Dreht die Schraube sich wirklich nach unten?

In den letzten Tagen haben wohl insgesamt drei wichtige Leistungsträger beim FC Bayern (der letzten Saison) ihre Zustimmung zu Vertragsverlängerungen gegeben.

Demichelis, van Bommel und Zé Roberto.

Das ist schon erstaunlich.

Wollten doch vor allem Zé Roberto und van Bommel zuletzt die bayerischen Angebote eher nicht annehmen, da nach persönlichem Geschmack zu kurz.

Dies schaut offenbar inzwischen anders aus.

Dafür gibt es mehrere Erklärungen.

Erstens haben die jeweiligen Berater in der Zwischenzeit den Markt sondiert und scheinbar keine besseren Angebote gefunden (zumindestens keine, wo man auch sicher sein kann, dass das Gehalt überhaupt gezahlt wird)

oder

zweitens die Positonen lagen gar nicht so weit auseinander und die „Probleme“ bei den Vertragsverhandlungen wurden nur vom Boulevard aufgebauscht

oder

drittens bei den Spielern hat tatsächlich ein Umdenken eingesetzt.

Es geht nicht immer nur weiter aufwärts. Auch im Profifußball ist „die Krise“ angekommen.

Vermeintlich.

Im Vergleich zur Wirtschaft und zu „normalen“ Arbeitnehmern aber wohl immer noch nur ein „Kriselchen„…

Was halte ich aber – von all dem abgesehen – von den Ergebnissen der Verhandlungen?

Einen Demichelis bis 2012 zu halten find ich gut. Allein, weil man die Chance hat, noch einmal solch‘ eine Saison wie die letzte zu erleben.

Mark van Bommel und Zé Roberto eine Verlängerung bis 2010 zu ermöglichen ist ebenfalls keine schlechte Sache.

Warum?

Weil a) Zé Roberto nicht jünger wird und man imho jetzt immer von Jahr zu Jahr schauen sollte, wie lange der „alte Mann“ noch diese Topform halten kann und ab wann es vielleicht Zeit wäre, Platz für Nachwuchs zu machen und b) weil mich interessiert, wie der Konkurrenzkampf zwischen MvB als Kapitän und dem – auch von mir – so hochgejubelten Timoschuk ausgehen wird (ganz davon abgesehen, dass wir dann nur Ottl als Fallback hätten)…

Rundherum also eine gute Sache.

Klick zum Ende der Kommentarliste

20 Gedanken zu „Dreht die Schraube sich wirklich nach unten?

  1. Ottl könnte noch eine interessante Personalie werden . Hier im Bremer Umfeld halten sich hartnäckig die Gerüchte , dass der SVW Ottl zu nächsten Saison verpflichten möchte, quasi als Frings Nachfolger.
    Es kam auch schon das Gerücht auf der SVW wäre zu einem Tausch bereit, Ottl gegen Diego +Summe X.

  2. @Paule
    Vielleicht liegt es einfach daran, dass vieles von der Presse einfach zu hoch gepusht wurde. Van Bommel wurde bereits weggeschrieben als man an Tymo Interesse hatte, ungeachtet dessen, dass man Tymo schon für diese Saison verpflichten wollte.
    Nach der Sperre und der Schonung gegen Hannover wurde dann sofort geschrieben, dass es einen Bruch gegeben habe, bzw. das Verhältnis zwischen Trainer und Kapitän zerrüttet sei.
    Vielleicht war das alles auch irgendwo einfach komplett übertrieben.

    Bei Micho war es nie ein großes Problem. Er verkündete bereits in der WP, dass er sich bei Bayern mehr als wohl fühlt und bleiben möchte und dies nach Möglichkeit noch ziemlich lange.
    Das waren nur Formalitäten und eigentlich frühzeitig alles klar.

    Bei Zé waren solche Sachen auch verdammt locker. Den hatte ja der dicke Calli bereits soweit, dass er bei Bayern bleibt. Zé ist halt ein Brasilianer, der im Winter immer überlegt ob er nicht irgendwo wos wärmer wäre glücklicher ist. Dazu kommt das Alter, er plant seine Zukunft schön langsam abseits des Platzes, die Familie, etc.
    Aber seine Kinder sind in Deutschland geboren und aufgewachsen, kennen also das Klima und mosern den Papi deswegen nicht hin und er selbst ist ja ein „Langzeitbayer“, der den Verein durchaus zu schätzen weiß.
    So etwas stemple ich auch unter „Formalitäten“ ab, zumal er weiß, dass auch bei einem 1-Jahresvertrag beim FCB die Tür nicht automatisch für das 2te Jahr zu ist.
    Wenn ein KHR und ein UH sagen, dass man sich über ein 2tes unterhält dann ist das auch der Fall.
    Das Wort zählt an der Säbner-Straße oft genauso viel wie eine Unterschrift oder ein Stück Papier, wenn nicht teils sogar mehr.

    Von daher war alles nicht so überraschend, einzig vB hat halt nach der ersten Unzufriedenheit die letzten Fragezeichen mit der Unterschrift jetzt weggewischt.
    Wird interessant nächstes Jahr.

    @antikas

    Ottl und Bremen hab ich auch schon öfters im Zusammenhang gehört. Wäre ein guter Mann für Bremen, da er sehr unaufgeregt aber durch und durch solide spielt. Die Chancen beim FCB sind dagegen eben aus dem Grund etwas eingeschränkt, zumal die Konkurrenz auf der Position extrem groß ist.
    Ottl für Diego plus X kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen.

    Für die Zentrale haben wir genügend Leute, da würde man mit Diego zwar einen exzellenten Fußballer erhalten, aber auch einen schwierigen Geist, der oft nicht wirklich förderlich ist.
    Außerdem setzt man den eigenen Leuten die auf die Position warten wieder einen vor die Nase und dann hätten wir rechts immer noch das gleiche Problem, außer man lässt Zé und Ribery die Flügelzange bilden. Dann bleiben trotzdem Schweinsteiger, Altintop, van Bommel, Borowski, evtl. Sosa oder später vielleicht ein Kroos.
    Kurioserweise haben wir ja für eine Position die wir nicht haben das beste Personal.

    Ich denke Diego ist nach dem Jahr weg, aber nicht zum FCB sondern weiter nach Süden Richtung Juve als Nedved-Ersatz.

  3. Ganz ehrlich , mich würde Diego beim FCB auch nicht begeistern.
    Andereiseits bin ich absolut von Ottl überzeugt , und mir würde schon arg das Herz bluten ihn in so einem grün – orangenen Harlekinkostüm zu sehen.

  4. @Rantus: ich hoffe ja bei jedem Spiel ohne Stamm-Luca bzw. ohne stamm-Franck, dass man die Position mal wieder einführt beim FCB. Vielleicht ja morgen: Ribery als Zehner/hängende Spitze, Links Bastian, rechts der „Neuzugang“ Jose Ernesto und vorne der kleine Meckerprinz. Das wäre jedenfalls trotz nur einem offiziellem Stürmer ne Offensivansage. Problem: Weder unsere Nummer 7 noch der Sosa sind für ihre Defensivarbeit berühmt.

    Da wird sich unser Taktikfuchs wohl was einfallen lassen müssen. Mir ist übel!

  5. Den Ribery würde ich auf links lassen. Da ist der besser aufgehoben und statt brachial eine 2te Spitze zu suchen könnte man Sosa gleich mal zentral ran lassen. Das würde dann evtl. mehr bringen als zwanghaft nach einer 2ten Spitze zu suchen die gegen einen defensiven Gegner im Kader eh nicht vorhanden ist.

    Weder Podolski noch Ribery sind Spieler für diese Gegner in der Spitze. Da fehlt der Körper und die Lufthoheit. Da muss es aus Reihe 2 passieren.
    Sosa kann „verteilen“ und reinrücken und bei Kontern musst du eh aufpassen, so oder so.

    Ich gehe davon aus, dass der KSC nicht Hurra-Mitspielen wird.
    Folglich wird das so oder so ein hartes Stück Arbeit morgen, was dann bedeuten würde, dass ganz ganz viel gelaufen werden muss.

    Wenn wir schon immer von modernen Systemen reden dann würde ich mal morgen das System ManU vorschlagen. Totales Rotieren auf den Positionen vorne. Mal Poldi im Zentrum, mal stößt Ribery rein und Poldi fällt auf Links, mal geht Zé auf rechts und ein Schweinsteiger in die Mitte, mal rückt ein Sosa nach, mal lässt er sich etwas fallen.

    Du musst den KSC ins laufen bringen, Positionen rausziehen, die Ordnung hinten bei den Jungs aufbrechen und trotzdem immer ein Fangnetz haben.
    Taktisch ist das schwer mit dem aktuellen Kader, da eben „Brechertypen“ fehlen.

    Alternativ könntest wirklich van Buyten vorne reinstellen. Aber daran glaub ich nicht von Beginn an. Wenns nicht funktioniert bis Minute 70 dann ja, vorher wäre ich schon arg überrascht.

  6. Van Buyten in den Sturm? Erinnert mich ein bisschen an Huth, Der spielte bei den Chelsea Amateuren Sturm und traf sogar regelmäßig.
    Zumindest hätten wir dann einen Stürmer der defensiver arbeitet als unsere Sosas und Riberys 😉

    Die ManU Aufstellung wird von heut auf morgen nicht einführbar sein btw. Da hat Ferguson lange daran gezimmert.

    In 9 Minuten und einer Stunde alle Daumen drücken. Ist eh klar?

  7. Wenn ich mal raten darf: „Das sind so Spiele, da brennt man richtig drauf, da sind die Jungs richtig heiß, da freun wir uns drauf!“ Blubberblubberblubber…

    Ich will den „Babbel! Babbel! Babbel!“ – Günter Koch, übernehmen Sie!

  8. Ohmann! Barcelona – und (wenn ein Wunder geschieht) Liverpool direkt hinterher (schätze ich zumindest). Hammerhartes Los! Viel schlimmer hätte es uns nicht treffen können.

  9. Ich brauche jetzt ganz dringend hier einen trostspendenden Thread zur CL-Auslosung 😉

    Dringender Gesprächsbedarf über das nun feststehende Ausscheiden des FCB im Viertelfinale gegen einen Gegner, dem ich danach auch noch die Daumen für den Titel drücken würde.

    Ich fühle mich schrecklich!

  10. Ausscheiden im VF? Quatsch! Da geht schon was. Bei guter Tagesform und etwas Glück ist auch Barca zu packen. La bestia negra …

  11. @franck:
    Alles wird gut. Bei unserem erfahrenen Taktikfuchs auf der Bank kann Barcelona schon so gut wie einpacken. Klinsmann wird die Schwächen bei unserem Gegner lesen und unsere Mannschaft dementsprechend einstellen.
    Bin mir sicher ,das wird ein Spaziergang. Klinsi und sein Trainerstab werden es schon richten.

  12. Ich kopier nochmal fast 1:1 meinen Post aus „Wunschkonzert der Großen“ hierher:

    Ohne euren Barca-Wahn trüben zu wollen – ist aber schon die gleiche Mannschaft, die (Spieltag 2) in Donetsk gerade mal 1:2 gewonnen hat, die (4) zu Hause gegen Basel ein 1:1 holte, die (6) zu Hause gegen Donetsk 2:3 verloren hat, die (7) in Lyon 1:1 spielte?

    @xy: es ist übrigens gar kein Problem, in den Barca-Strafraum zu kommen, die meisten Gegner haben trotz des Offensiv-Wirbels kein Problem damit, an eigenes Angriffsspiel zu denken. 11 Gegentore in 8 Spielen (und die Gegner waren keineswegs Weltspitze) sprechen eine deutliche Sprache.

    Was ich damit sagen will: Barca ist sicher verdammt gut (offensiv), aber auf keinen Fall die Übermannschaft, die manche hier beschreiben. Es gehört in der CL eben auch immer das Glück dazu, mal auf einen Gegner zu treffen, der einen schwachen Tag hat. Wie man sieht, kann der dann auch ganz gut mal Barca heißen – oder sind wir schächer als Donetsk – die Barca nach Hin- und Rückspiel zusammen geschlagen hätten? 😉

  13. Nee nee, da geht wenig. Und wenn, wäre eine Niederlage (ein ziemlich sichere sogar) im HF noch schlimmer. Aber vielleicht – nur vielleicht – sehe ich ja doch noch die Bayern in Anfield (allein dafür würde sich die Reise ja schon lohnen). ManU hat aber auch immer ein Glück!

  14. Man muss sich das halt mal ein bissel schön reden. Mit Barca haben wir jetzt eben den Gegner, gegen den die Motivation in der Mannschaft am größten sein dürfte. Grad Ribery wird wahrscheinlich richtig brennen, sich gegen diese Truppe zu beweisen. Wird von daher sicher kein zweites Zenit.

    Viva, la bestia….!!!!

  15. Also ich verstehe hier auch dieses Schwarzsehen von manchen nicht.

    Barca ist top, klar. AAAAAABER:

    wie q gesagt hat, die Übermannschaft nun auch wieder nicht. Auch die können einen schlechten Tag haben, auch die können vielleicht mit einer Mannschaft nicht richtig zurecht kommen. Hoffentlich mit dem FCB.

    Also, was soll’s? Ich freu mich auf die Spiele und ja, ich glaube auch an ein Weiterkommen. Punkt.

    PS:
    Kleiner Tipp an MvB: nehm dir Effe zum Vorbild und rasier direkt mal den Messi oder Xavi ab. Wie damals Roy Keane. Der Zahn ist gezogen und wir gewinnen dreckig. 😉

  16. Ottl – find ich gut! 😉

    Echt, der soll nach Bremen? Davon hab ich ja noch gar nix gehört. Diego zum FCB halte ich auch für eher unwahrscheilich, denke Juve triffst da eher. Da passts auch mit der Fallsucht besser.

    Barca ist ne harte Nummer – aber besser als die Reds und die Red Devils, oder?

  17. Ich wünsche es mir ja auch, dass Barca ausgerechnet gegen uns einen schlechten Tag hat. Nee, zwei, gibt ja leider 2 Spiele zu überstehen. Dass ausgerechnet gegen uns an zwei Tagen Xavi UND Iniesta UND Messi UND Henry UND Etoo UND Dani Alves ganz schlecht in Form sind. Dass ausgerechnet gegen Barca das Fehlen von Klose, die Unsicherheiten in der Abwehr, die fehlende internationale Top-Klasse von Lell, Ottl, Podolski und Co. sich nicht bemerkbar machen. Dass ausgerechnet gegen Barca der Jogi mal dem Klinsi erklärt, wie man ne Mannschaft perfekt auf so einen Gegner einstellt.

    Eröffnen wir also das Wunschkonzert!

  18. Das wird das Spiel mit dem sich der Lukas auf einem
    Schlag komplett amortisiert.
    Wers glaubt….
    Aber endlich mal wieder ein Spiel auf das man schon Tage
    vorher fiebert und den Anpfiff kaum mehr erwarten kann.
    Mir schwant zwar wie so manchem hier ein böses Erwachen, aber
    momentan regiert bei mir komplette Vorfreude.

  19. Schade, ich hätte Barcelona gerne im Halbfinale gesehen . . . 😉

    Jungs, nicht verzagen, Barcelona war schon zweimal Favorit gegen uns und ist zweimal auf der Strecke geblieben. Also, verloren ist noch nix, genausowenig natürlich wie gewonnen, klar.

    Also lasst das Ganze doch mal entspannt auf euch zukommen.

  20. Ende

Kommentare sind geschlossen.