Der FC Bayern steht im Achtelfinale. Schon wieder.

Der FC Bayern steht im Achtelfinale. Schon wieder. Diesmal in der Championsleague.

Ferner erzielte der FC Bayern einen neuen Startrekord. Vier Siege in den ersten vier Spielen. Hätte die Roma in Basel nur Remis gespielt, wäre auch der Gruppensieg schon geritzt.

So braucht es beim nächsten Spiel in der italienischen Hauptstadt – bei 6 Punkten und 10 Toren Vorsprung – nur noch ein 1:3 oder 2:4, oder, oder, um auch den direkten Vergleich beim letzten Konkurrenten um Platz 1 zu gewinnen.

Gute Aussichten.

Überhaupt gibt es noch eine kleine Schieflage zwischen der Liga und den Pokalwettbewerben. Gut, dass die nun aktuell in trockenen Tüchern liegen, da kann man sich mehr und mehr auf die Aufholjagd konzentrieren.

Zum Spiel selbst kann man so einiges Gutes sagen.

Klar ist Cluj kein übermächtiger Gegner (gewesen), aber aus drückender Überlegenheit haben die gleichen Bayern zu Saisonbeginn noch keine vier Tore erzielen können. Da mag ich nicht mehr tauschen.

Das sogenannte B-Team scheint sich immer mehr zu finden und somit ließ es sich auch nicht vom „Streit“ in der bayerischen Führungsebene beeindrucken. Andererseits: Das sind Fußballprofis. Wer sich von derlei Dingen in seiner Leistung beeinflussen lässt – wie will der da vor 80.000 „Gegnern“ bestehen?

Gut war Gomez, gut war Schweinsteiger, gut war Timoschtschuk, sogar Demichelis hatte keine entscheidenden Fehler drin. Sicher, Herr Lahm fallen im Moment Unterschriften leichter als herausragende Leistungen auf dem Platz und ja, für Herrn van Buyten wird, für die Rückkehr von Herrn Badstuber und/oder Herrn Breno, schon einmal ein Platz auf der Bank warmgehalten, aber ansonsten überzeugte das Kollektiv.

Abgesehen von einer Phase nach der Halbzeit hatte unser FCB die Lage doch im Griff, oder?

Und über vier Spiele in der Championsleague ist es dann eben nicht nur Dusel oder Glück.

Wie auch immer.

Die Gruppenphase ist überstanden und auch der Gruppensieg sollte jetzt kein Problem mehr sein. Oder glaubt jemand, dass wir in Rom mit drei Toren Differenz verlieren und dann noch das Heimspiel gegen Basel, während Rom Cluj schlägt?

Wer weiß.

Ausgerechnet im trüben November hellt sich offenbar die Stimmung und Perspektive beim FC Bayern auf.

Aufholjagd in der Bundesliga gestartet, Mindestziel in der CL erreicht (auch finanziell) und die Verletzten kommen auch so nach und nach wieder zurück.

Gut. Sehr gut.

Klick zum Ende der Kommentarliste

89 Gedanken zu “Der FC Bayern steht im Achtelfinale. Schon wieder.

  1. In der Tat, die Stimmung war schon mal schlechter in dieser Saison. Morgen ein Sieg in Gladbach, am besten mit Ribery-Einwechslung in der 80. Minute, und dann kann man als Fan auch mal eine Woche entspannen. Kein Wochentagsspiel, schon seltsam. 😉

    Blöd nur, dass dem BVB demnächst wohl die „Doppelbelastung“ abhanden kommt.

  2. @ Gunnar:
    Ach, mir kann es gar nicht schnell genug gehen, dass dieser Signal-Iduna-Club endlich aus dem europäischen Wettbewerb verschwindet. Die Naivität, mit der sie die Europaliga spielen, ist ja auch kaum zu ertragen.

    Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber der Einbruch dieser Truppe wird sowieso kommen. Da darf man sich von dem medialen Hype um die Lars Rickens dieser Tage keinen Sand in die Augen streuen lassen.

  3. Ich finde, Butt wäre auch eine Erwähnung wert gewesen. 😉

    Ansonsten paßt der Artikel mal wieder wie die Faust auf’s Auge.

  4. …mag ja sein, dass der schwarzgelbe stress, nur ja in der europa league zu bleiben, schon bis weihnachten erfreuliche bundesliga-ergebnisse zeitigt. wär schon besser, die könnten sich nicht jede woche auf ihr einziges spiel konzentrieren, während wir weiter auf drei hochzeiten tanzen. wir spinnen schon alle ein bisserl, oder? insgeheim glauben wir doch alle noch an die meisterschaft. ich hab mein gelübde schon abgelegt, das wird ein langer fußmarsch 🙂

  5. Mit der Ribery-Einwechslung wird es laut kicker-online leider nichts werden…

  6. @Fußballfreund: lieber eine woche länger pausieren, dann hat er mehr zeit um gesund zu werden, gladbach sollten wir auch so putzen…

  7. @ il bavarese…irgendwie passend zu deinem alias eine spezialroute südlich
    der alpen, red’ma mal im mai 2011 🙂 saluti rossobianchi!

  8. @Il Bavarese: Naivität? Bitte erklären! Macht Lewandowski gestern in der 90. Minute die Riesenchance rein, sieht es ganz anders aus. Und im Chancen vergeben kennen sich die Bayern in dieser Saison auch bestens aus.

  9. Gut zur aktuellen Lage würde ja passen, wenn wir gegen Gladbach einen 2-0 Vorsprung noch verspielen. Tatsächlich glaube ich aber, dass die Jungs die Kurve gekriegt haben und ein relativ ungefährderter Sieg rauskommt.

    Unabhängig davon, glaube ich generell immer so lange an die Meisterschaft, bis sie nichtmal mehr theoretisch möglich ist! 😉

  10. @Nick
    Ich meine mit „naiv“ eher die Kombination der Spiele gegen Betis und 2x gegen PSG. Viel Aufwand, wenig Ertrag. Und dazu gehört halt auch, in der 90ten Minute das Tor eben NICHT zu machen. In der Liga läufts für sie anders, zugegeben … Mein Nick kommt nicht von ungefähr: Die (frühere) italienische Cleverness, ein Spiel auch mal 1-0 nach Hause zu schaukeln, ist mir allemal lieber als „Powerfussball“ à la Klinsmann und Klopp, der in einem chancenverregneten 0-0 endet. Ist aber sicherlich Geschmackssache. Für mich ist Fussball halt in erster Linie ein Ergebnisspiel …

  11. @Nick
    Ich meine mit „naiv“ eher die Kombination der Spiele gegen Sevilla und 2x gegen PSG. Viel Aufwand, wenig Ertrag. Und dazu gehört halt auch, in der 90ten Minute das Tor eben NICHT zu machen. In der Liga läufts für sie anders, zugegeben … Mein Nick kommt nicht von ungefähr: Die (frühere) italienische Cleverness, ein Spiel auch mal 1-0 nach Hause zu schaukeln, ist mir allemal lieber als „Powerfussball“ à la Klinsmann und Klopp, der in einem chancenverregneten 0-0 endet. Ist aber sicherlich Geschmackssache. Für mich ist Fussball halt in erster Linie ein Ergebnisspiel …

  12. Das mit dem trüben November belustigt mich irgendwie… normal ist doch jetzt erst die Phase, wo beim FCB traditionell die große Krise erst kommt, oder? Wir sind diese Saison unserer Zeit einfach weit voraus… (was für einen Titel im April spricht…)

  13. Ich wage mal zu behaupten, dass der FC (so viel Zeit muss sein) Sevilla und Paris sehr viel schwerere Gegner waren als Cluj, Basel und Roma. Naiv war vielleicht das Heimspiel gegen Paris, als die späte Führung (durch ein Abseitstor) noch verspielt wurde. Aber gestern war nix Naives, sondern nur Siegeswillen. Und seid mal ehrlich. Von so einem Linksverteidiger wie Schmelzer träumt ihr doch.

    Dieses „sie werden einbrechen“ halte ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt für reines Wunschdenken. Wer es anders sieht, zeige mir Indizien dafür. Klar werden sie das eine oder andere Spiel verlieren (vielleicht schon am Sonntag), aber an eine ellenlange Negativserie a la Hoffenheim 2009 glaube ich zurzeit nicht, erst recht, wenn das europäische Abenteuer ab dem neuen Jahr vorbei ist.
    Mein Tipp: Wenn Bayern nicht eine Siegesserie wie Wolfsburg 2009 gelingt, können sie sich den Titel abschminken. Wenn ich mich irre, bitte ich den geschätzten Gastgeber, den Beitrag nachträglich zu löschen 🙂

  14. @Löwe
    Indizien für ein zukünftiges Ereignis werden sich schwerlich finden lassen.
    Aber: 25 von 30 Punkten. Wenn das so weiter ginge, hätten sie am Ende über 90 Punkte. Ich denke wir brauchen nicht drüber diskutieren, dass dieser Fall nicht eintreten wird.
    So, also werden sie zumindest nicht in diesem Rythmus weitermachen. Dann kommt es natürlich darauf ein, wie man „Einbruch“ definiert. Aber in unserem Fall reicht ja schon ein Einbruch von Platz eins auf zwei.

    Auch wenn ich ehrlich sagen muss: Ich muss wirklich nicht jedes Jahr die Meisterschaft feiern, auch wenns schön ist. Man weiß doch die Titel mehr zu schätzen, wenn sie eben nicht selbstverständlich sind. Mir ist die direkte CL-Quali wichtig und Meister wird dann der, der über 34 Spieltage die meisten Punkte holt. Das kann auch eine Mannschaft sein, die zwischenzeitlich mal eingebrochen ist.

    Für uns wäre heute ein Sieg in Gladbach extrem wichtig, vor allem, weil wir da schon seit Jahren nichts mehr gerissen haben. Ich erinnere mich vor allem an das verdaddelte 2:0 vor einiger Zeit.

    Das man Ribéry noch schont finde ich ok. Und überhaupt gibt es ja eigentlich wenig Anlass zu wechseln, auch wenns blöd klingt. Ich finde, die Truppe hat sich so wie sie ist, langsam eingespielt. Auch wenn sie natürlich viele Schwachpunkte hat, aber das Kollektiv funktioniert. Und Müller kann man auch wieder als Joker bringen. Ich fände die gleiche Startelf wie am Mi. i.O.!

  15. Ribery wird wohl nur geschont, weil er unter der Woche 3 Tage in Frankreich war,wegen ner Beerdigung. Also der ist jedenfalls körperlich nicht mehr angeschlagen.

  16. @ Frankfurter Löwe
    Ah ha, Roma als langjähriger Tabellenzweiter in Italien ist jetzt schlechter als PSG, nun ja … Und übrigens war dieselbe Bayern-Mannschaft letztes Jahr im CL-Finale, schon vergessen? Aber ja, das war natürlich alles Schiedsrichterglück und Bayern-Dusel …

    Prognosen sind ja immer schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen, aber es hat in der Geschichte der Bundesliga wohl noch kein Team gegeben, dass mit dem Kraftaufwand, den der BVB an den Tag legt, eine Saison lang durchgespielt hätte. Deren Einbruch kommt ganz sicher, spätestens, wenn Sie wie 1899 (soviel Zeit muss sein) Hoffenheim einen Monat lang die Tabellenführung unterm Tannenbaum betrachten. Dann kommt nämlich das berühmte Angst-vor-der-Meisterschaft-Syndrom …

    Mein Ansatzpunkt war ja vor allem, dass der BVB auf keinen Fall eine gute Europa-League-Saison spielt bei diesen Ergebnissen – aber die Sat1-Hofberichterstattung das einfach noch nicht bemerkt hat! Da wird naives Abwehrverhalten dann unter den Teppich gekehrt und Halbchancen von Lucas Barrios werden zu Tausendprozentigen verklärt. Bei Bayern wäre mit 5 Punkten nach 4 Spielen schon von einer internationalen Krise die Rede, mit Sondersendungen von Johannes Baptist Kerner.

    Und Schmelzer – ich bitte Dich. Niemals ein Spieler mit dem Potenzial, bei einem europäischen Spitzenverein zu spielen. Wenn es nach mir ginge, sollte der FCB von den (hüstel) -Vereinen Signal Iduna und Gazprom überhaupt keinen Spieler holen, auch wenn er Manuel Neuer heisst. So tief sollten wir nicht sinken.

    Und Diego Armando C. ist ohnehin um ein Vielfaches besser.

  17. Zu zB schmelzer: Ich weiß nicht wie oft ich mich (und manch einer hier evtl. auch) gefragt habe, während dieser Saison, was wohl Robbery mit den meisten gegnern angestellt hätte… bei einem fitten robben hätten zB ein schmelzer, ein silvestre ein westermann mehr als nur eine Lehrstunde erhalten. Waterloo trifft es wohl ehr. Ist aber nur spekulation. Genauso, wie das argument, das PSG oder Sevilla besser als unsere CL Gegner sind. Da könnte man stundenlang drüber streiten.

    Aber den Neuer will ich schon holen- seine Herkunft würde ich dann, ganz Operetten und erfolgsfan, einfach mal unter den Teppich kehren…

  18. Und da wir grade dabei sind:

    Hat jemand einen überragenden Sahin in den letzten Spielen beobachten können? Ich nicht.

    Der wird auch bei jedem gelungenen Pass als einer der weltbester Kicker dargestellt und steht angeblich sofort nach 2 Toren auf der Einkaufsliste des FCB. Aber seit Beginn seiner Karriere gibt es keinen konstant guten Monat.

  19. mal ganz ketzerisch zum thema ribery:
    kann es angehen, dass ein spieler, für den nach mehrwöchiger verletzungspause die rückkehr in den kader geplant ist, in der woche vor besagtem spiel für die beerdigung einer tante DREI trainingstage ausfallen lässt?

    großfamilie fcb gut und schön, aber in der derzeitigen kadersituation und bei riberys sämtlichen verletzungsbedingten ausfällen in den letzten 1,5 jahren könnte man bei sowas auch durchaus mal eine grenze ziehen…

  20. moinsen,
    schon lustig…bis vor wenigen wochen wurde noch der sensationsmeister mainz medial aufgebauscht.
    alle waren sich einig: die könnens packen!
    jetzt redet keine sau mehr von mainz; dortmund solls jetzt richten 😉

    klar, der bvb wird diese leistung nicht bis zum ende der saison durchziehen.
    aber sie sind schon enorm weit weg! simmer mal ehlich…

    und wenn ich mal die mannschaften da oben betrachte, im hinblick auf „wemgönnichswennnichtmeinenbayern“ dann ist der bvb tatsächlich ein absolut ernstzunehmender meisterschaftskandidat.
    oder will einer von euch den hiv, 18,99€, oder frankfurt als meister 😉

    würde auch ehrlich gratulieren wenn sie`s denn am ende werden.
    trotz solcher „unsympathen“ wie schmelzer, grosskreutz oder klopp.

    wir stehen momentan im „gesicherten“ mittelfeld; und das zurecht.
    platz3 ist das ziel, und dieser wird dank unsrer reserven auch zu packen sein.
    alles andere ist „on top“…bonus sozusagen.

    auch ich muss nicht jedes jahr meister weden…ich MUSS aber jedes jahr cl spielen!!!

    klar wäre es schön wenn der bvb einbricht.
    das setzt aber voraus das wir ne serie starten.
    ich würde allgemein die balkonfeier im mai erstmal etwas verdrängen und die cl-quali als höchstes ziel anvisieren.

    alles andere ist ohnehin glaskugel-lesen.

    (ich hoffe auch das wir nicht in 2 stunden über tiefergestapelte ziele sprechen müssen)

  21. Wenn ich in der Spielvorschau die Bilder und Kommentare von Hoeness und van Gaal sehe, glaube ich nicht, dass da im mindesten Ruhe drin ist. Hoffentlich kommen jetzt einige Siege, um die Situation zu beruhigen. In die Winterpause retten, möglichst nah an Mainz rücken und die Lücke zu Dortmund nicht zu groß werden lassen.

  22. Ich verstehe die Angst immer noch nicht. Mainz fängt schon jetzt zu bröckeln an und die Dortmunder sind grün bis hinter die Ohren. Das PSG-Spiel hat das wieder bewiesen. Ich sehe immer noch Bayern als deutschen Meister.

  23. War ja klar, dass Bobadilla wieder dabei ist.

    Und ich wette jetzt schon drauf, dass Kircher keine (in Worten KEINE) gelbe Karte aussprechen wird.

    Zumindest wird er es bis zur Schmerzgrenze versuchen.

  24. hamma den butt zu früh gelobt?
    ich glaub nicht, sowas passiert leider.
    jetzt bloß schnell antworten!

  25. Der erste (Tor-)schuß. Zum wievielten Mal eigentlich…?

    Ha! Und Kroos kann doch noch flanken!

  26. Nix da „auf 0“ – der psychische Vorteil ist jetzt klar bei uns. Starker Freistoß übrigens.

  27. Bisher eine sehr, sehr gute Leistung, wenn man mich fragt. Das läuft auf einen souveränen Sieg hinaus.

  28. vorteil war auch vorher bei uns, wir sind doch wohl klar als favorit ins spiel gegangen.

  29. Latten-Schweini is back…

    Ansonsten sehr starker Auftritt. Keine Kritikpunkte. Tymo noch stärker als sonst. Auch Altintop besser.

    Weiter so!

    Nur Flatter-Butt könnte sich wieder stabilisieren.

  30. Gladbach ist hinten eine wahre Schießbude. Entweder sie machen jetzt noch irgendein zweites Sonntagstor oder wir gewinnen so locker wie in Cluj.
    Ein Lob heute übrigens für Altintop, der wesentlich dynamischer und zielstrebiger auftritt. Und jetzt den Elfer herausholt…
    Tor? Oh No…

  31. Ich läute hiermit ganz offiziell beim FC Bayern München die Ära schweinsteiger ein.

    – Er muß Kapitän werden
    – Sein Vertrag muß verlängert weden- von mir aus auch zu konditionen, das ein herr ribery neidisch schaut.
    – er ist das Herz und die seele des Teams
    – Er ist der beste deutsche spieler- schöne Rente, herr ballack

    Ottl dagegen spielt auch wie ein kapitän-nur leider wie der unserer 2ten manschaft. Man sollte ihm mal sagen, das heute mittag Bundesliga ist.

    Herausragend ist Tymo. Und hier muß ich leider mal auf unseren Trainer einhauen: wer dieses talent nicht erkennt, hat irgendwas mit den augen. Der soll offensiv schwächer sein als bommel?? Da sag ich jetzt nichts weiter zu.

    Fleißbild für lahm, pranjic und altintop. Mein gott, was robbery mit diesen Gladbachern angestellt hätte….

    Und Demichelis spielt gut- im Mittelfeld. Van Buyten dagegen hat wohl sein Verfallsdatum überschritten. schade.

    Butt hat mal wieder ein problem bei einem „Distanzschuß“ – eigentlich nichts neues. Aber er darf auch mal schwächeln.

    Und wenn Gladbach so weitermacht, gehts schnur stracks in Liga 2. Ich rechne allerdings mit einer völlig anderen Leistung der Borussen in HZ2. Hoffentlich geht das für uns gut.

  32. Das sieht doch sehr gut und dominant aus. Na gut, der Elfer hätte natürlich gerne drin sein dürfen. Und Gladbach wird wohl kaum so weitermachen können mit diesem Angsthasen-Fußball. Das wird uns in der 2. Halbzeit hoffentlich noch mehr Räume eröffnen als ohnehin schon.

  33. @vadder: Ich schreib‘ dann schon mal nen Wikipedia-Eintrag dazu. Was soll ich unter dem Punkt „Dauer“ eintragen? 2010-2016? Wie oft Meister? Wie oft CL-Sieger? Weltfussballer des Jahres 2011-2014?

  34. Sieht so aus, als kämen jetzt wieder unsere neuralgischen 10 Minuten.

    Und auf Kircher ist halt Verlass: Tymo hätte grade gelb sehen müssen.

  35. das ist einfach nicht der fcb, den ich kenne. man kann sich nie zurücklegen, irgendein sch… kann immer passieren, mehr denn je!

    edit: x2

    ok, jetzt ist der samstag erstmal im aXXXX

  36. Es kann doch nicht sein, dass Gladbach mal 10 Minuten lang wie ein richtiger Gegner spielt und prompt zum Torerfolg kommt. Vor allem wenn man nach den ersten 45 Minuten 3:1 oder 4:1 hätte führen können. Eine Gruselsaison.

  37. hmm, was kann man machen, ottl/altintop gegen müller? das wäre aber auch schon alles…

  38. @ribben
    Was soll schon passiert sein? Unsere Abwehr ist ganz die alte. Tymo spielt ja ein Stückchen weiter vorn…aber das nach vorne jetzt überhaupt nix mehr kommt, das macht mich auch sprachlos.

  39. Gut. Herzlichen Glückwunsch an den Deutschen Meister 2011. Wer immer es auch sein mag. Der FC Bayern jedenfalls nicht. Dafür häuft sich hier einfach zuviel Unvermögen mit Unglück.

    Warum können wir nicht einmal zwei vernünftige Halbzeiten spielen?

  40. @bonhead
    Die vermeintlich beste HZ der Saison weicht dem 10-Minuten-Schlaf at its best.

    Und wieder war leider jede Chance direkt im Tor. Unsere IV ist wirklich grauenhaft. Frag mich grade WER die Schießbude der Liga ist. Unglaublich.

    Und genau das sind jetzt so Phasen wo ich mich frage: Was macht unser Trainer eigentlich ? Momentan noch nichts….

  41. Müller als zweiter Stürmer müßte eigentlich kommen…..na ja, zumindest kommt er ja gleich. Fragt sich nur, auf welche Position!

  42. Die ganze hart zurückerarbeitete Sicherheit im Pass- und Kombinationsspiel – alles futsch, nur weil ein B-Team wie Gladbach mal 20 Minuten lang wie wild herumrennt. Herzlichen Glückwunsch. So blöd muss man echt erst mal sein.

    Ottl raus. Danke!

  43. @Liza
    so ist es.
    Bei unserer IV reicht es offenbar aus, sich mal kurzfristig auf Bundesliga-Neveau zu bewegen. So ein Gestümper. Ich könnt grad davon laufen, statt 3:1 nun 2:3. Wie dumm kann man sich eigentlich anstellen?

    Da offensichtlich gar nichts mehr geht, können wir uns glaube ich bis vorhin noch sicher geglaubte 3 Punkte abschminken…

  44. leute, verlieren wir gerade wirklich nach 2:1 + elfer gegen die schießbude der liga?

  45. Ich dachte immer, wir spielen mit zwei Sechsern, damit genau so etwas nicht passiert. Wie viele Gegentore würden wir denn mit nur einem Sechser kriegen? 8?

  46. Wieviel Torchancen hatten wir eigentlich nach dem 3:2?
    Aufbäumen sieht anders aus!
    Pranjic und Altintop spielen wieder den alten Stiefel und Tymo plötzlich 2 Klassen schwächer.
    Irgendwie bewegt sich auch keiner mehr so richtig.

    Gott sei Dank helfen Vertragsverlängerungen…

  47. Es ist zum Haareraufen, wie am Mittwoch gegen Cluj, da machen die Gegner, die man eigentlich im Sack hat, ein paar Minuten Druck … und schon klingelts!

    Das ist sowas von frustrierend…..

    Edit: 3:3 !!! Wenigstens etwas.

  48. Oh Mann, die Gladbacher halten aber auch keinem Ansatz von Druck stand. Das ging jetzt sehr, sehr einfach. Ein bissl nachsetzen und Bayern gewinnt das noch.

  49. ok. der wille war da und das tor war dann einfach per wille erzielt!

    trotzdem ist 1 punkt noch nix…

  50. Und da ist der Kapitän. Und jetzt ist Gladbach müde. Bitte, bitte, noch eins! Meine ganze Wochenendstimmung hängt davon ab…

  51. ok, glückwunsch zur meisterschaft an den bvb. wir werdens nicht und sonst ist ja auch niemand auf augenhöhe mit biene maja.

    mir fällt nix mehr ein!

  52. @beniti
    Zu Deinem Geschwätz fällt mir ehrlich gesagt auch nichts mehr ein.
    Es ist der 11. Spieltag. Also folgen noch 23 weitere.
    Trotzdem unglaublich schlechte 2. Halbzeit.

  53. jeder der noch von dem „M“ wort redet leidet unter realitätsverlust!

    wie man aus phasenweise 81% ballbesitz und einem 2:1 zur halbzeit nix zählbares machen kann, bleibt wohl unerklärlich!

    und schon wieder mal ein wochenende im *!“§)§=(&!(=§&/(&
    …danke jungs…

  54. @Il Bavarese (#17): Wir haben auch gar kein Interesse, Spieler an den FC Allianz T-Com abzugeben. 😛

  55. Unglaublich, dass man so ein Spiel nach einer schönen 1. Hz. nicht gewinnen kann. Was haben die in der Pause gemacht?

  56. Solche Gegentore in der Häufigkeit, dass kann doch nur uns passieren. Bei allem Dilletantismus unserer IV, die Tore waren – abgesehen vom 3:2 schon verdammt glücklich. Und Demichelis beim 2:2 wieder unterirdisch.

    Aber wir sind selbst schuld. Offenbar haben einige der Herren gedacht, man könne den Einsatz um ein paar Prozentpunkte herunterschrauben…

    Passender Kommentar von Gomez übrigens, dem ich mich vorbehaltlos anschließen möchte: „Es ist zum Kotzen!“

  57. Wenn Badstuber wieder fit ist würde ich den van Buyten mal auf die Bank setzen. Das dritte Tor macht Gladbach aus dem Abstoß der Bayern, unfassbar.

  58. Wo ist das Niveau? Tipp: In Kommentar #70 nicht.

    Und bei unserer Kreisklassenabwehr übrigens auch nicht.

  59. Das hätte uns in Rumänien auch schon so passieren können. Da haben wir auch shcon drum gebettelt.

    Wenn schon der towarttrainer dem einwechselspieler die taktik erlärt… na ja

    van Buyten hat doch keinen zweikampf in hz2 gewonnen, oder? grauenhaft.

    Trotzdem ist noch nichts verloren. Weiter, immer weiter!!!

  60. „Und wenn Gladbach so weitermacht, gehts schnur stracks in Liga 2. Ich rechne allerdings mit einer völlig anderen Leistung der Borussen in HZ2. Hoffentlich geht das für uns gut.“

  61. Also, machen wir mal einen Strich drunter, es nützt ja nix:

    2 Punkte auf Hamburg
    2-5 Punkte auf Leverkusen

    Glaubt irgendjemand, dass das die kommenden Meister sind?

    9-12 Punkte auf Dortmund

    das ist natürlich deftig. Warten wir mal das morgige Spiel ab.

    In Gladbach war es im Grunde wie immer. Unglaublich: 3 Mal Alu und der Elfer und trotzdem Gladbach knapp vorm ersten Heimsieg.

    Ich hatte vorher schon das vor einiger Zeit verdaddelte 2:0 in Erinnerung gerufen. Ähnlich war es heute. Ein selten dämliches Unentschieden nach einer derart überragenden 1. HZ, wie ich sie schon lange nicht mehr gesehen habe.

    Lt Gomez habe man sich vorgenommen, nicht wieder die ersten Minuten, wie gegen Cluj zu verschlafen.

    Zum 4. Mal nach CL kein Sieg. Hmmmm….

  62. @KaiserFranz: Lies doch einfach mal den Kommentar, auf den sich meiner bezieht, dann verstehst du vielleicht auch die Replik!

  63. Herzlichen Glückwunsch zum Punktgewinn in Gladbach! 😉 bzw.

    Ich kann Nick nur zustimmen:

    „@Il Bavarese (#17): Wir haben auch gar kein Interesse, Spieler an den FC Allianz T-Com abzugeben. :-P“

    Laut Bavarese wäre dann ja auch ein Sahin für euch uninteressant. Will ich mal hoffen, aber wenn ihr weiter so wenig Punkte holt, wird Uli wohl wieder die Schatulle öffnen (müssen) und bei den anderen Vereinen mit den großen Scheinen winken …
    Ansonsten: Hat Uli nicht gesagt, ihr müsst aus dem Freiburg-Gladbach-Nürnburg-Dreier 9 Punkte holen? Wird wohl nichts und ich bin gespant, ob die Nürnberger auch noch bei euch in München punkten.

    Zum Spiel: Wer so eine Überlegenheit nicht in Tore ummünzt, ist selbst schuld, wenn er keinen Dreier einfährt. (Ähnlich ging es Dortmund in der EL. Gegen Sevilla hätte der BVB gewinnen müssen, verlor es aber. Und das hat nichts mit Naivität zu tun, sondern ist halt Fußball.)

    Euer Problem aber nach wie vor (und da nicht auszubessern, halte ICH für naiv): Ihr habt immer noch ein Abwehrproblem. Das hat sich in der CL nur deshalb noch nicht richtig gezeigt, weil ihr relativ schwache Gegner hattet. Gegen Hochkaräter (und ohne Ribery und Robben im Sturm als Ausgleich) sehe ich da schwarz für´s Halbfinale.

  64. Ribben Sayd:

    „Also, machen wir mal einen Strich drunter, es nützt ja nix:

    2 Punkte auf Hamburg
    2-5 Punkte auf Leverkusen

    Glaubt irgendjemand, dass das die kommenden Meister sind?“

    Warum eigentlich nicht? Die haben halt schon genauso schlechte Spiele abgeliefert wie der FC Bayern auch. Zumal Leverkusen die einzige Mannschaft ist, die meinen BVB bisher geschlagen hat, und Hamburg den Spieler hat, den ich als einzigen immer noch bei uns vermisse: Petric.
    Wer aus meiner Sicht sich auch noch richtig nach oben beißen wird (aber natürlich nicht Meister wird), ist der „geliebte“ Nachbar aus dem Westen. Schlacke kommt noch richtig in Fahrt.

    Just my two cents.

  65. Eigentlich werden wir ja von Spiel zu Spiel besser…
    Ich sehs jetzt mal positiv – trotz Pech (Alu-Treffer) und den obligatorischen 10 Minuten: Zu Saisonbeginn wären wir wohl mit 0 Punkten nach Hause gegangen.

    Trotzdem wärs nett, wenn van Buyten und Ottl schnellstmöglich ersetzt werden könnten…

  66. Ich will mich nicht wichtig machen, aber alles andere als eine plötzlich aggresiv aufspielende Mannschaft von MG nachS eitenwechsel hätte mich überrascht. Die sky-Kommentare brachten mich in der Hz schon auf die Palme: 79% Ballbesitz, 91% Passgenauigkeit (alles ganz nett, aber zieht auch mal das Geschiebe im Niemandsland von A nach B ab, heute zugegeben weniger z usehen als sonst) und vor allem: „konnten es sich sogar leisten, einen Elfer zu verschießen“. Konnten wir uns eben nicht!! Das war der Knackpunkt. Schweinsteiger war heute trotz eines klasse Tores und manch anderer guter Aktion heute höchstens ein tragischer Held.
    Nebenbei:
    Wie oft haben wir es schon erlebt, dass eine mühsam herausgespielte Führung vom gegnerischen Team sehr schnell egalisiert wurde? Liegt auch auf der „Erster-Schuß-drin“-Schiene, die hier ja einige richtig angesprochen haben.
    Und bitte kann mir mal jemand erklären, warum unsere Spieler so oft auf einen Anlauf beim Elfmeterschießen verzichten?
    Eins ist sicher: Irgendwelche „Selbstläufer“ gibt es für uns bis auf weiteers nicht.

  67. Ich komme gerade aus dem Stadion und bin frustriert wie selten. Nicht, dass es solche Spiele schon immer gab, aber irgendwie ist heute anders. Unser Spiel ist diese Saison – wie soll ich sagen – fast beliebig. Zufällig. Nicht stringent. Dabei fand ich die Leistung ok, aber diese Mischung aus Unkonzentriertheit, Unvermögen und Pech ist wirklich erschlagend – und zieht sich im Positiven wie Negativen durch fast alle Bundesligaspiele (Wolfsburg, Kaiserslautern, Mainz, Dortmund, Hoffenheim). Richtig schlechte Spiele (Köln) gab es nur selten.

    Ich glaube einfach, dass ich zur Zeit einfach nicht ertragen kann, dass nach jedem zweiten Spiel Hinz und Kunz sich vor die Kamera stellen kann und sagt: Wir hätten auch gewinnen können/Wir haben verdient gewonnen. Und der mediale Aufmarsch mit dem gleichen Tenor „hätte der Gegner auch nur jede einzelne Minichance genutzt, dann wäre Bayern hier untergegangen, und das auch verdient“ stellt eine (mir so fremde) Schadenfreude in den Vordergrund, dass es mir schlecht wird. Diese grinsenden Klopps (den ich schätze), zappelnden Tuchels, all die Spieler, die die leteten Wochen gnadenlos vom eigenen Publikum ausgepfiffen wurden (man verzeihe mir den Reiffschen Plural) tragen zur Schau, was ich nicht ertrage: Diese Saison ist nicht unsere.

    Wenn Dortmund ab jetzt eine Saison wie die letzte spielt, dann sind sie kaum mehr zu stoppen. Denn auch als Bayernfan finde ich dieses „Punktedifferenz kleinreden“, was in schöner Regelmäßigkeit gerade zum Ende der Saison von 2. und 3.-platzierten kommt, eine Farce. Sie geht nämlich von keinem Punktverlust der eigenen Mannschaft aus – und diese Hybris sollte sich kein Mitglied der Bayern-Familie leisten. Das wärerespektlos den Gegnern gegenüber, und fehlender Respekt hat auf Dauer noch jedem Verein geschadet.

    Jetzt heisst es: Seriös weiterarbeiten, und schauen, was sich im März anbietet. Und vielleicht mal an die eigene Nase
    fassen und einsehen, dass die Transferpolitik der letzten zwei Jahre nicht das Gelbe vom Ei war (ausser Robben). Nicht, weil heute einer besonders schlecht war, sondern weil die Chance zur qualitativen Verbesserung per se verpasst wurde.

    Meinen Frust lindert das nicht. Und nein, auch diverse Achtelfinale trösten mich da nicht.

    phRANK

  68. Damit konnte keiner rechnen, dass die Gladbacher so in HZ 2 aufdrehen würden. Und Scheini trifft nunmal nicht immer.

    Eine Steigerung, wenn man den Anfang der Saison in Betracht zieht, ist zweifelsohne vorhanden. Und so wird es auch weiter gehen.

    Zum Ende der Vorrunde wird der FCB ganz oben stehen. Und Mainz: Vielleicht 5!

    Einziger (ernsthafter) Konkurrent in dieser Saison ist der BvB.

    Also, feiert einen Punkt!

    Jan

  69. @wolfgang (#70):
    jetzt stell dein licht mal nicht unter den scheffel. war doch ein toller beitrag, den du da zustande gebracht hast.

  70. Pingback: Das halbvolle bayerische Glas. Halbleer. - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  71. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.