Der erste Titel der Saison für den FC Raúl 04

Glückwunsch.

Der FC Schalke hat den ersten Titel der Saison geholt. Im Finale dieses Sponsoren-Cups schlugen sie den FC Bayern mit 3:1. Alles ganz legal. Und bestimmt gut für die Stimmung in Schalke.

Keines der beiden Spiele habe ich live gesehen. Familienfeiern.

Das gestrige Spiel per HDD als Aufzeichnung.

Ich muss jetzt keine Niederlage schönreden, aber welche andere Mannschaft in Deutschland/Europa hat eine ähnlich, sagen wir mal, komplizierte Vorbereitung wie der FC Bayern?

Mit einem Trainer van Gaal haben wir uns ja inzwischen daran gewöhnt, öfter mal neue Gesichter zu sehen und auch ganz neue Namen zu hören. Per se finde ich das alles gut. Weil der FC Bayern nun endlich auch mal so etwas wie eine Philosophie zeigt. Wie all die Gutmenschen-Teams, die jeder toll findet (nicht das ich darauf angewiesen wäre).

Aber was ich im gestrigen Team für Namen las, habe ich – ehrlich gesagt – noch nie gehört. Das müssen alles Spieler von Bayern II sein, die in diesem Jahr den Sprung aus der Jugend geschafft haben.

Haas, Erb, Hajdarovic, Mujic, Sansone? Oder arbeitet einer von denen bei uns im Trainerstab?

Von diesem Turnier habe ich mir persönlich nix versprochen. Morgen kommen die echten Säulen des Teams (abgesehen von Olic & Co.) erst aus dem WM-Urlaub zurück. Morgen. Wie kann man da erwarten, dass diese jungen Hüpfer gegen die meisten Stammspieler der Schalker ernsthaft was erreichen?

Der – inzwischen vieldiskutierte – WM-Fluch. Iss so.

Schmunzeln musste ich allerdings, dass der kölsche FC – ebenfalls mit mehr oder weniger Stammbelegschaft – es tatsächlich nicht geschafft hat, diese bayerische C-Mannschaft zu besiegen.

Meine Meldung des Wochenende.

Und was einige, nun sicherlich wieder hochfliegende Schalker Herzen betrifft: Wir sehen uns am 04.12. wieder (abgesehen vom Super-Cup nächste Woche – mit wohl ähnlichem Ergebnis). Zu einem Zeitpunkt, wenn unser Post-WM-Loch mit Sicherheit überwunden sein wird und die Schalker eine Championsleague-Vorrunde in den Knochen haben.

DAS wird ein Spaß.

Klick zum Ende der Kommentarliste

70 Gedanken zu „Der erste Titel der Saison für den FC Raúl 04

  1. So schlecht haben unsere Jungs heute gar nicht ausgesehen, wenn man mal berücksichtigt, wer da auf dem Platz stand. Bei etwas besserer Chancenverwertung hätte es m.E. auch andersherum ausgehen können.

    Zur Euphorie um Raúl auf Schalker Seite: Ich halte sie für berechtigt und man sollte das den Königsblauen ruhig auch gönnen. Der Transfer ist ein Coup und der Spanier kann auch mit seinen 33 (?) Jahren meiner Meinung nach noch gut in der Liga mithalten. Das er technisch brillant ist, hat er heute schon angedeutet und außerdem zwei schöne Tore gemacht. Eines davon ein Sahnestückchen.

    Wäre schön, wenn alle Spieler mit spanisch klingenden Namen technisch so versiert wären.

    Ihre Problemzonen haben beide Mannschaften in der Defensive. Aber da brauchen zumindest wir ja nicht wirklich noch Verstärkung … Ha, ha, ha.

  2. Ich finde, van Gaal tut sich mit diesem Kader und seiner Transferpolitik selbst keinen Gefallen. Für einen Club mit so vielen Nationalspielern und so vielen englischen Wochen ist der Kader einfach zu klein. Es sind, glaube ich, aktuell 22 Feldspieler. Besonders im Defensivbereich, ist der zweite Mann hinter dem Stammspieler einfach keiner von „Bayernformat“.

  3. @TheBigEasy: Wie erwähnt, vom Spiel selbst habe ich heute noch nichts gesehen, aber wenn ihr alle das sagt…

    Im Grunde sind wir doch alle erst am Ende der Vorbereitung schlauer, oder? Oder nach unserem WM-Loch…

    Ich freu‘ mich auf morgen. Großes Hallo in München.

  4. Stark find ich wie diese Weltleistung der Schalker hochgespielt wird. Eine Mannschaft mit diesen Namen (nicht bös gemeint) muss Schalke in DER Besetzung doch 8:0 wegballern. Also in meinen Augen fast eher peinlich für S05.

  5. Raul ist mit Sicherheit kein Schlechter, aber in einem „Normalspiel“ hätte er wohl beide Tore nicht gemacht.

    Ein bissl mehr Abgezocktheit vorm Schalker Tor und es wäre erst gar nicht zu einer Schalker Überlegenheit gekommen. Aber gestern war ja auch nicht so wichtig.

  6. Mh… da war doch im letzten Jahr irgendetwas mit van Nistelrooy und dem HSV und großen Erwartungen im Vorfeld der Saison… irgendwie erinnern mich die Lobeshymnen auf Rául daran. Trotzdem schön, dass er in der BuLi spielt. Schön auch Nerlingers Aussage, ob er sich denn Rául in der Bayern-Mannschaft vorstellen könne: „Vor zehn Jahren, ja“. Hehe..

  7. Also ich hab das Spiel gestern gesehen und abgesehen vom Ergebnis war ich sehr zufrieden mit dem Kick.
    Das war sehr ansehnlicher Fußball was wir da gezeigt haben und wenn wir uns nur mal daran gewöhnen würden die Torchancen auch zu machen….ja eideidei. Das hätte dann gestern schon bitter werden können für S04.

    Ich finds ein bisschen lustig wie Schalke die Leistung jetzt hochspielt. Mmh. Ich hab gestern eine Schalker Mannschaft gesehen, die von uns bisweilen in den Kontern auseinandergenommen wurde und die sich gegen eine Amateur-Mannschaft dann phasenweise in die eigenen Hälfte zurückzog um die Wackelabwehr etwas in den Griff zu bekommen.
    Also „gut“ ist schon anders.

    Aber ok. Sei es ihnen gegönnt, viel zum freuen haben die ja in der Regel nicht.

    Bezüglich Raul finde ich schon, dass die Euphorie berechtigt ist. Der ist ne Granate, war eine alte, aber immer noch ein Topstürmer mit dem nötigen „Gespür“. Die Tore von gestern würde ich nicht überbewerten, das waren schon auch „Einladungen“ von uns, aber die Art der Tore ist typisch „Raul“.
    Allerdings glaub ich nicht, dass der der Spieler der Saison werden wird, auch wenn die Raul-Mania hoch ist.
    Aber für die Liga ist es, wie auch der RvN-Transfer, gut. Das zeigt den höheren Stellenwert und auch RvN hat gestern ein typisches RvN-Tor gemacht. Ich finds gut, dass die da spielen.
    Wären zwar beide keine für unseren Kader, aber für die Liga ist das Top.

  8. Habe das Spiel auch so gesehn wie rantus. Wollte gestern eigentlich auch etwas häme über Schalke auskippen, aber just in dem Moment netzen die dann ein.

    Mich hat genervt: Raul war fast die komplette 1. Hz nicht zu sehn- wenn er aber einem Kollegen beifall klatscht, zoom auf den Spanier. Nun ja- wers braucht….

    Sportlich müßte raul sicher weiterhelfen. Das hat Magath schon klasse eingefädelt. Der raul war doch auch kaum verletzt, oder? Der hat sicher noch mind. 1 gutes Jahr. Und was Erfahrung angeht- darüber braucht man nicht reden.
    Er könnte wirklich ein leader sein. Ein typ wie ihn schalke zuletzt nicht hatte. Allerdings für wie lange? und das ist für mich der springende Punkt. FM tauscht innerhalb von 2-3 jahren 30- 40 spieler aus. Und dann? Weder in Stuttgart, noch in München noch in wolfsburg war der erfolg dauerhaft.

    Jetzt kommen die Schlaker: aber er hat doch einen haufen junger spieler eingebaut- ja-schon..ich denke aber mehr aus der Not heraus. Ob das dauerhaft sein wird, muß die Saison zeigen.

    Wenn ich die Kommentare richtig gelesen ahbe, dann träumt schalke vom Titel. Genau wie in den letzten 3 jahren auch schon. Obs klappt? Ich bezweifle es!!

    Und für die Liga? 2 „altstars“? ein Inesta..oder ein torres….das wäre mal ein zeichen…

  9. Mir hat sehr gut gefallen, wie die C-Elf gestern gegen Schalke gespielt hat. Vor allem war ich fasziniert davon, dass van Gaal selbst bei dieser zusammengestoppelten Truppe seinen Spielstil in weiten Ansätzen durchgedrückt hat. Das sah sehr ansehnlich aus und bis zum 2:1 war Bayern die klar bessere Mannschaft.

    Enttäuschend für mich war, dass die eigentlichen A-Spieler wie Contento und Tymo zu den schwächeren gestern in der Mannschaft gehörten.

    Raul finde ich leider sehr sympathisch. Damit passt er überhaupt nicht in die Schalker Mannschaft, aber ich finds super, dass er in der Buli ist. Genauso, wie ich schon immer Fan von RvN war.

  10. Das Spiel gestern fand ich auch nicht verkehrt. Viel tragischer als die Niederlage dort finde ich das, was in der 2. Mannschaft (oder sollte man lieber 4. Mannschaft sagen?) passiert ist: Nach Verletzungen von DvB und Sene musste der 5. (?) Torhüter als Stürmer auflaufen. Trotz allem führen die Jungs 1:0 und hauen sich erst in der letzten Minute den Ausgleich quasi selbst rein….. Was ein Drama!

    Aber ab heute Mittag ist das Gejammer passe und der Kader endlich wieder komplett. 2 Wochen bis zur 1. Runde im DFB-Pokal. Das ist schon verdammt knapp. Und das Länderspiel nächste Woche nicht zu vergessen.

    Schalke und Magath wird auch dieses Jahr wieder eine Wundertüte. Von 2-15 alles drin 😉 Mit Raul muß man mal abwarten. Für die Bundesliga ein Gewinn und zeigt wie schon gesagt, mittlerweile den Stellenwert. Allerdings darf man nicht vergessen, dass er keinen Zuspieler hat. Weder Baumjohann noch Rackitc liefern konstant brauchbare Spiele ab. Also da wird er viel auf sich gestellt sein. Mal abwarten, was Magath überhaupt für eine Taktik spielen lässt und ob er das kick-and-rush aus Wolfsburg implementiert.

    Für uns hoffe ich, dass es keine größeren Verletzungen mehr gibt und Ribery weiter so gut arbeitet und aufholt wie scheinbar bisher. Schließlich trainiert er laut vG „so gut wie noch nie“.

  11. Ich Raul finde auch sehr sympathisch.

    Vielleicht auch deswegen, da er mal Mehmet Scholl als einen der besten Spieler bezeichnet hat, der ihm je begegnet ist …
    Habe ich vor Jahren gelesen, aber find mal das Zitat in den Untiefen des Internets 😉

  12. Ich seh das schon skeptisch was Magath auf Schalke macht, aber das müssen die selbst wissen. Hochverschuldet bis unter die Dachkante wird da jetzt Unsummen reingepumpt und Gehälter gezahlt, dass man sagt, dass gibt’s gar nicht.

    Ein Raul ist zwar sportlich super, menschlich eh top, aber wirtschaftlich? Für das Geld hätte Nutella-Kevin auch weitergespielt und der ist immerhin auch noch ne „eventuelle“ Ablöse später wert. Bei Raul wird das nicht mehr der Fall sein.
    Also ich hoffe man versteht wie ich meine.

    Ansonsten ist es natürlich so, dass das fast schon das übliche Magath-Prinzip ist und so gern ich den eigentlich „habe/hatte“ nervt das bisweilen schon. Er will die alleinige Macht, er tauscht ohne Rücksicht auf irgendwas den kompletten Kader bis irgendwann was dabei ist was passt, nimmt den Erfolg die kurze Zeit mit den er hat und überlässt dann danach alles sich selbst wenn er weiß, dass es heikel und schwer werden würde.
    Find ich so nicht soooo in Ordnung.

    Aber gut. Muss Schalke selber wissen. Mag ich mir kein Urteil drüber erlauben. Mein Verein ist Bayern und wenn S04 sich aus Versehen tatsächlich ins totale Abseits irgendwann gewirtschaftet haben solle…..ja mei….. wein ich denen nicht nach.
    (Vor allem auch wegen einem großen Teil der dortigen Fanszene die gestern wieder öfters arg im Ton danebengriffen)

  13. Felix Magath ist auf schnellen, kurzzeitigen Erfolg programmiert… nicht auf viele Jahre Konstanz bei einem Verein. Dementsprechend verfolgt er das Prinzip „nach mir die Sintflut“. Im Prinzip hat er für sich persönlich so bislang viel richtig gemacht – aber für den Verein seh ich da schwarz. In seiner ersten Saison war er noch zum Sparen verdammt und hat trotzdem das Maximum rausgeholt. Letztlich hat er so seinen jetzigen Freifahrtschein untermauert, in dieser Saison ordentlich (nicht vorhandenes) Geld auszugeben.

    Schalke reiht sich jetzt wieder nahtlos in die Traditionsvereine ein, die „traditionell ihre Verschuldung ausbauen“ um auf Gedeih und Verderb so erfolgreich zu sein. Dortmund hat so etwas zehn Jahre gekostet, in denen sie nichts auf die Beine gestellt haben. Schalke und Magath können auf die Art nur gewinnen, wenn Meisterschaft und ein gutes Abschneiden in der CL dabei herauskommt. Alles andere geht schwer in Richtung Pleite bzw. kommunale Subventionierung auf Kosten der Steuerzahler. Ein sehr gefährliches Spiel für den Verein. Geht’s schief, ist Magath woanders. Die Schulden bleiben aber auf Schalke.

  14. Finde Raul ist ein toller Transfer. Meine Skepsis an seinen noch vorhandenen sportlichen Qualitäten schwindet langsam. Das war schon ein sehr ordentlicher Kaltstart. Damit meine ich weniger die Tore, als das öfters aufblitzende Spielverständnis. Erinnert mich an Müller. Viel unterwegs in die freien Räume, weiß wo die Pässe hinsollen, taucht da auf, wo es gefährlich wird. Denke, er ist auch eine Motivation für die Mitspieler und wird diese dadurch besser machen. Wenn vorne der „Weltstar“ arbeitet, werden die hinter ihm doppelt arbeiten – vor allem bei diesem super-sympathischen Auftreten.

    Zum wirtschaftlichen: Ich glaube, der spielt mindestens die Hälfte des Gehalts wieder ein. Nicht nur durch Trikots, sondern er könnte auch Magnet für neue oder bessere Sponsorendeals sein. Vielleicht gibt es auch höhere Testspielgagen demnächst usw. Damit kostet der dann nur noch 3Mio/Jahr und das wäre ein absolut vernünftiger Preis für einen Stürmer eines TOP5-Club.

  15. Einspruch: das Schalker Schiff fährt gegen die Wand, mit Sicherheit! Ich hab nu wirklich son bißchen Ahnung vom Kaufmannsein und bin mir da ganz sicher. Der Verein hat praktisch keine Aktiva mehr, steigende Gehaltskosten, hatte letztes Jahr schon Liquiditätsprobleme. Die Einnahmen aus der CL in diesem Jahr sind wahrscheinlich auch schon wieder weg.

    Die Frage ist nur, wann der Laden implodiert. Meine Prognose: wenn sie nach dieser saison mit Ach und Krach in die EL kommen.

  16. Ergänzung: die geplanten neuen Lizenzregeln der DFL (siehe Spox) passen nicht zu Schalke.

  17. Einspruch wogegen? Wieso „praktisch“ keine Aktiva? Stand heute sind die Gehaltskosten trotz Raul stark gesunken. Und warum sollten die CL-Einnahmen weg sein, wo Magath doch gerade 25-30Mio Budget gegeben und zudem Westermann (7.5?) verkauft wurde.

    Sicher ist Schalke in gefährlichen Gewässern, aber mMn haben die sich im Vergleich zum Vorjahr für die nächsten 9 Monate beruhigt.

  18. Man vergesse nicht, die gefühlten 10 Transfers, die bereits in der Winterpause abgewicklet wurden. Dazu die Ladenhüter die teilweise noch nicht losgebracht wurden. Ich denke der Kader dürfte in Summe deutlich über 30 Mann stark sein. Btw, was ist eigentlich mit Pander? Egal.

    So hat es in Wolfsburg auch angefangen. Nur haben die dort Geld wie Heu, also kein Problem, wenn es mal nicht so läuft. Und deren Meisterschaft war das pure Glück bzw. einige glückliche Umstände, die da zusammengekommen sind: Die Rückrunde, Entwicklung Grafite+Dzeko, keine int. Belastung usw.

    Im Grunde wäre das gleiche im letzten Jahr mit Schalke machbar gewesen, hätte der FCB glücklicherweise nicht zu stark gespielt. So eine Saison werden die so schnell nicht wieder spielen, da bin ich mir sicher, Raul hin oder her. Wie gesagt, alleine kann er es auch nicht reissen. Und mit der Doppelbelastung CL, die vermutlich mit der Vorrunde endet, sieht das ohnehing ganz anders aus als letztes Jahr.

  19. Beim großen Kader kann man aber auch erwähnen, dass viele zunächst für die 2. Mannschaft geholt wurden. Bei Bayern käme doch auch keiner auf die Idee erste und zweite Mannschaft zusammen zu zählen und dann von einem Riesenkader zu sprechen. Viele der Perspektivleute scheinen mir auch nicht Mio-Gehälter zu bekommen.

    Wie auch immer, mir sind deren Finanzen im Großen auch egal. Finde nur Raul einen schönen Transfer und bin der Meinung, dass der für Schalke nicht nur 6 Mio an Kosten bringt, sondern auch einiges an Einnahmen. Insofern guter Tausch gegen Kevin K.

  20. Woher kommen die 30Mio? Das sind erstmal neue Schulden, wenn ich nicht falsch liege. Und zufällig ungefähr die Summe, die man mit einer einigermaßen gelungenen CL-Saison einnehmen kann. Aktiva: das Stadion ist ja wohl schon zum Teil verkauft, die Einnahmen daraus auch, oder? War das nicht der Gazprom-Deal?

  21. Das bedeutet mMn erstmal nur, dass sie einen Profivertrag haben. Und ein Profivertrag bedeutet auch nicht automatisch, dass man ne Mio verdient – nicht mal, dass man mehr als andere mit Amateurvertrag bekommen. In der zweiten Mannschaft hat Schalke 20 Leute. Sind zusammen also 53. Bayern + Bayern II hat 50 Spieler. Sehe da nicht, dass Schalke im Vergleich nun extrem viel mehr Leute hätte. Das Magath allerdings mehr ausprobiert am Transfermarkt, ist ja bekannt.

    Hatte mich auch mehr daran gestoßen, dass die 30Mio „weg“ sein sollten. Die werden bald weg sein, sind es aber noch nicht.

  22. Denke aber auch das die das nicht mehr lange finanzieren können. Raul wird nicht für 3,50 € im Jahr auf Schlacke spielen.

    Jetzt der nächste Jungstarspanier. Und mit der Abwehrleistung von gestern kommen die nicht weit in der CL.

  23. Im zweifesfall zahlt es dann halt irgendeine öffentliche institution. man weiß dort ja bereits, wie das geht…

    ich stelle mir dann immer vor, wie es wäre, wenn die Stadt München dem FCB zB die anlagen der säbener str. abkauft, damit der verein am leben bleibt oder man weiter shoppen kann. Die BILD Zeitung müsste wohl 4 extra seiten anhängen..schon alleine wegen der leser briefe…

  24. Wenn ich die Schlacker Einkaufspolitik so sehe…dann können wir uns für die kommende Saison ganz entspannt zurück lehnen.

    Wir kaufen perspektivisch und schließen nach und nach vorhandene Lücken. Das geht nicht von Heute auf Morgen, auch wenn das schön wäre. Aber wir bauen eine Mannschaft auf und aus, die schon jetzt ein Gesicht hat.

    Und Magath? Kauft munter drauflos, vielleicht ist ja ’nen Treffer dabei, nich wahr? Raul in allen Ehren, aber der Rest von Schlacke macht mir keine Angst.

    Nicht die Bohne.

    Meisterschaft ist Marathon, und CL ist gerade am Anfang für Neulinge (und Schlacke ist da ein ganz ganz kleines Licht…) hartes Brot.

    Und da sehe ich für unsere Ruhrpottkumpels noch viel Spaß aufziehen…und am Ende, wenn man ein paar Ziele verpasst hat, auch viel viel Freude beim Betrachten der Bilanzen… 😉

  25. Und weil es mir gerade so durch den Kopf geht – unser größter Konkurrent für die nächsten Jahre könnte – leider – Wolfsburg werden. Weil VW da jede Menge Geld reinpumpt, ohne daß der Verein selbst da auch nur einen Finger krumm machen muß.

    Deshalb ist Martin Kind ja auch gegen die 50+1 Regel (die ich befürworte) – Kind sieht die Felle von Hannover wegschwimmen, wenn Vereine wie Golfsburg ohne wirtschaftlichen Zwängen unterworfen zu sein immer Geld zur Verfügung haben, während andere Mittelklasse-Truppen sich die Kohle verdienen müssen.

    Und das erklärt für mich auch die Panik auf Schlacke – die müssen jetzt nach oben, sonst ist der Zug für Jahre im voraus abgefahren. Denn wenn die neuen Regeln der UEFA greifen, dann können sich vielleicht die Großen rausreden – wie Barca derzeit. Aber Schlacke, Schlacke wird man hängen.

    Und dann ist Schluß mit Lustig. Auch im Pott.

  26. @Jennifer8, ein toller und wohl richtiger Hinweis: „sonst ist der Zug für Jahre im voraus abgefahren.“

    😉 ich ergänze mal, es fährt ein Zug nach NIRGENDWO……..schallalala….. 😀

  27. @vadder Warum so theoretisch in die Zukunft gucken. Reicht doch das 210 Mio Euro Geschenk aus öffentlichen Händen für die Infrastruktur der Allianz Arena zu erwähnen. Außerdem kann sich FC Bayern auch nicht über einen Mangel an teilstaatlichen Sponsoren beklagen.

    Die meisten Vereine in Deutschland bekommen/bekamen öffentliche Zuwendungen. Da sitzen fast alle im Glashaus. Warum sollte man da jetzt auf Schalke werfen? Das zusätzliche Budget hat sich Magath mMn sportlich erarbeitet. Daher ist es auch okay, das wieder ins Sportliche zu investieren. Eine Bundesliga ohne Gegner für Bayern braucht kein Mensch. Deren Finanzsituation ist vermutlich nicht besser oder schlechter als vorher. Who cares?

  28. Die Bayern haben zumindest bisher immer nur Spieler verpflichtet, welche Sie sich vorher auch selbst erwirtschaftet hatten. Davon kann auf Schalke wohl kaum jemand reden.

  29. @pekka: Schalke musste im letzten Jahr einen 25 Millionen-Euro-Kredit von der Stadt erhalten, um die laufende Saison finanzieren zu können. Und da wirds unseriös.
    Vor allem versteh ich das Lizensierungsverfahren der DFL nicht. Wie konnte Schalke überhaupt die Lizenz erhalten ?

  30. @Pekka:
    Bei so ner einseitigen Betrachtungsweise platzt mir der Kragen:

    Der FCB zahlt Jahr für Jahr über 90 Millionen Euro (!!) an Steuern und Abgaben! Da ist es glaube ich für Stadt und Land ein mehr als guter Deal gewesen, diesen braven Steuerzahler bei Laune zu halten und die 210 Mios hinzublättern. Der Verein profitiert davon, generiert höhere EInnahmen, zahlt höhere Steuersummen, die wiederum dem Geldgeber der Infrastrukturmaßnahmen zugute kommen. Was die Stadt München zudem seit JAHRZEHNTEN durch die touristische Magnetfunktion des FCB an Einnahmen hat, kann man wohl kaum in Zahlen ausdrücken.

  31. @PEKKA, ein wirklich eingefleischter Schalker Kollege (Geburtsjahr 58 😉 )
    hat heute selbst bestätigt wie schwach die Schalker eigentlich gespielt haben gegen die Bayern. Er kann wenigstens zugeben, das die Bayern mit einer halben Jugendmannschaft ne zeitlang sehr gut mitgehalten haben.

    Die Rufe der Schalke Fans zum Ende hin „und ihr wollt Deutscher Meister sein“ fand ich dann nur noch oberpeinlich.

  32. @Franck Zahlt Schalke denn keine Steuern? Hat Gelsenkirchen denn keine positiven Effekte durch zusätzliche Anreisende? Und was heißt denn bei Laune halten? Hat Bayern mit einer Abwanderung nach Rumänien gedroht? Letztlich profitiert der FC Bayern auch davon, dass er nunmal in München beheimatet ist (und nicht in Bremen oder Rostock), wie andersrum die Stadt. Und nicht das es was ändern würde, aber aus Interesse, woher hast du die Zahl 90 Mio?

    Ich meine das aber nicht „einseitig“ gegen FC Bayern und schon gar nicht „einseitig“ pro Schalke, sondern wies nur auf die vielseitigen Unterstützungen durch die öffentliche Hand hin und das Raul mMn ein schöner Transfer ist – mehr nicht. Frieden? Wir müssen doch nicht ernsthaft darüber reden, welcher Verein finanziell besser aufgestellt ist/gewirtschaftet hat.

  33. @Joshtree (#17)
    „die geplanten neuen Lizenzregeln der DFL (siehe Spox) passen nicht zu Schalke.“

    Ich weiß schon wie du es meinst. Aber die neuen Regeln würden sogar sehr gut zu Schalke passen. Das wird ein Anti-Schalke-Gesetz. 😉

  34. Ohne Schalke wüsste kein Mensch außerhalb vom Ruhrpott, dass es Gelsenkirchen überhaupt gibt (ok, es gibt noch ein Lied von Georg Kreisler). Insofern gibt es einen immensen Werbewert. Deshalb ist die Entscheidung des Stadtrates zumindest nachvollziehbar, auch wenn ich sie persönlich nicht gutheiße. Was ich gar nicht verstehe wie einer meiner Vorschreiber: Wie bekommen die die Lizenz? Absolut unseriös, und Magath handelt genauso unseriös. Er will mit aller Macht Meister mit Schalke werden, und wenn der Laden danach auseinander fliegt, ist er schon weiter. Diese neuen Schuldenregel, die bei Spox da vorgestellt wurde, hat wahrscheinlich größere Schlupf- und Fluchtwege als die Love Parade in Duisburg. Alles eine Frage der cleveren Buchführung, die bei Schlacke eh sehr kreativ zu sein scheint. Da würde ich mir keine Hoffnungen machen, nicht die geringsten. Trifft höchstens ein paar Zweitligisten

  35. ui, wassn hier los?
    da liest man mal ein paar stunden nicht mit, und es beginnt ne grundsatzdiskussion…da mach ich mit 😉

    lasst doch schlacke machen was sie wollen…finanziell gesehen.
    rein sportlich machen sie eh harakiri!

    wie, so frage ich mich, wollen die auf die schnelle bordon und westermann kompensieren?
    mit metzelder?? *hahaha*
    bordon hatte trotz seines alters erheblichen anteil, das schlacke überhaupt in der cl vertreten ist!
    westermann (wenn er gespielt hat) war mädchen für alles.

    raul ist in meinen augen nur ein ablenkungsmanöver vom felix.
    ok, sie verkaufen 20000 trikots von „dat raul“, und dann?
    die lassen kk in der form seines lebens gehen, und holen einen „ehemaligen“ star der wahrscheinlich ähnlich wie kk nur an die kohle gedacht hat
    (mööörder wortspiel)

    ich gratuliere schalke zur verpflichtung eines grossen namens, aber wenn wattenscheid morgen uwe seeler verpflichtet mache ich mir ebenso wenig ins hemd 😉

    ich denke da eher an den hiv als „platz 2 kandidat“ (der 1. iss ja eh weg)
    die haben sich geschickt verstärkt…
    wenngleich ich auch deren finanzielle gebaren ebenso wenig kommentieren möchte.

    hach, iss datt nich schön…wir streiten wieder über fussball!
    leude, das sommerloch neigt sich dem ende!!!

  36. Wir sollten uns nicht um die Finanzen von S04 kümmern. Die spielen jetzt Tiki-Taka, holen das Double, gewinnen die Champions League und sind damit aus dem Gröbsten raus.

    Schauen wir also auf uns und freuen uns, dass wir uns im Supercup am Wochenende schon wieder mit den Besten der Liga messen dürfen. Ist doch schließlich auch schön, mal ohne diese Favoritenbürde in eine Saison zu starten, oder?

  37. Ich bin in Sachen Schalke nicht so bewandert… als Bayernfan ist mir die Truppe auch eher wurscht. Aber ich finde es schon faszinierend, ewig von dicken Schalker Schulden zu lesen, Finanzproblemen, Gazprom, verpfändeten Stadioneinnahmen bis ins Jahr 2025, und dann leistet man sich doch ganz nebenbei mal einen Raul. (Dass der als ablösefreier so ganz ohne Handgeld kommt glaub ich nicht). Und in Sachen Lizenz gibt’s keine Probleme.

    Schon komisch…
    Aber das Vertrauen in den DFB und die DFL in solchen Sachen hab ich seit der Dortmunder Finanzgeschichte ohnehin verloren…

  38. Im Prinzip ist es ganz einfach: Solange die Liquidität eines Vereins in der kommenden Saison nach Ermessen der DFL nicht gefährdet ist, gibt es die Lizenz. Mal mit, mal ohne Auflagen. Das war geltendes Recht während der BVB-Krise, daher gab es keinen Lizenzentzug für den BVB. Genauso ist es jetzt bei Schalke. Der Schuldenstand war bisher unerheblich, wenn die Vereine in der kommenden Saison die laufenden Kosten bestreiten konnten. Ist natürlich eine vereinfachte Darstellung, aber das war die wesentliche Grundlage für die Lizenz.

    Was jetzt geplant ist, scheint mir genau auf den Fall Schalke zugeschnitten. Der Verein macht sich mit der CL die Taschen voll und investiert das Geld wieder in die Mannschaft, der Schuldenabbau ist zweitrangig, auch wenn die Gehaltskosten möglicherweise ein wenig gesunken sind. Die DFL will jetzt Vereine zum Schuldenabbau zwingen. In moderatem Ausmaß ist das ok.

    Was natürlich auch nicht sein kann: Dass durch die neue Regelung nur noch Werksvereine, Hoffenheim und Bayern konkurrenzfähig bleiben.

  39. Ich hab nix gesehen (bin noch im Urlaub), aber ich find’s etwas seltsam, dass man der zweiten Mannschaft den halben Kader wegnimmt, um ein Fun-Turnier zu spielen, während diese mit lauter Jugendspielern in der dritten Liga um Punkte kämpfen müssen. Könnte wohl damit zusammenhängen, dass der Cup-Sponsor Telekom heißt? Schon blöd, was man für (zugegebenermaßen viel) Geld so tun muss – ansonsten hätte sich vG auch sicher lauter über dieses Turnier beschwert…

  40. Das ganze Lizenzsystem – so oft es auch gelobt wird – bietet jetzt schon genügend Schlupflöcher und das wird auch künftig so bleiben. Natürlich sieht es so aus als wäre das schon sehr speziell auf den Fall S04 zugeschnitten, aber ich wette Kopf und Kragen, dass die da auch wieder geschickt rauskommen.

    Generell finde ich es halt äußerst interessant mit welcher Argumentation Magath zu Schalke kam und wie schnell das über die Reling geworfen wurde. Sah es am Anfang wirklich noch so aus als würde Magath dort erstmal die Kosten senken, aufräumen, Schulden abbauen, Nachwuchs einbauen, etc. ist er jetzt mittlerweile wieder auf den Wolfsburg-Trip. Und das finde ich bedenklich, bzw. etwas seltsam.

    Ok. Er hat mit Sicherheit Gehaltskosten gesenkt. Denn Bordon, Westermann und der Kevin verdienten nicht wenig. Zudem soll ja Rafinha immer noch weg. Und ein Metzelder verdient mit Sicherheit nicht wie ein Bordon und ein Raul ist vom Gehalt her schon jeden Euro wert. (Für mich immer noch ein super Transfer)

    Was ich aber nicht verstehe ist, wie er jetzt schon solche Mittel bewilligt bekommt. Nach 2-3 Jahren dauerhaften CL-Betrieb und geregeltem Schuldenabbau würde ich das verstehen. Aber jetzt? Kommt mir alles sehr Selbstherrlich vor und Schalke ist so gebeutelt von der Vergangenheit, dass ich fürchte sie folgen ihrem Messias Magath selbst ins Verderben blind. Und die Gefahr ist immerhin vorhanden, dass es genau so passiert.

    Nur mal den Worst Case angeführt. Was passiert denn wenn S04 nach der Saison 9ter ist und der CL-Vorrunde rausflog und im Pokal in der 2ten Runde scheiterte? Wer zahlt denn die Zeche? Der Magath nicht. Die zahlt der Verein.

    Aber gut. Wir werden sehen wie das durchaus gefährliche Spiel am Ende ausgeht. Kann ja auch sein, dass Magath hier alles richtig macht.
    Ich finde es allerdings im Bezug auf die Gleichbehandlung bei den Lizenzen bedenklich was S04 da alles machen kann. Denn andere Vereine hätte man hier über den Jordan geschickt und ihnen Lizenzauflagen draufgelegt, dass es nur so geraucht hätte.

    Bei der Verschärfung der Lizenz-Regeln wäre auch S04 wohl stark betroffen, ich fürchte aber auch, wie bereits erwähnt, dass es wohl maximal einige Zweitligisten in den Boden stampfen wird.

  41. Genau dieses skizzierte worst-case-Szenario würde Schalke ggf. das Genick brechen. Sollte bereits im nächsten Jahr die CL nicht erreicht werden, dürfte es schon verdammt eng werden. Dann darfst Du mit Einnahmen aus BuLi und ggf. Euro-League einen Raul finanzieren, der dann mittlerweile 34 Lenze erreicht hat. Mal sehen wie dann die Stimmung wird.

    Ich finde es regelrecht amüsant, wie Magath eine Stütze nach der anderen wegschickt und neue, riskante Verpflichtungen tätigt mit entweder „Weltstars“ oder No-Names. Metzelder muss erstmal beweisen, dass er a) einen dauerhaften Spielbetrieb körperlich durchsteht und b) das er überhaupt eine Verstärkung ist. Und da wird er sich an Bordon messen lassen müssen, was schwer wird. Von Westermann gar nicht zu reden.

    Und der Kuranyi-Transfer wird – je mehr man darüber nachdenkt – immer dubioser. Seit 10 Spielzeiten 10+x BuLi-Tor, lauf- und kampfstark, hätte sicher auf Kohle verzichtet um bleiben zu können, aber dem Felix passte offensichtlich die Nase nicht – was auch nachvollziehbar ist, aber dann soll man es wenigstens sagen und nicht die finanzielle Situation vorschieben, während man im Hintergrund der größten Transfer der Geschichte einfädelt.

    Und mal ganz nebenbei:

    Ich vermute Heldt arbeitet auch nicht für umsonst. Und Magath wird zwar Aufgaben abgeben aber sicher nichts von seiner Kohle. Die „Verpflichtung“ schlägt neben der kolportierten einen Mio. Ablöse auch mit schätzungsweise 2 Mio. per anno zu buche.

    Und da frage ich mich ernsthaft nach dem Aufwand/Nutzen-Verhältnis. Einziger Effekt: Magath wird entlastet. Und da die beiden bekanntlich gut miteinander können, haben sie die Vereinsführung um Tönnies noch mehr in der Hand. Da muss Schalke gehörig aufpassen, dass sie sich nicht abhängig machen, denn eins ist klar: Ist Magath weg, ist auch Heldt nicht mehr zu halten.

    Das Ganze dann mit diesem Schuldenberg auf neue Füße zu stellen dürfte so gut wie unmöglich sein.

    Also wenn mich jemand fragen würde, dann würde ich sagen, Schalke schaufelt sich grade sein eigenes Grab. Analog Dortmund. Nur womöglich ohne Happy End!

  42. @Frankfurter Löwe: Ist doch lustig, als Ossi kannte ich bis ganz schön lange nach der Wende zwar den Vereinsnamen Schalke, hatte aber keine Ahnung, was dieses Gelsenkirchen damit zu tun hat. Wenn man deren Webseite lädt, erscheint als Platzhalter aber immerhin Schalke04 Gelsenkirchen oder so.

    @Pekka: welche halbstaatlichen Sponsoren hat denn der FCB? Keinen, oder?

  43. @ribben:
    das interessante ist, das WIR das so sehen, die 05er allerdings wohl nicht.
    die scheinen völlig geblendet vom heilsbringer.

    raul ist mittlerweile eine legende und nebenbei einer meiner absoluten lieblingsspieler.
    und grad deshalb versteh ich nicht wieso er seinen fussballerischen herbst im pott verbringt *kopfschüttel*

    spätestens in der cl werden die blauen aber einsehen das andere gegner kommen als hertha, köln, oder frankfurt.

    und wenn wir schon über unsere defensive jammern, schaut euch mal die abwehr vom felix an!
    heidewitzka…da muss der raul jede woche 5 buden machen 😉

    die stärke von schalke war die defensive geschlossenheit, und die absolute kaltschnäuzigkeit vorm tor (remember:kk?).
    aber mit der momentanen abwehr wirds wohl nix werden mit
    „hinten einigeln und vorn macht datt raul schon watt“.

    ansonsten denke ich ebenso wie die meisten.
    auf dauer wird sich schalke trotz finanzieller stützen nicht etablieren.
    ich sehe z.b. für die nächste saison wob, lev, und den hiv sportlich deutlich vor ihnen.

    und dann greift das von ribben geschilderte szenario 😉

    es wird die kohle fehlen und letztlich sucht sich felix den nächsten verein.
    rb leipzip hatte ich vor 3 monaten schon auf dem zettel! (ohne witz)

  44. Aus Interesse hatte ich mich vor ein paar Wochen schon mal durch Schalker Fanblogs und -foren geklickt und dabei vor allem gemerkt, wie kritisch die reflektierteren unter den Schalker Fans die Rolle von Magath sehen. Deren Einschätzung in Bezug auf Machtfülle, fehlender langfristiger Perspektive, Schuldenmanagement, Transferpolitik, etc. las sich nicht so viel anders als eure Kommentare bislang (wenngleich naturgemäß etwas wohlwollender…). Dazu kamen dann noch massive Beschwerden bzgl. Kartenpreiserhöhungen und der Ersetzung von Fanveranstaltungen durch Sponsorenevents (wie zB dem Liga Total Cup).

    Nur drei Punkte von mir:
    1. Trikotverkäufe:
    Ablöse-/Gehaltssummen für neue Spieler mit Trikotverkäufen aufzurechnen ist natürlich eine Milchmädchenrechnung. Denn:
    a) Wer sich ein Trikot von Raul kauft, der kauft dann natürlich keines mehr von Farfan. Einnahmenplus: 0.
    b) Wer eigentlich plante, sich erst nächste Saison ein neues Trikot zu kaufen, der wird durch die Verlockung des Namens vielleicht schon zu dieser Saison sich ein neues Leiberl besorgen. Nächste Saison dafür aber nicht mehr. (Man könnte das den Abwrackprämieneffekt nennen.) Einnahmenplus langfristig: sehr gering bis 0.
    c) Wer bislang noch zögerte, ob er sich ein Trikot kaufen soll, der wird jetzt vielleicht zuschlagen. Dies dürfte insbesondere Erstkunden/Neufans betreffen. Einnahmenplus: Gering. (Langfristig vielleicht etwas höher, wenn die Spontanfans zu echten Fans mutieren sollten.)

    2. Transferpolitik
    Der große Trumpf der vergangenen Schalker Saison war die Defensive, die – gestützt durch eine generelle Mauertaktik – beneidenswerte Arbeit verrichtete. Mit Höwedes bleibt zwar ein ganz wichtiger Baustein dieser Defensive erhalten – mit Bordon und Westermann gehen aber zwei wichtige Spieler. Wobei ich Bordons Abgang aufgrund seines Alters für verständlich halte. Damit wäre aber in der IV Platz gewesen für Westermann, der zwar überall aushelfen kann (und allein deshalb schon ungeheuer wertvoll ist), aber die IV-Position favorisiert. Statt also dem treuen, einsatzfreudigen, torgefährlichen und vielseitigen Westermann, der bei der WM sicherlich einige Einsätze erhalten hätte, wenn er nicht verletzt gewesen wäre, seinen ersehnten Platz in der IV anzubieten, holt Magath einen Metzelder, der mal ein, zwei Saisons lang gut gespielt hat, aber immer wieder durch fehlende Schnelligkeit, technische Mängel und Unkonzentriertheiten aufgefallen ist. Mit Westermann verliert Schalke also nicht nur einen hochgradig sympathischen Spieler, sondern vermutlich auch die Stabilität in seiner Defensive. Gerade in der CL wird das wohl kaum gut gehen.

    3. Der Erfolg der letzten Saison fußt zum Teil auch auf der guten Jugendarbeit, die Schalke in den Jahren vorher geleistet hat. Soweit ich es verfolgt habe, waren die Schalker Jugendmannschaft immer sehr weit vorne im bundesweiten Vergleich platziert und haben dementsprechend viele Talente produziert, auf die Magath nun im Rahmen seiner Notstrategie zurückgreifen konnte. Diesen Erfolg also alleine Magath zuzuschreiben, halte ich für Hohn gegenüber dem Verein. Vielmehr steht zu befürchten, dass Magath durch den steten Spielerzufluss vom Transfermarkt seinen gerade aufgebauten Talenten die Spielpraxis auch schon wieder abgraben könnte.

    Es kann natürlich sein, dass trotzdem alles gut gehen wird, aber ich glaube, dass Schalke vor einer wegweisenden Saison steht, die entweder die Geburt eines langfristig denkenden Trainers namens Magath zur Folge haben oder eben in der durch Erfolglosigkeit bedingten Abwanderung von Schlüsselspielern wie Neuer oder Höwedes resultieren wird.

  45. Also nochmal. Das ist alles ein kann und nicht ein Muss. Ich versteh nur hier immer diese totale Demut einem Magath gegenüber nicht. Nur weil er mit Wolfsburg Meister wurde? Hat da jemand mal hingeschaut was die hingelegt haben so an Ablösesummen und was die Spieler gekauft und verschoben haben?
    Und selbst dann wurden sie es nur weil wir eine Horrorsaison spielten.

    Also da jetzt alles in die Hände eines einzelnen zu legen, immer brav zu nicken und sofort zu kuschen wenn der mal Böse wird. (siehe Mitgliederversammlung)….
    Ne. Das wäre nichts für mich.

    Figuren die den S04 über Jahre geprägt haben werden ohne Rücksicht aus dem Weg geräumt. Ein Bordon z.B. hatte – ok – nicht wenig Gehalt, halte ich aber schon noch für eine Klasse stärker als einen Metzelder, der in Madrid lernen musste, dass er doch nicht so gut ist wie er damals vielleicht dankte und dem Mardrid mit Sicherheit einen Tritt in die Karriere machte.

    Aber gut. Der Kader von S04 ist schon stark. Das will ich nicht schmälern. Die müssen oben mitspielen mit dem Kader. Aber das müssen Werder, der HSV & Wolfsburg auch. Und da wird’s halt eng.
    Ich persönlich bin ja immer lieber auf „Absicherung“ aus. Und gut. Diese finanzielle Sicherheit fehlt mir da vollkommen. Das ist – vielleicht erwirtschaftetes Geld – zum Fenster rausgeworfen mit „Pfeif“ auf die Schulden.

    Aber wird sich alles zeigen wie das weitergeht. Magath hat zumindest bei mir in den letzten Jahren aufgrund vieler solcher Kleinigkeiten und einer schon äußerst auffällig zur Schau getragenen Selbstgefälligkeit viel Kredit verloren. Find ich schade, denn eigentlich ist er ein durchaus toller Typ.

    Und mal rein aufs sportliche gesehen. Also richtig ist das bisweilen schon, dass man gerade vorne versucht was zu ändern. Dieser Rumpelfußball von letzter Saison war ja nicht mit anzusehen. Also dass sich ein Titelanwärter gegen Absteiger hinten reinstellt kannte ich bis dato noch nicht. Folglich weiß auch Magath, dass er als Vizemeister jetzt anders zu spielen hat. Die Gegner werden jetzt nicht „kommen“ gegen S04 weil die sich sagen….“Hach. Ein 0:0 ist gegen die doch auch ganz nett“. Und auf das Glück ist auch nicht immer verlass.
    Folglich muss Magath „spielen“. Und da brauchst andere Typen als den Kevin. So gesehen versteh ich das sportlich schon.
    Allerdings – das hat man am Sonntag auch gesehen – ist das schon noch in der Mannschaft drinnen. Da stellte man sich wirklich nach der Führung gegen eine C-Elf von Bayern sofort in die eigene Hälfte.
    Und das dies auch an der Unsicherheit in der Abwehr liegt, daran wage ich auch nicht zu bezweifeln. Sieht man mal was wir da für hochkarätige Chancen hatten mit dieser Truppe dann will man nicht wissen wie sowas ausgegangen wäre wenn ein Rib/Rob in Normalform auf den Außen anrennen und in der Mitte ein Schweinsteiger und vB die Fäden ziehen.

    Aber gut. S04 interessiert mich diese Saison wirklich sehr. Sowohl sportlich als auch – mittelfristig – finanziell.

  46. Es wird in der Tat spannend sein, die Entwicklung zu beobachten. Insbesondere freue ich mich schon wieder auf Magaths erste Verschwörungstheorien, wenn es mal nicht so läuft 😉

    Allerdings fehlt ihm dieses Jahr, die Ausrede, die die ganze letzte Saison herhalten musste: Geld! Das ist ja nun nicht mehr das Thema – woher auch immer die Mittel kommen. Folglich muss er sich neue Ausreden überlegen und er wird sie finden. Wie glaubwürdig die dann sind wird man sehen. Interessant wird es auf jeden Fall.

    Vor allem auch deswegen – um wieder die Kurve zu kriegen – weil wir uns dieses Jahr nicht die Blöße geben werden und den Negativstartrekord vom letzten Jahr brechen. Die Mannschaft ist im Grunde eingespielt und die Fitness wird dann schon kommen.

    Die ersten Berichte und Interviews lesen sich sehr positiv. Da ist aktuell nichts von einem WM-Loch zu befürchten, was sicher noch kommen kann aber nicht muss. In dem Moment ist es allerdings gut, dass wir nicht alles gewonnen haben. Nicht die CL und nicht die WM. Da hat man noch große Ziele vor Augen. Und wenn ich bedenke, dass Müller erst eine Saison hinter sich hat….

    Ich für meinen Teil kann es jedenfalls kaum erwarten, die Jungs wieder auf dem Platz zu sehen. Vorzugsweise im Wettbewerb: in 13 Tagen im Pokal und in 17 Tagen gehts dann endlich wieder richtig los 🙂

  47. Also ich kann nur berichten was ich so vom ersten Training gehört habe und das musste da bereits überraschend stark ausgesehen haben. Die Passstaffeten, etc. war alles bereits sehr sehr stark und wie ich hörte hatte selbst ein LvG fast nur zu loben und wenig zu kritisieren.

    Von daher? Bin ich trotzdem mal guter Dinge, vor allem weil die Mannschaft ja besser eingespielt ist und ein fitter Ribery nochmal einen draufsetzen kann.

    Auch Kroos muss sich exzellent angeboten haben im ersten Training. Also wie gesagt. Wurde mir erzählt.

    Bei Schalke kommts wie es kommt. Wird ganz viel vom Start abhängen und da bin ich mal auf den 1. Spieltag gleich gespannt.

  48. Zumindest in den ersten Spielen scheint Kroos recht sicher zu spielen. Leider aber weil Robben sich wohl schwerer verletzt hat. Muskelriß – 2 Monate Ausfall (Sport1 un Spox)

  49. Vadder tritt auf die euphoriebremse: Scheinbar zahlen wir gleich doppelt für Robben´s wm auftritt:

    Flügel-Flitzer Arjen Robben (26) fällt wegen eines Muskelrisses im linken Oberschenkel für zwei Monate aus.
    Das diagnostizierte jetzt Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bei einer Kernspintomografie.

    Monty war schneller….

  50. @Pekka:
    Frieden, klar! 🙂

    Die 90 Mio-Zahlen habe ich aus den Presseberichten bzw. aus den direkten Berichten der letzten Jahreshauptversammlungen. 2007/08 waren es sogar 96 Mios.
    Natürlich zahlt auch Schalke Steuern und Abgaben. Aber sicher nicht in der Höhe wie der FCB. Dazu kommt, das meines (Halb)wissens, Stadt und Land dem S05 die gesamte Mehrzweckhalle hingestellt haben. Und nicht nur, wie beim FCB für die Infrastruktur der Anfahrtswege aufgekommen sind.

    Wollte auch hier gar nicht so eine Diskussion anfangen. Dein Beitrag klang nur so, als würde dem FCB das Geld in den Hintern geblasen und quasi ohne Gegenleistung. Wollte nur betonen, dass es für Stadt/Land und Verein rund um die AA eine Win-Win-Situation ist (München wäre mit dem Oly sicher auch kein WM-Spielort geworden…).

    Meinst Du mit den halbstaatlichen Sponsoren die Telekom? Hab ich auch kein Problem mit, solange man das Gazprom-Sponsoring als ebenfalls halbstaatlich (und die andere Hälfte kommt von der Russenmafia;-) bezeichnet…

  51. kotzt mich zwar tierisch an mit Robben (da ist er mal ein paar Wochen von seinem Arzt des Vertrauens (btw nach eigenen Angaben, dem ersten Arzt dem er wirklich vertraut) weg und prompt sowas.

    DENNOCH:
    Ich schätze den Kader so stark ein, dass wir bis Anfang Oktober auch ohne Robben gut durchkommen. Ribery ist wieder fit und so gibts wenigstens weniger Stress mit Kroos/Müller/Altintop/Olic/etc bei der Aufstellung.

  52. @Joshtree Meine Formulierung war teilstaatlich, nicht halbstaatlich. Und da wären Telekom und Audi/VW. Genau genommen ist der Freistaat Bayern auch bei EON beteiligt, allerdings nur marginal.

  53. Meine Aufstellung:

    Tor: Butt

    Abwehr: Contento, Micho (van Buyten??), Badstuber, Lahm

    Mittelfeld: Bommel, Schweinsteiger, Kroos( zentral) , Ribery, Müller (Altintop)

    Sturm: Olic (Gomez, Klose)

  54. Das mit Robben hat den „Vorteil“, dass man nicht zwischen Kroos und Müller wählen muss. Müller auf rechts und Kroos zentral. Voila. Und ob es wirklich 2 Monate dauert wird man sehen.

    Offensichtlich wurde er zu früh zu fitt gemacht für die Elftal. Weiterhin glaube ich, dass bei Robben die Psyche eine ganz ganz große Rolle spielt. Er hat ordentlich zu knabbern an seiner Chance im WM-Finale. Das kann sich auch körperlich auswirken. Ich denke das Ergebnis haben wir jetzt.

    Sehe ich nicht so dramatisch, da die ersten Spiele ohnehin etwas holprig werden und im Sept. ja schonwieder Länderspielpause ansteht. Er ist jetzt wieder in den besten Händen. Das wird schon…

  55. @Franck nee, Schalke-Arena ist ursprünglich privat finanziert, ohne öffentliche Gelder. Und wenn ich da das Umfeld sehe, wüßte ich auch nicht, was da an Infrastruktur hinzugekommen wäre. Vielleicht ’ne Bushaltestelle.

  56. LvG wird es schon richten. Er weiß ja eh mehr vom fußball als wir alle hier… =O)

  57. Laut der BLÖD wechselt Euer Rafinha für 8Mille nach Genua. Damit der hier endlichkein Thema mehr ist, finde ich das jut!

  58. @Joshtree wg. #60

    Und ich finde das sehr schade. Hätte Rafinha gerne bei uns gesehen. Jetzt spielt er jetzt in der Seria A mit Luca Toni und Eduardo zusammen. Wäre schön, wenn Genua’93 damit Erfolg hat.

  59. Da die Schalke Finanzen hier Thema waren. Gestern wurde in einem FAZ-Artikel erwähnt, dass Magath bisher 30% Gehalt gegenüber der Vorsaison eingespart hat. Rafinha war dabei noch nicht eingerechnet, Raul möglicherweise auch nicht (wird nicht ganz klar im Artikel). Insofern ist da Platz für mindestens zwei weitere große Transfers, ohne dass die Mannschaft teurer als in der Vorsaison ist. Unterm Strich kann man Magath bisher mMn nicht vorwerfen, dass er die schlechte Finanzsituation eskalieren läßt. Er verbessert sie vielleicht auch nicht wesentlich. Aber das „nicht verbessern“ hätte er auch mit einem 6. Platz in der Vorsaison erreichen können. Da er aber 2. wurde, ist es fair, einen Großteil der Früchte zu reinvestieren. Am Zustand selbst sind ohnehin andere Schuld.

  60. Pingback: Der Supercup – da isser wieder - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  61. Pingback: Für die C-Elf hat es noch gereicht, für die B-Elf nicht - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  62. Aus aktuellem Anlass wollte ich diesen Bericht mal wieder auskramen.

    Wo isser denn, der FC Raúl 04….?

  63. Naja, nach einem Spiel zu spotten, ist vielleicht ein bisserl früh. Aber wenn Schalke auch in vier Wochen immer noch sieglos ist, spotte ich gerne mit. 😉

  64. Wobei wir die eingefleischten Schalker Fans ja auch mal loben können. Die Sache mit den Protest Shirt´s finde ich ganz ok. Mal gespannt wie Magath die Woche darauf reagiert. „Nord-Kurve – Nur eine Kleine Gruppe“. Normal muss sich Felix dazu ja äußern…….

  65. Vor allem lustig, dass einige Spieler nach dem Spiel die T-Shirts der Fans übergezogen haben. Manuel Neuer hatte sie offensichtlich verteilt….

  66. Pingback: Der FC Bayern ist der VfR Aalen oder Seit über 270 Minuten ohne Tor - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  67. Ende

Kommentare sind geschlossen.