:3 gespielt hätten.
    Nach dem Rückspiel sage ich: Mit mehr Glück gewinnen wir diese Partie: Rutscht Alaba beim 0:1 nicht aus und haben Robben und Kroos etwas mehr Zielwasser getrunken, geht das Spiel 2:1 für uns aus. Und dann jammert keiner.

  132. @ Schweinis Bande
    Deal!
    Aber ehrlich gesagt, wenn ich mir diese Saison angucke, habe ich keinen Bock drauf! Weil die Bande nämlich gezeigt hat, dass sie es anders kann. Das 1:0 gegen den BvB hat doch mal richtig Spaß gemacht. Noch mehr hätte ein 3:0 gemacht. Verdient wäre es gewesen. Aber bleiben wir demütig – ich habe mich über das 1:0 gefreut wie Bolle. Das wünsche ich mir auch für ein paar Spiele mehr.
    Ansonsten, wenn es so läuft wie Du beschrieben hast, werde ich auch nichts dagegen haben. Eben Plan 1b…

  133. @Schweinis Bande

    Lustig, wenn man mich persönlich angreift und ich mich wehre, dann muss ich mich auch noch entschuldigen.

    Nette Logik. Kenn ich irgendwoher.

    Ich habe kein Problem mit Kritik. Nur mit der FORM.

    @Paule

    Bevor wir hier irgendwelche Gender-Debatten führen – ich hab mal den Nick geändert. Avatar bleibt ja gleich. Wenn das nicht gewünscht ist – sag bitte Bescheid.

  134. @finanzbeamter

    Ja, das weiß ich. Du anscheinend nicht.

    Was Deine Zustimmung angeht – da sind wir uns ja einig. Nur – in den von Dir zitierten Kommentaren steht NICHTS ANDERES DRIN.

    Und damit ist das Thema für mich auch erledigt.

  135. Ach ja, ein Nachtrag denn doch noch – ich werd mal versuchen, nicht mehr an Spieltagen zum Spiel direkt was zu sagen. Damit der Kommentatoren-Friede gewahrt bleibt 🙂

    Mal sehen, obs mir gelingt 🙂

  136. DAS fände ich in der Tat schade.
    Auch wenn ich nicht immer deiner Meinung bin (oder gerade deswegen).

  137. @finanzbeamter

    Keine Sorge, ich will ja nicht GAR NIX mehr sagen.

    Ich will nur verhindern, dass ich kurz nach nem Spiel (für einige hier offenbar unannehmbare) Kommentare raushaue, weil ich auch nach dreißig Jahren als Fan das Adrenalin nicht abstellen kann, wenn wir kicken. Nervt mich manchmal selbst, ich kanns halt leider nicht ändern.

    Und damit das Wochenende für alle Beteiligten jetzt nicht gleich mies losgeht, zünd ich jetzt die Friedenspfeife an. Wer mag, kann einen Zug nehmen 😉

  138. Auf den Zug steig ich mit auf.
    Möge die Auslosung (endlich) beginnen!

  139. bin ich froh daß ich nach dem Spiel oft auf dem Weg vom Stadion nach Hause bin und da meine Gedanken überall hab aber nicht, hier Kommentare zu posten 😉

  140. Dieser ganze Aufzug der Uefa zwecks Auslosung ist ja schon ein bisschen lächerlich 😀

  141. Sehr schön. Kein Deutsch-Deutsches Duell. Und beides lösbare Aufgaben.

  142. Brrrrr. Muss mich erstmal schütteln. Wenigstens ist der Super-GAU ausgeblieben. Aber Juve wird auch sehr schwer.

    Ich sehe es nicht unbedingt als Nachteil im Rückspiel auswärts zu spielen. Normalerweise sind wir auswärts immer für Tore gut und dank der Auswärtstore-Regel kann das dann den Ausschlag geben.

    Die Bienchen brauchen sich in jedem Fall nicht zu beklagen, erst Donesk, jetzt Malaga. Die von A44 propagierte schwere Route ist das ja nicht wirklich, gell.

    Wenn es normal läuft sehen wir im HF: Barca, Real, den BVB und hoffentlich Bayern. Im schlechtesten Fall spielen 3 Spanier und Juve das Ding aus. Wir werden sehen.

    Headline-Vorschlag für die TZ:
    Fies! Bayern gegen Rekord-Italiener, Dortmund nur gegen Eissorte.

  143. Es hätte schlimmer kommen können.
    Im Halbfinale dann nur noch Spanier und Deutsche übrig.

  144. Spontan finde ich auch, dass es besser ist in der aktuellen Situation das Hinspiel zuhause zu haben. Das wird natürlich eine extrem exkelhafte Angelegenheit gegen wie immer abgezockte Italiener. Aber umgekehrt wird Juve auch gerade nicht begeistert sein, gegen unseren FCB ran zu müssen.

    Dortmund und Barca mit Freilosen…

    Halbfinale: Barca-Real und BVB-FCB. Zwei Classicos! Und dann im Finale Real schlagen. Das kaufe ich.

  145. Paris-Barca wird wohl ein Schützenfest, sehe da nicht so viel Land für Paris. Die ausgeglichenste Partie ist wohl die unsere. Bei allen anderen gibt es schon deutliche Tendenzen.

  146. Juventus find ich jetzt ja irgendwie am bescheidensten von allen
    Möglichkeiten. Als erstes auch noch das Heimspiel.
    Wird interessant.

    Sehr schade dass der BVB nicht gegen Barca spielt, hätte ich gern mal gesehen wie der Ansatz vom Pöhler ist, aber die beiden haben ja recht ordentliche Lose, können ja im Halbfinale noch gegeneinander kicken.

    Alles in allem aber sicherlich ok. Jetzt kein Hammerspiel dabei, aber seis drum.Kommen sicherlich noch früh genug.

  147. Hätte schlimmer kommen können aber schwer genug.
    Ein rein deutsch spanisches HF ist zumindest nicht unrealistisch.

    In Leverkusen ohne Mario M, Lahm und Müller. Schonung schadet PL und TM sicher mal nicht. BS wieder dabei Ribery noch verletzt. Hoffentlich richtens die anderen.

  148. Mist. Außer Barca und dem BVB das 3. schwierigste Los. Bei jedem anderen Gegner hätte ich gesagt: Gut, dass wir zuerst zu Hause spielen, aber ein Rückspiel in Italien? Ich seh schon die Elfmeterschinderei förmlich vor mir … Und die Italiener sind so abgezockt. Chancen so 40:60 gegen uns.

  149. @Jennifer8:
    Wie heißt du denn nun? Jennifer8? TheWalkingDead? TheTalkingHead? Das wechselt ja hin und her …

    Ansonsten @Schwartenbeck:
    „Die Bienchen brauchen sich in jedem Fall nicht zu beklagen, erst Donesk, jetzt Malaga. Die von A44 propagierte schwere Route ist das ja nicht wirklich, gell.“
    Haben wir diese Saison gegen Real, ManCity und Ajax bestanden oder ihr? Wer hat denn diese Todesgruppe dominiert? Und Donesk im 8-Finale war nicht schlechter als Arsenal. Ihr habt euch im Rückspiel halt nur blöder angestellt. 😉 Donezk hat immerhin Chelsea geschlagen (im Gegensatz zu euch 😉 ) und in Turin Unentschieden gespielt. Kriegt ihr das auch hin?

    Wünsche jedenfalls viel Spaß gegen Turin. Ohne weitere Gelbe wird das nicht abgehen. Für den BVB übrigens auch nicht. Insofern erwarte ich fürs HF, dass die deutschen Mannschaften nicht in Bestbesetzung antreten werden.

  150. In den vergangenen Jahren wurden doch immer die möglichen Halbfinal-Konstellationen mit ausgelost. Dieses Mal nicht?!

  151. Juventus ist schwer, aber machbar. Wir werden das schaffen.
    Dortmund mit „Freilos“ und Watzke redet von „keinen Druck und alles was kommt ist Sahnehaube…“

  152. Winterpausen-Donezk im Achtelfinale war ein Freilos für den BVB, Arsenal war trotz Krise eine Klasse stärker. Malaga ist ebenfalls(wenn man die anderen möglichen Gegner betrachtet) ein Quasi-Freilos. Für die selbsternannten Erfinder des modernen Fußballs wäre alles andere als ein Weiterkommen da höchst blamabel…
    Bayern-Juve sehe ich als komplett offene Begegnung an. Wir sollten fußballerisch ein wenig stärker sein, fraglich ist, ob die Psyche hält. Und vielleicht haben wir dieses Jahr ja auch mal ein wenig Dusel, wie ihn sonst nur der BVB hat. Was Gelbsperren angeht, bin ich optimistisch: Lahm wird sie vermeiden können, alle anderen werden wir ersetzen können.
    #Zweckoptimismus 🙂

  153. @Alexander

    Namensänderung musste noch von Paule abgesegnet werden, ist jetzt wirksam.

  154. @Alexander44:

    Welche Todesgruppe denn?

    -Real zu dem Zeitpunkt ein einziger Konfliktherd zwischen Trainer und Mannschaft.
    -ManCity eine zusammengekaufte Truppe,die kaum CL-Erfahrung hat
    -holländische Mannschaften will ja wohl keiner ernsthaft als schweren Gegner bezeichen

  155. @(#161707) Antikas:

    Ja, nee, is klar. Aber wenn IHR ManCity und Real Madrid schlagt, seid ihr die Größten, nicht wahr? Hast du auch schon eine Ausrede, falls es gegen Turin nicht reichen sollte? Schiedsrichter? Platzverhältnisse? Zeitspiel? Abseits? Zu kalt? Auswärtsspiel? Frauen durften nichts in Hotel?
    Oder hätten eure Spieler die Finger vom Wildschweinbraten lassen sollen, weil die Wildschweine offenbar etwas gefressen haben, was nicht so ganz astrein war? 😉
    Und wart ihr nicht schon im letzten Pokalfinale die bessere Mannschaft?

    Manchmal wundere ich mich doch, wie hier mach einer sich seine schöne, heile Welt zusammenbastelt …

  156. Soeben einen heißen Tipp von Jogi L.: bekommen: Unbedingt Kroos gegen Pirlo stellen!

  157. Also soweit ich mich erinnere, wurden City und Real in der letzten Saison, also als der FCB gegen sie gespielt hat, Meister. Und laufen diese Saison, vor allem zu Beginn ihrer letztjährigen Form hinterher… 🙂

  158. Mir machen die drohenden Gelbsperren von Dante und Lahm Sorgen. Bei der typisch fairen italienischen Spielweise könnte das Rückspiel ohne die beiden stattfinden. Ich sehe schon Rafinha, van Buyten, Boateng und Alaba vor meinem geistigen Auge…

    Na hoffen wir auf einen Schiedsrichter, der endlich auch CL-Format hat. Ab Viertelfinale ist das ja meistens der Fall.

    Die CL gewinnt man nur, wenn 3 Dinge eintreffen:

    – keine Gelbsperren der ersten Elf in Halbfinale und Finale
    – Losglück
    – Saison-Hochform im April und Mai

  159. (#161715) Flinsi sagte am 15. März 2013 um 14:06 :

    „Soeben einen heißen Tipp von Jogi L.: bekommen: Unbedingt Kroos gegen Pirlo stellen!“
    😉

  160. (#161719) Franck orakelte am 15. März 2013 um 14:36 :

    „Die CL gewinnt man nur, wenn 3 Dinge eintreffen:
    – keine Gelbsperren der ersten Elf in Halbfinale und Finale
    – Losglück
    – Saison-Hochform im April und Mai“

    Du hast einige Dinge vergessen! Die CL gewinnt man nur:
    – wenn man das Elfmeterschießen gewinnt
    – keine ROTsperren der ersten Elf in Halbfinale und Finale
    – sintflutartiger Regen beim Spiel gegen Barca
    – das nötige Kleingeld für den Schiedsrichter (so einen, der Inter gegen Tottenham zerpfiffen hat)
    – wenn man nicht gegen den BVB antreten muss 😉

    (wird fortgesetzt)

  161. (#161717) hrumsch sagte am 15. März 2013 um 14:30 :

    „Also soweit ich mich erinnere, wurden City und Real in der letzten Saison, also als der FCB gegen sie gespielt hat, Meister. Und laufen diese Saison, vor allem zu Beginn ihrer letztjährigen Form hinterher… :)“

    Eben. Weil sie Meister wurden, waren sie in der CL auch so schlecht und somit keine Gegner. So wir ihr letztes Jahr schlecht in der Meisterschaft wart, weil ihr ernsthaft glaubtet, stattdessen die CL gewinnen zu können. 😉

    Hat noch jemand eine schöne Logik im Köcher?

  162. Schade das du meine Frage nicht beantwortest.
    Aber ist natürlich leichter ,die Sache ins Lächerliche zu ziehen. Dann muss man sich wenigstens nicht ernsthaft damit auseinandersetzen.

  163. Der Pirlo-Überhöhungswahnsinn scheint schon wieder zu beginnen: „Juventus ist eine sehr gute, sehr hart spielende Mannschaft mit extremen Spielern wie Pirlo. Italiener sind clever, abgezockt, gefährlich. Gegen Juventus waren es immer schwere Spiele, taktisch ist das eine exzellente Mannschaft“, sagte Bastian Schweinsteiger“.

    Eins kann ich jetzt schon garantieren, wenn das die gleichen Ausmaße annimmt wie letzten Sommer, dann brauchen wir uns keine Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen.

  164. @Antikas: Da beißt du wohl auf Granit! ich habe meinem Dortmund Kumpel (Dauerkarten Süd besitzer, Mitglied) schon vor Beginn der Gruppenphase gesagt, das Dortmund weiterkommt. Das wollte der auch nicht wahrhaben.
    Auf dem weg ins Stadion gegen Real hatten wir telefoniert und ich habe ihm gesagt, das Dortmund mind. 1 Punkt gegen Real holt. Das wollte er natürlich nicht hören- wo bliebe dann auch die vermeintliche Sensation?? I

    Ich würde bei Deinen Punkten nur ergänzen, das Real die Dortmunder massiv unterschätzt hat. Zuzüglich zu den von dir genannten inneren Problemen. Wie man nicht in so ein Spiel gehen sollte, haben wir am Mittwoch eindrucksvoll gezeigt.

    Ich sehe übrigens kein Dortmunder Freilos- habe zwar Malaga nicht gesehn in der Saison- aber die können die Kohle sicher genauso brauchen wie die Dortmunder….Und evtl. gefällt sich Malaga ja in der Dortmund Underdog Rolle- und der BvB muß plötzlich das Spiel machen…

    Juve ist sicher unangenehm, aber dennoch zu schaffen. Ich bin froh, das wir gegen die 2 spiele haben. Sicher wird Juve von keinem im Team unterschätzt. Jetzt bitte den Vorsprung in der BL halten oder ausbauen- dann volle Konzentration gegen die Alte Dame!!

    @ Flinsi: Schreckgespenst Pirlo geht nur mit Balotelli…..der Andrea sieht als Hulk sicher nicht so eindrucksvoll aus…LOL

    Oder anders gesagt:
    Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): „Für unseren Kopf, unseren Fokus, ist ein richtiges Kaliber wie Juventus gerade richtig

  165. So, also dann doch ein quasi Freilos für uns: italienische Mannschaft und dann auch zuerst daheim. Und Juve haben wir doch schon 10/11 4:1 abgefieselt. Also, auf gehts!

    BVB – mal abwarten.
    Die beiden Spanier wieder mit Losglück, in doppelter Hinsicht.

    Ich habe keine Statistik parat aber gefühlt hat Barcelona ab der Ko-Runde IMMER das Rückspiel zu Hause…

    Also, abwarten. Mit der B-Elf gegen Leverhausen. In dieser Phase…? Naja, es brennt ja nix mehr an in der Meisterschaft, aber den Pillendrehern hätte ich schon gerne mal wieder den Marsch geblasen. Vlt. reichts ja auch so.

  166. Das ist mit die blödeste Auslosung, die wir kriegen konnten. Nur Dortmund wäre blöder (nicht unbedingt schwerer) gewesen. Bei Real und Barcelona hätte ich gesagt, sehr schwer, aber immerhin zwei tolle Spiele ohne Favoritenbürde. Bei Malaga, Istanbul und Paris hätte ich gemeint, nicht so attraktiv, aber sollten wir schaffen. Bei Juve ist es sehr schwer. Aber weil man das Gefühl hat, dass man eigentlich besser ist, wäre man bei einem Ausscheiden mehr enttäuscht als bei Spielen gegen Barcelona oder Real. Anstatt die Klingen mit einem glänzenden, edlen Champion zu kreuzen, müssen wir mal wieder mit einem hinterhältigen Fiesling rumschlagen, der das Duell vom Fußballerischen auf die Ebene Abzocktheit und Clevernes verlagert. So kriegen wir voraussichtlich nicht einmal viel attraktiven Fußball zu sehen. Stattdessen darf man sich wieder über die schmutzigen Tricks, die fehlende Clevernes der eigenen Mannschaft, und den Schiedsrichter der auf Schwalben, Zeitschinden, Provkationen u.ä. reinfällt tierisch aufregen. Klischees aus: Objektiv fachlich kommt hinzu, dass ein Quaterback wie Pirlo eine tolle Waffe ist, um unser Pressing im Wortsinne zu überspielen. Verwundbar – siehe Düsseldorf, siehe auch das erste Tor von Arsenal – sind wir vor allem, wenn wir aufgerückt sind und die vordere Pressingreihe mit langen Bällen überspielt wird. Dann stehe wir hinten oft 1:1 ohne Absicherung. Wenn dann das Kopfballduell (Lahm gegen Düsseldorf) verloren geht oder man aus welchen Gründen auch immer nicht rechtzeitig am Mann ist (Alaba gegen Arsenal beim 0:1), dann hat der Gegner gleich eine Großchance.
    Das wird jedenfalls eine ganz enge 50:50 Kiste.

    Zu allem über Überfluss hat Dortmund ein verhältnismäßig leichtes Los. Damit kann es sehr leicht passieren, dass wir rausfliegen und Dortmund weiterkommt. Dann werden es die Medien schon schaffen, uns die ganze Saison madig zu machen. Ihr könnt sagen was Ihr wollt; diese Saision Meister zu werden war sehr wichtig. Aber doch irgendwie das Minimalziel. Wie das so ist mit Minimalzielen. Wenn man sie erreicht ist man erleichtert, aber euphorisch? Wird sich April/Mai wirklich Euphorie einstellen, wenn die längst feststehende Meisterschaft gefeiert werden soll und der Dortmund noch in der CL rumturnt, während wir maximal noch nach Berlin fahren? Ich bin da skeptisch. (Alle die schreiben, dass das was Dortmund macht egal ist und nur zählt, dass wir das Ziel Meisterschaft erreichen, schreiben wie es sein sollte. Aber wenn wir ehrlich in uns hineinhorchen, wird der Großteil von uns zugeben müssen, dass die tatsächliche Ist-Gefühslage leider eine andere ist.)

  167. @Poborsky
    soweit Zustimmung. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass der BVB ja gefühlt schon weiter (und für manche Medien wegen der „Gala“ gegen Donezk ja schon quasi CL-Sieger) ist und sich ebenfalls bei einem Ausscheiden zum „Depp der Nation“ machen kann. Malaga ist äußerst unangenehm, vor allem zu Hause. Da haben sie ja noch kein CL-Spiel verloren (gut, ist ja auch die erste Teilnahme…), nur auswärts sind sie bei weitem nicht so stark. Vorteil für den BVB.

    Allerdings werden es unsere Jungs Micho und Roque ggf. richten. 🙂

    Gegen Juve sehe ich in der Tat (und ohne Witz) einen kleinen Vorteil, wenn wir das Rückspiel auswärts bestreiten. Man darf nur das Heimspiel nicht zu hoch gewinnen, dann wird das schon werden.

  168. Junge, Junge, kaum bin ich mal zwei Tage „außer Haus“ gehts hier rund… 😉

    Heute abend stehen, glaube ich, drei Beiträge aus. Oder so. 😉

  169. So – in Leverkusen wird zwar nicht gerade abgeschenkt, aber der Mannschaft schön ein Hintertürchen aufgemacht, wenns in die Hose geht.

    Lahm, Mario 2, Müller (Ribery immer noch verletzt) nicht dabei.
    Pause? Gegen Leverkusen? Was soll der Sch …? Pause? Pause können die machen, wenn die Meisterschaft feststeht und Dortmunds Rekorde geknackt sind. Und wenn, kann man das auch eleganter machen. Aber nein, muss man ja einen Tag vorher groß bekannt geben. Tenor: „Wir nehmen das Spiel nicht sooo ernst …“ Ausruhen ist wichtiger.
    Versteh ich ich beim besten Willen nicht …

  170. malaga als freilos zu bezeichnen ist schon sehr ignorant. schaut ihr euch ausser bayeenspiele noch andere kicks an?

  171. Dann will ich mal (#161707) Antikas vom 15. März 2013 um 13:38 beantworten:

    „@Alexander44:
    Welche Todesgruppe denn?
    -Real zu dem Zeitpunkt ein einziger Konfliktherd zwischen Trainer und Mannschaft.“
    Ja und? Kann man deshalb kein Spiel gewinnen? Spielt Real deshalb auf dem Niveau von … Bayer Uerdingen? Greuther Fürth? Wäre mir neu.

    „-ManCity eine zusammengekaufte Truppe,die kaum CL-Erfahrung hat“
    Und wieso fiel dieses Argument nicht, als der FCB sich (u.a. zuhause mit Hilfe des Schiedsrichters) gegen ManCity durchgesetzt hat? Gegen euch hatte ManCity sogar noch weniger CL-Erfahrung! Bei ManCity spielen immerhin Europameister und Weltmeister! Wieso soll das plötzlich eine schlechte Truppe sein? Verstehe ich nicht. Und zusammengekauft gilt für den FCB genauso wie für fast alle anderen Vereine. Oder wie sagte Uli Hoeness so schön nach Schweinsteigers Vertragsverlängerung? „Nur aus Liebe zum FCB hat Schweinsteiger nicht bei uns unterschrieben.“ Ist Paris SG eine schlechte Truppe, weil sie zusammengekauft“ ist?
    Im Klartext: Ich finde, dein Argument ist keines.

    „-holländische Mannschaften will ja wohl keiner ernsthaft als schweren Gegner bezeichen“
    War Baryssau auch nicht. Und trotzdem habt ihr das Hinspiel vergeigt. Insofern: Man muss auch gegen die angeblich nicht so schweren Gegner erst mal gewinnen.

    Alles klar?

  172. @david: Auch ohne Malaga spielen gesehen zu haben. Wenn Madrid und Barca drohen, ist Malaga dagegen wohl die deutlich einfachere Variante un dwohl auch eins von zwei Losen, die sich jeder der verbliebenen Mannschaften gewünscht hat (neben Gala). „Freilos“ darf man hier großzügig als nicht unglücklich machendes Los interpretieren, das wohl auch auf Dortmunder Seite mit Erleichterung aufgenommen wurde. Man muss doch nun wirklich nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und sich dran hochziehen.

    @Alexander: Das ist doch ein kleinkariertes hin und her, was Du da treibst. Nimm doch einfach mal hin, von mir aus auch hocherfreut, dass Deine provozierenden Beiträge hier die gewünschte Reaktion hervorrufen und reagiere doch mal so gelassen und tiefenentspannt wie du immer sagst dass Du (im Vergleich zu uns Aufgeregten hier) bist, anstatt gleich ganz aufgeregt die moralische oder sonst eine Rechtfertigungskeule zu schwingen. Wird zunehmend langweiliger und ermüdender. Ehrlich.

  173. Dann will ich mal @Alexander im Allgemeinen beantworten (und ich sage gleich dazu ich spreche nur von mir):

    Um ehrlich zu sein, ich fand es ja ganz witzig und angebracht, als du hier alle Nase lang mal deinen Senf dazugegeben hast. Das war „mal was anderes“, ein moderater BVBler hier im Bayern-Blog etc.
    Selbiges gab es ja auch von anderen Vereinen und das war gut und schön so.

    Seitdem du dich allerdings bemüssigt fühlst, gefühlt jeden Kommentar zu kommentieren und auch tendenziell Anti-Bayern-mäßig auszulegen, diverse User regelmäßig (wenn auch nur leicht) durchaus polemisch und provokant anzuschreiben und einiges mehr, nervt es ein ganz klein wenig.

    Es geht dann mE nicht mehr darum hier mal andere Meinungen zu verbreiten, sondern nur noch ums provozieren, besserwissen und verballhornen.

    Wenn ich eine psychologische Ader hätte, dann würde ich ggf. vermuten, dass dich die aktuelle Dortmunder Saison und auch die 2 letzten Meisterschaften nicht nachhaltig befriedigen um in gewissen Weise über den Dingen zu stehen, sondern dass du irgendwie – wie es auch andere schon gemerkt haben – ich sag mal angekratzt bist.

    Auch wenn du immer wieder betonst, wie verdient doch die Meisterschaft ist etc. schwingt doch in jedem weiteren Satz ein gewissen missgönnender Unterton mit.

    Nicht das wir uns falsch verstehen, es ist dir vergönnt. Und es es ist dir auch vergönnt es kundzutun, aber meine bescheidene Frage ist ganz einfach: Gibt es nicht irgendwelche einschlägigen Foren, in welchen man gepflegt und ungestört so richtig über den FCB ablästern kann? Gut, die sind wieder vom Niveau nicht so ansprechend, schon klar, aber wenn ich mal an mich denke, ich würde einen Teufel tun und jahrelang in irgendwelchen BVB-Foren, Blogs etc. den Antichrist spielen. Und wenn dann sicher nicht in der Konsequenz und Wehemenz. Insofern ergibt das für mich zunehmend ein sehr komisches Bild.

    Ich maße mir natürlich auch bei weitem nicht an, jemandem zu sagen, was, wie und wieviel er zu kommentieren hat. Und ob du das in der Form beibehalten willst oder nicht, kann und will ich auch nicht beeinflussen, allerdings darf ich genervt sein, und mittlerweile bin ich es. Aber wie gesagt, nur meine 2 Cent.

  174. Nee.Eigentlich nicht.

    Real hat zu dem Zeitpunkt sicher nicht auf dem Niveau von Uerdingen gespielt.Sie haben aber auch nicht auf dem Niveau von Real gespielt.

    Und wieso das Argument nicht fiel,als der FCB sich gegen ManCity durchgesetzt hat ,ist eigentlich recht einfach:
    Da hat kein Mensch so getan als wenn man gegen eine Übermannschaft antreten würde.
    Außerdem kannst du bei ManCity generell nicht die gleichen Argumente ansetzen.Das ist keine homogen zusammengestellte Mannschaft. Denen ging es genau wie Chelsea in den ersten Jahren.Da war plötzlich Geld,dann wurde wild losgekauft,und dann erst wurde geschaut welchen Spieler man überhaupt braucht.

    Und natürlich muss man auch gegen die nicht so schweren Gegner bestehen,aber die holländischen Mannschaften haben eben lange nicht mehr die Klasse der Vergangenheit.
    Die holländische Liga hat bestenfalls Zweitliganiveau.

    Und deswegen bleibt meine Argumentation die Gleiche.
    Zum Zeitpunkt der Gruppenphase musste der BVB gegen eine schlecht zusammengestellte,eine zerstrittene und eine zweitklassige Mannschaft antreten.
    Todesgruppe ist für mich was anderes.
    Das Dortmundfans da schnell mal Tränen in den Augen kriegen ,wenn man sie mit der Realität konfrontiert,ändert nichts an der Richtigkeit meiner Aussage.

  175. Ich finde offenbar die Diskussion über die Schwierigkeit von Gruppen im Nachhinein etwas absurd. Es kräht zumindest jetzt keiner mehr danach, wer welche Todesgruppe überstanden ist. Wen interessiert zB, wen der FC Chelsea (Entschuldigung, dass der Name fällt) in der vergangenen Saison in der Gruppenphase gehabt hat. Fakt ist, dass der BVB und der FC Bayern beide im Viertelfinale stehen und zwar, wenn wir vom Mittwoch absehen, relativ souverän. Einigen wir uns darauf, dass der BVB eine zumindest vom Namen her sehr prominente Gruppe souveräner überstanden hat, als alle glaubten, zumal nach der sehr unglücklichen (um es mal freundlich zu formulieren) Gruppenphase ein Jahr zuvor.
    Und dass Juve ekliger zu spielen ist als Malaga (das Wort Freilos finde ich dann doch übertrieben und respektlos), liegt klar auf der Hand. Die sonstige Diskussion finde ich als total Außenstehender ziemlich mühsam, wobei ich Ribben mit seiner (sehr sachlichen) Kritik Recht geben muss. Zu Siegeszeiten der Dortmunder war Alexander viel entspannter (und unterhaltsamer) als jetzt. Aber im Vergleich zu anderen Fan- und Sportforen geht es hier nach wie vor meist sehr souverän zu.

    P. S. Ist es für die Kommentatoren (und gar den Gastgeber) enttäuschend oder erleichternd, das „breitnigge.de“ es nicht in die Top-Blogs der Sport Bild geschafft hat, aber der Kaisergrantler.

  176. @Löwe (FfM)
    Wahrscheinlich wird hier auf das Bild-Geschreibsel einfach zu wenig Wert gelegt, als dass die diesen Blog in ihre Top-Liste aufnehmen.
    Find‘ ich gut!

    Ansonsten warte ich gespannt auf die drei(?) Berichte die der Paule für heute angekündigt hat. Kommen bestimmt direkt nach dem Blockbuster W’burg-Ddorf, oder?

  177. @Frankfurter Löwe:
    Keine Sorge. Ich bin entspannt. Aber das liegt an meiner Frau und nicht am BVB – und das war eigentlich immer so. Ich lass mir doch meine gute Laune nicht von Fußballniederlagen verderben. Eher von Steuernachzahlungen. 😉
    @Ribben: Wenn Antikas mehrfach konkret nachfragt, kriegt er auch seine Antwort. Nur: was Antikas selbst als „Todesgruppe“ betrachtet, weiß ich immer noch nicht. Ich könnte da jetzt einen non-pc-Witz zum Besten geben, aber das lass ich mal lieber bleiben und versuch, ihn an Harald Schmidt zu verkaufen.

    Ach ja: Wen ICH hier immer als sehr entspannt empfinde, ist flinsi. Bei dem kann ich mich hin und wieder scheckig lachen. Besten Dank!

  178. Dass diese Seite nicht auf die Top-Blogs der Bild gekommen ist, sehe ich eher als Qualitätsmerkmal. Die Bild braucht eher klischeehaftes Niveau und Schwarz-Weiß-Malerei. Das alles gibt es hier nicht, sondern zumeist tolle Diskussionen mit fast immerhin guten Beiträgen und Kommentaren.

    Und zu Alexanders Kommentaren: Ich habe schon vor zwei Wochen eine Auseinandersetzung gehabt, weil die hier auftauchenden Dortmundfans alles und jedes kommentieren mussten – und alles auch immer bissig bzw. teilweise auch unter der Gürtellinie. Das ist seit der Niederlage im Pokal leider viel nicht besser geworden. Alle weitere Aussagen dazu verkneife ich mir jetzt besser, aber ich fand die Beiträge früher auch souveräner. Wäre schön, wenn sich das wieder einstellt. Und wenn nicht, dann eben nicht.

  179. @all: Meine Gedanken zum Spiel gegen Arsenal, die Juve-Auslosung und ein paar anderer Sachen finden sich hier:

    http://www.breitnigge.de/2013/.....damisches/

    P.S. Das sind somit gleich zwei Berichte in einem (Arsenal & Juve). 😉

    P.P.S. Meine „Nicht-Erwähnung“ in der SpoBi?! Ist mir wumpe. Jeder sollte mal seinen „Fame“ bekommen. Mer muss och jönne könne. Oder so. 😉

  180. Eine Todesgruppe ist für mich eine Gruppe,in der 4 starke , CL-erfahrene Mannschaften stehen, die in guter Form sind.

    Das hab ich in der Dortmunder Gruppe nicht gesehen,aus oben erläuterten Gründen.

  181. (#161855) Antikas sagte am 16. März 2013 um 01:43 :

    „Eine Todesgruppe ist für mich eine Gruppe,in der 4 starke , CL-erfahrene Mannschaften stehen, die in guter Form sind.“

    Ob die Mannschaften in guter Form sind, siehst du aber meist erst, wenn die Runden gespielt sind. Da kann man dann im Nachhinein immer lamentieren und relativieren, wie schwach die vermeintlich starken Mannschaften gewesen sind. Das läuft dann am Ende immer darauf hinaus, dass man – bezogen auf die Bundesliga – am Ende sagt, der BVB war in den Meisterjahren nur deshalb so gut, weil die Bayern so schwach waren bzw. die Bayern jetzt so gut abschneiden, weil der BVB so schwach war. Diese Argumente sind mir insofern viel zu profan, weil nicht genügend ausdifferenziert. Ab wann gilt eine Mannschaft als CL-erfahren? Wenn sie jedes Mal ins Viertelfinale einzieht? Sobald sie einen CL-Titel geholt hat? Sobald sie zwei CL-Titel geholt hat? Sind die Mannschaften in der CL wirklich die besten Mannschaften oder hätte ein Atletico Madrid, als sie den Euroleague-Poakl gewannen, nicht auch locker unter den ersten 8 in Europa in der CL mitspielen können?

    „Das hab ich in der Dortmunder Gruppe nicht gesehen,aus oben erläuterten Gründen.“

    Gab es denn für dich überhaupt irgendeine „Todesgruppe“ (schwere Gruppe oder wie auch immer) in dieser CL-Saison? Oder vielleicht in der letzten Saison?

    Ich teile deine Einschätzung jedenfalls auch insofern nicht, als dass sie mich an die Leute erinnert, die nun die englische Liga kleinreden wollen, bloß weil keine Mannschaft in der CL ins Viertelfinale eingezogen ist. Solche Aussagen kann man vielleicht treffen, sollte das nun drei, vier Jahre hintereinander der Fall sein (woran ich nicht glaube). ManUnited und Arsenal hatten auch das Pech, auf hochwertigen Gegner zu treffen.

  182. „Ob die Mannschaften in guter Form sind, siehst du aber meist erst, wenn die Runden gespielt sind.“

    Dann können wir uns ja darauf einigen,dass die Dortmunder Gruppe auf dem Papier eine Todesgruppe war,aber sich letztlich nicht als solche präsentiert hat.

    Für mich gilt eine Mannschaft als CL-erfahren ,wenn sie in weitestgehend der selben Besetzung ein paar Jahre internationale Erfahrung gesammelt hat.
    Erinnere dich doch mal an die blamablen internationalen Auftritte deiner Dortmunder. Das war doch nur noch zum fremdschämen.Aber jetzt haben sie es mit etwas mehr Erfahrung und Losglück ins Viertelfinale geschafft.

  183. Antikas meint:
    „Für mich gilt eine Mannschaft als CL-erfahren ,wenn sie in weitestgehend der selben Besetzung ein paar Jahre internationale Erfahrung gesammelt hat.
    Erinnere dich doch mal an die blamablen internationalen Auftritte deiner Dortmunder. Das war doch nur noch zum fremdschämen.Aber jetzt haben sie es mit etwas mehr Erfahrung und Losglück ins Viertelfinale geschafft.“

    Sorry, aber für mich waren die Auftritte der Dortmunder in der CL überhaupt nicht blamabel, sondern Bestandteil eines Lernprozesses. Ich verstehe auch nicht, wie du dich als Nicht-Dortmunder dafür geschämt hast. Ist mir umgekehrt bei Bayern noch nie passiert. Und wieso aktuell das Losglück für das Erreichen des Viertelfinals bei den Dortmundern entscheidend gewesen sein soll, erschließt sich mir auch nicht. Der BVB hat souverän Platz 1 in seiner Gruppe belegt und die Regeln besagen, dass man im 8-Finale dann keinen Ersten (und somit Besten), sondern nur den Zweiten (oder Zweitbesten) aus einer anderen Gruppe zugelost bekommt. Und ich glaube nicht, dass Donezk wesentlich schlechter war als Glasgow, Valencia, Istanbul, Porto oder Malaga. So what?

  184. Weil selbst der BVB den deutschen Fussball repräsentiert.Und das war armselig.Lernprozess hin oder her.
    Und da ich mich regelmäßig mit befreundeten Iren und Engländern über Fussball auseinandersetzen muss,die mir ständig versuchen zu erzählen wie schlecht die Bundesliga ist hatte ich da wenig Argumente.

  185. Verstehe immer noch nicht, wieso du dich als Bayernfan für die internationalen „Misserfolge“ anderer Mannschaften schämst. Und dann auch noch vor Iren! Als wenn deren Mannschaften die unserigen regelmäßig aufmischen würden. Ist doch lächerlich. Ich erwarte jedenfalls weder von Bayern oder Bayer, dass sie den deutschen Fußball präsentieren. Dafür ist die DNM da. Die Vereinsmannschaften sollen ihre Vereinsfarben präsentieren. Oder hat Barcelona die CL-Titel für Real gleich mitgewonnen? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wenn ich Bayern oder wie früher Bremen international geguckt habe, dann in der Hoffnung, geile Fußballspiele geboten zu bekommen. So wie das letzte HF der Bayern gegen Real. Oder wie viele Spiele der Bremer, die die plötzlich noch umgebogen haben. Sowas macht(e) mir Spaß. Und dann kann ich mich auch für die Bremer oder Bayern freuen.
    Ansonsten: Soweit ich weiß, hält den Minusrekord nach einer Vorrunde immer noch der FCB. (2 oder 3 Punkte waren es nach 6 Spielen, wenn ich mich recht erinnere). Ja und? Kann alles passieren. Dass der BVB im letzten CL-Jahr auf dem letzten Platz landete, hatte unter anderem damit zu tun, dass man im letzten Spiel hopp (Euroleague) oder topp (Ausscheiden) spielen musste. Arsenal spielte aber in Piräus nicht mit und selbst mit 7 Punkten statt der 4 wäre Dortmund nicht weitergekommen. Kann passieren. Ist passiert. Aber schämen? Nee.

  186. Pingback: Bayerns Ernst, Bayers Dusel und Paules Erinnerung - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  187. Pingback: Von alten Damen. Und dicken Ladys. - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  188. Ende

Kommentare sind geschlossen.