Von Fragezeichen bis Begeisterung oder Kirchhoff nicht Schlaudraff

Der FC Bayern gab heute auf seiner Webseite den Transfer von Jan Kirchhoff bekannt. Ich bin ganz ehrlich, mir war zuvor sowohl der Name, als auch unser Interesse völlig unbekannt. Weshalb ich zunächst nur Fragezeichen empfand als ich davon hörte.

Und dann die üblichen Kommentare. Vom Schlage „Viel Spaß in München auf der Bank, Jan!“. Wie soll man da anders reagieren als mit dem üblichen Durchzug? Auch und gerade wenn man erfährt, dass andere Vereine aus der Liga (Schalke, Dortmund) wohl ebenfalls interessiert waren und „wir es denen jetzt mal wieder gezeigt haben“. Nicht nur ich musste in diesem Moment an Uli Hoeneß, Klaus Allofs und Jan Schlaudraff denken.

Relativ schnell wich dieser Eindruck aber den fundierten Berichten über diesen Spieler, die auch bei mir die Zweifel auflösten. Kirchhoff ist jung, hat aber schon einige Bundesligaerfahrung. Er ist U21-Nationalspieler, er ist im Sommer Ablösefrei. Und er ist spielstark, schnell und unser sportdirektorMatthias ist von ihm begeistert, weil er ihn „seit Jahren beobachtet“. Na dann.

Erst recht wurde all dies schlüssig, wenn man bedenkt, dass den Sportskameraden van Buyten und Timoschtschuk jetzt nicht zwingend die Zukunft gehört, weshalb schon zwei Stamm- oder Vertretungs-IV-Optionen im Sommer 2013 wegfallen dürften. Wir haben dann Dante, Badstuber, Boateng und eben Kirchhoff. Dazu als Vertretung Martinez und wenn alle Stricke reissen die van-Gaal’sche Option Gustavo. Ich persönlich finde das in Ordnung. Alles gut.

Die Krönung ist dann noch der Eindruck, dass der Verein hier planvoll agiert. Sei willkommen, Zukunft!

Klick zum Ende der Kommentarliste

31 Gedanken zu „Von Fragezeichen bis Begeisterung oder Kirchhoff nicht Schlaudraff

  1. Mich wundert, dass dir der Name nichts sagt.

    Mich wundert noch mehr, dass man vorher nicht mal ansatzweise von unserem Interesse berichtet hat. Dass die Pottklubs den Jungen haben wollten, war ja schon länger zu vernehmen. Umso schöner ist die Überraschung.

    Ein guter Neuzugang, der sich in Ruhe entwickeln oder (wie Dante) auch gerne positiv überraschen kann. Nach den jahrelangen Diskussionen um unsere IV hört sich die Besetzung inzwischen einfach klasse an. Daumen hoch!

  2. @Tery Whenett: Ich sprach ja auch nur davon, dass ICH davon nix mitbekommen habe. Und ICH habe in letzter Zeit so einiges nicht mitbekommen. 😉

  3. Gute Sache, vom Spieler, von dessen Potenzial und auch von der geräuschlosen Umsetzung her!

    Gespannt bin ich allerdings, wie sich die Trainerdiskusion bei uns noch entwickeln wird! Ich kann irgendwie nicht glauben, dass man sich allen Ernstes erst im März zusammensetzen und dann ganz in Ruhe mal beraten wird, wie es nun weiter gehen soll.

    In diesem Zusammenhang ist es auch immer wieder recht unterhaltsam, was Freunde, Berater, und irgendwelche Insider zu den Plänen von Herrn Guardiola zu zu berichten wissen…
    Fast sicher Bayern, dann doch ganz sicher England, dort schon fix mit ManU (hätte man vielleicht vorher mal mit Sir Alex besprechen sollen…), oder doch eher City, oder evtl. Clelsea?

    Dieser Punkt und vor allen Dinger das Handling um die tatsächlich angestrebte Lösung wird für mich die wahre Meisterprüfung von M.Sammer. Viel Erfolg! 😉

    Stichwort Personalien! Die Ausleihe von P. Weier in die Pfalz ist sicher auch nicht verkehrt! Ich bin gespannt, ob er da die erhoffte Spielpraxis bekommt!

  4. Ein neuer IV ist m.E. auch nötig. Van Buyten in Ehren, aber der wird auch nicht mehr jünger; Badstuber bis Ende Frühling verletzt und wer weiss wie lange es dauert bis er wieder konstant auf hohem Niveau spielen kann.

    Und dem lieben Bruder Boateng kann etwas Konkurrenz nicht schaden.

  5. @Paule: Sorry, war vllt etwas missverständlich. Das „berichten“ war auf die Medien bezogen – nicht auf dich. Mich hat es eben erstaunt, dass vorher nichts zu vernehmen war.

    Bin nur gespannt, ob er schon im Winter kommt.

  6. Da würd ich fast von ausgehen.
    Mainz hat schon Gesprächsbereitschaft signalisiert,und mit der Verletzung von Badstuber und der Sperre von Boateng wäre das ne sinnvolle Geschichte.

  7. Und demnächst macht Paule dann den „Neuverpflichtungs-Versteher“ 😉
    Von einem Interesse der Bayern (und auch anderer Buli-Topclubs) hab ich schon länger was gewusst, aber ich habs verpasst, mir den Spieler zwischenzeitlich mal genauer anzuschauen.
    Da nun aber auch Sammer beim Transfer eingebunden war, geh ich davon aus, dass die Sache Hand und Fuß hat.

  8. In letzter Zeit hatte ich auf Kirchhoff so gut geachtet, wie es ging (also hauptsächlich Pokal und Buli-Zusammenschnitte). So richtig hat sich mir dabei noch nicht erschlossen, warum er so begehrt ist. Eingeprägt haben sich bei mir eher schlimme Böcke, die dann auch Punkte kosteten. Zudem bin ich bei Spielern aus Mainz noch eine Spur skeptischer als bei anderen. Das steht und fällt sehr viel mit dem System (trifft natürlich auch auf Dortmund zu, siehe Sahin). Ob Spieler außerhalb dieses Biotops funktionieren?

    Kann natürlich sein, dass ich die Buli-Ausschnitte einen falschen Eindruck gemacht haben. Irgendwo muss das Interesse ja her kommen. Preislich muss man sich über Kirchhoff vermutlich nicht länger unterhalten, viel Erwartungsdruck ist da erstmal nicht. Aber er nimmt einen Kaderplatz ein. Also hat er Bayern-Niveau abzuliefern. Mir wäre es ganz recht, wenn man sich zwar solche Talente sichert, aber dann sofort für ein Jahr verleiht und nicht erst eine Saison auf die Bank setzt, wie es bei Petersen und Weiser absehbar war. Ganz unabhängig von meiner Skepsis: Herzlich Willkommen und strafe meine Bedenken Lügen!

  9. Wie gut solche Transfers sind, lässt sich ja meist erst nach einer Saison beurteilen. Doch mit Kirchhoff wurde die erste Baustelle für die neue Saison geschlossen, denn wir brauchen einen weiteren IV, der ggf. auch mal auf die 6 gehen kann, denn van Buyten und Tymo werden wohl gehen. Insofern ist an dieser Stelle nun erstmal weniger Handlungsbedarf. Auf der 6 könnten ja auch noch Alaba und Can ran. Und Gustavo kehrt ja jetzt auch zurück.

    Bin mal gespannt, was sich dann bis zum Sommer noch so tut. Es sind ja noch einige Baustellen offen, die geschlossen werden müssen (Was ist mit Pizarro oder Stürmer Nr. 3? Bekommen wir endlich einen brauchbaren Lahm-Backup?). Dazu gibt es ja noch weitere Entwicklungen, die angegangen werden müssen, wie z.B. die Einbeziehung von Hojberg in den Profikader (der ja vielleicht ein zweiter 10er werden kann) oder die Problematik, dass Robben oft verletzt ist und Müller die Bank und auch Pausen zwischendurch doch offensichtlich sehr gut tun.

    Was mir ingesamt auffällt, ist die sukzessive Verjüngung der Mannschaft, Viele Verpflichtungen der letzten Zeit waren ja unter 25 Jahre (Pizarro und Dante mal ausgenommen). Da scheint man dem allgemeinen Trend nachzukommen, der sicherlich auch daher kommt, dass das Spiel deutlich intensiver und schneller geworden ist. Und dafür braucht es eben viele junge Spieler, die von ein paar erfahrenen Leuten ergänzt werden.

  10. Ach ja, was mir an dem Transfer auch gut gefällt, ist die Tatsache, dass nun auch nach jungen Spielern geschaut wird. Bisher haben wir ja eher erfahrene Spieler geholt, die sich schon bewiesen haben. Doch wenn man eine Mannschaft hat, die recht gut funktioniert, ist es m. E. sinnvoller, junge Spieler zu holen, die von hinten Druck machen. Zum einen, weil man als Verein damit auch für andere junge Talente attraktiver wird, zum anderen, weil dadurch der Verein durch die Verpflichtungen eine Perspektive bekommt. Denn wenn es klappt, muss man nicht nach zwei, drei Jahren wieder neu suchen. Allerdings funktioniert dieses Modell wohl auch nur, wenn man schon einen breiten und starken Kader hat. Und es wird auch nichts daran ändern, dass ab und zu doch Königstransfers getätigt werden müssen. Aber sofern man sich im Scouting verbessert, kann diese Strategie sehr nachhaltig sein.

  11. @Koo: Sehr richtig das alles. Nur: die brauchbare Back Up Lösung für Lahm darf auch gerne der perspektivische Ersatzmann sein. PL wird ja auch schon 30. Also darf man da auch gerne schon mal nach vorne schauen, ohne den großen konkurrenzkampf auszulösen.

    Auf Hojberg bin ich auch sehr gespannt.

    Und zu Kirchhoff: Angeblich war der dem klammen BvB 7 Mio Ablöse wert. Dumm für Mainz, wenn er jetzt ablösefrei kommt.

    Ich finde diesen Transfer sehr sinnvoll. Und viel spaß auf der bank- erstmal abwarten was mit Badstuber ist und Boateng hat ja immer noch genug Aussetzer in seinem Spiel. Also versauern wird er sicher nicht!

  12. @ vadder: Von mir aus darf es auf der RV-Position auch schon eine größere Lösung werden. Dass Lahm bei mir nicht den besten Stand hat, dürfte sich ja schon rumgesprochen haben 😉 Aber unabhängig davon ist es m.E. nach notwendig, auf jeder Position echten Konkurrenzkampf zu haben, um bei Verletzungen, Formschwächen usw. handlungs- und konkurrenzfähig zu bleiben. Und da die AV-Positionen heutzutage enorm wichtig sind, brauchen wir dort auch eine echte Alternative, auch um Lahm mal auf die Bank setzen zu können, damit er sich erholen kann. Das würde seinem Spiel oftmals gut tun.

  13. @koo
    es wurde ja auch schon vorher nach jungen Leuten geschaut:
    Petersen, Usami, Weiser und Weihrauch zB. Um nur mal die Letzten zu nennen.

    Was mich nur immer skeptisch stimmt – und die Skepsis nimmt von Jahr zu Jahr zu – dass diese Leute dann einfach keine Praxis bei den Profis bekommen.

    Petersen haben wir schon zur Genüge durchgekaut und die anderen beiden hatten gar keine Spielpraxis bis wenige Minuten im Pokal. Insofern muss man den Sinn schon hinterfragen.

    Vlt. ist das bei Kirchhoff anders, da er auf einer Position spielt, die für das eigene Aufbauspiel und die kreativen Momente eher „unwichtig“ ist.

    Man muss, meiner Meinung nach, wenn man derartige Transfers macht, auch den Arsch in der Hose haben, die Jungs einzusetzen. Sonst kann ich es lassen. Und meine Meinung zu dem Thema ist tatsächlich keine Gute. Zumindest nicht, solange JH Trainer ist. Bei van Gaal – so froh ich war, dass er weg war – hätten die ihre Chancen bekommen.

  14. @ Ribben:
    Stimme Dir zu. Spielpraxis darf es dann schon sein. Bei Kirchhoff ist es sicherlich von Vorteil, dass er schon BuLi-Praxis hat. Da sah es bei Petersen, Weihrauch und Co. ja anders aus. Doch inzwischen haben wir ja mehr junge Spieler in der 2. Reihe. Vor zwei, drei Jahren waren da Leute wie Pranjic, Braafheid usw. im Weg. Die sind jetzt weg. Und wenn in der kommenden Saison van Buyten und Tymo nicht mehr da sein sollten, dann hat Kirchhoff sicherlich Chancen auf Einsatzzeit. Can wird in der Rückrunde sicherlich auch mal spielen. Insofern führt die Verjüngung dazu, dass eben auch die unerfahreneren Spieler eher mal zum Einsatz kommen können. Und sicherlich sollte man auch etwas Geduld haben. Petersen macht in Bremen ja keine schlechte Entwicklung durch. Mal sehen, ob er zurück kommt.

    Aber ich kann Deine Skepsis schon verstehen, denn ich habe mich in der vergangenen Saison auch oft genug gefragt, warum Heynckes nicht mal bei deutlichen Führungen ein paar von den jüngeren Spielern Spielpraxis verschafft. Da hoffe ich dann doch ein wenig auf die neue Politik und auch auf Sammer, der in diese Richtung vielleicht sanften Druck ausübt.

  15. @Ribben: Naja, die Innenverteidiger sind ja im modernen Spiel im Aufbau alles andere als unwichtig. Gerade beim Pressing der anderen Mannschaft ist die gute Spieleröffnung (und die dazugehörige Technik, Übersicht etc.) der Innenverteidiger ziemlich wichtig.

    @Paule: Vielen Dank für die Berücksichtigung der kleinen Stilkritik! So ist der Text sehr schön zu lesen, alles bestens.

  16. @El Tren
    dachte ich mir, dass der Einwand kommt. Deswegen habe ich es gleich im Text relativiert. Allerdings sehe ich es doch etwas anders. Und das beziehe ich auf „unsere“ IVs. Die haben spielaufbautechnisch untergeordnete Bedeutung. Einfach daher, weil selbst Schweini – als eigentlich offensiverer 6er, wenn er mit Martinez spielt – oft hinten in der Viererkette Bälle holt und auch sonst im Grunde immer anspielbar ist und das Spiel von hinten heraus lenkt. Insofern ist das bei unserer Spielanlage deutlich weniger wichtig, wie zB beim BVB.

    Natürlich ist das längst keine Position, auf der man jemand „durchschleifen“ könnte, aber sicher deutlich einfacher für einen jungen Spieler, als wenn die ganze Last des Spielaufbaus auf seinen Schultern lastet, wie zB bei Kroos.

    Auch bei Alaba, der zweifelsfrei überragende technische und athletische Fähigkeiten hat, hat es – zumindest in den paar Spielen, die er dort bestritten hat – auf der 6er Position nicht so richtig funktionieren wollen. Auch er tut sich hinten links deutlich einfacher. Zumindest in so jungen Jahren.

    Von daher habe ich bei Kirchhoff einen Ticken mehr Hoffnung auf Einsätze. Sollte er auch wieder keine kriegen, dann wird es langsam fragwürdig.

  17. @Ribben: Jo, aber vielleicht ist das ja aktuell auch ein wenig aus der Not eine Tugend gemacht. Boateng ist nunmal kein großer Spieleröffner und auch Dante ist mir als solcher noch nicht aufgefallen. Anders Badstuber, der aber nunmal leider verletzt ist. Das Zurückfallen Schweinsteigers ist vor diesem Hintergrund vielleicht auch einfach notwendig.

  18. @Ribben

    Fragwürdig würde es nur dann, wenn Kirchhoff gut genug für uns wäre. Was ich mal stark hoffe. Dann regelt sich das schon von alleine. Siehe Rotation in der Hinrunde, als es einigen hier prompt schon zuviel wurde. Wenn dann mal ein Spiel in die Hose geht, weil die Abteilung Nachwuchs kicken durfte – dann knallts aber gewaltig.

    Denn so ist das halt – JH wird in erster Linie für schicke Zu-Null-Siege bezahlt. Und nicht für die Aufbauarbeit von Könnte-sein-das-er-ein-Talent-ist-Bubis.

    Bei uns gilt derzeit einfach das knallharte Leistungsprinzip. Robben oder Müller oder Kroos – einfach nur mal als Beispiel. Sollen die auf der Bank hocken, damit ein Can oder ein Weiser mal ein bisschen Spielpraxis kriegen? Ich möchts erleben – vor allem dann, wenns in die Hose geht…

    Und was die ewige Mär vom den tollen Talenten angeht, die bei uns versauern – frag nach bei Alaba. Der bringt Leistung und ist gesetzt.
    Ein Usami dagegen spielt nicht mal in Hoppelheim. Und ein Petersen explodiert auch nicht gerade bei den Fischköppen – auch wenn er da wenigstens spielt. Nur vom Hocker hauen tut er mich da auch nicht.

    Und wenn ich jetzt Bock auf Polemik hätte, würde ich mal rauskramen, welche Jahrhunderttalente sonst so bei den anderen üblichen Verdächtigen herumoxidieren…ist mir aber nicht nach (und ist mir obendrein total wumpe), deshalb lass ichs jetzt mal… 🙂

  19. @Jennifer8
    „ich wusste, dass er das sagen würde…“ 😉

    Ja ok, aber da drehen wir uns im Kreis. Ich bin der Meinung, wenn man so junge Leute holt, dann muss man sie auch spielen lassen. Van Gaal hat auch Müller und Badstuber gebracht, ohne Rücksicht auf Verluste.

    Das haben wir ja schon bei Petersen endlos durchgekaut und deine Argumentation kann ich nur bedingt nachvollziehen. Ja, es kann einmal vorkommen, dass einer wirklich nicht das Niveau hat aber nicht, dass man weitere 4-5 holt oder nachzieht, die dann auch das Niveau nicht haben.

    Und es geht auch nicht darum, dass die permanent in der Startelf kicken sollen, sondern mal beim Stand von 3:0 ne halbe Stunde randürfen.

    Und wenn man diese Politik fährt – und wir tun es ja offenkundig – dann gehört eben auch dazu, dass man die Leute spielen lässt und was riskiert. Will man das nicht, darf ich nur Topstars holen (was deine Argumentation impliziert).

    Aber gut, ich will nicht den Teufel an die Wand malen und mit den Talenten bei anderen Klubs hast Du natürlich recht. Allerdings interessieren mich die anderen Clubs nicht so sehr.

    Außerdem habe ich die Hoffnung, dass mit Sammer in das Thema Jugendförderung (und da zähle ich das Thema dazu) ein anderer Wind kommt. Spätestens mit einem neuen Coach, der nicht mit Netz und doppeltem Boden fährt.

  20. @Jennifer 8

    „ein Petersen explodiert auch nicht gerade bei den Fischköppen – auch wenn er da wenigstens spielt. Nur vom Hocker hauen tut er mich da auch nicht.“

    Wau, Deine Ansprüche sind ja enorm. Was hast Du denn erwartet= 7 Tore und 4 Asists und sehr viel Laufarbeit im Sturm reichen Dir nicht? Und das bei Werder, das gerade im Umbruch ist. Petersen hat klar bewiesen, dass er bundesliga-tauglich ist. Das durfte er bei Bayern nicht zeigen.

  21. @frankfurter löwe

    Ja, meine Ansprüche sind enorm.

    An Spieler, die bei uns spielen.

    Die das Triple gewinnen wollen und sollen

    Denn mal ganz ehrlich, darum geht es doch, oder? Wir wollen die Nummer 1 in Europa werden.

    Wir wollen uns mit Barca messen. Nicht mit Bremen.

    Ich wünsche Petersen viel Glück in Bremen, und wenn er zu uns zurückkommt, dann hoffe ich, daß er es auch bei uns packt. Wäre ja auch schön dumm von mir, wenn ich es anders sehen würde. Nur – der Anspruch muss sein, daß wir die Besten bei uns haben. Und nicht gehobenes Mittelmaß.

    DAS kann einfach nicht mehr unser Anspruch sein.

  22. @Ribben

    Badstuber und Müller hatten die notwendige Klasse und haben sie auch nachgewiesen.

    Und ja, wir haben Sammer geholt, damit die Jugendarbeit (noch) besser wird. Weil sie bisher wohl (noch) nicht optimal war.

    Nur bleibt es für mich dabei – wir haben halt (zuviele) Leute geholt, die UNSEREN Ansprüchen nicht genügt haben. Die Liste ist bekannt und sehr, sehr lang.

    Und was den Punkt angeht, junge Spieler zu bringen, wenn wir klar führen – bin ich bei Dir. Gerne.

    Doch ich kenne aus langer Erfahrung die Reaktion vieler Fans – wenn es dann nicht läuft, ist der Trainer der Depp. Und nach den letzten beiden Jahren kann ich es JH nicht verdenken, wenn er auf Nummer sicher geht.

    Nochmal – ich habe kein Problem damit, mal ein Spiel zu verlieren, weil junge talentierte Spieler mal einen Bock schiessen. Daraus lernen sie, so wie Alaba damals in Frankfurt.

    Blöderweise haben aber viele, viele andere damit ein Problem. Und bevor sich das nicht ändert, ist der Trainer immer der Dumme, wenn er zuviel riskiert.

  23. Und Subotic fällt angeblich 6 Wochen aus? Dann ist er ja zum Rückrundenstart wieder dabei…

  24. (#147378) Jennifer8 sagte am 8. Januar 2013 um 09:03 :

    „Nur – der Anspruch muss sein, daß wir die Besten bei uns haben. Und nicht gehobenes Mittelmaß.“

    Und wieso spielt dann Ibra nicht bei euch? Oder Falcao? 😉

  25. @alexander,

    vielleicht meinte Jennifer8 ja die besten für das Mannschaftsgefüge. Nicht jeder gute Kicker passt zwangsläufig zu dem was Du eigentlich spielen möchtest. 🙂

  26. An sich kein verkehrter Transfer! Wie ein Spieler bei euch einschlägt, kann man ja eh nicht pauschal vorhersagen. Das ist nicht immer eine Frage des Talents. Einem Ivica Olic hätten die meisten damals auch nicht die Rolle zugetraut, die er dann übernommen hat. Kirchhoff ist jung und hat gute Anlagen. Ihm ist es durchaus zuzutrauen, dass er es schafft. Aber das hängt natürlich auch immer davon ab, ob er eine realistische Chance bekommt, sich zu beweisen. Und hier wiederum regiert König Zufall: Sollten sich Innenverteidiger verletzen und er mehrere Spiele am Stück gut spielen, gehört er schneller zum Stammpersonal als man denkt.

  27. Ende

Kommentare sind geschlossen.