Das Land wo die roten Zitronen blühen

Oder so.

Aber mal ganz im Ernst: Haben die in Usbekistan Gold gefunden? Auf der Straße? Oder nur das übliche Ostblock-Öl, respektive -Gas?

40.000.000 Euro wollte Kuruwtschi Taschkent Samuel Eto’o pro Jahr an Gehalt zahlen? Pro Jahr??

Ist das ein Missverständnis des Übersetzers oder hat sich da einfach die eine oder andere Null zu viel in die Summe eingeschlichen?

Man fasst es nicht.

Unfassbar wahrscheinlich für die Usbeken, dass Eto’o trotzdem abgelehnt hat…

Geld ist eben nicht alles. Vor allem, wenn man das Leben am Mittelmeer, in Barcelona kennt.

Dann halt zu Arsenal. Bitte. Nicht schon wieder Chelsea. Es sei denn, der anderen Russen-Öl-Baron gibt uns Drogba – dann könnte ich damit leben…

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Das Land wo die roten Zitronen blühen

  1. Mal ganz am Thema vorbei eine wichtige Frage: könnte mal einer von euch Mitlesern bitte auf die Wimpel-Seite im Bayern-Shop gehn?
    Müsste sein:
    http://shop.fcbayern.de/de/32/.....el–/
    Ich bekomme da weder im FF noch im IE irgend etwas angezeigt, im Gegensatz zu allen anderen Kategorien. Fehler bei mir, Fehler bei Bayern oder glatt Absicht?
    Danke!

  2. @q
    Ich bekomm auch nichts angezeigt.

    @Thema
    Könnte es nicht sein, dass das so ein PR-Gag ist? Und die ganzen Verantwortlichen von Barcelona spielen mit, weils halt einfach zuuuuu abwegig ist? Also im Ernst, kein normaler halbwegs brauchbarer Fußballer wechselt nach Usbekistan, und das ist nicht beleidigend gemeint, Eto’o wechselt ja auch nicht nach Deutschland z. B.

  3. LOL, es gibt ja sogar einen Tag „Öl“ 🙂 Jaja, wie der Paule zu den Neu-Reichen steht bedarf wohl keiner weiterern Erklärung… 😉

  4. @Bernhard: Hast Du den aktuellen Barca-Bericht in der aktuellen 11 Freunde-Ausgabe gelesen?

    Die „Abschiebung“ Eto’os hat Methode und eine lange Tradition beim katalanischen Traditionsklub…

    @Conti: Wie sollte man sonst darauf reagieren, wenn man liest, dass ein Provinz-Klub aus der ehemaligen Sowjetunion einem Fußballspieler 40.000.000 Euro Jahresgehalt zahlen kann/will…?!

    Implizierend das alles war ernstgemeint.

  5. Naja, der Club von Beckham ist auch nicht gerade die Topadresse, sondern eher Kategorie Provinz… und der kriegt 50 Mio im Jahr? Schumi hat 40 gekriegt? Abgesehen davon glaube ich nicht, dass das stimmt. Also das mit Eto’o.

    Ich find das Tag „Öl“ halt lustig…

  6. Eto´ó würde auch gut nach München passen…oder?? mal mein sparschwein schlachten gehe, für ne Spende an den Verein…grins

  7. Conti, es sind 65 Millionen. Der Hauptteil kommt allerdings durch Werbeaktivitäten rein.

  8. Ende