Verfolgungswahnsinn, Der

So langsam reicht’s mir. Mit all den Schaafs, Allofs, Pagelsdorfs, Stevens und Beiersdorfern!

Jede Woche fühlt sich ein anderer verfolgt.

Checkt Ihr das nicht? Wenn sich alle Schiedsrichter gegen alle Mannschaften verschworen haben, haben wir hier das Hornberger Schießen.

Oder war es vielleicht nur der Frust bei einigen HSVern, nach dem (vielleicht unglücklichen) Ausscheiden im Pokal erneut beim Wolfsburger VfL was liegen gelassen zu haben?

Ich hätte es ja noch verstanden, wenn man sich über den nicht gegeben Handelfmeter beschwert (man kann drüber diskutieren, aber der SR hat’s ja als Handspiel gesehen, nur nicht absichtlich), aber über die Platzverweise??

Herr Stevens bemängelt „dass es ja kein Spiel für vier Platzverweise war“.

Was ist das denn für eine Logik?

Zweimal Gelb ergibt Rot und wenn ein Rauten-Kicker kurz nach seiner Einwechslung mit beiden Beinen in den Gegner springt und kurz danach noch ein Sperren ohne Ball hinzukommt, dann fliegt der eben. Ebenso wie ein Madlung für eine derartige Ringereinlage.

Und was an den Platzverweisen für Mathijsen und Grafite unklar sein soll, will mir ebenfalls nicht in den Kopf. Mathijsen tritt Grafite beim Kampf um den Ball mit voller Wucht in die Kniekehle und dieser kurz danach seinem Gegner auf die Hand.

Alles völlig unstrittig.

Nein. Es muss der Frust sein. Wie immer, wenn es Verschwörungstheorien gibt. Meine Meinung. 😉

P.S. Das Magath dann bei viel später veröffentlichten Aussagen im ASS Stevens zur Seite springt, wo er zuvor noch erfrischend relaxed blieb, macht es nicht strittiger. Die Spieler sind das Problem gewesen, nicht der Schiedsrichter. Nur weil der zur Abwechslung mal alles so bestraft, wie erforderlich. Fingerspitzengefühl fordern immer nur die Betroffenen…

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Verfolgungswahnsinn, Der

  1. Meines Erachtens waren 3 der 4 Platzverweise völlig rechtens. Kompany’s Gelb-Rot war für mich ein wenig zu hart. Bei dem „Sperren“ hätte ich es wohl bei einer letzten Verwarnung bleiben lassen. Ansonsten hab ich Stevens schon auch als sehr geknickt gesehen, und da schiebt man den Schwarzen Peter eben gerne mal auf den Schiri.

  2. Und wenn er nichts dazu sagen würde, würde man ihm vermutlich vorhalten, er wäre mental schon weg… Schwachsinn bleibt es trotzdem, wenn auch nachvollziehbarer…

    Meine Meinung: Ja, das Ausscheiden im Pokal war unverdient, Ja, das 1:1 war unnötig und ja der Schiedsrichter hat alles bis auf die Sache mit Kompany richtig gesehen. Und deshalb halte ich es hier auch mit der AL von spox. Ich darf zitieren: „Fingerspitzengefühl braucht man zum Klavierspiel und vielleicht noch zur Intimrasur. Um ein Bundesligaspiel zu pfeifen, braucht man keins.“

  3. Du kannst Dir aber sicher sein: Am nächsten Spieltag kommt ein anderer um die Ecke und fühlt sich verfolgt. Wahrscheinlich ein Clubberer. Oder einer aus München… 😉

  4. Ich wünsch mir drei Punkte am Samstag und dass ein klarer Elfmeter auch als solcher gepfiffen wird 😉

    Und nebenbei hätte ich als Entertainment neben dem Platz nichts gegen einen der gefürchteten Ausbrüche von UH, ist ja schon fast überfällig der gute Mann…

  5. Der Funkel gehört auch zur besonders sensiblen Sorte, die eine Verschwörung gegen ihn, Frankfurt, die ganze Welt und überhaupt und sowieso auf geradezu beängstigende Weise wittert.
    Aber das ganze Gejammere und Gezetere gehört wolhl mittlerweile zum festen Bestandteil des Fussballzirkus.

  6. Ende