Kölsche Zweitklassigkeit oder Die Saison ist um. Und das ist gut so.

Die Bundesliga-Saison ist zu Ende. Alle Entscheidungen sind gefallen. Es wurde langsam Zeit. Auch und gerade aus Sicht der Bayern, denn ab sofort kann man sich um die Endspiele kümmern, die uns doch noch zwei von drei möglichen Titeln dieser Spielzeit bescheren sollen.

Mit dem Sieg in Köln haben wir eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen. Als Tabellenzweiter haben wir 73(!) Punkte erzielt. In 49 Bundesliga-Jahren hätte dies 45-mal zur Meisterschaft gereicht. Zu dumm, dass es dieses Jahr – erneut – einen Gegner gab, der von Rekord zu Rekord eilte und den wir daran nicht hindern konnten.

Deshalb ist unsere Saison aber nicht schlecht. In keinster Weise. Zeit für einen ausführlichen Rückblick wird es noch geben. Später.

Apropos richtig schlecht.

Der kölsche FC ist einmal mehr abgestiegen. Sicher, hätten wir in Köln verloren, hätten die Domkicker sich noch auf den Relegationsplatz retten können.

Aber erstens, wieso sollten wir das tun? Und zweitens, dafür hätte diese Mannschaft doch zunächst einmal selbst etwas tun müssen, oder?

Ich war – ebenso unerwartet wie spontan – Zeuge dieses Unterfangens und ich muss es einfach klipp und klar sagen: Ich konnte – abgesehen von den Anfangsphasen beider Spielhälften – keinerlei Bereitschaft erkennen, den Abstieg vermeiden zu wollen.

Na klar, es gab da diese strittige Situation, als Contento den Ball wohl mit der Hand gespielt hat und ja, nach dem Seitenwechsel waren die Schäfer-Jungs für 6-7 Minuten richtig unter Dampf, aber – mal ganz ehrlich – reicht das, um in einem solchen Endspiel den letzten Strohhalm zu rechtfertigen?

Pech für die Kölner, dass die Bayern mit ihrer potentiellen CL-Finale-Start-Elf antraten, allerdings wäre das Ergebnis von 1:4 doch wohl wesentlich höher ausgefallen, wenn die Bayern ihre zahlreichen Konter in der ersten Halbzeit konzentrierter zu Ende gespielt hätten und in der zweiten Halbzeit nicht bei dem Versuch gescheitert wären, Mario Gomez die fehlenden Tore zur Kanone aufzulegen.

Das hatte beinah peinliche Züge, wie da der besser postierte Mann den Ball trotzdem noch dem, zumeist schlechter stehenden Gomez versuchte zuzuspielen. Schlimm.

Nein, das Ergebnis ist schon ok. Sowohl der Abstieg der Kölner als auch unsere Vizemeisterschaft hatte mit dem gestrigen Spiel nix zu tun. Beides lag in der eher suboptimalen Rückrunde begründet.

Muss ich noch auf Einzelschicksale unserer Bayern eingehen?

In der Offensive haben wir – da sind wir uns offenbar alle einig – kein Problem für die Finals. Ein wenig mehr Zielstrebigkeit, Beweglichkeit und vor allem Konzentriertheit reicht völlig aus, um hier das Maximum zu erreichen.

Das Mittelfeld sollte – dank der steil aufsteigenden Formkurve des Sportskameraden Schweinsteiger – zunehmend kein Problem mehr darstellen. Und die Gustavo-Position können wir, denke ich, ganz gut kompensieren.

Über Neuer muss ich ohnehin kein Wort verlieren. Erreichen wir in beiden Endspielen ein Elfmeterschießen… ihr wisst, was ich darüber denke.

Ein Problem haben wir aber zu 25-50% in unserer Abwehr.

Selbst einer Mannschaft wie den Kölnern, ihres Zeichens Schießbude der Liga und mit der schlechtesten Tordifferenz der Saison gesegnet, gelang es in zwei, drei Situationen uns defensiv Probleme zu bereiten. Wie wird das gegen Chelsea aussehen?

Erst die spätere Hereinnahme von Herrn Badstuber brachte hier sofort eine gefühlte Stabilisierung im Verbund. Gut für das Pokalfinale (Dank der Perspektiven Alaba und Badstuber, die hoffentlich in der Startelf stehen werden, Praxis gab es doch jetzt genug für die Kollegen Contento und Timoschtschuk), nicht ganz so beruhigend für das #FinaleDahoam.

Nun denn, wir hoffen weiterhin das Beste.

Ab sofort gilt die volle Konzentration auf das Pokalfinale in Berlin.

Hier meine Wunschaufstellung:

Neuer
Lahm – Boateng – Badstuber – Alaba
Schweinsteiger – Kroos / Timoschtschuk (Pranjic)
Robben – Kroos / Thomas Müller* – Ribéry
Gomez

*Thomas Müller sehe ich hier nicht zwingend auf der 10. Er ist für mich eine Option, wenn Kroos auf die 8 zuückrückt oder in unserer Offensive generell die Rotation angeworfen wird und alle Akteure wild durcheinander würfeln, damit er auf seinen geliebten rechten Flügel gehen kann.

P.S. Zu den Szenen in der 89.Minute muss man nicht extra noch etwas sagen, mein Video reicht da vollkommen aus.

P.P.S. Wie auf Facebook geschrieben: Wozu zahl‘ ich 40,- für eine Sitzplatzkarte, wenn es mir dann doch auf den Kopf regnet (Und ja, ich war in den 80er und 90er-Jahren oft genug in den „alten“ Stadien (Grotenburg, Parkstadion, Bökelberg, etc.) und bin richtig nass geworden – und jetzt?)?

Klick zum Ende der Kommentarliste

48 Gedanken zu „Kölsche Zweitklassigkeit oder Die Saison ist um. Und das ist gut so.

  1. oh, es schreibt keiner, das ist wohl die Ruhe vor dem Sturm……

    was geht mir so durch den Kopf, ich glaube nicht, dass Köln nicht wollte, die konnten einfach nicht besser und das muss man halt dann auch mal akzeptieren. Wenn immer alle wollen würden und das umsetzen könnten, gäbe es keine Absteiger mehr……ob jetzt am Samstag Köln so schwach oder Bayern so stark war, ist egal. Ich bin auf alle Fälle zum Abschluss dieser Saison nochmal sehr stolz auf den FC Bayern gewesen, da wird nicht nachgelassen, da werden keine Spiele hergeschenkt (Frankfurt in Karlsruhe, gegen 1860…..).

    Bin gespannt, ob die Mannschaft fürs DFB-Pokalfinale die nötige Spannung aufbauen kann, Dortmund wird sicher mit Messer zwischen den Zähnen auflaufen….die können eine schon jetzt legendäre Saison nochmal vergolden…..
    Wird der FC Bayern in Bestbesetzung auflaufen oder werden die fürs CL-Finale gesperrten zumindest erstmal draußen bleiben? Ich bin schon sehr gespannt…..Ich würde auch tatsächlich nicht die Tatsache unterschätzen, dass der neutrale Berliner-Zuschauer nach dem Bundesligafinale den FC Bayern unterstützen wird und ansonsten bin ich voll bei Thomas Müller, es wird Zeit denen mal das Stopp-Schild reinzuhauen……

    Ich bin schon jetzt aufgeregt, beim Gedanken an das, was ansteht, wechsle zwischen Hoffnung und Euphorie und der Angst vor lauter verlorenen Chancen…..vielleicht fahr ich heute Mittag zur Theatinerkirche und zünde zwei Kerzen an, muss ja auch mal drin sein…..

  2. Ich denke, dass am Wochenende die Top-Elf auflaufen wird.
    Also mit Alaba, mit Badstuber. Nur die Position neben Schweinsteiger ist für mich noch ein Fragezeichen. Spielt wieder Gustavo oder Kroos und dafür Müller vorne drin?
    Gegen Dortmund sollten wir vielleicht nicht ohne echte Kampfsau im Mittelfeld antreten, das könnte böse ins Auge gehen. Für das Spiel wünsche ich mir endlich mal, dass man als Bayernfan nicht den Eindruck hat, dass die Spieler die Hosen voll haben und schon nach 20 Minuten gegen den BVB verzweifeln.

  3. Ich glaube, dass wir 100% geben werden. Wir werden das Spiel bestimmen und auch gewinnen. Eng wird es aber allemal. Ich erwarte die Mannschaft, die in Madrid gespielt hat auch im Pokalfinale.

    Good Fight… Good night!

  4. @Paule: Teile deine Einschätzung des Köln-Kicks zu 100% Auch mir hat Tymo einige Sorgenfalten auf die Stirn gezeichnet, wenn ich an zukünftige Laufduelle mit Drogba oder selbst Torres denke! Die gilt es dann definitiv zu vermeiden und Kollege Boateng muss sich hier in die Zweikämpfe begeben.

    Schön, dass wir nun ein Chaos-Verein weniger in der Buli haben, aber leider auch ein neuer, nämlich Frankfurt, hoch kommt.

    Ansonsten bin ich schon richtig heiß auf den Samstag! Wir werden da auf jeden Fall mit Alastuber auflaufen und dann hoffentlich den ersten Titel der Saison einfahren. Diese Mal bin auch wirklich optimistisch, das swir zum einen nicht schon wieder ausgecoacht werden oder dass die Bissigkeit fehlt (Stichwort „Zweite Bälle“ ergattern!). Fünf Mal in Folge gegen Lüdenscheid zu verlieren? Nein, das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen.

  5. OT: Soeben ist die Absage-Mail fürs CL-Finale eingetrudelt … Die Ticketauslosung ist also offenbar nun durch. Schnüff.

  6. Am Wochenende möchte ich schon ganz gerne Gustavo sehen. Wenn der defensiv wieder die Madrid-Leistungen auspackt, dann wäre das schon sehr hilfreich. Ansonsten bleibt zu hoffen, dass alle heiß darauf sind, den Dortmundern das Double zu vermiesen und am Ende der Saison zu zeigen, dass die Bayern doch auch national mithalten können. Richtig schön wäre natürlich ein deutlicher Sieg, der eine Machtdemonstration ist – aber das ist wohl nur ein Traum. Am Ende würde mir ein dreckiger Sieg mit einem verstolperten Eigentor der Dormunder und einem verschossenen Elfmeter reichen. Das würde dann auch ein wenig den Dusel der Dortmunder in den Saisonspielen gegen uns aufwiegen…

  7. Gustavo brauchen wir auf jeden Fall für Kagawa.
    Alaba brauchen wir auf jeden Fall für Pisczek und unsere eigenen Offensivaktionen im Verbund mit Ribery.
    Badstuber brauchen wir auf jeden Fall für die Ordnung in der Defensive.

    Ich finde es sollte immer die jeweilige Bestbesetzung antreten.
    Müller würde ich wieder (wie gegen Madrid) von der Bank bringen.
    Denke das Pokalfinale ist kein „Einspielen“ fürs große Finale. Zumal – wie ja schon einige angemerkt haben – 3 Niederlagen in einem Jahr (oder 5 in zwei) – das geht nicht.

    Ich muss allerdings zugestehen, dass das Pokal-Finale in meiner Wertschätzung durch das Erreichen des CL-Finals deutlich gesunken ist. Will sagen: 10 mal lieber die CL als den 147. Pokal.
    Welche Auswirkungen ein(e) Sieg(Niederlage für die Woche drauf hätte – wer weiiß das schon?

    Zu Köln:
    Mir hat es beim Zusehen richtig weh getan, wie man krampfhaft versucht hat, jeden Ball auf Gomez zu spielen. Ich denke wenn man hier normal und unverkrampft aufgetreten wäre, hätte es eine viel höhere Packung gegeben. Die Kölner haben es sich durch ihr Chaos-Management selbst zuzuschreiben, dass sie nun zweitklassig sind. Die anscheinend richtigen Weichen wurden vermutlich erst viel zu spät gestellt.
    Ob das mit dem Neuanfang in Liga zwei so einfach ist? Wohl kaum, aber eine Chance ist es zumindest dahingehend, die Ansprüche der eigenen Fans wieder in die richtige Spur zu bekommen.

    @Herr Schaften
    schade, aber wir brüllen für euch mit!

  8. @Herr schaften: Ich auch…. und @Ribben: erwarte auch nichts anderes!!!!

    @kleinkreutz: Wenn wir Leverksuen wären, und der Blog hier Käthecalli heißen würde, dann könnte das drohen. In der tat.

    Habe HZ1 nicht gesehn, aber boateng war auch alles andere als sicher in HZ2…und das gegen harmlose Kölner…

  9. Hmmm, Löw nimmt Draxler mit…
    Da offensichtlich bei uns mit dem Kauf von Shaqiri die rechte Seite doppelt (sehr gut) besetzt ist, die Mitte mit Kroos und Müller doppelt (sehr gut) besetzt ist, man auf hohe Flexibilität bei den Positionen der Spieler achtet, und für Ribery eigentlich nur Alaba so richtig als guter Ersatz bereit steht, mit dem man aber neuerdings auf links hinten plant…
    Wer sieht mein kleines Gedankenspiel?

  10. Du würdest Boateng vom AC holen, weil die ihn angeblich loswerden wollen? Sehr gut, ich auch. 😀

    Draxler meinte mal, nie zum FCB wechseln zu wollen. Ist also quasi schon bei uns…

  11. Vorab: Ich bin ziemlich sicher, dass wir Samstag den ersten Pott in Händen haben!

    Was mich allerdings langsam nervt, ist die allgemeine Stimmungslage hier im Westen nach dem Motto „egal, wie das Spiel ausgeht – Dortmund kann eigenlich nur gewinnen!“

    Gewinnen sie wirklich, sind sie sowieso die Allergrößten!

    Verlieren Sie, bleiben Sie trotzdem Meister und Bayern hat halt mit aller Anstrengung nur die goldene Ananas der Saison geholt….

    Mir egal, mit zwei Pötten in der Hand kann ich nach dieser seltsamen Saison jeden Dortmunder nur breit angrinsen! 🙂

  12. Der BVB entwickelt sich ja ohnehin zur Lachnummer: Diese Saison der „beste Meister aller Zeiten“ und nächste Saison wieder den Herausforderer mimen wollen… Ich wünsche dem BVB ne schwere CL-Gruppe und im DFB-Pokal den einen oder anderen Erstligisten. Ach ja… Und Polen kann auch gern weit kommen bei der EM. Dann könnte die Punkteauswahl wohl wieder in normale Sphären sinken.

    Ich glaube, die Stimmung beim BVB wird auch nicht ungetrübt sein, wenn wir das Double verhindern. Und falls wir den Henkelpott schnappen, war’s eh ne geile Saison… Da wird der Verzicht auf die Schale doch sehr schön kompensiert…

  13. Ganz ehrlich, wenn’s am 19.05. dazu reicht, dass ich ein freuden- und biertrunkenes Dauergrinsen nicht mehr aus meinem Gesicht bekomme – was interessiert dann noch im Geringsten irgendetwas Schwargelbübereuphorisiertes????
    Double – Gott, hatten wir schon 8 davon (also genauso oft wie die BVBler die Meisterschaft), können die Dortmunder geschenkt haben, wenn’s denn am 19.05 reichen wird. Allerdings denke ich ein Pokalerfolg täte gut hinsichtlich des 19. – von daher sollte der FCB seiner Favoritenrolle (die ihm sicherlich auch wieder von Dortmunder Seite aus zugeschoben wird) einfach gerecht werden und den Superdupermegameister schlagen. Punkt.

  14. Ich denke dass am Samstag Alaba, Badstuber und Gustavo spielen werden, weil sie sich ein Finale verdient haben. Und weil dann diese drei Spieler ohne Gedanken an das CL-Finale Vollgas geben werden. Müller kommt gegebenfalls von der Bank.

    Nach dem emotional ruhigsten letzten Spieltag seit Jahren (hab das Spiel erst in der Zusammenfassung gesehen – wann war das denn zulestzt), spüre ich jetzt aber langsam wieder eine postive Grundspannung steigen.

    Lass‘ es endlich Samstag werden!

  15. Wir nehmen die Dortmunder auseinander, wie die Bremer vor zwei Jahren. Ganz entspannter Abend wird das 🙂

  16. „In diesem DFB-Pokalfinale gibt es keinen Favoriten, weder uns noch die Bayern. Alles ist offen.“

    Herr K. aus D. im Interview auf dfb.de

    Ich sage entweder gibt es das dritte eklige 0:1 diese Saison (bis kurz vor Schluss 0:0, dann macht irgendein Dortmunder in der 83. irgend ’ne Gurke rein) oder es geht ins Elfmeterschießen.

    @ande: Dein Wort in Gottes Ohr 😉

    Abgesehen davon halte ich es mit Herrn Robben, der im aktuellen Kicker (sinngemäß) sagt, wenn er wüsste, dass wir die CL gewinnen, könnte er gut auf den Pokalsieg verzichten.

    @Flinsi: „Alastuber“ ist nicht schlecht, noch besser finde ich allerdings „Badaba“ 😀

  17. nehmen wir doch gleich noch den Philipp und den Jerome dazu, dann sind wir bei La(h)mbadabateng 😉

  18. ich glaube, wir sind uns alle einig, dass wir den Pokal gerne herschenken würden für einen CL-Sieg (die meisten wahrscheinlich auch noch ihren rechten Arm 🙂 ).
    Leider funktioniert’s im Leben nicht so … ich fürchte, wir bekommen eine Parallele zum 30. Spieltag zu sehen. Die Dortmunder werden rennen, als ginge es um ihr Leben, und ihren ganzen geilpöhlergierwahnsinn in die Waagschale werfen. Unsere würden zwar auch sehr gerne gewinnen, haben aber ständig im Hinterkopf, dass da in einer Woche noch diese viel wichtigere Nummer ansteht … also Vorteil Dortmund.
    Vom Euphorie-/Selbstvertrauensfaktor her wäre ein Sieg schon wichtig. Für mich ist völlig klar, dass Alaba, Badstuber und Luiz Gustavo spielen werden. Sind schließlich die einzigen, die auch alles geben können.

  19. Kacke. Absage CL-Finale. Wie komme ich jetzt bloß ins Stadion? Soll ich mich noch als Headset-Montierer von Miss Doubtfire bewerben?

    Pokalfinale sehe ich nicht kritisch. Nach den beiden BuLi-Niederlagen sollte jetzt auch der letzte im Team kapiert haben, wie man gegen Dortmund spielen muss. Glaube nicht, dass irgendjemand auf dem Platz nur 93% gibt wegen des CL-Finals eine Woche später.

    Wir sind dran mit einem frühen Tor gegen Dortmund!

  20. Laut Spox geht Hazard zu ManC oder Chelsea. Schade drum.

    Bin gespannt, wen uns die Bayern noch präsentieren werden. Die IV steht ja, aber ansonsten darf es (TW, DM, RM, ST, ggf. AV) durchaus noch was sein.

    Mal schauen:
    > Dante für Breno: Treffer.
    > X für Butt: ?
    > X für Pranjic: ?
    > Shaquiri für Usami: Treffer.
    > X für Olic: ?

    Drei bis vier Neue müssen allein her, um den Kader quantitativ beizubehalten. Wäre schön, wenn’s mit einer qualitativen Aufwertung einhergeht, damit wir nächstes Jahr mehr Futter für die Rotation haben.

    Könnte ein hübsches Transfer-Defizit geben, wir sind ja jetzt schon bei -16 MEUR. Aber Wurscht, wir sind ja ein Einkaufsverein 😉

    Freue mich auf Samstag und hoffe einfach mal, dass der GAU (Niederlage gegen den BVB ODER Verletzte), geschweige denn der Super-GAU (Niederlage UND Verletzte) ausbleiben.

  21. Am Samstag können die Bayern dann endlich ihre „BesterMeisterallerZeiten-Besieger“ Shirts tragen 🙂

  22. Ach komm‘, sowas trägt man vielleicht auf St. Pauli.

    Mia san mia. Und wenn T-Shirt, dann lieber „Koan Double“ oder – was mir viel wichtiger wäre – „Henkeltopf dahoam“.

  23. Hey Paule, ist mir eben aufgefallen:
    Heißt das mit Absicht „Das Weblog über Bayerns Traumduo der 80er, die Bundesliga und den ganzen Rest.“ oder fehlt da bei Webblog noch ein „b“? Oder ist das in der Szene so gebräuchlich?

  24. http://de.wikipedia.org/wiki/Blog

    Ansonsten erinnere ich mal wieder daran, wie hier noch vor wenigen Tagen/Wochen vehement etwas mehr Bescheidenheit gefordert wurde. Noch sind beide Finals nicht gespielt, und erst recht nicht gewonnen.

  25. @hrumsch

    Endlich kann ich mal klugsch******. Es fehlt kein „b“ und mit Szene hat das nix zu tun. „Blog“ ist nur die Kurzform von „Weblog“, was wiederum aus der Kombination von „World Wide WEB“ und „LOG“ (für Logbuch) entstanden ist. Sprich das Blog ist ein Weblog, weil’s ein Log im Web ist. Und deshalb wäre beim „Web-blog“ ein Netz zuviel an Bord.

    Mehr dazu unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Blog

  26. @hrumsch: Blog ist eine Verkürzung von Weblog, was man mit Internettagebuch übersetzen könnte. Webblog wäre daher falsch.

  27. Also Webblog, ok…

    …. Ok, ok 😀

    Chelsea lässt sich bei Liverpool gerade ordentlich abschlachten, 0:3 steht es im Moment. Ich bin für Samstag weder optimistisch noch pessimistisch. Ein Sieg könnte uns aber einen ordentlichen Schub geben. Dafür müssen aber alle 100% geben, ein Aufsparen der Kräfte wäre Unsinn und ein schmaler Grat, da das CL-Finale auch nicht gewonnen ist. Auch wenn davon fast überall schon ausgegangen wird.
    Vizekusen ruft genauso wie eine erfolgreiche Saison, wir stehen vor zwei 50:50-Spielen…

  28. Ich denke mal „Kräfte schonen“ wird auch gar nicht gehen. Sobald Du da auf dem Rasen stehst, vor voller Hütte, da macht sicher keiner halblang.
    Die drei gesperrten würde ich unter anderem auch deswegen aufstellen, um ihnen nicht 2 Finals wegzunehmen. Das wäre einigermaßen unfair.

    Irgendwie hält sich bei mir die Vorfreude in Grenzen. Die Aufregung sowieso. Ich denke das kann man (als Fan) ganz locker angehen.

    Allerdings würde ich mich allein aus 2 Gründen (und natürlich noch einigen mehr) schon tierisch freuen, wenn wir den Pöhlern endlich mal eine vor den Latz knallen würden:
    1. Verhalten des BVB beim HF in Fürth
    2. Verhalten von Subotic ggü. Robben

    Derart unglaubliche Unsportlichkeit muss irgendwann bestraft werden. Und wenn nicht am Samstag, dann zu anderer Zeit aber es wird kommen, definitiv.

  29. @Ribben: Da bin ich voll bei Dir – insbesondere die Geschichte in Fürth fand ich in der Tat auch un-chlaub-lich. Bin gespannt, ob Du Recht hast und vor allem, wann das passieren wird.

    Ich glaube, das „Kräfte schonen“ passiert eher im Unterbewusstsein. Klar geht da keiner her und sagt, heute mache ich mal nicht so viel. Wie auch immer, Plan A ist, Dortmund klar und verdient zu besiegen, am besten durch frühe Tore und damit kräfteschonend, und sich dadurch Selbstvertrauen zu holen, das nächste Woche zum CL-Sieg verhilft 🙂 Plan B sehen wir dann schon …

  30. Ich freue mich sehr auf das Pokalfinale und bin auch relativ optimistisch.
    Schonen (auch unterbewusst) wird sich keiner, denke ich. Eine Woche zwischen den Spielen sollte (bei einem Profi allemal) reichen um auch im zweiten Spiel wieder Vollgas geben zu können.
    Außerdem ist mit dem BVB doch wirklich noch eine Rechnung offen, so wie die sich während/nach dem Sieg in Dortmund verhalten haben.

    Meine Befürchtung ist, dass Robben zuviel beweisen will und verkrampft. Meine Hoffnung, dass er ein Riesenspiel macht und Dortmund im Alleingang abballert.

    Das Wetter scheint allerdings nicht mitzuspielen. 13 Grad und Regen? Irgendwie kommt es mir so vor, als ob es bisher beim Pokalfinale immer schönes Wetter war.

  31. Robben schießt vier Tore, davon drei Elfmeter, wovon er den ersten 19 Mal wiederholen muss, weil ständig Tymoschtschuk zu früh in den Strafraum läuft. Bei jedem einzelnen Mal trifft er und zermürbt Weidenfeller, das Spiel endet dann aber 5:0, ET Subotic, der hinterher mit Krämpfen in Tränen ausbricht und von Robben getröstet werden muss.

    Glaube ich mal…

  32. Mal eine theoretische Frage.. Wenn Bayern die CL gewinnen würde, würde dann eine Mannschaft aus der Buli mehr europäisch spielen können, da Bayern ja durch den 2. Platz bereits für die CL qualifiziert ist und als Titelträger ja auch automatisch qualifiziert wäre?

  33. Soweit ich weiß gibt es bei CL-Gewinn allenfalls dann einen zusätzlichen Startplatz, wenn sich der CL-Sieger in der nationalen Liga nicht für die CL qualifizieren konnte, bbei Bayern nicht der Fall, aber höchstwahrscheinlich bei Chelsea. (Präzedensfall Liverpool, das als Fünfter CL-Sieger wurde und in er Qualifikationsrunde der CL antreten durfte.) Nicht ganz klar ist, nach welchen Regeln der Verein bestimmt wird, der in diesem seltenen für den Titelverteidiger Platz machen muss.
    Kurz: Wenn Bayern gewinnt, kein zusätzlicher Startplatz für Buli. Wenn Chelsea gewinnt, zusätzlicher Startplatz für die Engländer-

  34. @immi: glaube ich nicht. Die Sonderregel für den Titelverteidiger gilt nur für den seltenen, aber nicht ausgeschlossenen Fall, dass ein Verein die CL gewinnt und sich in der Liga nicht für die CL qualifiziert. Wenn ich mich nicht irre, mussten sie das vor ein paar Jahren für Liverpool einführen.
    Spanien hat ja auch keinen zusätzlichen Vertreter gehabt in diesem Jahr.

  35. Sollte Bayern gewinnen ändert sich nix, sind schon qualifiziert.

    Sollte Chelsea gewinnen, Gott bewahre, dann verlöre der Vierte der Premier League seinen QualiPlatz und müsst in die EuroLeague. Chelsea selbst müsst nicht durch die Quali. England hätte dann 4 Direktstarter.

  36. Anders formuliert, es gibt keinen Extrastartplatz für den Titelverteidiger. Nur eine Garantie, dass er mitspielen darf. Wenn er sich qualifiziert, muss diese Garantie nicht eingelöst werden. Wenn nicht, dann gibts Verschiebungen, um die Garantie einzulösen.

  37. Und deswegen werden entweder in Newcastle oder in Nordlondon am 19. Mai eine ganze Menge Bayernfans für einen Tag zu finden sein.

  38. @ gaunt: muss dich aus eigener erfahrung korrigieren: gegen bremen war’s zum beispiel saukalt und windig, gegen frankfurt auch. bestes wetter: 1986 gegen den vfb bei 30 grad, ohne dach und auf alten holzbänken im berliner olympiastadion…

  39. Das Pokalfinale muss nicht nur an uns gehen, weil Dortmund sich so enorm peinlich in Fürth verhalten hat (und ja auch noch Tage danach zuerst nicht in der Lage war, die eigene Unsportlichkeit zu erkennen), sondern weil sie bisher nichts gerissen haben im Pokal. Das waren fast alles geschenkte Spiele (VF: Holstein Kiel; HF: Fürth) und/oder knappe glückliche Siege gegen unterklassige Mannschaften (wie das AF mit 11m-Schiessen gegen Düsseldorf). Wir haben dagegen zwei Erstligisten rausgeworfen (Stuttgart und Gladbach). Soll heißen: Die sportliche Leistung ist viel höher einzuschätzen; Dortmund hat dagegen auch im Pokal reichlich Losglück und auch ansonsten ja ziemlich viel Dusel gehabt. So etwas darf nicht auch noch belohnt werden. Wenn der Fußballgott auch nur ein klein wenig Verstand hat, dann müssen wir diesen Titel holen.

  40. @koo

    Es gibt keinen Fußballgott. Das ist sicher!

    Wenn es den aber geben würde, dann würde der FC Bayern nie wieder auch nur die goldene Ananas gewinnen. Frag mal die Fans der restlichen 35 Vereine der 1. und 2. Bundesliga.

  41. Kein Fußballgott? Sieht Subotic sicherlich anders 😉

    Das spanische Duell um den EL-Titel ist schön anzuschauen. Es erinnert mich aber sehr stark an die FCB-BVB-Begegnungen in dieser Saison:

    Vom Ballbesitz her ist Bilbao vorne, spielt kontrolliert, viel durch die Mitte. Außer viel Ballbesitz und Strafraumannäherungen kommt aber nicht viel bei rum.
    Madrid macht am Strafraum absolut dicht, kommen ab und an mal vor das Tor und machen dann auch zwei Buden. Bei Ballbesitz wird ausgeschwärmt.

    Bin gespannt auf Samstag.

  42. Mir ist das DFB Pokal heuer ehrlich gesagt schnuppe. Das wird nichts woran ich mich in X Jahren noch erinnern könnte. Hauptsache es verletzt sich keiner und einige Spieler kommen in Form (Content. falls er zum Zuge kommen soll. Tymo auf der 6 würd mir keine Sorgen machen, aber als IV…)

  43. Pingback: Überall schwarzgelb | Herm's Farm

  44. Ende

Kommentare sind geschlossen.